#81

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.12.2010 15:36
von schustervoigts (gelöscht)
avatar

Zitat von exgakl

Zitat von schustervoigts
Ist von dieser normalen Seite betrachtet richtig. Nur wenn man sich etwas zu weit bei dem zuständigen Mitarbeiter bei den Monatsanalysen aus dem Fenster gelehnt hat, dann hat man die Kehrseite der Madaille und die Unterordnung gesehen.
So war es bei einer Beförderung bei mir, wo ich persönlich eine Informationsarbeit für ihn ablehnte und er diese selber hätte machen müssen auf mich abwälzen wollte. Der Boommerrng kam dann, meine planmäßige Beförderung wurde durch einen Verweis gestrichen. Es gab eine gewisse inoffizielle Hirarchie. Dabei spielte der Dienstgrad keine Rolle. Diese tragenden Rolle der VW 2000 gegenüber den GT gab es wirklich und wie gesagt ich negiere und übertreibe sie nicht . Siehe die Handlungen in der Bevölkerung. Der Große Chef: Ich liebe Euch doch alle.
Auch innerhalb der Armee und GT waren wir nur kleine Lichter.



Hallo Schustervoigts,

wenn ich Deine Weigerung, bestimmte Arbeitsaufgaben zu erfüllen auf das "normale" Arbeitsleben übertrage, wirst Du sicherlich auch mit Konsequenzen und eventuell Sanktionen zu rechnen haben.
Im Ausbildungsregiment gab es in der Regel 1-2 offizielle Mitrabeiter der Verwaltung 2000 (falls das nicht richtig ist, bitte ich darum, dass man mich berichtigt) demzufolge kann man da wohl kaum von Hierarchie und auch nicht von einer tragenden Rolle sprechen.
Den Verweis dürftest Du wohl auch nicht vom Mitarbeiter der 2000 bekommen haben sondern eher von Deinem direkten Vorgesetzten!
Ist es nicht heute auch noch so, dass es einen MAD gibt, der sich um solche Belange kümmert wie damals die Verwaltung 2000?
Was die Größe der von Dir beschrieben Lichter betrifft muss ich sagen, dass wohl die allermeisten Mitarbeiter vom MfS auch nichts anderes waren (bitte meine Aussage nicht negativ werten) und auch mit dem Ende der DDR oftmals feststellen mussten benutzt und mißbraucht worden zu sein.
Denn eins sollte man nicht vergessen Schustervoigt...... wir dienten ja schließlich alle einer gemeinsamen Sache und jeder erfüllte als "Rädchen" gewisse Aufgaben im gesamten Getriebe, auch wenn nicht immer über alles Einigkeit herrschte.

VG exgakl



ich will hier keinen Roman darüber schreiben und über bestimmte Kompetenzen sprechen.
Der Mitarbeiter konnte natürlich nicht selbst dieses tun, sondern es lief über den Dienstweg. Bei uns hatten 2 Komp. 1 Mitarbeiter. Aber diese hatten in ihrer Ebene noch Vorgesetzte. Das Regiment hatte wiederum 1 Führungsoffizier für die Abt 2000.Also bei allen Betrachtungen und Problembehandlungen sollte man die Grundlegenden Geflogenheiten nicht außen vor lassen und nicht gleich dagegen haun. Es läßt sich vieles Sachlich und auch kritisch korrigieren. Aber dabei müssen fundierte Kenntnisse und Erlebnisse in den einzelnen Aufgabenbereichen als Bedingung vorhanden sein. Nur so kann man eine reale Diskusion führen. Ich spreche von der Führungsebene Soldat- Zugführer. Das kann ich mir anmaßen. Da dieses mein hauptsächliches Arbeitsgebiet war. Über höhere Führungsebenen halte ich mich aus deren ehemaligen Aufgabenerfüllungen raus, da dafür meine Kenntnisse nicht optimal sind. Schuster bleib bei deinen Leisten
sollte man dabei beachten.


zuletzt bearbeitet 16.12.2010 15:41 | nach oben springen

#82

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.12.2010 15:41
von exgakl | 7.223 Beiträge

Recht hast Du Schustervoigt... darum schreibe ich auch nur zu Sachen die ich kenne


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#83

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.12.2010 17:24
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von exgakl
Denn eins sollte man nicht vergessen Schustervoigt...... wir dienten ja schließlich alle einer gemeinsamen Sache und jeder erfüllte als "Rädchen" gewisse Aufgaben im gesamten Getriebe, auch wenn nicht immer über alles Einigkeit herrschte.



Einen Satz den Du öfters bringen solltest, und den sich mancher der hier schreibt ab und an mal durch den Kopf gehen lassen sollte.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 16.12.2010 17:24 | nach oben springen

#84

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 10:15
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
um mal wieder zum ursprungsthema zurück zu kommen....

ich überlege seit einiger zeit, wie die tätigkeit dieses mitarbeiters, der zuständigen kreisdienststelle des mfs, tatsächlich bezeichnet wurde. war es wirklich der "grenzbeauftragte"?
ich gehe mal jetzt bei meinen ausführungen bewusst nur von berlin aus. alle berliner kreisdienststellen die an der grenze lagen, hatten, im referat bewaffnete organe, einen mitarbeiter der bei sämtlichen vorfällen an der staatsgrenze mit vor ort erscheinen musste. bei vorfällen erschien aber auch der mitarbeiter des zusammenwirkens von seiten der vp. gerade die soldaten, unteroffiziere und offiziere vom gr 33 müssen sich doch an den mitarbeiter der immer im trabant vorfuhr erinnern können... .
zu lachen hatte dieser mitarbeiter auch nichts... bis spät abend´s dienst, in der nacht bei einem grenzvorfall los, aber morgens um 07.50 uhr in der dienststelle erscheinen. das hat an vielen gezerrt...



Nochmal zur Erinnerung:
Einsatz von Grenzbeauftragten des MfS und zur Bildung der Abteilung Grenzsicherheit und von Unterabteilungen Grenzsicherheit in der HA I.
Befehl 2/86 vom 20. Januar 1986.
Einsatz der GBA in allen Grenzkreisen an der Grenze zur BRD.
Dazu gab es die Anweisung:
Vorläufige Grundsätze für die Arbeit der GBA des MfS in den Grenzkreisen an der Staatsgrenze der DDR zur BRD.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#85

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 10:50
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@thunderhorse, du schreibst von der ha I, ich aber von der entsprechenden kreisdienststelle. nach deinen ausführungen ist nun klar, dass der entsprechende ma der ha I so bezeichnet wurde. mir ist aber immer noch nicht klar, ob so auch die bezeichnung innerhalb der kd lautete.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#86

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 12:43
von turtle | 6.961 Beiträge

Ich habe große Probleme als nicht gedienter Eure Abkürzungen zu verstehen! MfS ,IM und ABV damit komme ich noch klar! Aber ABK,ZF,KC,ZW,GKM oder VW 2000( Auto?) sind für mich Böhmische Dörfer. Verzeiht meine Dummheit,oder gibt es hier noch mehr Dumme?
Kann bitte jemand einmal eine Liste mit den gebräuchlichen Abkürzungen die Euch so bekannt sind machen. Jeder könnte dazu beitragen diese Liste zu vervollständigen. Ich drucke sie mir dann aus und könnte immer nachschauen . was gemeint ist.Ein Thread mit Abkürzungen gab es doch schon wäre also nicht schlecht! Lasst mich nicht weiter unwissend sein! Danke Peter(turtle)


nach oben springen

#87

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 12:47
von chucky | 1.213 Beiträge

turtle, hier haste noch eeh dumm, versteh nur bahnhof. lach


nach oben springen

#88

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 12:51
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
@thunderhorse, du schreibst von der ha I, ich aber von der entsprechenden kreisdienststelle. nach deinen ausführungen ist nun klar, dass der entsprechende ma der ha I so bezeichnet wurde. mir ist aber immer noch nicht klar, ob so auch die bezeichnung innerhalb der kd lautete.



Natürlich spielte die Grenzsicherheit bei der HA I eine wesentliche Rolle, auch in den Strukturen.
Aber auch auf der Ebene Kreis/Stadtbezirk gab es entsprechende Strukturen. Beispielsweise hatte die KD Potsdam ein ganzes Referat "Sicherung Staatsgrenze". In kleineren KD waren mit der Aufgabenstellung einzelne MA betraut.
Die GBA(s) (in der wortwörtlichen Bezeichnung) der 26 Grenzkreise an der Staatsgrenze der DDR zur BRD sollten bei Beibehaltung ihrer grundsätzlichen Aufgaben und Verantwortlichkeiten den Leiten der betreffenden Grenz-KD unterstellt werden. Sie sollten zugleich Leiter der damals bereits vorhandenen bzw. zu bildenden Referate Grenzsicherheit in den Grenz-KD werden. Geplant war auch, bei entsprechender Notwendigkeit, einen weiteren Stv. des Leiters der Grenz-KD einzusetzen, der zugleich Grenzbeauftragter des MfS im Kreis/Stadtbezirk und Leiter des Referates Grenzsicherheit war. M. E. wurde ein Großteil dieser Planungen von 1989 nur noch in Teilen umgesetzt, da der 09.11. diese Planungen bedeutungslos gemacht hat. Es gab 1989 aber definitiv Grenzbeauftragte des MfS in Berliner Stadtbezirken und in Kreisen des Bezirkes Potsdam.

Wenn ich Zeit finde, werde ich mal einen Grundsatzbeitrag über die GBA(s) schreiben, um hier einige Dinge richtigzustellen bzw. zu verdeutlichen.



nach oben springen

#89

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 13:51
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von turtle
Ich habe große Probleme als nicht gedienter Eure Abkürzungen zu verstehen! MfS ,IM und ABV damit komme ich noch klar! Aber ABK,ZF,KC,ZW,GKM oder VW 2000( Auto?) sind für mich Böhmische Dörfer. Verzeiht meine Dummheit,oder gibt es hier noch mehr Dumme?
Kann bitte jemand einmal eine Liste mit den gebräuchlichen Abkürzungen die Euch so bekannt sind machen. Jeder könnte dazu beitragen diese Liste zu vervollständigen. Ich drucke sie mir dann aus und könnte immer nachschauen . was gemeint ist.Ein Thread mit Abkürzungen gab es doch schon wäre also nicht schlecht! Lasst mich nicht weiter unwissend sein! Danke Peter(turtle)



Moin Peter, Moin Chucky
nur ganz kurz:
ABK = Ausbildungskompanie
ZF = Zugführer
KC = Kompaniechef
ZW = Zusammenwirken
GKM = Grenzkommando Mitte (Berlin)
VW 2000 ( richtig V2000) = Verwaltung 2000

..........


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#90

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 13:56
von chucky | 1.213 Beiträge

dankeeeeeeeeee Chris wieder was gelernt

Ralph


nach oben springen

#91

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 16:42
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Chris, setz dich doch mal in eurer Runde dafür ein wieder ein GrenzerWiki hier aufzubauen. In diesem können dann alle Abk. und auch vieles mehr erklärt werden.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#92

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 16:58
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von turtle
Ich habe große Probleme als nicht gedienter Eure Abkürzungen zu verstehen! MfS ,IM und ABV damit komme ich noch klar! Aber ABK,ZF,KC,ZW,GKM oder VW 2000( Auto?) sind für mich Böhmische Dörfer. Verzeiht meine Dummheit,oder gibt es hier noch mehr Dumme?
Kann bitte jemand einmal eine Liste mit den gebräuchlichen Abkürzungen die Euch so bekannt sind machen. Jeder könnte dazu beitragen diese Liste zu vervollständigen. Ich drucke sie mir dann aus und könnte immer nachschauen . was gemeint ist.Ein Thread mit Abkürzungen gab es doch schon wäre also nicht schlecht! Lasst mich nicht weiter unwissend sein! Danke Peter(turtle)


Ich hatte es schon mal vorgeschlagen-das erste mal den Begriff im Beitrag ganz ausschreiben,danach dann als Abkürzung.



nach oben springen

#93

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 17:31
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
@thunderhorse, du schreibst von der ha I, ich aber von der entsprechenden kreisdienststelle. nach deinen ausführungen ist nun klar, dass der entsprechende ma der ha I so bezeichnet wurde. mir ist aber immer noch nicht klar, ob so auch die bezeichnung innerhalb der kd lautete.




Vorläufige Grundsätze für die Arbeit der GBA des MfS in den Grenzkreisen an der Staatsgrenze der DDR zur BRD.

Hätte es denn gleich unterlegen sollen.
Merkur hat ja schon was dazu geschrieben.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 18.12.2010 17:32 | nach oben springen

#94

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 17:49
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Chris, setz dich doch mal in eurer Runde dafür ein wieder ein GrenzerWiki hier aufzubauen. In diesem können dann alle Abk. und auch vieles mehr erklärt werden.



Feliks Danke für den Hinweis....................vielleicht findet sich entsprechend dem Möglichkeiten, ein solches GeWiki (Grenzer.......) wieder ins Leben zu rufen.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#95

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 17:55
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von Merkur

Zitat von GilbertWolzow
@thunderhorse, du schreibst von der ha I, ich aber von der entsprechenden kreisdienststelle. nach deinen ausführungen ist nun klar, dass der entsprechende ma der ha I so bezeichnet wurde. mir ist aber immer noch nicht klar, ob so auch die bezeichnung innerhalb der kd lautete.



Natürlich spielte die Grenzsicherheit bei der HA I eine wesentliche Rolle, auch in den Strukturen.
Aber auch auf der Ebene Kreis/Stadtbezirk gab es entsprechende Strukturen. Beispielsweise hatte die KD Potsdam ein ganzes Referat "Sicherung Staatsgrenze". In kleineren KD waren mit der Aufgabenstellung einzelne MA betraut.
Die GBA(s) (in der wortwörtlichen Bezeichnung) der 26 Grenzkreise an der Staatsgrenze der DDR zur BRD sollten bei Beibehaltung ihrer grundsätzlichen Aufgaben und Verantwortlichkeiten den Leiten der betreffenden Grenz-KD unterstellt werden. Sie sollten zugleich Leiter der damals bereits vorhandenen bzw. zu bildenden Referate Grenzsicherheit in den Grenz-KD werden. Geplant war auch, bei entsprechender Notwendigkeit, einen weiteren Stv. des Leiters der Grenz-KD einzusetzen, der zugleich Grenzbeauftragter des MfS im Kreis/Stadtbezirk und Leiter des Referates Grenzsicherheit war. M. E. wurde ein Großteil dieser Planungen von 1989 nur noch in Teilen umgesetzt, da der 09.11. diese Planungen bedeutungslos gemacht hat. Es gab 1989 aber definitiv Grenzbeauftragte des MfS in Berliner Stadtbezirken und in Kreisen des Bezirkes Potsdam.

Wenn ich Zeit finde, werde ich mal einen Grundsatzbeitrag über die GBA(s) schreiben, um hier einige Dinge richtigzustellen bzw. zu verdeutlichen.




also sollte die GBA erst erschaffen werden?deswegen die Irritationen.ich kannte sie nämlich auch nicht


nach oben springen

#96

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 18:49
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Pitti53
also sollte die GBA erst erschaffen werden?deswegen die Irritationen.ich kannte sie nämlich auch nicht



Zunächst nur kurz:
Hintergrund der Schaffung der GBA war die Forderung an das MfS die Maßnahmen zur Grenzsicherung zu verbessern/effektiver zu gestalten. Dazu gab es einen Beschluss des NVR vom 25.01.1985 über "Festlegungen zur weiteren Erhöhung der Wirksamkeit und der Verantwortung beim Schutz der Staatsgrenze der DDR". In diesem Zusammenhang wurde auch überlegt, nach sowjetischem Vorbild, die Grenztruppen der Staatssicherheit zu unterstellen. Die Führung des MfS, insbesondere der Minister und sein Stellvertreter Gerhard Neiber, sprachen sich gegen diese Überlegung aus. Dies hatte vor allem sicherheits- und kaderpolitische Gründe (beispielsweise Grundwehrdienstleistende bei den GT).
Ergebnis der Maßnahmen bei der Effektivierung der Grenzischerung waren zuerst Veränderungen bei der HA I/KGT (Schaffung der Abteilung Grenzsicherheit beim KGT sowie Unterabteilungen Grenzsicherheit in einigen Bezirken).
Auf der Ebene Grenzkompanie - Grenzbeauftragter des MfS - VP-Gruppenposten/Grenze an der Staatsgrenze zur BRD wurde in den Grenzabschnitten des GR 35 und im GR 38 die weiterentwickelte Art der Grenzsicherung (Kompaniesicherung) erprobt. Dazu wurden GBA des MfS (operativen Mitarbeiter) gem. Befehl 2/86 eingesetzt. Die erpobte Grenzsicherung hatte sich bewährt und sollte ab dem 01.12.1989 schrittweise im Gesamtbereich des GKM eingeführt werden, was sich ja dann erledigt hatte.



nach oben springen

#97

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 18:50
von dremi (gelöscht)
avatar

Hallo liebe Thementeilnehmer
Da ich einen von mir beschriebenen GBA ab und zu mal sehe,der mich leider kaum noch kennt, werde ich ihn mal
persönlich ansprechen. Ob ich Antworten bekomme weiß ich nicht. Sollte ich Antworten bekommen, die jemanden Schaden könnten,
werde ich sie keinesfalls veröffentlichen ( § 1 des Grundgesetzes)
Ich wünsche allen Thementeilnehmern und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches 2011.
Ich hoffe wir bleiben auch 2011 wissbegierig und Fair.


nach oben springen

#98

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 19:15
von dremi (gelöscht)
avatar

Hallo Merkur
Die Kompaniesicherung wurde bereits 1985 , nach Ablösung der Bataillonssicherung eingeführt.
Eine sehr lange" Erprobungsphase" bis 1998, glaube ich.
Ich persönlich denke das unser GR an dieser" Erprobungsphase" 86-89 teilgenommen hat.
Wir waren ja " Hauptangriffsrichtung" im GKS.

Ich bleibe bei meinen Weihnachtsgrüßen
Gruß dremi


nach oben springen

#99

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 19:21
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

bis 1998?sicher ist 1988 gemeint?

lange erprobungsphasen waren nicht unüblig.aber eigentlich erprobte man ,was es schon vorher mal gab.in meine Kompanie(Sik Marienborn)gab es noch nie was anderes.und frag mal die alten Grenzer.die kennen Kompaniesicherung auch noch.Hätte man bei uns z.b. ein paar Monate gelauscht,hätte man sich den ganzen Erprobungsaufwand sparen können


nach oben springen

#100

RE: Grenzbeauftragte des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.12.2010 20:41
von dremi (gelöscht)
avatar

Pitti 53
Sicher ich muß mich entschuldigen , natürlich war "1989" gemeint.
" Kaninchen, Katzen,Hunde usw." wurden schon seit langer Zeit für die Erforschung von Kosmetikprodukten verwendet.
Wissentschaftliche Erkenntnisse kann nann nicht in 2 Monaten gewinnen, es braucht Jahre dazu.
Was die GÜST`n betrifft hat sich nie etwas geändert, seit eh und je die gleiche SIK.
Die" alten Grenzer" kannten nur die Kompaniesicherung, bis glaube Anfang der 70er.
Ich glaube jetzt zu verstehen weshalb ich Anfang 89 nicht mehr ins Bild gepasst habe .


nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen