#1

Schwarzer Ostermontag

in DDR Politik Presse 01.04.2011 18:01
von Angelo | 12.397 Beiträge

Vor zwanzig Jahren wurde der damalige Präsident der Treuhandanstalt ermordet. Detlev Rohwedder diente als Blitzableiter für den ostdeutschen Volkszorn über den wirtschaftlichen Wandel. Sein Rezept: „Schnell privatisieren, entschlossen sanieren, behutsam stilllegen“.

Hier weiter lesen
http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81...n~Scontent.html


nach oben springen

#2

RE: Schwarzer Ostermontag

in DDR Politik Presse 01.04.2011 18:43
von S51 | 3.733 Beiträge

Mit den Rezepten ist das so eine Sache, sie gehen mitunter schief. Hier eben auch und gründlich. Das ist aber trotzdem niemals ein Grund für Mord.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#3

RE: Schwarzer Ostermontag

in DDR Politik Presse 01.04.2011 20:03
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von S51
Mit den Rezepten ist das so eine Sache, sie gehen mitunter schief. Hier eben auch und gründlich. Das ist aber trotzdem niemals ein Grund für Mord.




@ S 51 , das ging nicht immer so gut, wie man sich das wünschte, das ist sicher. Keiner konnte aber sagen, wie man es besser machte. Man hätte natürlich die alten VEB Betriebe einfach weiterarbeiten lassen sollen. Die Frage ist dann aber : sind sie in 3 Monaten oder in 6 Monaten beim Konkursgericht? Es wurden viele blöde Sprüche losgelassen, was die Treuhand alles falsch gemacht hat. Aber keiner dieser Sprücheklopfer hatte einen Plan wie man es besser machen kann. Offenbar war den Schreihälsen, denen es gar nicht schnell genug ging, den Westhunni in der Hand zu halten, es nicht klar, dass sie auf ihren Arbeitsplätzen unvermittelt vom Wellengang des Müggelsees direkt in den Wellengang des Nordatlantik wechselten. Da haben viele das kot...n bekommen und noch jahrelang die Nachwirkungen gespürt. Man hätte die DDR Bevölkerung mal mehr über wirtschaftliche Zusammenhänge und Konkurrenzsitutionen auf dem Weltmarkt aufklären sollen. Dann wäre ihnen klar geworden, was sie da fordern und was das für Auswirkungen haben kann.Wer weiss ob sie dann immer noch so nach der Westmark gerufen hätten.
Das alles hatte Rohwedder zu bewältigen, eine nahezu unlösbare Aufgabe und er hat sie obendrein mit dem Leben bezahlt. Er war sehr glaubwürdiger und kompetenter Politike rund Wirtschaftsführer, wie sie heute leider nicht mehr vorkommen.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#4

RE: Schwarzer Ostermontag

in DDR Politik Presse 01.04.2011 22:52
von Fritz (gelöscht)
avatar

Rohwedder war ein von der Basis angesehener Typ. Er versteckte sich nie hinter anderen. Mit dem BR von Hoesch gab es immer ein faires Verhältnis. Er kam aus der DDR und wußte was dort zu tun war. Er halbierte 1982 die Hoesch-Belegschaft ohne eine einzige Kündigung aussprechen zu müssen. Wenn man sich heute einige Bosse ansieht, dann weiß man, Rohwedder war um Längen besser.

Zitat des damaligen Betriebsrates: "Rohwedder war auch keiner, der sich hinter seiner Position verschanzte. Noch heute erzählen sich Hoeschianer, wie Rohwedder nach einer festgefahrenen Verhandlung über Personalabbau den damaligen Betriebsratschef Kurt Schrade an seinem Gartenzaun überraschte, um das Gespräch fortzuführen – mit einer Kiste Bier in der Hand."

1984 schickte er den BR nach Asien, damit man begreifen kann, wie die Konkurrenz arbeitet. Heute werden solche Leute doch nur noch bestochen.

Diejenigen, die meinten, mit einem Mord etwas Schlechtes verhindern zu können, wurden belehrt, dass es danach nur noch schlechter gemacht wurde. Was sollte man auch von Leuten erwarten, deren Geist nicht auf Veränderungen reagieren konnte.

Der Mann war besser als viele heute meinen, viel besser.
Fritz


nach oben springen

#5

RE: Schwarzer Ostermontag

in DDR Politik Presse 01.04.2011 23:31
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Der Mann musste doch die Kohlen aus dem Feuer holen....wer wollte sich denn die Finger verbrennen,...? Ein feiger Mord.



nach oben springen

#6

RE: Schwarzer Ostermontag

in DDR Politik Presse 01.04.2011 23:48
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Zermatt
Der Mann musste doch die Kohlen aus dem Feuer holen....wer wollte sich denn die Finger verbrennen,...? Ein feiger Mord.



Wobei sich aus manchen Zufälligkeiten, wie den im 1. OG nicht eingebauten Sicherheitsfenstern, den recht unprofessionellen Schutzmaßnahmen, wie der gut berechenbaren Bestreifung und der mangelhaften Weiterleitung von eigentlich relevanten Warnungen schon ein kleines Bischen der Eindruck entwickelt, der Mann wäre verheizt worden.
Vor einiger Zeit lief in einem Fernsehsender mal eine entsprechende Dokumentation.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 01.04.2011 23:53 | nach oben springen

#7

RE: Schwarzer Ostermontag

in DDR Politik Presse 02.04.2011 08:28
von Theo85/2 | 1.201 Beiträge

Zitat von Zermatt
Der Mann musste doch die Kohlen aus dem Feuer holen....wer wollte sich denn die Finger verbrennen,...? Ein feiger Mord.



-der die Frage aufwirft; wem nützt das?

Gruß
Theo85/2


nach oben springen

#8

RE: Schwarzer Ostermontag

in DDR Politik Presse 02.04.2011 09:04
von Claus562 (gelöscht)
avatar

Rohwedder fand ich gut
Die Breul,kotz


nach oben springen

#9

RE: Schwarzer Ostermontag

in DDR Politik Presse 02.04.2011 12:56
von Ludwig | 252 Beiträge

Die B. war der absolute Abschaum. Unter deren Herrschaft ist unser Betrieb damals "abgewickelt" und verhökert worden.
Was da abging, würde ein ganzes Buch füllen.
In meinen Augen hatte die THA teilweise "maffiöse" Strukturen.



nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 785 Gäste und 60 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558765 Beiträge.

Heute waren 60 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen