#21

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 10:12
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von SFGA

Zitat von Thunderhorse

Zitat von SFGA
Mal was anderes MIG -29 welcher Armee von der NVA oder Russen??




Lies mal den Eingangsbeitrag von SEG15D, da kommt ein Begriff/Bezeichnung vor, die Dir den Weg zur Antwort zeigt.

Kleiner Tip:
Machmal ist es einfache besser, nichts zu ....!





Ja falls du es nicht weist die NVA hatte auch MIG 29!!





Danke für den Hinweis.
Wäre ich nicht drauf gekommen.

Herzhaft lachend.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#22

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 10:15
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von SEG15D
Meiner Erinnerung nach waren es russische Maschinen.....aber ich werde mich nicht festlegen...siehe Zeitraum des Geschehens... allerdings nochmal:Mitte oder Ende der 80er Jahre ein einmaliges Vorkommnis... vielleicht hilft das weiter...und ja, ich denke es war ein MIG29, Doppeltriebwerk und V-förmige Leitwerke....

SEG15D




Vielleicht kannste das Jahr noch etwas enger eingrenzen.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#23

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 10:53
von bendix | 2.642 Beiträge

Hallo,auch nahe meinem Wohnort ereigneten sich Abstürze von NVA-Jet`s.
Ich kann mich noch gut an den Absturz bei Schneeberg(Kreis Beeskow) erinnern,er stürzte unweit eines Munitionsdepots der NVA in den Wald.
Näheres dazu habe ich im NVA-Forum gefunden.
http://www.nva-fallschirmjaeger.de/forum...f9699378a3a9761,
und hier
http://jbg37.de/html/verbleib_mig-23bn_.html
1.und 2.Beitrag von @traudel
Weiterhin befinden sich noch weitere Berichte über Abstürze von NVA-Jet`s,vielleicht ja auch ein Bericht über den Absturz der angesprochenen MIG-29
In der Nähe befand sich ein Truppenübungsplatz(Lieberose) und in der Flugrichtung der Militärflugplatz Cottbus-Drewitz.
Noch heute überfliegen 1-2 mal im Monat Kampfjets der BW dieses Gebiet,aus welchen Gründen ist mir nicht bekannt,Schießübungen werden seit dem Abzug der sowjetischen Streitkräfte nicht mehr gemacht

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#24

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 11:19
von SEG15D | 1.121 Beiträge

@Thunderhorse

Hab das nochmalrekapituliert: Es waren definitiv die Freunde weil: Am Tag danach kamen sie mit ca 40 oder 50 Mann und haben die Maschine mit Spaten und Schaufel ausgegraben. Und es war die 29, kann mich an die beiden rechteckigen Lufteinlässe unter dem Bug erinnern. V-Leitwerk war Quatsch, standen senkrecht zu den Tragflächen....
Meinen Ellies zufolge war ich da schon im GWD und auf Urlaub zuhause. Danach käme eigentlich als Zeitspanne nur 85-86 in Frage....

SEG15D



zuletzt bearbeitet 15.01.2011 11:20 | nach oben springen

#25

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 11:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

MiG-29 haben zwei Seitenleitwerke, aber eher annähernd parallel stehend, nicht V-Förmig. SU-25 hat ein konventionelles, eindfaches Seitenleitwerk. SU-25 sind aber meines Wissens nicht in der DDR geflogen, jedenfalls nicht dauerhaft. Ich glaube eher, Du hast den erwähnten MiG-23/27 Unfall beobachtet.


nach oben springen

#26

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 11:57
von SEG15D | 1.121 Beiträge

@Edge-Henning

Lies bitte oben nochmal. Laut Bildmaterial im Netz hatte die Flogger keine zwei Leitwerke ......



nach oben springen

#27

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 12:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von willie
trägt nicht so ganz zum Beitrag bei, aber ich kann mich noch sehr gut an eine Wahrnehmung 1975 in der Stadtmitte von Eschwege (Bushaltestelle, ich wartete damals als Schüler, 15 Jahre alt, auf meinen Bus zur Rückfahrt zu meinem Heimatort). Muß gegen 13.30 IUhr gewesen sein.
Nach längerem Warten auf den so ersehnten Schulbus schreckte mich/uns (die mit mir wartenden Schüler und auch einige Erwachsene)
ein sehr lautes Turbinengeräusch eines Kampfjets auf.
Anmerkung: Zum damiligen Zeitpunkt gab es noch einen Bereich in den kein Jet, weder aus West noch Ost einfliegen dürfte! War mir allerdings damals nicht bekannt, woher auch als Schüler.

Das Militärflugzeug, deltaflügel (also dreieckige Tragflächen!), grauer Anstrich mit Tarnbemalung, Flughöhe schätzte ich damals etwa 600-800 m. Diese Maschine flog geschätzt (ist natürlich immer relativ und schwierig!) mit etwa 800 km aus Richtung "Wanfrieder Becken",
also aus O-Richtung, Richtung Treffurt/Wanfried, in W-Richtung bis über Eschwege, geschätzt also 15 KM in den Luftraum der Bu-Rep ein.
Über der Kreisstadt Eschwege drehte die Maschine eine große "Rechtsschleife". Ich schätze einen Durchmesser von etwa 4km und drehte dann in O-Richtung ab. Maschine flog in gleicher Flugrichtung zurück.

In der örtlichen Presse wurde damals wimre kurz über die Überflug berichtet. Ich selber habe bis heute über diese Begebenheit keine weiteren Erkenntnisse.

Da der Einflug der Maschine aus O-Richtung/DDR erfolgte, müssen mit Sicherheit die im Bereich eingesetzten Grenzsoldaten und auch Bewohner im Sperrgebiet von dieser Aktion etwas mitbekommen haben.

Vielleicht kann sich ja jemand auch noch nach so vielen Jahren an dieses Ereignis erinnern, denn es war doch verdammt ungewöhnlich
einen Düsenjet mit Deltaflügeln über sich zu sehen. Oder?

Wäre schön, wenn sich jemand an diesen Vorfall erinnern könnte.

Gruß Willie

Viele Grüße


Hallo Willie,

ich kann mich im besagten Jahr ganz dunkel an ein paar (=2) Überflüge erinnern, die ueber Eisenach/Hötzelsroda gingen und in etwa aus Richtung Treffurt (Nordwest) in Richtung Eisenach-Kindel gingen. Aus der erinnerung war es ein Delta-Jäger, sehr wahrscheinlich MiG-21. Sehr tief und ungewöhnlich, weil ich (!) über Eisenach eigentlich nie Kampfjets sah. Ob eine Landung auf unserem Flugplatz (damals sowjetische Luftwaffen Reserve Basis) stattfand, weiss ich nicht. Als Unterstufen-Schulkind war mir das auch relativ Wurscht. Heute eher nicht :-)
Die Sichtung weiss ich also noch sehr genau, aber mehr auch nicht, auch kein genaues Datum. Es war aber 1975 vor den Sommerferien, da wir Zeugnisse zuvor erhielten und deshalb noch auf dem Schulhof herumsprungen, weil der Bus irgendwie Verspätung hatte. Etwa so gegen Halb 2.


nach oben springen

#28

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 13:01
von willie | 613 Beiträge

Hallo EDGE-Henning,

nachdem ich mir gerade mal einige Fotos einer MIG 21 angeschaut habe, bin ich mir sicher das es sich damals um eine Maschine dieses Typs gehandelt hat. Wir sprechen wahrscheinlich vom gleichen Ereignis bzw. von der gleichen Sichtung. Es war damals wirklich sehr
ungewöhnlich eine solche Maschine im grenznahen Raum direkt über sich zu beobachten.
Man kann nur spekulieren was diese Aktion für einen Zweck hatte. Ich glaube aber nicht, daß sich der Pilot verflogen hatte, da er ja nach seiner Schleife über der Kreisstadt und die damalige BGS-Unterkunft wieder auf genau dem gleichen Weg zurück flog.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
Waldmeister hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 13:09
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von SEG15D
@Thunderhorse

Hab das nochmalrekapituliert: Es waren definitiv die Freunde weil: Am Tag danach kamen sie mit ca 40 oder 50 Mann und haben die Maschine mit Spaten und Schaufel ausgegraben. Und es war die 29, kann mich an die beiden rechteckigen Lufteinlässe unter dem Bug erinnern. V-Leitwerk war Quatsch, standen senkrecht zu den Tragflächen....
Meinen Ellies zufolge war ich da schon im GWD und auf Urlaub zuhause. Danach käme eigentlich als Zeitspanne nur 85-86 in Frage....
SEG15D



In 1986 kam die MIG 29 erst zur GSSD, sprich 16. Luftarmee.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#30

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 13:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von willie
Hallo EDGE-Henning,

nachdem ich mir gerade mal einige Fotos einer MIG 21 angeschaut habe, bin ich mir sicher das es sich damals um eine Maschine dieses Typs gehandelt hat. Wir sprechen wahrscheinlich vom gleichen Ereignis bzw. von der gleichen Sichtung. Es war damals wirklich sehr
ungewöhnlich eine solche Maschine im grenznahen Raum direkt über sich zu beobachten.
Man kann nur spekulieren was diese Aktion für einen Zweck hatte. Ich glaube aber nicht, daß sich der Pilot verflogen hatte, da er ja nach seiner Schleife über der Kreisstadt und die damalige BGS-Unterkunft wieder auf genau dem gleichen Weg zurück flog.
Gruß Willie


Interessant war die relativ niedrige Geschwindigkeit. Vielleicht sollte aber wirklich der Anflug auf den sowjetischen Flugplatz Eisenach geübt werden. Die Anfluggeschwindkeit der MiG-21 ist relativ hoch, vielleicht wurde deshalb "aus Versehen" Eschwege ueberflogen. Oder um die Reaktion zu testen. Oder, oder....natürlich alles reine Spekulation und durch nichts belegbar.


nach oben springen

#31

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 14:33
von Gohrbi | 575 Beiträge

@willie, versuche doch mal in deinen hintersten Ecken zu kramen und den Zeitraum, vielleicht in Richtung Monat einzugrenzen.
So kann ich nur schwer nachforschen. Es können die GSSD oder NVA (würde ich nur 20% setzen) gewesen sein.

Welche Ortspresse?


zuletzt bearbeitet 15.01.2011 14:38 | nach oben springen

#32

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 16:45
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Hallo Thunderhorse,
bedauerlich,aber ab und an gabs auch mal Abstürze....
Falls bekannt?
Militärflugplatz GSSDNeuruppin,Jahr 1990,kann auch 1991 gewesen sein,kältere Jahreszeit,da späterer Nachmittag schon weniger Tageslicht
Absturzstelle....kurz vor Beginn der Landebahn im Rasengelände zwischen Strasse L19(damals Wittstocker Allee)
Die Stasse L19 verläuft fast im Winkel 90Grad zur Landebahn,auf Gurgel Maps Bilder ist die "Bahn"noch gut zu erkennen,allerdings fehlen einige Meter,da bei Abzug der GSSD einige "Meter"abtransportiert(demontiert) wurden.
Thanks
Gruss BO


nach oben springen

#33

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 17:19
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Boelleronkel
Hallo Thunderhorse,
bedauerlich,aber ab und an gabs auch mal Abstürze....
Falls bekannt?
Militärflugplatz GSSDNeuruppin,Jahr 1990,kann auch 1991 gewesen sein,kältere Jahreszeit,da späterer Nachmittag schon weniger Tageslicht
Absturzstelle....kurz vor Beginn der Landebahn im Rasengelände zwischen Strasse L19(damals Wittstocker Allee)
Die Stasse L19 verläuft fast im Winkel 90Grad zur Landebahn,auf Gurgel Maps Bilder ist die "Bahn"noch gut zu erkennen,allerdings fehlen einige Meter,da bei Abzug der GSSD einige "Meter"abtransportiert(demontiert) wurden.
Thanks
Gruss BO



Danke für die Belehrung. Grins mir eins.

Neuruppin, 22.10.1990
durch Vogelschlag.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 15.01.2011 17:20 | nach oben springen

#34

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 17:22
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Boelleronkel
Hallo Thunderhorse,
bedauerlich,aber ab und an gabs auch mal Abstürze....
Falls bekannt?
Militärflugplatz GSSDNeuruppin,Jahr 1990,kann auch 1991 gewesen sein,kältere Jahreszeit,da späterer Nachmittag schon weniger Tageslicht
Absturzstelle....kurz vor Beginn der Landebahn im Rasengelände zwischen Strasse L19(damals Wittstocker Allee)
Die Stasse L19 verläuft fast im Winkel 90Grad zur Landebahn,auf Gurgel Maps Bilder ist die "Bahn"noch gut zu erkennen,allerdings fehlen einige Meter,da bei Abzug der GSSD einige "Meter"abtransportiert(demontiert) wurden.
Thanks
Gruss BO



Danke für die Belehrung. Grins mir eins.

Neuruppin, 22.10.1990
durch Vogelschlag.





Dett war keine "Belehrung" Prosit,
was für ein Flugzeug war es?


nach oben springen

#35

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 17:45
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Boelleronkel

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Boelleronkel
Hallo Thunderhorse,
bedauerlich,aber ab und an gabs auch mal Abstürze....
Falls bekannt?
Militärflugplatz GSSDNeuruppin,Jahr 1990,kann auch 1991 gewesen sein,kältere Jahreszeit,da späterer Nachmittag schon weniger Tageslicht
Absturzstelle....kurz vor Beginn der Landebahn im Rasengelände zwischen Strasse L19(damals Wittstocker Allee)
Die Stasse L19 verläuft fast im Winkel 90Grad zur Landebahn,auf Gurgel Maps Bilder ist die "Bahn"noch gut zu erkennen,allerdings fehlen einige Meter,da bei Abzug der GSSD einige "Meter"abtransportiert(demontiert) wurden.
Thanks
Gruss BO



Danke für die Belehrung. Grins mir eins.

Neuruppin, 22.10.1990
durch Vogelschlag.





Dett war keine "Belehrung" Prosit,
was für ein Flugzeug war es?





Eine SU-17M.
vom 730. apib
http://www.16va.be/galeries_vvs/su-17m3r.../contact_1.html
http://www.16va.be/orbat_eng_16VA.html
Over and Out.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 15.01.2011 17:50 | nach oben springen

#36

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 19:08
von SEG15D | 1.121 Beiträge

So, habe jetzt dank eines Schreibers im Fluzeugforum das genaue Datum des Ereignisses:

Zitat Hempe:
Absturz MiG bei Niedertrebra am 20.04.1987
etwa 50°04'02'' - 11°36'02'').

Zitat Ende

Besagter Schreiber wohnt ebenfalls in meiner Ecke....
Vielleicht hilft das weiter....

SEG15D



nach oben springen

#37

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 19:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja, aber steht blos "MiG", wir zweifeln ja nicht am Vorfall. Sondern am Jet.


nach oben springen

#38

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 19:22
von willie | 613 Beiträge

Zitat von Gohrbi
@willie, versuche doch mal in deinen hintersten Ecken zu kramen und den Zeitraum, vielleicht in Richtung Monat einzugrenzen.
So kann ich nur schwer nachforschen. Es können die GSSD oder NVA (würde ich nur 20% setzen) gewesen sein.

Welche Ortspresse?



Hi Gohrbi,
könnte sich im Monat Mai/Juni 1975 ereignet haben, bin mir aber nicht mehr ganz sicher.
Es handelte sich damals um die "Werra-Rundschau".

Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
zuletzt bearbeitet 15.01.2011 19:23 | nach oben springen

#39

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 19:52
von SEG15D | 1.121 Beiträge

@EDGE-Henning

Achso, also das war eine MIG29 wie ich schon weiter oben schrieb. Nachdem ich mir ein paar Fotos im Netz angeschaut habe bin ich mir da recht sicher.
Allerdings kein Zweisitzer wie im Flugzeugforum vermutet. Denn mit dem Schleudersitz hat sich nur ein Pilot gerettet, nicht zwei!
Ich glaube auch nicht, daß es sich um einen Lehrer-Schüler Flug gehandelt hat, denn das Szenario am Himmel glich eher einem Luftkampf...



nach oben springen

#40

RE: MIG29-Kampf-Jet Absturz aus geringer Höhe

in DDR Zeiten 15.01.2011 20:17
von nimmnix | 196 Beiträge

Apro pro Abstürze von Kampfjet s .............war es nicht auch in den 80ér Jahren über der Polnischen Ostsee wo sich eine Besatzung per Schleudersitz gerettet hatte ,aber der Jet schnurgerade weitergeflogen ist und erst abstürzte als der Sprit alle war .


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der EU Kampf gegen die Plastik Tüten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
33 03.03.2015 16:25goto
von rasselbock • Zugriffe: 859
Absturz in der Grenzausbildungskompanie in Johanngeorgenstadt
Erstellt im Forum DDR Zeiten von fury77
0 10.12.2014 10:04goto
von fury77 • Zugriffe: 525
Der Todes-Flug von Cottbus / MIG-Absturz von 1975
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
36 06.03.2015 15:58goto
von G. Michael • Zugriffe: 4453
DDR-Geschichte Auffallend geringes Interesse in Sachsen-Anhalt
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
24 19.02.2013 11:34goto
von Hackel39 • Zugriffe: 1781
Wer hat den Kampf gesehen? Boxen -Klitschko v. Chisora-
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
54 26.04.2015 19:32goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2397
absturz im b-turm
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von feldwebel88
13 09.01.2014 09:07goto
von Hansteiner • Zugriffe: 1726
Interflug Absturz bei KöWuhausen
Erstellt im Forum Leben in der DDR von SFGA
3 01.09.2010 18:34goto
von kinski112 • Zugriffe: 703

Besucher
11 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 656 Gäste und 42 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558544 Beiträge.

Heute waren 42 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen