#1

Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 03.02.2011 21:56
von Hans55 | 763 Beiträge

Wer kennt noch diese Utensilien(mal ein paar Erinnerungen wachrufen) Heizspirale mit 2 Bananenstecker,Betonplatte von GMN Abdeckung Postenverpflegungsbüchse aus Metall, Kleinradio"MIKI" oder"KOSMOS" Jungs erinnert euch,als die Sicherungen knallten!Hans55


zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:55 | nach oben springen

#2

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 03.02.2011 22:04
von Backe | 480 Beiträge

Na logo.Radio hören auf´m Turm.Mein PF hat mal nen Kasettenrecorder mitgeschleppt und ne kleine Flasche Klaren.Ansonsten Wasser erhitzen mit UFO. Rumms war´n die Sicherungen raus.Manchmal
VG aus Brandenburg


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:56 | nach oben springen

#3

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 03.02.2011 23:28
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

schadeunsere beiden türme waren das ganze jahr wo ich am kanten war nicht am e-netz angeschlossen!!wir haben da oben immer ein kleines feuer gemacht..die bohlen die als untergrund dienten..waren schon verfeuert!!und die bahnheizkörper waren total flach und kaputt..ohne strom wars da oben arg ungemütlich..schade ich als elektriker hätte da bestimmt ideen gehabt!!!mein radio war mit batterien bestückt..also für musik war gesorgt...wenns droben ungemütlich wurde..haben wir uns grenzstreife verordnet....gruß von icke


zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:56 | nach oben springen

#4

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 04.02.2011 08:03
von bendix | 2.642 Beiträge

Hallo Hanss55
Ich habe mir manchmal ne Bockwurst "heiß" gemacht mit 2 Gabeln an den Enden,Krokodilsklemmen ran und rin inne Steckdose,die war zwar immer geplatzt,aber heiß war se und das tat gut.Die Heizspirale gehörte quasi zur Grundausrüstung und musste regelmäßig erneuert werden,wegen "Durchgebrannt" und /oder Konfiszierung durch die "Krähe"
Aber wenigstens der Nachschub klappte
UFO haben wir meist aus den Schnuffischeiben-Dosen gemacht,Rasierklingen taten es aber auch.

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:56 | nach oben springen

#5

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 04.02.2011 08:12
von utkieker | 2.925 Beiträge

Zum brutzeln im Grenzdienst hatten wir unseren Klappkocher aus dem Teil 1, der wurde mit einer Spiritustablette belegt. Die Stullenbüchsen waren ja aus Blech und schon gings los aufgewärmte Grenzerstullen mit Käse überbacken, Bouletten mit Pilzen aus dem Postenbereich ich glaube man könnte ein Kochbuch schreiben über kochen am Kanten, selbst an Salz und Pfeffer haben wir dabei gedacht und die Kreativität der Grenzposten waren keine Grenzen gesetzt. Nur der Küchenchef war entsetzt, wenn die rußgeschwärzten Stullenbüchsen in der Kompanie auftauchten.


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:57 | nach oben springen

#6

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 04.02.2011 08:12
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Hallo Hans,

als erstes das Lob vorneweg. Ich finde es sehr gut, wenn sich neue Mitglieder so aktiv einbringen und von sich aus auch neue Themen eröffnen.

Ich habe jedoch gelernt, dass jedes Lob auch mit konstruktiver Kritik verbunden sein sollte. Also nun auch diese, denn die Überschriften deiner Themen sagen leider auf den ersten Blick immer nicht so viel aus, als das sich jeder sofort etwas darunter vorstellen kann. Dafür gibt es auch die Forenregel 9.2.

Zitat
9.2. Es sind grundsätzlich nur Überschriften aus mehreren Worten zulässig. Nur im Bereich "Offtopic" sind Themen aus Einzelwörtern zulässig.

Wie gesagt, dies nur am Rande und lass Dich dadurch nicht abschrecken denn in erster Linie zählt das Lob.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:57 | nach oben springen

#7

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 04.02.2011 09:21
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Hallo Hans,

als erstes das Lob vorneweg. Ich finde es sehr gut, wenn sich neue Mitglieder so aktiv einbringen und von sich aus auch neue Themen eröffnen.

Ich habe jedoch gelernt, dass jedes Lob auch mit konstruktiver Kritik verbunden sein sollte. Also nun auch diese, denn die Überschriften deiner Themen sagen leider auf den ersten Blick immer nicht so viel aus, als das sich jeder sofort etwas darunter vorstellen kann. Dafür gibt es auch die Forenregel 9.2.

Zitat
9.2. Es sind grundsätzlich nur Überschriften aus mehreren Worten zulässig. Nur im Bereich "Offtopic" sind Themen aus Einzelwörtern zulässig.

Wie gesagt, dies nur am Rande und lass Dich dadurch nicht abschrecken denn in erster Linie zählt das Lob.




Hallo @Felix D.,Dein Einwand ist berechtigt und es wird nach Absprache mit Hans55 in Kürze geändert.

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:57 | nach oben springen

#8

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 04.02.2011 09:32
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von bendix

Hallo @Felix D.,Dein Einwand ist berechtigt und es wird nach Absprache mit Hans55 in Kürze geändert.

Gruß bendix



Es war mir bei mehreren Themen von Hans aufgefallen...

Rottenknechte
Grenzalarm
Kommandantendienst-KD
Zivilisten
Urlaub


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:58 | nach oben springen

#9

RE: KOCHEN

in Grenztruppen der DDR 04.02.2011 13:15
von Backe | 480 Beiträge

Haben wir ein Glück ,daß es den Felix gibt.Man Hans55 wie kannst Du gegen die Forumregel9.2. verstoßen.Das gibt ein Sonderrevier-reinigen.


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
zuletzt bearbeitet 04.02.2011 13:16 | nach oben springen

#10

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 04.02.2011 13:20
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ja immer das Ohr und die Augen zur richtigen Zeit am richtigen Ort.


zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:58 | nach oben springen

#11

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 04.02.2011 13:25
von Backe | 480 Beiträge

Zitat von Pit 59
Ja immer das Ohr und die Augen zur richtigen Zeit am richtigen Ort.


Ein vorbildlicher Genosse,damals wie heute.Leider wird er heut kein Genosse mehr sein.


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:58 | nach oben springen

#12

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 04.02.2011 13:41
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Backe

Zitat von Pit 59
Ja immer das Ohr und die Augen zur richtigen Zeit am richtigen Ort.


Ein vorbildlicher Genosse,damals wie heute.Leider wird er heut kein Genosse mehr sein.






.........................................Au Backe, jetzt laßt doch mal den Feliks in Ruhe, er hat doch nur seine Pflicht getan!!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:59 | nach oben springen

#13

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 04.02.2011 14:10
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

aber hans wie kannste sowas blos machen!!verstoß gegen die forenregel 9.2 und das schon so oft...also in deiner haut möchte ich nicht stecken!!ich werde mal nachsehen was für bestrafungen da vorgesehen sind!!...macht weiter so!! ich fand die beiträge super..aber wer nicht am kanten war!! kann wohl da nicht mitreden!!gi


zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:59 | nach oben springen

#14

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 04.02.2011 14:15
von sentry | 1.106 Beiträge

Ganz genau...die Regel hat ja durchaus einen Sinn (obwohl ich gar nicht wussste, dass sie gibt). Eingängige Überschriften machen das Finden von interessanten Artikeln leichter und eingängige Überschriften sind nun mal mit einem Wort schwer hinzukriegen.
Allerdings sind auch vollständige Sätze nicht immer hilfreich ("Ich hab' da mal 'ne Frage", "Wer kennt das?" oä.).


zuletzt bearbeitet 05.02.2011 10:59 | nach oben springen

#15

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 06.02.2011 17:11
von Blondi | 164 Beiträge

regeln sind o.k. aber die fage war eine andere. bei uns war der waffenreinigungstab der wichtigste und sauberste. ein va-gillspieß war nichts dagegen, alles was sich brutzeln lies wurde über der spiritustablette gebrutzelt, schmeckte gut und war ein schöner zeitvertreib. auf den b-türmen, wo ein bahnheizkörper war kam alu-folie nach oben wie eine pfanne gewölbt drauf und die stullen wurden gegrillt. dauerte zwar lang, aber wir hatten ja zeit

Blondi


Sei was du willst, doch habe den Mut es ganz zu sein.


nach oben springen

#16

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 06.02.2011 18:32
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Und genau danach sah auch alles was mit Holz zu tun hatte im Grenzabschnitt aus,alles verkohlt,verbrannt und Löcher.Aber es stimmt,Knackwürste waren dabei das Beste,der Stab war Gold wert.


nach oben springen

#17

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 06.02.2011 19:38
von joachim-wolter | 107 Beiträge

Reinigungsstab, Knacker und ein großer Harztropfen am ach so schönen Fichtenbaum taten es auch. Wenn die Knacker durch war hatte man manchmal ganz schön zu tun um "Die Feuerstelle" wieder auszubekommen. So sahen die Bäume dann aber auch aus im Postenbereich.
Joachim


nach oben springen

#18

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 06.02.2011 19:42
von Schreiberer | 210 Beiträge

Hallo Hans,

also ich gehöre zu den wenigen Mitgliedern , die wissen was Du meinst .

Wir haben öfter auf der Kompanie was geprutzelt , wenn der Hopfen unseren Appetit angeregt hat.

MfG der Schreiberer


nach oben springen

#19

RE: Kochen im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.02.2011 15:29
von Unterfeld (gelöscht)
avatar

Ein Glück das ich Koch war, man konnte immer etwas abzwacken und mit auf die Bude nehmen. Diebstahl? Ja, wenn man das so nennen mag! Selbsthilfe finde ich besser! Kaffee mit Tauchsiedern, vollig normal, die meisten Offiziere haben darüber hinweggesehen, man musste immer aufpassen wer an dem Tag Dienst hatte.

Thomas - der zugibt auch das ein oder andere "Geschäft" gemacht zu haben, Quittung habe ich bekommen, zur Genüge!


Edit: Und Nein!!!! Ich habe keine halben Schweine aus der Küche vertickt!!!!!

Das ist wahr, sind alles Kleinigkeiten gewesen, so in der Art, eine Hand wäscht die andere!!!


zuletzt bearbeitet 19.02.2011 15:47 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zwischenfälle im Grenzdienst
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von B208
52 05.11.2015 22:52goto
von UvD815 • Zugriffe: 5613
Krank im ( zum) Grenzdienst
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Batrachos
36 18.03.2014 22:20goto
von HG19801 • Zugriffe: 2288
Grenzdienst an der Küste
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Duck
5 14.10.2013 15:18goto
von exgakl • Zugriffe: 829
Grenzdienst nach dem 9.11.89
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Duck
24 25.01.2013 18:24goto
von jecki09 • Zugriffe: 3984
Wie war bei Euch der letzte Grenzdienst?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Mozart
35 02.09.2014 10:21goto
von dittmar • Zugriffe: 4037
Grenzdienst im Untergrund
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von stutz
33 23.02.2011 23:50goto
von Wolle76 • Zugriffe: 3638
Nach Grenzermord ohne Seitengewehr in den Grenzdienst
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von
62 31.03.2013 20:59goto
von Uffz_0-H1 • Zugriffe: 8613
Schweigeschichten im Grenzdienst
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Widder
22 16.03.2013 18:46goto
von PF75 • Zugriffe: 2610
Zeitvertreib im Grenzdienst
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von NPKCA
61 07.10.2009 18:57goto
von PF75 • Zugriffe: 8543

Besucher
3 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 430 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558384 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen