#21

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 26.02.2011 20:16
von Franky | 31 Beiträge

Hallo zusammen,

weitere Frage. Gab es bei den Pionieren keine Rangabzeichen?



nach oben springen

#22

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 26.02.2011 20:17
von SET800 | 3.104 Beiträge

Weis jemand was jetzt noch da im Grenzbereich jährlich von selbst, Gewitter oder Wild zur Explosion kommt, gibt es Berichte von Förstämtern und Staitistiken?

Oder anders:

1300km Wanderung entlang der Grenze "westlich" des Kollonenweges und noch nicht geräumte Minen oder per Fahrad, zu Fuß entlang Straßen und "Abschuß" durch besoffene Autofahrer , was ist die größere Gefahr jeweils im Jahre 2011?



nach oben springen

#23

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 26.02.2011 20:20
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Thunderhorse
[quote="SET800"]
Mach Dich doch erst mal Schlau bevor solch ein M... rauskommt.




So wurde berichtet wäre die Iraner mit jungen "Gotteskriegern" im Krieg gen den irak vorgegangen!



nach oben springen

#24

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 26.02.2011 20:22
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von SET800
Weis jemand was jetzt noch da im Grenzbereich jährlich von selbst, Gewitter oder Wild zur Explosion kommt, gibt es Berichte von Förstämtern und Staitistiken?

Oder anders:

1300km Wanderung entlang der Grenze "westlich" des Kollonenweges und noch nicht geräumte Minen oder per Fahrad, zu Fuß entlang Straßen und "Abschuß" durch besoffene Autofahrer , was ist die größere Gefahr jeweils im Jahre 2011?




Jeden Tag mindestens eine, es werden/wurden ja so eine Anzahl im 5-stelligen Bereich vermißt.
Nee im ernst:
Wie oft ließt Du davon in der Zeitung bzw. erfährst was aus der Presse?

P.S.: Wenn eine gefunden wird geht dies durch die Presse.
P.P.S.: Im NVA-Forum den Threat Minennachräumung 1990 durchlesen, Link hab ich hier im Threat bereits gesetzt.
Damits leichter ist:
http://www.nva-forum.de/nva-board/index.php?showtopic=11925


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 26.02.2011 20:24 | nach oben springen

#25

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 26.02.2011 20:28
von Mike59 | 7.976 Beiträge

Zitat von Franky
Hallo zusammen,

weitere Frage. Gab es bei den Pionieren keine Rangabzeichen?


---------------------
Sicher gab es die - wie in der gesamten NVA usw. Aber zum Minenräumen hatten die Jungs bestimmt nicht ihre normale Uniform an - kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen. Das war mit Sicherheit Sonderbekleidung und da hatten bei uns Rangabzeichen eine geringere prirorität.

Mike59


nach oben springen

#26

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 26.02.2011 20:38
von Franky | 31 Beiträge

Danke Mike59 für die Auskunft! Trotzdem, Räumgeräte waren Fehlanzeige und nach Unfällen wurde nach einer Pause die Arbeit fortgesetzt. Ich habe es als ziemlich krass empfunden. Ist bei mir haften geblieben.



nach oben springen

#27

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 26.02.2011 20:54
von Mike59 | 7.976 Beiträge

Zitat von Franky
Danke Mike59 für die Auskunft! Trotzdem, Räumgeräte waren Fehlanzeige und nach Unfällen wurde nach einer Pause die Arbeit fortgesetzt. Ich habe es als ziemlich krass empfunden. Ist bei mir haften geblieben.


----------------------------------------
Ja was erwartest du, bzw. was hättest du erwartet. Die Minen waren zu räumen.
Militärische Befehle und ihre Ausführung, das ist für einen Außenstehenden schwer zu verstehen.

Mike59


nach oben springen

#28

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 26.02.2011 21:20
von Franky | 31 Beiträge

Würde mich noch einmal interessieren wann Du gedient hast.

Gruß Franky



nach oben springen

#29

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 26.02.2011 21:25
von Mike59 | 7.976 Beiträge

Zitat von Franky
Würde mich noch einmal interessieren wann Du gedient hast.

Gruß Franky


-----------------------------
Meinst du mich?

1979 - 1989 GT d. DDR

Mike59


nach oben springen

#30

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 26.02.2011 21:29
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat
[quote]

Zitat von Mike59

Zitat von Franky
Würde mich noch einmal interessieren wann Du gedient hast.

Gruß Franky


-----------------------------
Meinst du mich?

1979 - 1989 GT d. DDR

Mike59



mike! du warst doch bis zum letzen tag dabei?



nach oben springen

#31

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 26.02.2011 21:30
von Franky | 31 Beiträge

Hallo Mike59,

ja! Danke!

Gruß Franky



nach oben springen

#32

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 27.02.2011 11:59
von SET800 | 3.104 Beiträge

Wie gefährlich waren denn verlegte Minen im Winter z.B. am dem Rennsteig Nähe der "kalten Herberge" für Grenzübertrittswillige auf Schiern, bei 70cm und mehr Schnee?

Abgesehen von den Schwierigkeiten in eine geeignete Ausgangsposition zu kommen, daß dafür eine gewisse wintersportliche oder infanteristische Ausbildung und Geländekunde notwendig war.

Sind jemand Fälle bekannt wo erst am Morgen entsprechende Spuren entdeckt wurden?

Nebenfrage, von Eisenach/hohe Sonne aus gesehen wo begann auf dem historischen Pfad Rennsteig das Spergebiet für Normalbürger, klar irgendwo östlich von Neuhaus, aber wo?



zuletzt bearbeitet 27.02.2011 12:00 | nach oben springen

#33

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 27.02.2011 13:30
von Theo85/2 | 1.199 Beiträge

Zitat von SET800
Wie gefährlich waren denn verlegte Minen im Winter z.B. am dem Rennsteig Nähe der "kalten Herberge" für Grenzübertrittswillige auf Schiern, bei 70cm und mehr Schnee?

Abgesehen von den Schwierigkeiten in eine geeignete Ausgangsposition zu kommen, daß dafür eine gewisse wintersportliche oder infanteristische Ausbildung und Geländekunde notwendig war.

Sind jemand Fälle bekannt wo erst am Morgen entsprechende Spuren entdeckt wurden?

Was meinst Du mit "Kalte Herberge"?
Mit Skie`ern kann man schlecht über den Zaun klettern, sonst müsste es eigentlich gehen.

Theo 85/2



Nebenfrage, von Eisenach/hohe Sonne aus gesehen wo begann auf dem historischen Pfad Rennsteig das Spergebiet für Normalbürger, klar irgendwo östlich von Neuhaus, aber wo?


nach oben springen

#34

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 27.02.2011 16:29
von SET800 | 3.104 Beiträge

Stimmt, nennt sich "kalte Küche"!



nach oben springen

#35

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 27.02.2011 16:31
von eisenringtheo | 9.178 Beiträge

Wie hat man eigentlich den Bewuchs der Minenfelder verhindert?
Theo


nach oben springen

#36

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 27.02.2011 16:44
von Theo85/2 | 1.199 Beiträge

Zitat von SET800
Stimmt, nennt sich "kalte Küche"!




Dann begann das Sperrgebiet vor Spechtsbrunn , Richtung Piesau und zwischen Blechhammer und Oberland


Theo85/2


nach oben springen

#37

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 27.02.2011 19:22
von Funki | 40 Beiträge

Hallo

Es müssen für die Verlegung der Minen Pläne vorhanden sein. Und jetzt die Fragen von mir.

Wo wurden nach der Verlegung die Pläne aufbewahrt?
In der Kompanie, Bataillon oder Regiment?
Ab welcher Dienststellung kannte man die Pläne?

Funki


nach oben springen

#38

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 27.02.2011 20:16
von Corres | 271 Beiträge

Zitat von Funki
Hallo

Es müssen für die Verlegung der Minen Pläne vorhanden sein. Und jetzt die Fragen von mir.

Wo wurden nach der Verlegung die Pläne aufbewahrt?
Funki




....In der VS-Stelle wurden sie aufbewahrt.

Gruß Corres.


Ich bin verantwortlich für das, was ich sage - nicht für das, was du verstehst.


nach oben springen

#39

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 27.02.2011 20:32
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Ich glaub das gehört auch zum Thema.Ich kann mich noch dran erinnern 74/75 gab es bei uns im Bat.Abschnitt zum Teil auch noch Erdminen.Und zu den Abschnitt wo die verlegt waren,gehörte auch eine Minenbrücke.Die befand sich an der Füst.auf einen fahrbaren Untersatz. Diese Minenbrücke wurde dazu benutzt um Verletzte aus dem Minenfeld zu bergen,Sie wurde übers Minenfeld geschoben und oben drauf kroch dann der, der den Verletzten dann auf diese Brücke zog. Gruß Rostocker


nach oben springen

#40

RE: Räumung der Minenfelder

in Mein Grenzer Tagebuch 27.02.2011 20:42
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Franky
Hallo zusammen,

habe mal eine Frage. In meiner Zeit als Grenzer wurden die Minenfelder geräumt und durch den Metallgitterzaun ersetzt. Die Räumung erfolgte durch Personal in Tarnanzügen ohne Rangabzeichen, die auf dem Bauch liegend (mit Gesichtsschutz) mit rot/weißen Vermessungsstangen nach alten russischen Holzkastenminen stokerten. Dabei gab es auch etliche Schwerverletzte. Mich würde einmal interessieren, welche Leute da herangezogen wurden. Wir hatten die Vermutung, dass es sich eventuell um Strafgefangene handeln könnte.

Gruß Franky




Definitiv NEIN.

Es kamen Pionierkräfte der NVA, NVA-Kdo Grenze bzw. GT hier zum Einsatz.



ich muß hier noch etwas einfügen um das thema strafgefangene und irgendwelchen einsatz an der grenze eindeutig auszuschließen.wie schon erwähnt sah ich den pionierausbau nach der minenräumung des gsz.ich bewachte auch in meiner grundausbildung 14 tage gefangene,das gehörte damals dazu,diese leute durften weder eine waffe tragen noch in grenznähe aufgaben erfüllen.sie wurden primitiv gesagt als strassenfeger eingesetzt und das 10 stunden am tag inklusive essenpausen die sehr kurz waren.ort des geschehens war rudolstadt.ob die arbeiten sinnvoll waren ist unwichtig,sie waren beschäftigt.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen



Besucher
31 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2977 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558302 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen