#41

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 06.06.2011 19:56
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Forum neu mit Börsentipps!!!
Höchste Zeit für hochspekualtive Anleger sich von "IG Farben"
http://www.wallstreet-online.de/aktien/i...rie-aktie#t:max||s:lines||a:abs||v:month||l:vol
http://www.dm-aktie.de/dmaktien/igfarben.html
zu trennen und auf Tepco umzusteigen.
Theo


nach oben springen

#42

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 06.06.2011 20:30
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Na ja so traurig es ist war es eine gute Gelegenheit nebenbei schnell mal was mitzunehmen. Tepco 1k gekauft zum damaligen Tief nach dem Gau für 2,42€ dann vor 3 Wochen beim letzten Hoch von 4,56€ verkauft nachdem es 2 Tage in Folge runter ging. Warte jetzt auf einen Kurs bei 1,50€ rum, dann wären 1k so ca. 1500€. Steigt die Aktie in den nächsten Monaten wieder in die Bereiche um 4,50€ kann man ohne großen Aufwand ca. 3000€ mitnehmen. Stopkurs würde ich mir bei 1€ setzen, dann wäre der mögliche Verlust auf 500€ begrenzt.
Die kann man schon verschmerzen bei dem vorhergehenden Gewinn und außerdem kämen sie steuerlich in einen Verlusttopf und würden beim nächsten Gewinn die Steuerschuld mindern. Wie gesagt, solche Aktien sollten jedoch höchsten 10% eines Depots ausmachen.

Allgemein war der Gau der natürlich sofort auf den Nikkei durchschlug Charttechnisch eine Chance, denn auch die Investments in Toshiba und Takashimaya warfen, nachdem nach wenigen Tagen eine Erholung und Normalisierung einsetzte, einen netten Gewinn ab.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#43

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 06.06.2011 20:45
von Huf (gelöscht)
avatar

@Feliks, angesichts Deiner Biographie verwundert es mich tatsächlich, dass Du zum Experten der imperialistischen Finanzkultur mutiert bist!
Offenbar ist dabei das Ausmass der Katastrophe für die dortigen Menschen kein moralisches Hemmnis für Deine Aktivitäten?

Oder habe ich hier etwas gründlich missverstanden?

VG Huf


nach oben springen

#44

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 06.06.2011 20:56
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Experte ist sicher haltlos übertrieben, allerdings sehe ich keinen Grund warum ich mein Geld für 2-3% auf der Bankliegen lassen soll, wenn doch mit ein wenig Zeitaufwand und Interesse an anderer Stelle locker 20% drin sind. Selbst ohne jegliche Ahnung wäre es möglich gewesen seit 2002 1322,88% Gewinn zu machen, wenn man nur stupide die Aktien des "Der Aktionär" Musterdepots (nur für Abokunden der Zeitschrift) nachgekauft hätte. Dieses Depot startete am 02.07.2002 mit 10.000€ und steht aktuell bei 142.287,60€. Gewisse Anregungen hole ich mir dort, gestatte mir jedoch auch selbst aktiv Aktienanalysen zu lesen und dann Kaufentscheidungen zu treffen. Das Glücksgefühl dabei ist ungleich höher, hat man sich seinen Gewinn doch selbst "erarbeitet".

Moralisches Hemmnis, das ist jetzt aber eine schwere Frage... sicher ist es schlimm was dort passiert ist und immer noch passiert und es wäre für alle besser es wäre nie dazu gekommen, jetzt aber nicht in die japanische Wirtschaft zu investieren (nichts anderes ist ein Aktienkauf) hilft diesen Menschen am allerwenigsten und steigert deren Probleme nur.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 06.06.2011 21:08 | nach oben springen

#45

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 06.06.2011 21:12
von Tobeck | 484 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Na ja so traurig es ist war es eine gute Gelegenheit nebenbei schnell mal was mitzunehmen. Tepco 1k gekauft zum damaligen Tief nach dem Gau für 2,42€ dann vor 3 Wochen beim letzten Hoch von 4,56€ verkauft nachdem es 2 Tage in Folge runter ging. Warte jetzt auf einen Kurs bei 1,50€ rum, dann wären 1k so ca. 1500€. Steigt die Aktie in den nächsten Monaten wieder in die Bereiche um 4,50€ kann man ohne großen Aufwand ca. 3000€ mitnehmen. Stopkurs würde ich mir bei 1€ setzen, dann wäre der mögliche Verlust auf 500€ begrenzt.
Die kann man schon verschmerzen bei dem vorhergehenden Gewinn und außerdem kämen sie steuerlich in einen Verlusttopf und würden beim nächsten Gewinn die Steuerschuld mindern. Wie gesagt, solche Aktien sollten jedoch höchsten 10% eines Depots ausmachen.

Allgemein war der Gau der natürlich sofort auf den Nikkei durchschlug Charttechnisch eine Chance, denn auch die Investments in Toshiba und Takashimaya warfen, nachdem nach wenigen Tagen eine Erholung und Normalisierung einsetzte, einen netten Gewinn ab.


Solche Dinge sind aber nichts für den unerfahrenen "Normalanleger" - nicht das hier jemand auf die Idee kommt, es wäre einfach auf diese Weise Geld zu verdienen. Solche Gewinne sind mit unter schwer verdient, mit zum Teil ziemlichem Streß, das kann auch die Nerven strapazieren. Bei solchen Zockereien scheitern auch immer wieder einmal die "Profis", wie z.B. der britische Hedgefonds, der vor ein paar Wochen mit seiner Spekulation auf Silber ein paar hundert Millionen Euro in den Sand gesetzt hat. Man sollte auch erwähnen, daß nach diversen Studien 70 oder 80 % der Daytrader langfristig scheitern. Das ist zwar kein Daytrading, was Du hier beschreibst, geht aber in die gleiche Richtung. Und mancher hat nicht die nötige Selbstdisziplin, seinen Einsatz auf 10 % des Depots zu beschränken und will das verlorene Geld wieder zurückholen. Jérôme Kerviel von der Société Générale sollte da als warnendes Beispiel dienen. Aber wer es beherrscht, warum nicht.


zuletzt bearbeitet 06.06.2011 21:21 | nach oben springen

#46

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 06.06.2011 21:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Tobeck

Solche Dinge sind aber nichts für den unerfahrenen "Normalanleger" - nicht das hier jemand auf die Idee kommt, es wäre einfach auf diese Weise Geld zu verdienen. Solche Gewinne sind mit unter schwer verdient, mit zum Teil ziemlichem Streß, das kann auch die Nerven strapazieren. Bei solchen Zockereien scheitern auch immer wieder einmal die "Profis", wie z.B. der britische Hedgefonds, der vor ein paar Wochen mit seiner Spekulation auf Silber ein paar hundert Millionen Euro in den Sand gestzt hat.



Absolut richtig und darum soll dies ruhig noch einmal in Fettschrift wiederholt werden. Solche Ivestments bieten immer die Gefahr eines großen Verlustes, der sich auch mit einem gesetzten Stopkurs nicht immer vermeiden lässt. Deshalb schrieb ich auch man sollte solche Investments streng limitieren. Von Hebelprodukten, egal ob Put oder Call, jeglicher Art rate ich im übrigen gänzlich ab.

Aber jetzt gehen wir ganz OT, also zurück zum Thema.

Wie schätzt die Masse hier eigentlich die Gefahr einer gewaltigen Dampfexplosion ein (bei Berührung der Masse mit Grundwasser durch Durchschmelzen), die sogar noch Tschernobyl weit in den Schatten stellen würde?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#47

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 06.06.2011 21:28
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Ja selbst Staatsoberhäupter können sich verspekulieren.
http://www.welt.de/finanzen/article13410...e-Generale.html
Diese französische Bank wird wohl - je nach Kriegsentwicklung - nichts an Ghaddafi zurückzahlen...
Theo


nach oben springen

#48

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 06.06.2011 22:56
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Es ist immer wieder erstaunlich,wie die meisten Themen völlig abdriften


nach oben springen

#49

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 06.06.2011 23:09
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Ja mal sehen, ob wir von Börsenberatung und Anlegerttipps wieder zurück zum Erdbeben in Japan zurückfinden...
Theo


nach oben springen

#50

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 07.06.2011 00:28
von Ofw (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von Tobeck





Wie schätzt die Masse hier eigentlich die Gefahr einer gewaltigen Dampfexplosion ein (bei Berührung der Masse mit Grundwasser durch Durchschmelzen), die sogar noch Tschernobyl weit in den Schatten stellen würde?



Ich arbeite als Leiter eines KW, allerdings Biomassekraftwerk. Der Aufbau eines Dampfkessels das selbe Prinzip.
Die Möglichkeit dass der DK explodiert ist eher gering. Jedenfalls nicht solange im Kessel Wasser ist. Der japanische Sicherheitsstandart ist sehr hoch. Bei uns in D werden Dampfkessel mit dem 1,5 fachen Max-Druck getestet. Der Max-Druck liegt weit über dem Betriebsdruck. Bei Max-Druck sprechen die Sicherheitsventile an und davon gibt es mehrere.
Der Dampfkessel ist ja nach unten offen so dass die Geschmolzenen Brennstäbe ihre Radio-Energie freisetzen aber eben nicht den Kesseldruck erhöhen.
WASSER ist in allen KW der Welt da A und O.
Wenn das nicht mehr genügend vorhanden ist überhitzt natürlich der Kessel und es kommt zum befürchteten Kesselzerknall.
Jede Dampflock zB ist ja auch nur ein Druckkessel. Davon sind ja einige zerknallt, vor allem in Ostdeutschland.
Wenn ein Reaktor erst einmal iB genommen wurde muss alles funktionieren sonst.. die Geister die ich rief werd ich nun nicht mehr los.
Ofw


nach oben springen

#51

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 07.06.2011 06:08
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Hallo Ofw um den Reaktordruckbehälter geht es mir nicht, der ist eh schon hin. Problem ist, dass die Brennstäbe zusammenschmelzen und sich durch die extreme hitze ins Erdreich, sowie bis zum Grundwasser fressen können. Dann kommt es zu einer Verseuchung des Grundwassers und außerdem verdampft das Wasser durch die Hitze schlagartig und es folgt eine gewaltige Explosion. Was dann übrig bleibt kann sich jeder denken, dann sind auch die bisher nicht betroffenen Blöcke nicht mehr da. Alles was bleibt ist ein gewaltiger Krater und eine extreme Verbreitung der Strahlung. Gegen dieses Szenario wäre Tschernobyl nur ein kleiner Störfall und das ist meiner Meinung nach aktuell das größte Probleme, einen Core Catcher haben diese Reaktoren nämlich noch nicht.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 07.06.2011 06:13 | nach oben springen

#52

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 07.06.2011 08:56
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Hallo Ofw um den Reaktordruckbehälter geht es mir nicht, der ist eh schon hin. Problem ist, dass die Brennstäbe zusammenschmelzen und sich durch die extreme hitze ins Erdreich, sowie bis zum Grundwasser fressen können. Dann kommt es zu einer Verseuchung des Grundwassers und außerdem verdampft das Wasser durch die Hitze schlagartig und es folgt eine gewaltige Explosion. Was dann übrig bleibt kann sich jeder denken, dann sind auch die bisher nicht betroffenen Blöcke nicht mehr da. Alles was bleibt ist ein gewaltiger Krater und eine extreme Verbreitung der Strahlung. Gegen dieses Szenario wäre Tschernobyl nur ein kleiner Störfall und das ist meiner Meinung nach aktuell das größte Probleme, einen Core Catcher haben diese Reaktoren nämlich noch nicht.






...das sehe ich genauso auch!

Das Problem mit einer (unkontrollierten) Kernschmelze und Wasser ist ja das, das bei dieser enormen Hitzefreisetzung das Wasser schlagartig verdampft, dazu die große Gefahr besteht, das sich das eigentlich für den zwingend notwendigen Kühlprosess benötigte Wasser noch in seine chem. Bestandteile von Wasserstoff und Sauerstoff (H 2 O) aufspaltet. Und hier liegt die riesengroße Gefahr der Freisetzung enormer Mengen hochexposiven Wasserstoffes...in Größenordnungen, die teilweise weit entfernt von jeglicher menschlichen Vorstellungskraft sind....

Der Vergleich mit Kesselexplosionen bei Dampflokomotiven ist ein Ansatzpunkt für etwas Vorstellungsvermögen. Bei dem letzten Kesselzerknall einer Dampflokomotive der Baureihe 01.5 (Rekolokomotive ehem. Deutsche Reichsbahn, hatte von den deutschen Dampflokomotiven den größten und von der Dampferzeugung her den leistungsfähigsten Kessel) am 27.11.1977 im Bahnhof Bitterfeld läßt da nur in etwa erahnen, was sich hier für ein Horrorszenario abspielen kann.

Und übrings: Kesselexplosionen bei Dampflokomotiven waren kein alleiniges Problem der DDR- Reichsbahn! Auch in den Altbundesländern und weltweit hat es sowas gegeben. Der letzte (bekannte) Kesselzerknall ist aus dem Jahre 2001 bei einer historischen Dampflokomobile in den USA (Ohio) bekannt. Also jüngeren Datums. Auch hier hat es Tote und Verletzte gegeben!

Bitterfeld war ein klassisches Ding eklatanten menschlichen Fehlverhaltens bei der Kesselbedienung. In den Nachkriegsjahren gab es einige Kesselzerknalle bei Dampflokkesseln, die während der Kriegszeit aus einem nicht alterungsbeständigem Kesselbaustahl hergestellt waren, der s. g. Kesselbaustahl mit der Bezeichnung ST 47 K. Dieser Umstand der Nichtalterungsbeständigkeit ist erst in den 50-er Jahren bekannt geworden. Der frühzeitige Alterungsverschleiß hat zu dieser Zeit zeitlich unerwartete und rasant beschleunigte Ausmaße angenommen.
Aber auch ein Kesselzerknall am 21.12.1945 im Bahnhof Dortmund- Marten reit sich in die tragische Geschichte dieser Unglücke ein.

Hier einige Linktips:

www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?...
296486.forumromanum.com/.../entry_ubb.user_296486.1132067617.1111006138.1111006138.1.erinnerung_an_kesselzerknall...

www.raddampfer-kaiser-wilhelm.de/.../ohio-u.htm

www.geocaching.com/.../cache_details.aspx?...


Mir ist überhaupt nicht wohl zumute, wenn ich an Fukushima denke...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#53

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 07.06.2011 09:57
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von josy95


Bitterfeld war ein klassisches Ding eklatanten menschlichen Fehlverhaltens bei der Kesselbedienung. In den Nachkriegsjahren gab es einige Kesselzerknalle bei Dampflokkesseln, die während der Kriegszeit aus einem nicht alterungsbeständigem Kesselbaustahl hergestellt waren, der s. g. Kesselbaustahl mit der Bezeichnung ST 47 K. Dieser Umstand der Nichtalterungsbeständigkeit ist erst in den 50-er Jahren bekannt geworden. Der frühzeitige Alterungsverschleiß hat zu dieser Zeit zeitlich unerwartete und rasant beschleunigte Ausmaße angenommen.


josy95



Wie so oft bei Eisenbahnunfällen: eine Häufung von Fehlern...
Das Lokpersonal hat schon auf der Hinfahrt eine Lok trockengeheizt, dann auf der Ersatzlok vor der Rückfahrt kein Wasser gefasst, mehrfach fehlerhaft gemeldet, so dass der nötige Wasserhalt nicht bewilligt wurde, Weiterfahrt trotz mangelnder Betriebssicherheit...

Ein Reaktorunglück kann allerdings ganz andere Dimensionen annehmen als ein Kesselzerknall. Nicht die Zerstörung ist das Hauptproblem, sonder die Kontaminierung ganzer Gegenden. Ich habe mich immer gewundert, dass KKW so frei in der Landschaft herumstehen, sie sind so doch ein einfaches Ziel für einen konventionellen Luftangriff. Eine atomare Verwüstung, ohne dass Atomwaffen eingesetzt werden.
Theo

http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahn.../BBU-DR-DB.html


nach oben springen

#54

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 07.06.2011 10:07
von Tobeck | 484 Beiträge

Es sind in Fukushima drei Szenarien denkbar:

1. Die hier bereits erwähnte Wasserdampfexplosion durch den Kontakt von heißer Kern-Magma mit kaltem Wasser unterhalb des Sicherheitsbehälters.

2. Die hier ebenfalls bereits erwähnte Wasserstoffexplosion (Knallgasexplosion), bei der das Wasser vorher durch eine chemische Reaktion in seine Bestandteile gespalten wurde.

3. Die theoretische Möglichkeit einer zweiten noch viel größeren Explosion in Form einer nuklearen Kettenreaktion der heißen Kern-Magma unterhalb des Sicherheitsbehälters - mithin das schlimmste Ereignis. Es gibt eine interessante Dokumentation über Tschernobyl, die in den letzten Monaten auch im Fernsehen gezeigt wurde. Darin wurde diese Möglichkeit einer nuklearen Kettenreaktion in Tschernobyl von einem Kernphysiker und Gorbatschow erwähnt. Hierbei wurde von einer freigesetzten Energie von 3 bis 5 Megatonnen TNT-Äquivalent ausgegangen - also dem 240 bis 400-fachen der Hiroshima-Bombe. Dieses Szenario wurde auch in einem Physik-Board diskutiert.


zuletzt bearbeitet 07.06.2011 10:22 | nach oben springen

#55

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 07.06.2011 20:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Problem ist, dass die Brennstäbe zusammenschmelzen und sich durch die extreme hitze ins Erdreich, sowie bis zum Grundwasser fressen können.



Tröpfchenweise kommt die WahrheitFukushima-GAU noch schlimmer
Die japanische Regierung räumt jetzt ein, was Experten schon lange vermuten: Bei der Kernschmelze in den Reaktoren 1,2 und 3 frisst sich der Brennstoff offenbar durch den Boden der Reaktorbehälter. Genaue Untersuchungen können noch immer nicht vorgenommen werden.

http://www.n-tv.de/panorama/Fukushima-GA...cle3521516.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#56

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 07.06.2011 20:46
von PF75 | 3.291 Beiträge

gabs da nicht mal so einen Begriff dafür (Chinasyndrom oder so ?)theoretisch sollten sich die brennstäbe quer durch die ganze Erde schmelzen können.(gab auch mal einen Film darüber)


nach oben springen

#57

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 07.06.2011 21:55
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Genauso hieß der Film damals mit Michael Douglas und Jane Fonda in den Hauptrollen.

Ich glaube wir werden von Fukushima noch genug hören, das Thema ist ein Dauerbrenner!

SEG15D



nach oben springen

#58

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 08.06.2011 11:04
von 94 | 10.792 Beiträge

China-Syndrom bedeutet aber nicht, das sich der Kern bis China durchbrennt, sondern bezieht sich auf die englische Vokabel china für Porzellan. Aus einem ähnlichen Material besteht der sogenannte Core-Catcher.

P.S. Hier irrt die wikipedia, mal sehen wie lange noch *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 08.06.2011 13:10 | nach oben springen

#59

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 17.06.2011 23:01
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 17.06.2011 23:02 | nach oben springen

#60

RE: Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan

in Themen vom Tage 19.06.2011 10:20
von Harsberg | 3.245 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Wenn das kein Einsatz ist....

http://www.tagesschau.de/ausland/fukushima494.html




Erinnert mich ein wenig am "Kamikaze"


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bilder aus der Kindheit
Erstellt im Forum DDR Zeiten von PKE
8 08.06.2016 18:59goto
von PKE • Zugriffe: 1186
Nicht vergessen: Vor 66 Jahren wurden Atombomben auf Japan abgeworfen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
7 09.08.2011 17:56goto
von Polter • Zugriffe: 852
Erdbeben im Rhein-Main Gebiet
Erstellt im Forum Themen vom Tage von exgakl
10 23.12.2010 21:25goto
von Chris 65 • Zugriffe: 652

Besucher
9 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 78 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen