#21

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 22.12.2010 12:43
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von 94
Und gleich noch eine zweite Frage an alle Unform, ähm Uniformspezialisten hier im Forum. Die Dame von 5:45 bis 6:45 trägt Barett? Kokarde ohne Besteck? Hat einer so eins in der Sammlung?


uniformen der ddr- zollverwaltung zu bekommen ist fast ein unding. daher dürfte so ein altes zoll-barett eine absolute rarität darstellen. erzählt wurde, das 1990/ 1991 die bundesfinanzverwaltung ddr- zolluniformen vom markt gekauft haben soll und zwar auf anweisung von finanzminister theo weigel.

p.s. eine original ddr uniformmütze, ohne emblem, nur mit schwarz-rot-mostrich kostet bei ebay weit über 150 €


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#22

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 22.12.2010 19:12
von Nordpol | 71 Beiträge

Hi Gilbert,

[OT]
manno, ich habe einen ganzen Seesack voll davon nach meinem Umzug auf dem Dachboden meiner alten Wohnung gelassen *schnief* Was ich noch habe sind meine Sekretärsschulterstücken... Aber Deine 2. Aussage ist mir neu - was sollte die BFinV mit den alten DDR-Uniformen gewollt haben?
[/OT]



nach oben springen

#23

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.12.2010 09:16
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Nordpol
Aber Deine 2. Aussage ist mir neu - was sollte die BFinV mit den alten DDR-Uniformen gewollt haben?


das weiss ich leider auch nicht


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#24

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.12.2010 14:52
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

............kleine Zwischenfrage: Wie erfolgte denn nun, die Zollkontrolle an der GÜSt (Grenzübergangsstelle) Marienborn/Autobahn?


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
zuletzt bearbeitet 23.12.2010 14:53 | nach oben springen

#25

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2015 15:01
von glasi | 2.815 Beiträge

Ich wollte dieses alte Thema mal nutzen um eine Frage zu stellen. War es überhaupt noch möglich ab dem 10 November 1989 noch Zollkontrollen durzuführen. Wurden denn überhaupt noch Kontrollen bei LKW gemacht. Wer kann mir da zu etwas sagen? Es muß nicht unbedingt von Marienborn sein. Lg



nach oben springen

#26

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2015 17:27
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Natürlich und warum nicht, es hatte sich erstmal nur für DDR-Bürger etwas geändert. Wenn natürlich die Annäherung über die folgenden Wochen und Monate ziemlich voranging und die Kontrollen immer mehr zurückgefahren wurden.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2015 17:45
von furry | 3.581 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #25
Ich wollte dieses alte Thema mal nutzen um eine Frage zu stellen. War es überhaupt noch möglich ab dem 10 November 1989 noch Zollkontrollen durzuführen. Wurden denn überhaupt noch Kontrollen bei LKW gemacht. Wer kann mir da zu etwas sagen? Es muß nicht unbedingt von Marienborn sein. Lg


Meines Wissens wurden die Zollkontrollen am 1.7.1990, dem Tag der Währungsunion, eingestellt.
Hatte mich damals beim Zoll erkundigt, ob ein Umzug verzollt werden muss, da wir im Sommer 1990 nach Niedersachsen gezogen sind.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2015 17:51
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #26
Natürlich und warum nicht, es hatte sich erstmal nur für DDR-Bürger etwas geändert. Wenn natürlich die Annäherung über die folgenden Wochen und Monate ziemlich voranging und die Kontrollen immer mehr zurückgefahren wurden.

Danke erst mal für deine Antwort . Aber war das denn alles noch zu schaffen? Die ersten Tage nach der Grenzöffnung müssen doch die Hölle gewesen sein?



nach oben springen

#29

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2015 18:12
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Du hast nach LKW gefragt und da hat sich zu diesem Zeitraum nicht so viel geändert.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2015 20:25
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #29
Du hast nach LKW gefragt und da hat sich zu diesem Zeitraum nicht so viel geändert.

Ich dachte nur weil bestimmt Personal für die neuen Güst abgezogen worden ist und die Staus die es am Anfang gab.



nach oben springen

#31

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2015 22:55
von CAT | 351 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #20

Zitat von PKE
Rabe hat eine sehr gute Schilderung der Zollkontrollen an den Grenzübergangsstellen gegeben. Danke dafür. Leider wird zu diesem Thema sehr viel negatives, aber auch unwahres geschildert. Den Aussagen von hunderten Millionen Reisenden stehen ja nur einige Tausen Zöllner gegenüber. Sicher war es für die Reisenden zeitaufwändig und teilweise unangenehm. Aber das war an allen Grenzen so. Gibt es aber auch heute noch.


Tut mir leid, Dir widersprechen zu müssen. Es war eben nicht an allen Grenzen so, denn es war nicht nur zeitaufwendig und unangenehm, es war auch bedrückend und teilweise schikanös, wie man in Marienborn abgefertigt wurde. Ganz zu schweigen von den bewaffneten Kräften, die einem ja auch nicht verborgen blieben.

Merkwürdigerweise waren die Bediensteten, die immer besonders unangenehm auffielen in den letzten Tagen der Kontrollen nicht mehr anwesend. Ich denke, das war ihrer körperlichen Unversehrtheit auch sehr dienlich, da reichlich Trucker mit Ihnen noch eine Rechnung offen hatten.


Ich bin in der 80er Jahren auch öfters in der Woche in die "Hauptstadt" gefahren. Muss Dir da Recht geben mit dem bedrückenden Gefühl. Ich muss aber auch sagen, das ich nie irgendwelche Probleme mit Personal an der GüSt. gehabt habe. Sie haben Ihre Arbeit gemacht und ich meine. Also habe ich immer versucht niemanden auf den Schlips zutreten. Da ich einen Silo gefahren habe und alle Domdeckel usw. verblombt waren bin ich eigentlich auch immer recht zügig durchgekommen. Es gab natürlich die heissen Wochenenden (Ostern, Pfingsten usw.) da konnte es dann auch schon Mal etwas länger dauern. Auf der Transitstrecke gab es immer einen Kollegen mit dem man sich über CB-Funk die Zeit vertrieben hat. Es war eigentlich verboten das Gerät zu benutzen. Dran gehalten hat sich aber niemand. Mir ist auch kein Fall zur Ohren gekommen, das Mal ein Gerät kassiert worden ist. Oder? Mich würde mal interessieren ob der CB-Funk damals auf der Transitstrecke abgehört wurde? Warum wurde das zugelassen? Bei der Einfahrt in die Abfertigung habe ich das Gerät vorsichtshalber immer ausgeschaltet und die Genehmigung parat gelegt. Bin danach aber niemals gefragt worden. Gruß Uwe.


nach oben springen

#32

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2015 23:00
von Lutze | 8.042 Beiträge

in den teifen des Forums hab ich mal gelesen,
das CB-Funk auf den Transitstrecken kaum
bzw.gar nicht möglich war
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#33

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2015 23:19
von CAT | 351 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #32
in den teifen des Forums hab ich mal gelesen,
das CB-Funk auf den Transitstrecken kaum
bzw.gar nicht möglich war
Lutze

Warum sollte es nicht möglich gewesen sein? Es wurde gelabert das die Antennen geglüht haben


nach oben springen

#34

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2015 23:31
von Lutze | 8.042 Beiträge

Zitat von CAT im Beitrag #33
Zitat von Lutze im Beitrag #32
in den teifen des Forums hab ich mal gelesen,
das CB-Funk auf den Transitstrecken kaum
bzw.gar nicht möglich war
Lutze

Warum sollte es nicht möglich gewesen sein? Es wurde gelabert das die Antennen geglüht haben


hier spricht Teddybär,
oder was waren die gängigsten Code-Namen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#35

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 23.02.2015 23:43
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #34
Zitat von CAT im Beitrag #33
Zitat von Lutze im Beitrag #32
in den teifen des Forums hab ich mal gelesen,
das CB-Funk auf den Transitstrecken kaum
bzw.gar nicht möglich war
Lutze

Warum sollte es nicht möglich gewesen sein? Es wurde gelabert das die Antennen geglüht haben


hier spricht Teddybär,
oder was waren die gängigsten Code-Namen?
Lutze


"Lutze an Alle, bin orientierungslos"
Micha


zuletzt bearbeitet 23.02.2015 23:45 | nach oben springen

#36

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 24.02.2015 00:02
von Major Tom | 855 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #1
Körperöffnungen zu kontrollieren war verboten.


Jemand der mir damals sehr nahe stand hat so DDR-Mark in den Osten geschmuggelt, hatte immer Blut und Wasser geschwitzt. Gab es da wirklich keinerlei Moeglichkeiten fuer den Zoll dies zu kontrollieren bzw. zu entdecken?


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
zuletzt bearbeitet 24.02.2015 00:03 | nach oben springen

#37

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 24.02.2015 22:22
von CAT | 351 Beiträge

Zitat von G. Michael im Beitrag #35
Zitat von Lutze im Beitrag #34
Zitat von CAT im Beitrag #33
Zitat von Lutze im Beitrag #32
in den teifen des Forums hab ich mal gelesen,
das CB-Funk auf den Transitstrecken kaum
bzw.gar nicht möglich war
Lutze

Warum sollte es nicht möglich gewesen sein? Es wurde gelabert das die Antennen geglüht haben


hier spricht Teddybär,
oder was waren die gängigsten Code-Namen?
Lutze


"Lutze an Alle, bin orientierungslos"
Micha

Hallo Lutze, den Teddybär hat es sicherlich auch gegeben. Die meisten nannrten sich aber Brummi ..... usw. Gruß Uwe.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 25.02.2015 07:04
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #34


hier spricht Teddybär,
oder was waren die gängigsten Code-Namen?
Lutze


Hmm, selten größeren Blödsinn gelesen........Deine Beiträge waren schon mal deutlich gehaltvoller.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#39

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 25.02.2015 07:41
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #38
Zitat von Lutze im Beitrag #34


hier spricht Teddybär,
oder was waren die gängigsten Code-Namen?
Lutze


Hmm, selten größeren Blödsinn gelesen........Deine Beiträge waren schon mal deutlich gehaltvoller.

MfG Berlin


Und was hast Du so auf den Autobahnen gehört hä?


nach oben springen

#40

RE: Zollkontrollen an der Güst Marienborn/A.

in Mythos DDR und Grenze 25.02.2015 09:15
von damals wars | 12.213 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #38
Zitat von Lutze im Beitrag #34


hier spricht Teddybär,
oder was waren die gängigsten Code-Namen?
Lutze


Hmm, selten größeren Blödsinn gelesen........Deine Beiträge waren schon mal deutlich gehaltvoller.

MfG Berlin

So ergibt es einen Sinn!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 149 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558746 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen