#1

Beginn der Aufarbeitung des Verfassungsschutzes?

in Spionage Spione DDR und BRD 04.04.2011 06:40
von Rabe (gelöscht)
avatar

Aus gut unterrichteten Kriesen wurde bekannt:

Die Hinterlassenschaften der Organe, mit denen die DDR »Staatssicherheit« herstellen wollte, stehen seit Jahren eifrigen Auswertern zur Verfügung, die zumeist Geschichtspolitik damit betreiben, parteilich schon wegen der Quellenlage, denn das Archivmaterial der westdeutschen Gegenseite, also des Bundesnachrichtendienstes, der Verfassungsschutzämter und der politischen Abteilungen des Bundeskriminalamtes blieb durchweg verschlossen. Die Vorgänge aus dem Kalten Krieg wurden und werden so betrachtet und dargestellt, als wäre nur eine Seite daran beteiligt gewesen. Hinsichtlich der westdeutschen »Sicherheits«-Operationen könnte sehr aufschlußreich sein, in welcher Weise hier Profis und Experten aus der hitlerdeutschen Zeit, aus Gestapo, SS, SD und den »Abwehr«-Organisationen der Wehrmacht weiter tätig waren, gedeckt auch von US-amerikanischen geheimen Diensten. Ein Lichtblick war immerhin Dieter Schenks Buch über die Geschichte und Vorgeschichte des Bundeskriminalamts.

Gibt es jetzt einen weiteren Lichtblick? Das Bundesministerium des Innern hat ein dreijähriges Forschungsprojekt ausgeschrieben: »Organisationsgeschichte des Bundesamtes für Verfassungsschutz 1950–1975, unter besonderer Berücksichtigung der NS-Bezüge früherer Mitarbeiter in der Gründungsphase«. Doch schon die Formulierung stimmt bedenklich: »Organisationsgeschichte«? Soll die Operationsgeschichte nicht untersucht werden?

Das Bundesinnenministerium hat sich offenbar intensive Gedanken darüber gemacht, wie die Wissenschaftler, denen es das Projekt anvertrauen will, beschaffen sein und wie sie von Amts wegen betreut werden sollen. Der junge Bielefelder Historiker Daniel Siemens hat darauf aufmerksam gemacht: Zunächst ist für die potentiellen Projektbearbeiter eine »erweiterte Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen« fällig. Ist die Studie angelaufen, müssen regelmäßig »Workshops« mit Amtsvertretern stattfinden und deren Ergebnisse »in den Projektverlauf einfließen«. Eventuell sollen Fragestellungen »aufgrund von gesetzlichen Vorgaben des Bundesamtes für Verfassungsschutz nicht weiter verfolgt werden«. Bis zum Abschluß des Projektes müssen die Wissenschaftler über dessen Ergebnisse stillschweigen, dann folgt eine behördlich gesteuerte Prozedur der Veröffentlichung. Ob sich Historiker finden, die unter diesen Bedingungen, eingedenk der verfassungsrechtlich verbürgten Freiheit der Forschung, den Projektauftrag übernehmen? Die Ausschreibung wurde verlängert, bis zum 1. Februar. Das Bundesamt für Verfassungsschutz wird sich sicher sein: Auf den Verdacht, bei dieser Behörde könne es sich um eine kriminelle Organisation handeln, werden die Forscher gar nicht erst kommen.

Für den BND wird ebenfalls ein Forscherteam in einem vergleichbaren Prozedere tätig werden.

Es bleibt spannend
Rabe


nach oben springen

#2

RE: Beginn der Aufarbeitung des Verfassungsschutzes?

in Spionage Spione DDR und BRD 04.04.2011 07:32
von Gert | 12.354 Beiträge

Rabe ich gehe mit dir, wenn es darum geht die unrühmliche Vergangenheit der 50er Jahre aufzuarbeiten, in denen viele " alte Kameraden" wieder bei diesem Dienst beschäftigt wurden. Die "Gerechtigkeit". die du aber einforderst. nämlich ebenfalls Offenlegung der Akten des BfV
wie beim MfS kann und wird es nicht geben. Der Grund : Im Unterschede zum MfS ist das Archiv des BfV ein noch " lebendes Archiv " eines noch tätigen Geheimdienstes. Das Archiv des MfS ist abgeschlossen. der Dienst hat seine Tätigkeit eingestellt.


Gruß aus dem Rheinland


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#3

RE: Beginn der Aufarbeitung des Verfassungsschutzes?

in Spionage Spione DDR und BRD 04.04.2011 08:12
von EK86II (gelöscht)
avatar

Hallo Gert,
du triffst es recht genau. Allenfalls eine öffnung der Akten nach einem bestimmten Zeitlimit, wie etwa in den USA, könnte man sich vorstellen. Aber auch hier würden Akten welche das Ansehen zu sehr schädigen und der selbst geschriebenen Geschichte zu viel Lack abkratzen aller wahrscheinlichkeit nach nicht frei gegeben. Ich sehe diese Sache als reine PR zur verbesserung der öffentlichkeits Wahrnehmung.

Grüße
Peter


zuletzt bearbeitet 04.04.2011 08:13 | nach oben springen

#4

RE: Beginn der Aufarbeitung des Verfassungsschutzes?

in Spionage Spione DDR und BRD 04.04.2011 19:48
von PF75 | 3.294 Beiträge

manchmal kommt es mir aber vor als wenn einige leute meinen das MfS ist heute immen noch aktiv


nach oben springen

#5

RE: Beginn der Aufarbeitung des Verfassungsschutzes?

in Spionage Spione DDR und BRD 05.04.2011 12:18
von Musiker12 | 822 Beiträge

Zitat von PF75
manchmal kommt es mir aber vor als wenn einige leute meinen das MfS ist heute immen noch aktiv



Bist Du nicht der Meinung???



zuletzt bearbeitet 05.04.2011 12:19 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aufarbeitung
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von seaman
366 05.04.2014 13:57goto
von Gert • Zugriffe: 15747
BND und Verfassungsschutz helfen Tunis
Erstellt im Forum Bundesnachrichtendienst BND von GilbertWolzow
2 09.04.2013 21:07goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 964
Amt für Verfassungsschutz
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von GilbertWolzow
15 07.11.2012 22:01goto
von Boelleronkel • Zugriffe: 1276
Amt für Verfassungsschutz - so wird gearbeitet -
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von GilbertWolzow
30 21.11.2011 18:23goto
von Mike59 • Zugriffe: 2014
Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
160 15.01.2010 22:26goto
von icke46 • Zugriffe: 5551

Besucher
15 Mitglieder und 47 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 661 Gäste und 45 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 45 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen