#121

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 12:01
von Alfred | 6.854 Beiträge

Gert,

ich kenne kein Geheimgefängnis in Berlin.

Aber Du wirst dies schon wissen.

Das Untersuchungsgefängnis in HSH lag mitten in einen militärischen Objekt, aus dem grund konnte dort kein Besuch empfangen werden. Die Besuche wurden über die U - Haft in der Magdalenenstraße abgewickelt und diese Anschrift war für alle erreichbar, wie sollten sonst Besucher dort hinfinden.

Auch ist mir nicht bekannt, dass das MfS angeklagt hat. Dies war doch Funktion des Staatsanwaltes.

Woher Du so genau einschätzen kannst, was die Dienste West so den lieben langen Tag so machen ....

Würde man die Akten des MfS zu den Diensten west öffnen, einige würden wohl mehr als staunen, aber man ist sich schon im klaren, warum man dies nicht zulässt.


zuletzt bearbeitet 07.01.2011 12:03 | nach oben springen

#122

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 12:11
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Alfred

Würde man die Akten des MfS zu den Diensten west öffnen, einige würden wohl mehr als staunen, aber man ist sich schon im klaren, warum man dies nicht zulässt.



Ich wage zu bezweifeln, dass die Akten darüber mit brisantem Inhalt überhaupt noch im Besitz der BStU sind. Wenn sie nicht längst in den Kellern des BND verschwunden sind werden sie wohl nach 1990 still und leise einer Aktenvernichtung-West zum Opfer gefallen sein.
Keiner hat es gemerkt, keiner schreit und zur Ablenkung gibt es für den Plebs, je nach politischem Bedarf, immer mal wieder einen Happen Akten-Ost.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 07.01.2011 12:12 | nach oben springen

#123

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 12:24
von Rabe (gelöscht)
avatar

Zitat von dremi
Übrigens " werner"
Als mir 1990 Angehörige der GÜSt Wartha und der GÜST Gerstungen unterstellt wurden, erhielt ich nur ihre Namen
und nicht ihre Personalakten. Alle Angehörige des PKE.
Ich kann nicht sagen das diese kooperativ waren. Aber sie lebten unter " Grenztruppen der DDR" bis zum
Befehl zur Entlassung. Gemäß der Forderung des Volkes " Stasi in die Produktion" hatten sie schon die Busfahrscheine
nach Frankfurt / Main in der Hand, wo alle Automobilarbeiter in Eisenach noch an die Weiterführung der Produktion glaubten.
Zu ihrer Entschuldigung,sie wurden praktisch gezwungen in den Westen zu gehen.
Aber vielleicht findet sich in den Säcken noch der Befehl zur Unterstellung an die Grenztruppen. Das würde mich wirklich
mal interessieren.
Ich muß mit dem Tod eines meiner Unterstellten leben, obwohl ich seine Probleme nach " Oben" gemeldet habe.
Bevor man mich wieder hängt: Oben, Höher, nach ganz Oben, den Unterschied glaube ich noch zu kennen.



@dremi

Die Übernahme der Paßkontrolleinheiten in den Bestand der GT erfolgte auf Beschluß der damaligen Regierung der DDR einver-nehmlich mi dem " Runden Tisch" .Ich denke, dass dieses sich nicht in den Papiersäcken befindet. Meine Übernahme in die GT z.B.
erfolgte nachdem ich vor einer Kommission Rede und Antwort stehen mußte, sowie nach einer med. Untersuchung. Ich wurde unter
Beibehaltung meines Dienstgrades und aller Auszeichnungen übernommen. Der Einsatz bzw. die Übernahme erfolgte nicht in
Struktureinheiten, also nicht pauschal nach meiner Kenntnis. Nach dem 09.11.1989 habe ich jedes Bestreben von Mitarbeitern befürwortet und unterstützt, wenn sie den Dienst aufgeben wollten. Wo es nötig war, haben sie auch meine Hilfe bei der Suche nach
Arbeit erhalten.

Rabe


nach oben springen

#124

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 13:40
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von dremi
Felix
Als in Wandlitz Videorekorder verkauft wurden,wußten wir" Normalos "nicht mal was das ist.


sorry @dremi, zu oft behauptest du etwas, was nicht der wahrheit entspricht. in der sonderverkaufsstelle in der waldsiedlung wurden keine videorekorder verkauft. sehr wohl aber westl. bekleidung und kosmetika zu ddr preisen. das einzelne mitglieder des politbüros welche in ihrer schrankwand hatten empfand ich damals schon als kuriosum, genau wie ich diese sonderverkaufsstelle als absurd empfand.
(auch der filmbeitrag von elf99 über die waldsiedlung zeigt keinen videorekorder. in diesem filmbeitrag wurde jedoch nur die normale kaufhalle gezeigt. der filmbeitrag ist übrigens bei youtube abrufbar))
bevor du noch weitere behauptungen loslässt: bis anfang der 70´er jahre kam in diese sonderverkaufsstelle jeder hinein, der berechtigt war, den innenring zu betreten. auch die wache der ha ps, jedoch nicht das wachregiment. da es hier dann zu einzelnen auswüchsen kam, wurde der zutritt nur noch den mitgliedern des pb und ihren familienangehörigen gestattet.

Zitat
Übrigens habe ich mal eine" Werbung" zerissen die lautete " Kommen Sie zu uns, bevor wir zu Ihnen kommen"
Von wehm könnte die denn stammen und was glaubst du wie lange ich gebraucht habe diese wieder zusammen zu setzen?


so eine werbung gab es nicht für das mfs. evtl. hat sich mal ein mitarbeiter einen joke erlaubt und so ein blatt für seinen panzerschrank kreiert, mehr aber nicht. z.t. gab es in den wkk´s werbeplakate für das mfs, jedoch nicht flächendeckend, wie im nva-forum herausgearbeitet werden konnte.

@dremi, bei allem respekt, manchmal habe ich schon meine zweifel, ob du wirklich kc gewesen bist...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#125

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 13:42
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@alle, langsam müsste euch doch klar werden, das einzelne user hier beratungsressistent sind und entweder mit behauptungen, vermutungen oder glauben reagieren. schade um die zeit....


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#126

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 15:23
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert


S51 du stellst BND Verfassungsschutz und MAD in die gleiche Reihe wie MfS. Das ist ein Punkt wo ich dir klar widerspreche- Diese einzelnen Dienste mögen zwar Ziele verfolgen, wie sie das MfS auch verfolgt hat. Deswegen sind sie aus meiner Sicht und auch wohl aus Regierungssicht noch lange nicht vergleichbar mit dem MfS. Denn diese Dienste sind keine Repressionsapparate gegen die eigene Bevölkerung, diese Dienste bespitzeln die Menschen in der Bundesrepublik nicht präventiv und flächendeckend, diese Dienste unterhalten keine Geheimgefängnisse wie HSH in Berlin es war, diese Dienste haben keine Polizeirechte und Anklägerrechte.



1. Ansichtssache! Denn z.B. von der Arbeit des VVS Betroffene sehen das sicher ganz anders. Für die ist der VVS ein Repressionsapparat, genauso wie das MfS für viele Millionen DDR Bürger keines war.


2. Geheimgefängnis, schau an. Seit wann denn bitte und mit welcher Begründung?





Feliks , Geheimgefängnis deshalb weil die Insassen nicht wussten, wo sie waren und die Leute draußen schon gar nicht. Das Gebiet in HSH war rundherum abgesperrt, auf Stadtplänen und Landkarten nicht eingetragen. Wie geheim hättest du es denn gern oder reicht das?

Zu der Beobachtung oder Bespitzelung, egal wie das Kind heisst, z.B. der Partei die Linke aber auch NPD und andere Nazis durch den VVS hat dieser Staat allen Grund( höchstrichterlich abgesegnet). Da kann sich Herr Ramelow aufregen wie er will, ich als Bürger sehe in ihm einen Angehörigen einer linksradikalen Partei und als einen Feind dieser demokratischen Grundordnung. Wes Geistes Kind diese Partei ist, hat ja ihre Vorsitzende gerade zum Besten gegeben.Sie will den Kommunismus wieder errichten.
Wenn diese Leute also ihre 2.Auflage der Weltrevolution starten, dann gehöre ich aber mit Freuden zur Konterrevolution. Das kann ich voraussagen.
Noch eine Bemerkung zum Verfassungsschutz.: Ich bin in mehr als 45 Jahren in der BRD noch nie vom VVS angesprochen worden oder sonst wie belästigt worden. Vom BND und MAD aufgrund ihrer Aufgabenstellung schon gar nicht. Aber in der kurzen Zeit meines Lebens in der DDR wurde ich 2 x von Agenten des MfS persönlich und direkt sowohl kontrolliert und auch angesprochen. Desweiteren wurde ich 18 Monate bei der NVA von einem MfS Kontaktoffizier ( wird hier immer als 2000 bezeichnet, ich kann mich an diese Bezeichnung nicht erinnern ) beobachtet, angesprochen, abgeschöpft wie man das wohl in eurem Jargon damals sagte und schließendlich wurde eine Akte beim MfS über mich angelegt, wie ich später lesen konnte.
Was würdest du denn nun sagen wer mehr in meinem Leben herumgeschüffelt hat ? Wohlgemerkt, ich war kein Staatsfeind Nr.1, ich war ganz jung, ich hatte keine Lebenserfahrung, ich habe niemandem etwas Böses getan. So sieht die(meine) Erfahrung aus.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#127

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 15:38
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Gert,ein absoluter Beitrag .das müsste jetzt sogar der letzte kapiert haben.Aber mit Sicherheit kommt da wieder einer der Dir das wiederlegen wird.


nach oben springen

#128

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 15:42
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Pit 59
Aber mit Sicherheit kommt da wieder einer der Dir das wiederlegen wird.



ja, ich damals war er (der user @gert) für bestimmte operative dinge interessant. heute ist er es nicht. ist doch einfach, oder ?

alles andere was er von sich gab war nur allgemeiner öffentlicher mainstream, da braucht man nicht mal seine scheuklappen ablegen, also im westen nichts neues....


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#129

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 15:46
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Mit Dir hätte ich nicht gerechnet Gilbert aber naja.


nach oben springen

#130

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 15:46
von 94 | 10.792 Beiträge

Videorekorder gabs seit Mitte der 80er in jedem gut sortierten Intershop und dadurch natürlich auch in dem Anzeigeteil der Wochenpost oder der Lokalpresse, Donnerstag war wimre immer der Tag wo die Zeitung fast doppelt so dick war. Es wurden 'natürlich' Schweinepreise aufgerufen ...

Quelle: books.google.de ISBN 3-86153-141-0


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 07.01.2011 15:56 | nach oben springen

#131

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 15:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

[quote="GilbertWolzow@alle, langsam müsste euch doch klar werden, das einzelne user hier beratungsressistent sind und entweder mit behauptungen, vermutungen oder glauben reagieren. schade um die zeit....[/quote]

Jo @ Gilbert,

Schön das du glaubst,hier bräuchte jemand Beratung von dir/euch?
Vermutlich kenne ich die für mich "Beratungsresistenten" User.Wer das wohl sein wird?
PS. Ich werd es nicht verraten.

ek40


nach oben springen

#132

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 15:52
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat
Geheimgefängnis deshalb weil die Insassen nicht wussten, wo sie waren und die Leute draußen schon gar nicht. Das Gebiet in HSH war rundherum abgesperrt, auf Stadtplänen und Landkarten nicht eingetragen. Wie geheim hättest du es denn gern oder reicht das?


auch hier zeigt sich, trotz der dauer der zugehörigkeit zu diesem forum, eine gewisse beratungsressistenz. der unterschied ist diesem user, tzotzdem es hier -zig mal durchgekaut wurde, zwischen einer untersuchungshaftanstalt und einem gefängnis immer noch nicht klar.

auch wird über dieses kleine sperrgebiet in hohenschönhausen bewusst "quark von anderen" wiedergegeben. das v.g. sperrgebiet war in jedem stadtplan rot umrandet und straffiert. für einen unbedarften war es von aussen noch nicht einmal so schnell als sperrzone zu erkennen. mich wundert nur, warum dieser user immer so stark auf die u-haftanstalt von hohenschönhausen fixiert ist, gab es doch noch eine in pankow und in lichtenberg. aber da müsste man sich ja etwas tiefgründiger mit dieser materie beschäftigen und dafür ist man offensichtlich nicht bereit...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#133

RE: MfS - Informationen an die SED - Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 15:56
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Das Thema ist hier doch wohl MfS ! Warum fällt ehemaligen Mitarbeitern oder Sympathisanten eigentlich nichts weiter ein als auf BND und ähnliches zu verweisen. Was soll eigentlich immer dieses Abweichen vom Thema, oder fehlen Euch die Argumente?
Wir sind hier doch keine kleinen Kinder mehr, die wenn sie iin der Schule vom Lehrer etwas vorgehalten bekamen, immer sagten : Der andere hat das aber auch getan !!
@Rabe, was sollen eigentlich Deine pauschalen nicht konkreten Phrasen? Es ging schon immer um Menschen. Warum hast Du Deine Besorgnis nicht zum Ausdruck gebracht, als diese vom MfS drangsaliert wurden oder dessen Reprässalien ausgesetzt waren? Das ist bedenklich und der neue Bundesbeauftragte ist zu diesem Thema völlig OT.


nach oben springen

#134

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 15:58
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
@alle, langsam müsste euch doch klar werden, das einzelne user hier beratungsressistent sind und entweder mit behauptungen, vermutungen oder glauben reagieren. schade um die zeit....



Zitat von ek40
Jo @ Gilbert,

Schön das du glaubst,hier bräuchte jemand Beratung von dir/euch?
Vermutlich kenne ich die für mich "Beratungsresistenten" User.Wer das wohl sein wird?
PS. Ich werd es nicht verraten.

ek40



uuups, du fühltest dich angesprochen ???


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#135

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 16:00
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Pit 59
Aber mit Sicherheit kommt da wieder einer der Dir das wiederlegen wird.



ja, ich damals war er (der user @gert) für bestimmte operative dinge interessant. heute ist er es nicht. ist doch einfach, oder ?

alles andere was er von sich gab war nur allgemeiner öffentlicher mainstream, da braucht man nicht mal seine scheuklappen ablegen, also im westen nichts neues....





Der Inhalt deines Post's lässt erkennen, dass du vor meinen Argumenten kapituliert hast , d.h. sie nicht widerlegen kannst. Man kann es voraussagen, an diesem Punkt beginnst du stets, Nonsens zu schreiben. Ein klares Indiz für Ohnmacht.

Trotzdem ein schönes Wochenende wünscht aus dem Rheinland - Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#136

RE: MfS - Informationen an die SED - Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 16:02
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von UNGEDIENTER
Was soll eigentlich immer dieses Abweichen vom Thema, oder fehlen Euch die Argumente?


apropo @ungedienter, ich hatte dir eine frage gestellt mit der bitte konkret zu werden. offensichtlich hast du diese überlesen. würdest du bitte....


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#137

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 16:04
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Gert
Ein klares Indiz für Ohnmacht.



selbstverständlich kapituliere ich regelmäßig vor deiner gespielten XXXXXX ...




Editiert von Angelo
Keine Beleidigungen bitte !


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 07.01.2011 16:13 | nach oben springen

#138

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 16:11
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow

Zitat
Geheimgefängnis deshalb weil die Insassen nicht wussten, wo sie waren und die Leute draußen schon gar nicht. Das Gebiet in HSH war rundherum abgesperrt, auf Stadtplänen und Landkarten nicht eingetragen. Wie geheim hättest du es denn gern oder reicht das?


auch hier zeigt sich, trotz der dauer der zugehörigkeit zu diesem forum, eine gewisse beratungsressistenz. der unterschied ist diesem user, tzotzdem es hier -zig mal durchgekaut wurde, zwischen einer untersuchungshaftanstalt und einem gefängnis immer noch nicht klar.

auch wird über dieses kleine sperrgebiet in hohenschönhausen bewusst "quark von anderen" wiedergegeben. das v.g. sperrgebiet war in jedem stadtplan rot umrandet und straffiert. für einen unbedarften war es von aussen noch nicht einmal so schnell als sperrzone zu erkennen. mich wundert nur, warum dieser user immer so stark auf die u-haftanstalt von hohenschönhausen fixiert ist, gab es doch noch eine in pankow und in lichtenberg. aber da müsste man sich ja etwas tiefgründiger mit dieser materie beschäftigen und dafür ist man offensichtlich nicht bereit...





tut mir leid wenn ich das falsch bezeichnet habe. Bin mit den genauen Bezeichnungen dieses staatlichen Terrorapparates nicht so vertraut, da kennst du dich bestimmt besser aus. Ich kann mich nur von öffentlich zugängigen Quellen informieren und da schleicht sich schon mal ein falscher Begriff ein.
OK, mir ist es auch scheissegal ob das Gefängnis heisst oder Untersuchungshaftanstalt, auf den Inhalt kommt es an wie bei vielen Dingen im Leben.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#139

RE: Mfs- Informationen an die SED-Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 16:13
von exgakl | 7.237 Beiträge

STOP

würdet ihr bitte alle langsam wieder zum eigentlichen Thema, wie von Rabe eröffnet kommen?
Sollte Bedarf bestehen, den Standort von "geheimen Haftanstalten" zu ergründen oder den Inhalt von undurchsichtigen Säcken zu erforschen können wir darüber gern einen Extrathread eröffnen.
Obwohl letzteres vermutlich der längste Thread der Geschichte werden wird.... man kann auch über eine Palette Überraschungseier spekulieren, was da wohl für ein Inhalt drin ist.... keiner wird das Ergebnis wissen... da kann man noch soviel vermuten...

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 07.01.2011 16:30 | nach oben springen

#140

RE: MfS - Informationen an die SED - Oberen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.01.2011 16:42
von Rabe (gelöscht)
avatar

Zitat von UNGEDIENTER
Das Thema ist hier doch wohl MfS ! Warum fällt ehemaligen Mitarbeitern oder Sympathisanten eigentlich nichts weiter ein als auf BND und ähnliches zu verweisen. Was soll eigentlich immer dieses Abweichen vom Thema, oder fehlen Euch die Argumente?
Wir sind hier doch keine kleinen Kinder mehr, die wenn sie iin der Schule vom Lehrer etwas vorgehalten bekamen, immer sagten : Der andere hat das aber auch getan !!
@Rabe, was sollen eigentlich Deine pauschalen nicht konkreten Phrasen? Es ging schon immer um Menschen. Warum hast Du Deine Besorgnis nicht zum Ausdruck gebracht, als diese vom MfS drangsaliert wurden oder dessen Reprässalien ausgesetzt waren? Das ist bedenklich und der neue Bundesbeauftragte ist zu diesem Thema völlig OT.



Schon wieder scharf geschossen! Aber daneben ist daneben - kein Treffer!
Thema ist hier: MfS - Informationen an die SED - Oberen - so hab ich es jedenfalls eingestellt. Wo bin ich vom Thema abgewichen?
Wo hab ich keine Argumente? Der Vergleich MfS - BND u.a. wurde hier auch von anderen eingeführt. Und die Akten des MfS gehören nun mal zum Bundesbeauftragten - ist das Abweichen, wenn ich ankündige in diesem Thema einen Beitrag zu schreiben?
Das vom MfS, aus welchen Gründen auch immer, Leute ungerechtfertigt behandelt und bearbeitet wurden, bestreitet von den hier schreibenden Usern der" MfS - Gruppe " niemand. Da hätte ich gern noch andere " unabhängige " User - Meinungen gelesen.
Ich lese gerne andere Standpunkte und versuche zu verstehen und auch Meinungen auszutauschen. Missionieren will ich nicht.

Aber, dass das MfS Leute R e p r ä s s a l i e n ausgesetzt hat, ist eine plumpe, häßliche und dümmliche Lüge.

Wieder mal vergessen abzuwischen, den Schaum vorm Mund?

Rabe


zuletzt bearbeitet 07.01.2011 16:45 | nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 666 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558545 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen