#81

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 14:55
von Alfred | 6.859 Beiträge
nach oben springen

#82

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 14:58
von Alfred | 6.859 Beiträge

Was ein IM war ist doch klar zu deffinieren.

Sprich, nicht jeder der mal ein Gespräch mit dem MfS führte war ein IM, genau wie heute wohl nicht jeder der mal ein Gespräch mit dem MAD o.ä. führt entsprechend eingestuft sein wird.

Und die Zahlen liegen doch auch vor, da gibt es doch die entsprechenden Veröffentlichungen.


nach oben springen

#83

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 15:08
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred


ohne Worte - da kann ich Dir zustimmen! Ist nicht böse gemeint- kann jedem passieren - lach mit


nach oben springen

#84

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 17:04
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Andi
Hallo, ja so ist das nun mal mit der Meinungsfreiheit. Das Thema ist immer noch sehr umstritten. Solange die Generation noch lebt die beide Politische Seiten kennen gelernt hat wird es auch sehr unterschiedliche Meinungen geben. Wie viel so genannte“ IM“ gab es in der DDR im Auftrag des Westen? Ich bin auch noch im Jahr 2007 Beruflich abgehört worden. Dieser Stadt versucht alles unter dem Deckmantel der Demokratie zu entschuldigen. Und ich könnte wetten das auch in diesem Forum Schnüffler sind



..........................................................................................................................................

@Andy, zumindestens etliche Ehemalige von "Horch und Guck", darauf würde ich ´ne Flasche Ratzeputz wetten wollen.
Hält Jemand dagegen?
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#85

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 17:09
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

wosch da haste was mißverstanden...es geht um andere


nach oben springen

#86

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 17:14
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von wosch
[quote="Andi"]Hallo, ja so ist das nun mal mit der Meinungsfreiheit. Das Thema ist immer noch sehr umstritten. Solange die Generation noch lebt die beide Politische Seiten kennen gelernt hat wird es auch sehr unterschiedliche Meinungen geben. Wie viel so genannte“ IM“ gab es in der DDR im Auftrag des Westen? Ich bin auch noch im Jahr 2007 Beruflich abgehört worden. Dieser Stadt versucht alles unter dem Deckmantel der Demokratie zu entschuldigen. Und ich könnte wetten das auch in diesem Forum Schnüffler sind[/quot

..........................................................................................................................................

@Andy, zumindestens etliche Ehemalige von "Horch und Guck", darauf würde ich ´ne Flasche Ratzeputz wetten wollen.
Hält Jemand dagegen?
Schönen Gruß aus Kassel.



@wosch, deinen erneuten Seitenhieb gegen ehemalige Mitarbeiter des MfS lassen wir mal so unkommentiert stehen. Was jedoch der Vorredner meinte, sind die heutigen modernen Schnüffler in diesem Forum (und nicht nur in diesem), welche nicht mit Schlapphut und Sonnenbrille auftreten, sondern hier gezielt Informationen abschöpfen und diese dann gezielt verwerten.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#87

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 17:21
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Sachsendreier
@wosch.......Ich kenne zum Beispiel zwei Taxifahrer

da kenn ich Taxifahrer die machen das heute noch, nur eben für "andere Dunkelhüte".
Das scheinen Taxifahrer so ansich zuhaben und bestimmt wurden sie auch so erzogen immer die Wahrheit zu sagen.
Also jetzt die "unbekannte" Zahl der IM + zwei Taxifahrer .....oder ?




.....................................................................................................................

@Sachsendreier, wenn du meinst daß der Versuch des Lächerlichmachens meines Beitrages dazu beiträgt Klarheit in die Sache zu bringen so kann darin nur das Gegenteil erkennen. Außer den Taxifahrern gab es erwiesener Maßen noch viele andere Berufsgruppen die "gerne" oder bedingt durch ihre berufliche Stellung "freiwillig-gezwungener Weise" dem MfS Rede und Antwort stehen mußten, auch wenn es sich nicht um eingetragene IM´s handelte. Bestand in der DDR nicht diesbezüglich sogar eine Bürgerpflicht und fiel das nicht auch unter den Begriff "Gesellschaftliche Mitarbeit" oder so ähnlich?
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#88

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 17:26
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von wosch

Zitat von Sachsendreier
@wosch.......Ich kenne zum Beispiel zwei Taxifahrer

da kenn ich Taxifahrer die machen das heute noch, nur eben für "andere Dunkelhüte".
Das scheinen Taxifahrer so ansich zuhaben und bestimmt wurden sie auch so erzogen immer die Wahrheit zu sagen.
Also jetzt die "unbekannte" Zahl der IM + zwei Taxifahrer .....oder ?



wosch nun machste dich selber lächerlich...geh ein paar Beiträge zurück und les nochmal

.....................................................................................................................

@Sachsendreier, wenn du meinst daß der Versuch des Lächerlichmachens meines Beitrages dazu beiträgt Klarheit in die Sache zu bringen so kann darin nur das Gegenteil erkennen. Außer den Taxifahrern gab es erwiesener Maßen noch viele andere Berufsgruppen die "gerne" oder bedingt durch ihre berufliche Stellung "freiwillig-gezwungener Weise" dem MfS Rede und Antwort stehen mußten, auch wenn es sich nicht um eingetragene IM´s handelte. Bestand in der DDR nicht diesbezüglich sogar eine Bürgerpflicht und fiel das nicht auch unter den Begriff "Gesellschaftliche Mitarbeit" oder so ähnlich?
Schönen Gruß aus Kassel.



nach oben springen

#89

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 17:32
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von wosch

Zitat von Sachsendreier
@wosch.......Ich kenne zum Beispiel zwei Taxifahrer

da kenn ich Taxifahrer die machen das heute noch, nur eben für "andere Dunkelhüte".
Das scheinen Taxifahrer so ansich zuhaben und bestimmt wurden sie auch so erzogen immer die Wahrheit zu sagen.
Also jetzt die "unbekannte" Zahl der IM + zwei Taxifahrer .....oder ?




.....................................................................................................................

@Sachsendreier, wenn du meinst daß der Versuch des Lächerlichmachens meines Beitrages dazu beiträgt Klarheit in die Sache zu bringen so kann darin nur das Gegenteil erkennen. Außer den Taxifahrern gab es erwiesener Maßen noch viele andere Berufsgruppen die "gerne" oder bedingt durch ihre berufliche Stellung "freiwillig-gezwungener Weise" dem MfS Rede und Antwort stehen mußten, auch wenn es sich nicht um eingetragene IM´s handelte. Bestand in der DDR nicht diesbezüglich sogar eine Bürgerpflicht und fiel das nicht auch unter den Begriff "Gesellschaftliche Mitarbeit" oder so ähnlich?
Schönen Gruß aus Kassel.



Nu hör aber auf @wosch,wo hast Du denn die Weisheit her?

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#90

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 17:37
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Stabsfähnrich


@wosch, deinen erneuten Seitenhieb gegen ehemalige Mitarbeiter des MfS lassen wir mal so unkommentiert stehen. Was jedoch der Vorredner meinte, sind die heutigen modernen Schnüffler in diesem Forum (und nicht nur in diesem), welche nicht mit Schlapphut und Sonnenbrille auftreten, sondern hier gezielt Informationen abschöpfen und diese dann gezielt verwerten.



..................................................................................................................................................

Scheinbar verstehe ich immer Alles falsch, ich dachte nämlich in diesem Thread geht es um die "Ehemaligen" aus der DDR, so hatte ich es zumindestens aus der Titelzeile erlesen. Man hätte mich eben besser nicht von der sozialistischen Mittelschule feuern sollen, dann wäre ich mit dem "Verstehenden Lesen" vielleicht besser zurecht gekommen.
Was soll denn nun der Hinweis auf einen "erneuten Seitenhieb gegen ehemalige Mitarbeiter des MfS", habe ich denn etwa etas Ungebührliches behauptet? Für meine "Vermutung" bin ich sogar bereit etwas zu bezahlen indem ich eine Flasche Ratzeputz auslobe.
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 06.06.2011 17:38 | nach oben springen

#91

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 18:57
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von wosch
Man hätte mich eben besser nicht von der sozialistischen Mittelschule feuern sollen



Wurdest Du unumkehrlich gefeuert, oder hattest Du keine Lust mehr die Mittelschule abzuschließen?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#92

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 19:15
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von wosch

Zitat von Andi
Hallo, ja so ist das nun mal mit der Meinungsfreiheit. Das Thema ist immer noch sehr umstritten. Solange die Generation noch lebt die beide Politische Seiten kennen gelernt hat wird es auch sehr unterschiedliche Meinungen geben. Wie viel so genannte“ IM“ gab es in der DDR im Auftrag des Westen? Ich bin auch noch im Jahr 2007 Beruflich abgehört worden. Dieser Stadt versucht alles unter dem Deckmantel der Demokratie zu entschuldigen. Und ich könnte wetten das auch in diesem Forum Schnüffler sind



..........................................................................................................................................

@Andy, zumindestens etliche Ehemalige von "Horch und Guck", darauf würde ich ´ne Flasche Ratzeputz wetten wollen.
Hält Jemand dagegen?
Schönen Gruß aus Kassel.



Ne Wette anzubieten, von der man weiß, daß man sie gewinnt, ist gelinde gesagt Beschiß! Nach meiner Lesung hier im Forum
waren von, sagen wir mal, rund 17 Millionen ehemaligen DDR - Bürgern mindestens 16.999998 bei der Staatssicherheit. Einschließlich der genannten 2 Taxifahrer und ausschließlich Honecker, der ne Opferakte bei Mielke hatte und natürlich der User Wosch nicht. Wosch war zu schnell weg. Alle
anderen stehen unter Generalverdacht! Da hilft keine Reinwascherei.


zuletzt bearbeitet 06.06.2011 20:39 | nach oben springen

#93

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 20:39
von Huf (gelöscht)
avatar

Obwohl es nach meiner Meinung fast müßig ist, die voranstehende Diskussion sachlich zu beleben und es mir aus persönlichen Gründen heute nicht besonders gut geht, sage ich an dieser Stelle mal Folgendes:

Die Frage, wieviele IM´s des MfS der ehemaligen DDR es nun tatsächlich gab, bleibt unbeantwortet. Willentlich und wissentlich von damaligen Insidern aus der Feigheit und ihrer Anonymität heraus, die ihnen dieses Forum bietet!

Statt dessen sind Ehemalige und deren, aus welchen Gründen auch immer, Sympathisanten hochgradig bemüht vom Thema abzulenken in Richtung BND, MAD oder sonst wohin...

Was mich selbst nach einiger Zeit hier im Forum nicht sonderlich wundert.

Statt dessen wird der "Sündenbock", der User @wosch, hier vorgeführt, als habe er selbst die Wirklichkeit des DDR-Geheimdienstes erfunden, nur weil er sie beim Namen nennt. Denn jeder "Experte" zum Thema hier im Forum, und vor allem, jeder, der sich dafür hält, ist sich sicher, dass er selbst ohne drohende Repressalien wosch jegliche Meinungsergüsse hier im Forum zumuten kann, während wosch bei der kleinsten Verfehlung in Wort- oder Argumentatioswahl der Ausschluss aus diesem Forum droht.

Ich finde das extrem niederträchtig und ganz weitab vom Ziel, das sich dieses Forum einmal gestellt hat.

Und nochmals für alle zum Lesen, wer es denn kann: Das MfS der ehemaligen DDR war ein Machtmittel in der DDR, dass unvergleichlich zu damals oder heute üblichen Geheimdiensten primär zum schonungslosen Machterhalt der SED in der DDR geschaffen worden war mit allen üblen Eigenschaften eines schonungslosen und menschenverachtenden Unterdrückungsapparates.

Aus diesem Grunde ist dieses ehemalige Machtorgan der SED verachtungswürdig in unserer freiheitlichen Demokratie!


VG Huf


nach oben springen

#94

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 20:46
von Alfred | 6.859 Beiträge

HUF,

am 16.04.2011 habe ich den Link für die Anzahl der IM gesetz. Man - Frau - muss ihn nur lesen wollen.t


nach oben springen

#95

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 20:48
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Huf

Aus diesem Grunde ist dieses ehemalige Machtorgan der SED verachtungswürdig in unserer freiheitlichen Demokratie!



Also auch seine ehem. Mitarbeiter?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#96

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 20:58
von Huf (gelöscht)
avatar

@Alfred, und man muss es vor allem glauben können!

@Feliks, aus den verschiedensten Konversationen zwischen uns heraus weißt Du sehr gut, dass meine getätigte Aussage sich auf die Institution bezieht, nicht grundsätzlich auf alle ehem. MA.
Sonst wäre ja wohl eine Kommunikation hier in diesem Forum kaum vorstellbar.

VG Huf


nach oben springen

#97

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 21:07
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Auch wenn mir pers. eine Trennung zwischen Institutionen und deren MA gelegentlich schwer fällt, danke ich Dir für diese Klarstellung.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#98

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 21:12
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Huf

Die Frage, wieviele IM´s des MfS der ehemaligen DDR es nun tatsächlich gab, bleibt unbeantwortet. Willentlich und wissentlich von damaligen Insidern aus der Feigheit und ihrer Anonymität heraus, die ihnen dieses Forum bietet!




Hallo, Klaus,

irgendwo fehlt mir in dem oben zitierten Satz die Logik. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass einer der hier schreibenden ehemaligen MA des MfS die exakte Zahl der IMs kennt. Das würde meiner Meinung nach der Art der Organisation des MfS widersprechen.

Die einzige Aussage, die einer der angesprochenen User treffen könnte, wäre sinngemäss, dass es in seinem Bereich so und so viele IMs gab, und wenn man die Zahl hochrechnet, käme man auf ungefähr so und so viele - was auch nur Kaffeesatzlesen wäre.

Meines Erachtens könnte man belastbare Zahlen tatsächlich nur vom BStU bekommen - und auch das wären sicher nur Näherungswerte.

Gruss

icke



nach oben springen

#99

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 21:14
von werner | 1.591 Beiträge

Also halten wir mal eben fest:

Offizielle, belastbare Zahlen sind Edit: einigen hier unglaubwürdig, wenn sie der persönlichen Vorstellung über die Anzahl der IM nicht nahe genug kommen und die Krakenhaftigkeit des Systems nach eigenem Gustus nicht gewaltig genug dargestellt wird, insbesondere, wenn die Zahlen von einem kommen, den man gefragt hat.

Dass "Insider" die genauen Zahlen nicht kennen, glaubt man erst mal prinzipiell so lange nicht, wie sich die Aussagen nicht mit den eigenen Wünschen decken und dass diese sich auf keine Sepkulationen einlassen, wird als Niederträchtigkeit in der Anonymität des Forums ausgelegt, um die Wissbegierigen dumm sterben zu lassen.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 06.06.2011 21:15 | nach oben springen

#100

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 21:27
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Huf
Obwohl es nach meiner Meinung fast müßig ist, die voranstehende Diskussion sachlich zu beleben und es mir aus persönlichen Gründen heute nicht besonders gut geht, sage ich an dieser Stelle mal Folgendes:

Die Frage, wieviele IM´s des MfS der ehemaligen DDR es nun tatsächlich gab, bleibt unbeantwortet. Willentlich und wissentlich von damaligen Insidern aus der Feigheit und ihrer Anonymität heraus, die ihnen dieses Forum bietet!

Statt dessen sind Ehemalige und deren, aus welchen Gründen auch immer, Sympathisanten hochgradig bemüht vom Thema abzulenken in Richtung BND, MAD oder sonst wohin...

Was mich selbst nach einiger Zeit hier im Forum nicht sonderlich wundert.

Statt dessen wird der "Sündenbock", der User @wosch, hier vorgeführt, als habe er selbst die Wirklichkeit des DDR-Geheimdienstes erfunden, nur weil er sie beim Namen nennt. Denn jeder "Experte" zum Thema hier im Forum, und vor allem, jeder, der sich dafür hält, ist sich sicher, dass er selbst ohne drohende Repressalien wosch jegliche Meinungsergüsse hier im Forum zumuten kann, während wosch bei der kleinsten Verfehlung in Wort- oder Argumentatioswahl der Ausschluss aus diesem Forum droht.

Ich finde das extrem niederträchtig und ganz weitab vom Ziel, das sich dieses Forum einmal gestellt hat.

Und nochmals für alle zum Lesen, wer es denn kann: Das MfS der ehemaligen DDR war ein Machtmittel in der DDR, dass unvergleichlich zu damals oder heute üblichen Geheimdiensten primär zum schonungslosen Machterhalt der SED in der DDR geschaffen worden war mit allen üblen Eigenschaften eines schonungslosen und menschenverachtenden Unterdrückungsapparates.

Aus diesem Grunde ist dieses ehemalige Machtorgan der SED verachtungswürdig in unserer freiheitlichen Demokratie!


VG Huf



Huf!

Deine Anteilnahme ehrt Dich. Echte Freunde erkannt man in der Not!
Aber der von Dir so vehement in Schutz genommene User Wosch bringt bei jeder passenden und mehr bei jeder unpassenden Gelegenheit, unabhängig vom Thema Bezüge zur Staasi ein. Wenn er nicht mehr drauf hat, muß er damit leben. Oder sollen User es hinnehmen, wenn sie als " Puppen " o.ä. bezeichnet werden?
In diesem Zusammenhang finde ich es, wieder mal, absolut unaufrichtig und falsch von Dir, wenn Du hier den ehemaligen Staasis
Feigheit vorwirfst. Ich lese in entsprechenden Themen hier im Forum. Ich denke, die Staasis gehen aus ihrer Sicht mit ihrer Vergangen -
heit offen um. Sogar ein geheimer IM hat sich ohne Not geoutet. Lies mal nach, wie die für ihren Mut und Offenheit behandelt werden. Zeitzeugen, insbesondere hier im Forum, müßten gehegt und gepflegt werden. Wenn sie sich, die Staasis, abmelden, dann wird das Forum sehr schnell bedeutungslos.
Was bietet das Forum für Anonymität? User erhalten Anrufe, Arbeitgeber werden informiert und User per anonyme Pm sogar bedroht.
Ich habe keine Sympathie für die Staasi. Sie hat mir nichts getan. Deshalb möchte ich fair sein. Die ewigen verbalen Verdächtigen, Anspielungen und Sticheleien kann man sicher nicht unterbinden. Sie langweilen, weil sie sich abnutzen.
Etwas möchte ich noch sagen, ich halte Vergleiche für legitim und nicht für Ablenkung. Die Staasis wurden z. B. mit der Gestapo
verglichen, nicht durch die Staasis. Sind da die Vergleiche Ablenkung? Vergleiche sind eine Methode in Wissenschaft und im
täglichen Leben. Vergleiche führen zur Wahrheit, zum guten Preis oder zum gutem Arzt. Aber nie zu einem guten Geheimdienst, obwohl das spannend ist. Spannender auf jeden Fall, als die ständigen Hinweise darauf, daß die Staasi ein Machtmittel der SED war. Wohlgemerkt eins.
Wurde daraus jemals ein Geheimnis gemacht?
Huf, niemand erwartet von Dir, daß Du möglichst jeden Tag einmal die demokratische Fahne hochziehst Laß sie oben flattern.
Oder haste Angst, daß die Freiheit ohne Flaggenparade nicht bemerkt wird. Flaggenparaden waren in der DDR sehr beliebt.


zuletzt bearbeitet 06.06.2011 21:41 | nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2710 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen