#41

RE: Verpflegung der Grenzsoldaten

in Grenztruppen der DDR 13.02.2011 15:11
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Zitat von praeceptor507
... War 1970/71 an der Grenze. Da gab es ein Sommer und ein Winterlager. Gerade am
Lagerfeuer gab es einen Riesenspaß, wenn die kleinen Büchsen mir Rotwurst und Jagdwurst ins Feuer geworfen
wurden. Die Exploisionen waren nicht ganz ohne.



Hallo praeceptor507 ,

ja, das kenne ich auch, das mit den Büchsen im Lagerfeuer.

Ging es uns nicht gut?

Gruß

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#42

RE: Verpflegung der Grenzsoldaten

in Grenztruppen der DDR 13.02.2011 15:11
von Blondi | 164 Beiträge

Im Winter 79/80 war es so um die -20*C, ich war auf dem KP Zufahrt Wahlhausen, da bekamen wir Nachts eine warme Suppe, tat gut und war mal eine Abwechslung. Auf dem KP war es warm aber langweilig.


Sei was du willst, doch habe den Mut es ganz zu sein.


nach oben springen

#43

RE: Verpflegung der Grenzsoldaten

in Grenztruppen der DDR 13.02.2011 15:45
von stutz | 568 Beiträge

In meiner Zeit als Alarmroutenfahrer beim Stab, weil ich dabei überall herumgekommen bin, hatte mich der Küchenbulle gebeten etwas für seine Liebste zu besorgen. Das habe ich dann auch, zu meinem Vorteil, getan. Gleich danach, an einem Sonntag, hat es Sauerbraten gegeben. Meine Fleischportion war so gross wie 2 Fäuste. Also zahntropfend zu Tisch und ran an das Monstrum.
Beim Schneiden dann war Frust angesagt.....kein Durchkommen und als ich es dann geschafft hatte, wusste ich damit nichts anzufangen......einfach zäh, schwammig und ohne Geschmack. Ich bin dann an die Ausgabentheke und habe diskret reklamiert ( der 2. Pluspunkt beim Küchenchef ). Es stellte sich heraus das mein vermeintliches Monsterfleischstück ein Stück von einem Komissbrot war. Die Köche haben damit der Sosse einen guten Geschmack geben und eine sämige Konsestenz erreichen wollen.
Ein umfangreiches Entschuldigunspalaver und fortwährent gute Bedienung waren die angenehmen Folgen dieses Missgeschicks.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#44

RE: Verpflegung der Grenzsoldaten

in Grenztruppen der DDR 13.02.2011 16:37
von praeceptor507 | 233 Beiträge

Das Essen in der Grenzkompanie (Berlin Mitte) war hervorragend. Bin mit 75 Kg zur Grenze und nach 18 Monaten mit 90 Kg nach Hause.
Die Verpflegung für den Spät und Nachtdienst haben wir uns selbst zusammengestellt. Brot, Butter, Wurst und Käse gab es in Massen. In der Ausbildung (1970 in Wilhelmshagen) gab es in der Verkaufsstelle neben der Hauptwache sogar Bananen. Später im GR gab es die sogenannten "LSD-Beutel" mit Schokolade, Bananen, Äpfeln und anderen Sachen. Das Bier kam mit dem Wäschetransport. Da konnte sich wirklich niemand beschwehren.


Komm'se mal zurück Gefreiter! Könn'se denn nich grüßen?
nach oben springen

#45

RE: Verpflegung der Grenzsoldaten

in Grenztruppen der DDR 13.02.2011 16:50
von stutz | 568 Beiträge

Zitat von praeceptor507
Das Essen in der Grenzkompanie (Berlin Mitte) war hervorragend. Bin mit 75 Kg zur Grenze und nach 18 Monaten mit 90 Kg nach Hause.
Die Verpflegung für den Spät und Nachtdienst haben wir uns selbst zusammengestellt. Brot, Butter, Wurst und Käse gab es in Massen. In der Ausbildung (1970 in Wilhelmshagen) gab es in der Verkaufsstelle neben der Hauptwache sogar Bananen. Später im GR gab es die sogenannten "LSD-Beutel" mit Schokolade, Bananen, Äpfeln und anderen Sachen. Das Bier kam mit dem Wäschetransport. Da konnte sich wirklich niemand beschwehren.



Na ja, du hast Recht....das Koppelschloss musste ich auch öfters verstellen und der Begriff " LSD Beutel " war mir ganz entfallen. Einmal waren Zigaretten drin, in einer neutralen weissen Schachtel.....die Kenner meinten es wäre Juwel gewesen.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#46

RE: Verpflegung der Grenzsoldaten

in Grenztruppen der DDR 13.02.2011 16:58
von Blondi | 164 Beiträge

"LSD Beutel" ? Bis wann gab es die denn? Bei uns gab es keine Beutel mit Zigaretten .


Sei was du willst, doch habe den Mut es ganz zu sein.


nach oben springen

#47

RE: Verpflegung der Grenzsoldaten

in Grenztruppen der DDR 13.02.2011 17:06
von stutz | 568 Beiträge

Zitat von Blondi
"LSD Beutel" ? Bis wann gab es die denn? Bei uns gab es keine Beutel mit Zigaretten .




Wir nannten sie " Antifahnenfluchtbeutel " oder eben " LSD Beutel ". Ich kann's nur bis Herbst 1971 bezeugen. Die Zigaretten gab's blos einmal. War eventuell ein Fehldruck auf der Schachtel und uns zu Gute gekommen.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#48

RE: Verpflegung der Grenzsoldaten

in Grenztruppen der DDR 13.02.2011 17:34
von praeceptor507 | 233 Beiträge

Zitat von stutz

Zitat von Blondi
"LSD Beutel" ? Bis wann gab es die denn? Bei uns gab es keine Beutel mit Zigaretten .




Wir nannten sie " Antifahnenfluchtbeutel " oder eben " LSD Beutel ". Ich kann's nur bis Herbst 1971 bezeugen. Die Zigaretten gab's blos einmal. War eventuell ein Fehldruck auf der Schachtel und uns zu Gute gekommen.




Hallo Stutz, die Zigaretten hatte ich ganz vergessen. Die gab es aber auch nicht oft.
Gruß von
Praeceptor


Komm'se mal zurück Gefreiter! Könn'se denn nich grüßen?
zuletzt bearbeitet 13.02.2011 17:39 | nach oben springen

#49

RE: Verpflegung der Grenzsoldaten

in Grenztruppen der DDR 14.02.2011 09:25
von Grete85 | 840 Beiträge

Hallo zusammen,
bei uns in der GK in Spahl/Rhön gab es zum Komplektetag kein Büchsenbrot. Das der Koch den Hasenzüchtern im Ort verklingelt. Die Verpflegung war sehr gut, Dank der Küchenfrauen aus dem Ort. "Tote Oma" gabs nur in Perleberg, vor allem dann, wenn der Wind von der Abdeckerei kam.Lecker! Auf der GK war das Essen sehr abwechslungsreich und lecker. Wenn auch Eierkuchen nach der Frühschicht nicht so satt gemacht haben. Aber es gab ja noch die MHO. Da wir soweit vom"Schuß" waren, gabs es leider auch keine Brötchen, nur Weißbrot zum Frühstück. In der Batalionssicherung gabs die nur, wenn die A-Gruppen von der Füst 5.(Weisenfeld) und Füst 8. (Andenhausen) zurück kamen.Mit der Vorbestellung aus der gesamten Kompanie.Sind dann in voller Montur von hinten in die Backstube. Der Laden war ja noch nicht auf.Die Brötchen in Grenzdienst haben doch besser geschmeckt.

Übrigens den Bäcker gibt es heute noch.

Gruß Grete

Angefügte Bilder:
RIF_3077GeisaBäcker.JPG

--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
nach oben springen

#50

RE: Verpflegung der Grenzsoldaten

in Grenztruppen der DDR 14.02.2011 09:39
von TOMMI | 1.984 Beiträge

Also Komplektetag war einmal im Monat. Da wurden die Konserven alle gemacht (Wurst, Käse, etc).
Oft haben wir das dann an die Hunde in den Laufanlagen verfüttert. Zum Mittagessen gab es "Tote Oma".
Alles in allem war die Verpflegung in den Kompanieen sehr gut.

Erstens, was das "Material" anbetraf (es gab Sachen,
da wartete man im Handel oft monatelang) und zudem die Kochkunst der Küchenleute, sowohl von GT als auch zivil.

In Perleberg damals, dagegen, da war es oft nur so:


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 78 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen