#101

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 15:00
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Jameson
... na laß den alten Sack ruhig noch n´paar Dekaden warten. Bis dahin können die

Eintrittspreise auch noch ein wenig steigen.



Hmmmm, da hab ich ja nix von....krich ja eh nix von dat Jeld....allerdings kann ich mir die Ausstellungen für Nappes oder ermäßt ankieken wah....

....und soll ich diar ma wat sagen....ich bin noch nich einmal auf so'na Ausstellung jewesen....schlimm wah....aber ich hatte halt noch nie richtich die Zeit dazu....

....hab aber mal nen dickes Buch gratis jeschickt bekommen....ein sehr schönes Buch sogar....

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
zuletzt bearbeitet 03.06.2010 15:00 | nach oben springen

#102

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 15:26
von Jameson | 759 Beiträge

Nee? Ick och noch nich. Ick habe auch Angst, dat man nachdem man dat alles gesehen hat,

den starken Drang bekommt, wissen zu wollen, wie dat schmeckt.

Aber irjendwann werd ick mich och mal reinschleichen.

Ahoi Jameson



nach oben springen

#103

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 16:35
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Jameson
Ick habe auch Angst, dat man nachdem man dat alles gesehen hat,

den starken Drang bekommt, wissen zu wollen, wie dat schmeckt.



Du wirst mir unheimlich Jameson....

Wissen deine Eltern, was du hier so schreibst.....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#104

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 17:13
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

ihr wißt schon ,daß ihr hier im falschen thema seid? ab in die forumskneipe


nach oben springen

#105

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 17:17
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Pitti53
ihr wißt schon ,daß ihr hier im falschen thema seid? ab in die forumskneipe



Ja wissen wa Pitti....war doch eh alles gesacht, oder....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#106

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 18:10
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky

Zitat von Pitti53
ihr wißt schon ,daß ihr hier im falschen thema seid? ab in die forumskneipe


Ja wissen wa Pitti....war doch eh alles gesacht, oder....
groetjes
Mara




Du strahlst Heute noch!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#107

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 18:20
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

kein wunder bei dem wetter...22 grad bei uns in meckpomm


nach oben springen

#108

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 18:35
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Pitti53
kein wunder bei dem wetter...22 grad bei uns in meckpomm



Ab in die Forumskneipe, ein dunkles Weizen zapfen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#109

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 19:04
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

ich trink kein weizen.einmal probiert und hatte nen stammplatz auf dem wc pils ist besser


nach oben springen

#110

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 20:22
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Hier mal die Anlage an der GÜSt Hirschberg.
Im Jahre 1988.


Und daneben GÜSt Wartha.

Angefügte Bilder:
"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 03.06.2010 20:30 | nach oben springen

#111

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 20:38
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Thunderhorse
Du strahlst Heute noch!



Ich strahl immer TH....Leute die mich kennen, können das bestätigen....

Bei 'nem dunkelen Weizen noch viel mehr....falls kein Altbier im Handbereich ist....

groetjes uit Cesena

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
zuletzt bearbeitet 03.06.2010 20:40 | nach oben springen

#112

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.06.2010 20:52
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky

Zitat von Thunderhorse
Du strahlst Heute noch!


Ich strahl immer TH....Leute die mich kennen, können das bestätigen....
Bei 'nem dunkelen Weizen noch viel mehr....falls kein Altbier im Handbereich ist....
groetjes uit Cesena
Mara




Bei uns gibts viele besondere Biersorten. Gerade aus dem Bereich der kleinen Brauereien.
Prost!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#113

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.06.2010 13:04
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von KID
Also, Freunde...ich habe einige Stunden im Net rumrecherchiert. Alle Angaben zu Folge gab es tatsaechlich eine solche Anlage. Das erstmal werde ich gestehen. Aber....

1. Auf der militaer-historischen Seite der MLM beziehen sie sich auf informationen von Fluechtlingen, die leider nichts nachweisen koennen.
2. Dritte beziehen sich auf die Reportage der MLM, ohne kritisch mit solchen Berichten umzugehen.
3. Anfang der 90er (!) kam ein Bericht ueber den sog. Erfinder dieser Kanone. Es ist ein ueberdramatisches Bild eines angeblich heruntergekommenen Offizers des MfS. Er verteidigt jedoch den Einsatz dieser Anlage.
4. Wissenschaftler und Physiker einigen sich auf Caesium 137 (was auch bei normalen Roentgenbildern verwendet wird). Ueber soviel ist man einig. Ueber die Dosis laesst sich nicht einigen.
5. Wissenschafteler aus dem Westen legten fest, dass man mehr als 100,000 Mal von dieser Anlage bestrahlt werden musste, um eine schaedliche Dosis abzubekommen. Da dies nicht im Feindbild der DDR-Hasser steht, wird dies nun weiteren Beweise bestritten.
6. Aus Sicherheitsgruenden durften nur Fahrzeuge bestrahlt werden, die in Bewegeung waren. Bei einem etwaigen 'Stillstand' unter der Decke des Schuppens, wurde das geraet ausgeschaltet.
7. Dieser Schuppen stand noch Anfang der 90er. Es wurden nie Messungen vorgenommen, um eine Strahlenbelastungen zu beweisen.
8. Die Bestrahlung von Containeren heute ist z.T. toedlich. Sie wird nicht nur um die Aufdeckung von Nuklear- und andere waffen eingesetzt, sondern auch um versteckte Personen (d.h. Terroristen usw.) aufzudecken.


Soviel aus meiner Recherche.

Jens




............................................................................................

Manno Manno,"Respekt"da hat sich die Meinung aber schnell geändert...(im Vergleich zum 28/05/2010 15:18
hier im "Fred")

Du musst auch nicht lange im Net rumrecherchieren,von Beginn an in diesem "Fred"hier alles schön aufgelistet.Stunden benötigt man dafür wahrlich nicht.
Die von Dir hier aufgezählten Punkte,lassen grundlegende Bewertungen aussen vor,aber Dir kann geholfen werden.
Grundlegend für Dich mal Folgendes zum Thema Gesetz und DDR.

Wer von dem BEDIENER Personal,hatte denn überhaupt eine Befähigung oder berufspezifische Ausbildung genossen,um auch den in der DDR geltenden Standards in irgendeiner Weise gerecht zu werden.

Wer war in der DDR berechtigter Hersteller bzw.Errichter derartiger Anlagen und hatte die Kontrolle über die einzuhaltenden gesetzlichen Bestimmungen beim Errichten bzw.Betreiben derartiger Anlagen auszuführen.

Wer hatte die arbeitsschutzrechtlichen Unterweisungen vorzunehmen und per Unterschrift eines jeden
Beschäftigten einer mit Gammerstrahlern ausgestatteten GÜST dokumentieren zu lassen.

Wer hätte dafür Sorge tragen müssen,das die Fahrzeuge bevor "Durchleuchten,Röntgen"oder wie immer man es nennen möchte stattfindet,von den Insassen zu verlassen sind.

Wer hat die BEDIENER,die per Handknopf die "Dauer der Bestrahlung"festlegten kontrolliert,oder gab es dafür eine automatische Abschaltung bei Überschreitung einer bestimmten Zeitdauer?

Wer von den "Betreibern,BEDIENERN"hat sich mal Gedanken darüber gemacht,wie sich derartige Einflüsse auf
befruchtete Eizllen,Embryonen etc. auswirken.

Man muss schon glauben ausserhalb des Gesetzes eines Landes zu stehen,seine eigenen Regeln machen"dürfen", um derartige Anlagen einfach mal so Betreiben zu können und genau das ist der Punkt.
Da hielten sich bekannter Weise Einige für klein Gott und meinten Sie wären unantastbar,aber wie immer im Leben,die Geschichte beweisst es einmal mehr,Lügen haben kurze Beine.

Extra für Dich KID, hat sich ein guter Freund,der sich in dieser Materie aus beruflichen Gründen sehr gut auskennt, mir mal einen Link geschickt.
Falls Du also mehr über Nachweis,Überprüfung,Funktionsweise,technische Ausführung etc. benötigst und hier nicht mehr so viel im Dunkeln rumstochern möchtest unter www.Ritverc oder andere Firmen könnte Dir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit geholfen werden oder eben mal nen Kurs besuchen!

Allerdings kann Dir auch jeder gut ausgebildete Physiker renomierter Universitäten helfen.

In diesem Sinne,ein schönes WE


zuletzt bearbeitet 06.06.2010 13:06 | nach oben springen

#114

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.06.2010 14:10
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Bölleronkel, Anlagen die der Landesverteidigung und anderen "spezifischen" Aufgaben dienen bekommen höchstens in Deutschland TÜV.........
( siehe Afghanistan wo Autos wegen abgelaufener ASU oder TÜV Plakette gestanden sind )

Ansonsten wird da in allen Ländern "sehr großzügig" mit umgegangen, gerade was radioaktive Stoffe angeht waren Länder wie die USA mit ihren Menschenversuchen

http://www.staff.uni-marburg.de/~kunih/a.../puversuche.pdf

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/17/17790/1.html

oder der umstrittenen Urankernmunition

http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/the.../plutonium.html

auch keine Vorbilder. Das trifft Ost wie West und auch unsere sowjetischen Freunde haben zur Natur und Umwelt recht legere Ansichten.

Aber auch die Strahlenschäden durch Radarstationen NVA / Bundeswehr sprechen hier eine deutliche Sprache.

Diese Praxis hat nichts mit MfS Methoden zu tun, sondern offenbart eine bestimmte Mentalität im Umgang mit gefährlichen Technologien, sei es Ost oder West.


zuletzt bearbeitet 06.06.2010 14:10 | nach oben springen

#115

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.06.2010 15:03
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Altermaulwurf
Bölleronkel, Anlagen die der Landesverteidigung und anderen "spezifischen" Aufgaben dienen bekommen höchstens in Deutschland TÜV.........
( siehe Afghanistan wo Autos wegen abgelaufener ASU oder TÜV Plakette gestanden sind )

Ansonsten wird da in allen Ländern "sehr großzügig" mit umgegangen, gerade was radioaktive Stoffe angeht waren Länder wie die USA mit ihren Menschenversuchen

http://www.staff.uni-marburg.de/~kunih/a.../puversuche.pdf

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/17/17790/1.html

oder der umstrittenen Urankernmunition

http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/the.../plutonium.html

auch keine Vorbilder. Das trifft Ost wie West und auch unsere sowjetischen Freunde haben zur Natur und Umwelt recht legere Ansichten.

Aber auch die Strahlenschäden durch Radarstationen NVA / Bundeswehr sprechen hier eine deutliche Sprache.

Diese Praxis hat nichts mit MfS Methoden zu tun, sondern offenbart eine bestimmte Mentalität im Umgang mit gefährlichen Technologien, sei es Ost oder West.




...............................................................................................
Ach ja AM,

nu muss der kleine Smilie die ganze Zeit mit dem Kopf an die Wand..
na mal zurück zum Thema...

wer da noch "sehr grosszügig"mit dem Thema umgeht(spielt zwar keine Rolle)heisst doch wohl nicht????
"weil es alle machen,haben wir uns das auch mal erlaubt"

Deine angeführten Links sind bekannt,bringen den "FRED"hier aber nicht vorran.

hab auch noch einen...
http://www.nva-radar.de/infos/nva-relevante-berichte.html

Wenn die Praxis nix mit der "DDR Firma"zu tun hat(danke das Du es erwähnst),mit wem dann und warum dann so viele Geheimnisse drum machen.
Lese doch mal die unterschiedlichen Ausführungen allein hier im "Fred"es reicht von gabs nicht,glaub ich
nicht,bis zu, dazu dürfen wir auch heute noch Nichts sagen.

Weisste AM,dann wäre mir eine ehrliche Aussage wie...

Nee,sagen wir nix,alles noch streng geheim,vielleicht in 30 Jahren mal mehr darüber!

Aber so doch nicht,wirkt eher,sorry so unprofessionell(wir die Guten ,die Anderen sind böse)

Auch Dir einen guten Sonntag.


zuletzt bearbeitet 06.06.2010 15:20 | nach oben springen

#116

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.06.2010 18:34
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Wieso einseitig...........?

Ich wollte bloss die Mentalität der "Militärs" zu problematischen Technologien und Stoffen deutlich machen und da unterschieden sich Ost und West nicht so sehr.

Unterschiede bei der Betriebserlaubnis solcher in so Beta Phase befindlichen Projekte wird es in vielen Bereichen und Staaten geben. Geheimdienste haben und werden Technologien und Verfahren in Grauzonen einsetzen, TÜV oder Amt für Strahlenschutz hin oder her.

Um eine abschließende Wertung der Gamma Strahlenkanone zu treffen, fehlen schlichtweg Messwerte und die Kenntnis über Aufbau sowie Funktionsweise der Anlage.

Mein Smilie, doch ganz klar, Fahrzeuge wegen abgelaufenen TÜV oder ASU in Afghanistan stehen lassen oder Geschwindigkeitsmessungen auf den Lagerstrassen dort, wie unter anderen in der Bild Zeitung berichtet - das ist typisch Bundesdeutsch sry nochmal

Schafft der " Onkel " bei TÜV Dekra oder so ?

Auch noch schönen Rest- Sonntag


zuletzt bearbeitet 06.06.2010 18:35 | nach oben springen

#117

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.06.2010 18:50
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von Thunderhorse
Hier mal die Anlage an der GÜSt Hirschberg.
Im Jahre 1988.


Und daneben GÜSt Wartha.


danke thunderhorse für die bilder. ich bin so oft durch denn güst warta gefahren. mann sagt die strahlendosis wäre sehr gring und hätte denn menschen nicht geschadet. nun was wäre wenn doch. hätte es die ddr intresiert. ich glaube nicht.



nach oben springen

#118

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.06.2010 19:14
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Altermaulwurf
Wieso einseitig...........?

Ich wollte bloss die Mentalität der "Militärs" zu problematischen Technologien und Stoffen deutlich
machen und da unterschieden sich Ost und West nicht so sehr.

...................................................................................................

at AM
das ist nett gemeint,nur die Mentalität von Militärs zu problematischen Technologien...hihi
Können wir uns hier sparen und keine Sorge,Unterschiede wirds da kaum geben.
Ich kenne da Einen "Weltverbesserer"der sagt immer,schickt zuerst die Generalität und die Politiker in den nächsten "Krieg",dann bleibt den Menschen eine Menge Leid erspart.

...................................................................................................

Unterschiede bei der Betriebserlaubnis solcher in so Beta Phase befindlichen Projekte wird es in vielen Bereichen und Staaten geben. Geheimdienste haben und werden Technologien und Verfahren in Grauzonen einsetzen, TÜV oder Amt für Strahlenschutz hin oder her.

Um eine abschließende Wertung der Gamma Strahlenkanone zu treffen, fehlen schlichtweg Messwerte und die Kenntnis über Aufbau sowie Funktionsweise der Anlage.

Mein Smilie, doch ganz klar, Fahrzeuge wegen abgelaufenen TÜV oder ASU in Afghanistan stehen lassen oder Geschwindigkeitsmessungen auf den Lagerstrassen dort, wie unter anderen in der Bild Zeitung berichtet - das ist typisch Bundesdeutsch sry nochmal


.......................................................................................................
at AM,

für eine abschliessende Wertung,ja AM,das Ding ist gelaufen,die "Firma"selbst hat sich dieser Chance beraubt und Alles in Heimlichkeit bei Seite geschafft.
Das schafft natürlich "Vertrauen"auf allen Ebenen.


......................................................................................................

Schafft der " Onkel " bei TÜV Dekra oder so ?

Auch noch schönen Rest- Sonntag




Nein AM, schafft er nicht,Handwerk im Elektrischen kommt der Sache nahe.

P.S.

Ich hab da noch was vergessen,bekannt war den "Freunden" sprich "auch grossen Bruder genannt"ja der Einsatz der Gammastrahler...
allein schon deshalb,weil der "Einkauf von Cäsium "ja nicht vom Himmel gefallen ist.
Der Checkpoint Charlie hatte ja auch so einen "Gammastrahler" und nun frag ich mal in die Runde.....
Hat sich die "Firma der DDR" erlaubt oder geleistet die Angehöhrigen der Militärmissionen
ebenfalls zu durchleuchten oder Einige schon,aber nicht Alle?

Vielen Dank im Vorraus


zuletzt bearbeitet 06.06.2010 21:29 | nach oben springen

#119

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.08.2010 14:43
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Erprobung der Technik an der GÜSt Marienborn über einen Zeitraum von 2 Jahren (1978- 1980?!).
Einbau derTechnik an den GÜST:
Staaken und Drewitz 1980
Zarrentin 1984
Stolpe 1987
Hirschberg und Wartha 1988



Im Web gefunden, ohne Wertung.
http://f3.webmart.de/f.cfm?id=2165073&r=...&t=3651174&pg=1


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 01.08.2010 14:45 | nach oben springen

#120

RE: Die Gammakanone von Marienborn wer weiß was ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.08.2010 15:43
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Die Anlage wird wohl so ähnlich wie diese hier funktioniert haben. Naja und Strahlenschäden gab es ja in der DDR nicht - weiß doch jeder.

http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/a..._cpa/index.html

Mike59


nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen