#1

Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.04.2009 18:19
von Angelo | 12.397 Beiträge

Ich hätte da auch mal wieder eine Frage,wie wir ja alle wissen,gab es ja Kilometer lange Lichtstraßen entlang der DDR Grenze. Und sicherlich gingen da auch viele Birnen mit der Zeit kaputt,wer hat den die Leuchtmittel gewechselt ? Und gab es einen Intervall oder wurden die Birnen dann gewechselt wenn Sie kaputt waren? Weiß jemand zufällig noch welche Leuchtmittel in den Laternen der Lichtstraßen verwendet wurden?


nach oben springen

#2

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.04.2009 19:17
von bruno | 598 Beiträge

dafür gab es bei uns einen bauzug,
der hat sich darum gekümmert.
ich denke mal, das die leuchtmittel
dieselben waren wie bei normalen
strassenlampen auch.
bei uns waren nur die tore ausgeleuchtet,
die nächste lichtertrasse gab es wohl
bei freienhagen (richtung nordhausen).


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
nach oben springen

#3

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.04.2009 19:29
von Angelo | 12.397 Beiträge

Waren das die Bausoldaten?

Quasi die Zivis der NVA?


nach oben springen

#4

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.04.2009 20:06
von nightforce (gelöscht)
avatar

Hallo Angelo,
als Leuchtmittel an Trassen wurden HQL, also Quecksilberdampflampen verwendet, Standard war 250 W in jeder Fassung, es gab sie aber auch in 125 W und 500 w.

Gruß nf


nach oben springen

#5

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.04.2009 20:36
von Angelo | 12.397 Beiträge

Hey danke für die Antwort.
Ich fand diese Laternen immer klasse vor allem weil es ja nur 3 Modelle in der ganzen DDR gab....
Selbst heute sind die teilweise noch zu sehen


nach oben springen

#6

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.04.2009 21:05
von nightforce (gelöscht)
avatar

NARVA taghell eben,
nein Angelo, ein Bausoldat hat nie Grenzgebiet betreten.
Zuständig waren Baugruppen oder Züge je nach Umfang und die waren meißt in den Regimenten stationiert.
Das waren alles Angehörige der Grenztruppen der DDR.

Gruß nf


nach oben springen

#7

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.04.2009 00:56
von Bürger (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

Hier ein kleines Beispiel dazu.

gruß Bürger

Angefügte Bilder:
Lichtanlage.jpg

nach oben springen

#8

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.04.2009 04:59
von Angelo | 12.397 Beiträge

Also ich fand schon,das es extrem hell gewesen ist oder?


nach oben springen

#9

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.04.2009 17:03
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Na ja, zwischen den Lichtkegeln ist aber immer noch eine dunkele Stelle,oder..?



nach oben springen

#10

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.04.2009 17:24
von manudave (gelöscht)
avatar

Naja, wolltest du dich da reinwagen? Schließlich stand dort (nachts im Dunkel) noch ein BT9.


nach oben springen

#11

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.06.2013 21:53
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo im Beitrag #5
Hey danke für die Antwort.
Ich fand diese Laternen immer klasse vor allem weil es ja nur 3 Modelle in der ganzen DDR gab....
Selbst heute sind die teilweise noch zu sehen



Es gab schon ein paar mehr Modelle Herr Angelo

http://www.google.dk/url?sa=t&rct=j&q=&e....47534661,d.ZG4

und dies "Museum"ist bei weitem nicht vollstaendig.
Sodann BO


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.06.2013 22:02
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #11
Zitat von Angelo im Beitrag #5
Hey danke für die Antwort.
Ich fand diese Laternen immer klasse vor allem weil es ja nur 3 Modelle in der ganzen DDR gab....
Selbst heute sind die teilweise noch zu sehen



Es gab schon ein paar mehr Modelle Herr Angelo

http://www.google.dk/url?sa=t&rct=j&q=&e....47534661,d.ZG4

und dies "Museum"ist bei weitem nicht vollstaendig.
Sodann BO




Es fehlt mir irgendwie der Hinweis auf die in der DDR Diktatur allgegenwärtigen Peitschenlampen. Hab ich den überlesen? So was brutales gab es wohl nur im Osten.


zuletzt bearbeitet 07.06.2013 22:02 | nach oben springen

#13

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.06.2013 22:06
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #12
Zitat von Boelleronkel im Beitrag #11
Zitat von Angelo im Beitrag #5
Hey danke für die Antwort.
Ich fand diese Laternen immer klasse vor allem weil es ja nur 3 Modelle in der ganzen DDR gab....
Selbst heute sind die teilweise noch zu sehen



Es gab schon ein paar mehr Modelle Herr Angelo

http://www.google.dk/url?sa=t&rct=j&q=&e....47534661,d.ZG4

und dies "Museum"ist bei weitem nicht vollstaendig.
Sodann BO




Es fehlt mir irgendwie der Hinweis auf die in der DDR Diktatur allgegenwärtigen Peitschenlampen. Hab ich den überlesen? So was brutales gab es wohl nur im Osten.



Du "Schlaumaier"Mike,also es hiess Peitschenmast,daran kam dann eine oder eben mehere Leuchten....
Peitschenleuchten gabs eijentlich nicht!
BO der einige Jahre auch Streetlights uffn Buckel hat.

Sei jegruesst BO


nach oben springen

#14

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.06.2013 22:10
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #13
Zitat von Mike59 im Beitrag #12
Zitat von Boelleronkel im Beitrag #11
Zitat von Angelo im Beitrag #5
Hey danke für die Antwort.
Ich fand diese Laternen immer klasse vor allem weil es ja nur 3 Modelle in der ganzen DDR gab....
Selbst heute sind die teilweise noch zu sehen



Es gab schon ein paar mehr Modelle Herr Angelo

http://www.google.dk/url?sa=t&rct=j&q=&e....47534661,d.ZG4

und dies "Museum"ist bei weitem nicht vollstaendig.
Sodann BO




Es fehlt mir irgendwie der Hinweis auf die in der DDR Diktatur allgegenwärtigen Peitschenlampen. Hab ich den überlesen? So was brutales gab es wohl nur im Osten.



Du "Schlaumaier"Mike,also es hiess Peitschenmast,daran kam dann eine oder eben mehere Leuchten....
Peitschenleuchten gabs eijentlich nicht!
BO der einige Jahre auch Streetlights uffn Buckel hat.

Sei jegruesst BO



Ja - ist okay - gab da nach dem 11.11.89 mal so ne super Sendung von 11/99 die Tussi war vollkommen entsetzt das es an der Grenze Peitschen(masten)lampen gab, neben den auf Menschen dressierten Hunden das Schlimmste was es überhaupt geben kann.


nach oben springen

#15

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.06.2013 22:18
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #14
Zitat von Boelleronkel im Beitrag #13
Zitat von Mike59 im Beitrag #12
Zitat von Boelleronkel im Beitrag #11
Zitat von Angelo im Beitrag #5
Hey danke für die Antwort.
Ich fand diese Laternen immer klasse vor allem weil es ja nur 3 Modelle in der ganzen DDR gab....
Selbst heute sind die teilweise noch zu sehen



Es gab schon ein paar mehr Modelle Herr Angelo

http://www.google.dk/url?sa=t&rct=j&q=&e....47534661,d.ZG4

und dies "Museum"ist bei weitem nicht vollstaendig.
Sodann BO




Es fehlt mir irgendwie der Hinweis auf die in der DDR Diktatur allgegenwärtigen Peitschenlampen. Hab ich den überlesen? So was brutales gab es wohl nur im Osten.



Du "Schlaumaier"Mike,also es hiess Peitschenmast,daran kam dann eine oder eben mehere Leuchten....
Peitschenleuchten gabs eijentlich nicht!
BO der einige Jahre auch Streetlights uffn Buckel hat.

Sei jegruesst BO



Ja - ist okay - gab da nach dem 11.11.89 mal so ne super Sendung von 11/99 die Tussi war vollkommen entsetzt das es an der Grenze Peitschen(masten)lampen gab, neben den auf Menschen dressierten Hunden das Schlimmste was es überhaupt geben kann.



Nur die "Ruhe" Mike vor dem 11.11.89 haetten die von was... 11/99 DDR Fernsehen so etwas sicher nie gesagt,vermutlich nicht einmal gedacht!!
Alles hat seine Zeit Gruss BO


nach oben springen

#16

RE: Wechseln der Leuchtmittel an der DDR Grenze wer war zuständig?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.06.2013 22:25
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Die Lichtfolter gibt es auch im Westen..
http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/we...n;art942,378250
Noch brutaler dank modernster Technik..
Theo


nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 785 Gäste und 60 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558765 Beiträge.

Heute waren 60 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen