#41

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 18:44
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Alfred
ABV,

ich halte mich eben mehr an ausgearbeitete Dokumente etc.

Lies doch einfach die Dokumente aus dem Archiv in Freiburg und Du wirst erkennen, dass dies keine Dokumente für einen Einmarsch gewesen sein können.

Wie Bereitschaften u.a. auf der "unteren Ebene" gewertet wurden, ist eine ganz andere Sache.

Oder mach es einfach.

Lade doch die Zeitzeugen von beiden Seiten mal zu einer Diskussion ein.



Alfred, du willst es einfach nicht verstehen, habe ich den Eindruck, dagegen ist natürlich kein Kraut gewachsen. Der ABV ( Uwe) hat es so gut erklärt, dass ich das sehr überzeugend finde. Deine Antwort ist, dass du das mit "Beweisen und Dokumenten" zertrollen willst.

Was soll man da noch diskutieren.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#42

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 18:46
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Alfred
ABV,

ich halte mich eben mehr an ausgearbeitete Dokumente etc.

Lies doch einfach die Dokumente aus dem Archiv in Freiburg und Du wirst erkennen, dass dies keine Dokumente für einen Einmarsch gewesen sein können.

Wie Bereitschaften u.a. auf der "unteren Ebene" gewertet wurden, ist eine ganz andere Sache.

Oder mach es einfach.

Lade doch die Zeitzeugen von beiden Seiten mal zu einer Diskussion ein.



Ich habe gerade die Generäle Stechbarth, Kessler, Dietze und Streletz angerufen und zum Rapport zu mir nach Hause eingeladen. Die alten Herren waren äußerst begeistert! Werde sofort im Anschluss an die Maßnahme ausführlich Bericht erstatten.
Frau Honecker kommt auch noch. Gatte Erich hatte ihr nämlich vor den Einschlafen immer so schön die Einmarschpläne für Polen vorgelesen.
Einige Polen befürchteten damals bereits ihrerseits einen Einmarsch in ihr Land. Es gab da so einen schönen Spruch:
Marschiert der Honecker ein im flotten Trab, wird in Polen sogar der Wodka knapp

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


zuletzt bearbeitet 11.12.2010 18:46 | nach oben springen

#43

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 18:48
von Alfred | 6.857 Beiträge

Gert,

was Du überzeugend findest ist mir relativ egal.

Man sollte bei den Fakten bleiben.


nach oben springen

#44

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 18:49
von Alfred | 6.857 Beiträge

ABV,

äußerst SACHLICHER Beitrag.


Du hast doch nur Angst davor,dass deine ganze Argumentation zusammenbricht.


zuletzt bearbeitet 11.12.2010 18:52 | nach oben springen

#45

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 18:56
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Alfred
Gert,

was Du überzeugend findest ist mir relativ egal.

Man sollte bei den Fakten bleiben.




Entschuldige , dass ich geboren bin


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#46

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 19:03
von don71 (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2

Zitat von Alfred
ABV,

belege doch einfach mal was Du schreibst.

1980 / 81 handelte es sich was die VR Polen betrifft alles um Übungsvarianten. Dies ist doch bekannt.
Das kannst Du alles in Freiburg im Militärarchiv nachlesen.

Dazu gab es vor Jahren mal einen Diskussion zwischen Generalen Dietze, Streletz und Angehörigen der holländischen Marine und einen Herren der FU Berlin.

Und mit 1989 da hat das sow. Militär für den Fall der Fälle immer Unterstützung zugesagt.

Und sei versichert, die DDR hatte genug Mann unter Wafffen, die SU hätte man überhaupt nicht benötigt.



@ alfred,
dann hatten wir ja ab dem 4.dezember1981 (datum weis ich weil mein urlaub gestrichen wurde) eine eigenartige übungsvariante an der innerdeutschen grenze.da wurde aus jedem battalion eine grenzkompanie rausgelöst mit kompletten kampfsatz und saß 3 tage marschbereit in erfurt zur abfahrt an die polnische grenze.die anderen kompanien hatten grenzicherungsstress mit riesen lücken.
alle achtung was es so für übungen gab.

andy



Andy, muß Dir Recht geben wir wurden im Frühjahr 1981 als Resis geschliffen es war eine Klasse für sich. Gruß Jürgen


nach oben springen

#47

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 19:04
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Alfred
ABV,

äußerst SACHLICHER Beitrag.


Du hast doch nur Angst davor,dass deine ganze Argumentation zusammenbricht.




Nein, davor habe ich keine Angst! Ich bin auch gerne bereit, mich von Fakten vom Gegenteil überzeugen zu lassen. Die bisherige Faktenlage spricht aber nun einmal ganz klar für einen geplanten Einmarsch in die damalige VR Polen. Warum aber sollte ich den Generälen mehr Glauben, als den Historikern? Um es einmal kriminalistisch auszudrücken: Die Indizienkette ist dicht und spricht eindeutig gegen Erich Honecker. Aber Gott sei Dank war die Sowjetunion damals klüger und hat den Einmarsch nicht genehmigt.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#48

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 19:10
von Alfred | 6.857 Beiträge

ABV,

welche Fakten / Dokumente sprechen denn für einen Einmarsch ?

Bis heute konnte niemamd entsprechendes vorlegen, es ging immer um eine Ausbildungsmaßnahme.

Lade doch die Herren ein, AG Keßler kannst Du aber aussparen, der hatte zum damaligen Zeitpunkt damit nicht viel zu schaffen.

Bleibe bei Stechbarth und Streletz.

Würde sicher einen guten Zuspruch finden.


zuletzt bearbeitet 11.12.2010 19:15 | nach oben springen

#49

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 19:21
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Alfred
ABV,

welche Fakten / Dokumente sprechen denn für einen Einmarsch ?

Bis heute konnte niemamd entsprechendes vorlegen, es ging immer um eine Ausbildungsmaßnahme.



Sieh dir einfach mal das Video auf youtube an, Alfred. Dann weißt du was ich meine. Allerdings hege ich die Befürchtung, dass du auch die Aussagen der Zeitzeugen und das Material der Historiker, in Frage stellst. Nur soviel von mir: Die Aktivitäten von Solidarnoscz stellten tatsächlich eine erhebliche Bedrohung für die DDR dar. Es war unvorstellbar und ganz sicher auch eine taktische Katastrophe, wenn sich zwischen der DDR und der Sowjetunion, ein kapitalistisches Polen befunden hätte!! Die DDR versuchte ständig auf die Ereignisse in Polen Einfluss zu nehmen. Dir müsste ja ganz sicher bekannt sein, dass Operativgruppen des MfS ab 1980 verstärkt in Polen operierten. Auch die Schließung der Grenze zur VR Polen war ein Versuch, Einfluss auf die dortige Entwicklung zu nehmen. Um mal wieder einen kriminalistischen Begriff zu verwenden: Honecker hatte ein starkes Motiv, um auch militärisch auf die Lage in Polen einwirken zu wollen. Den Rest entnehme bitte den Bericht in youtube. Schau ihn dir genau an!!

Schönen Abend noch
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#50

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 19:36
von Alfred | 6.857 Beiträge

ABV,

was hat denn nun die "Opertivgruppe" in der VR Polen damit zu schaffen ?

Es gab auch eine "Operativgruppe" in der Sowjetunion und anderen soz. Ländern.

Ich kann in den Dokumenten nichts finden, was für einen Einmarsch spricht.


zuletzt bearbeitet 11.12.2010 19:38 | nach oben springen

#51

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 19:48
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von ABV

Zitat von Alfred
ABV,

welche Fakten / Dokumente sprechen denn für einen Einmarsch ?

Bis heute konnte niemamd entsprechendes vorlegen, es ging immer um eine Ausbildungsmaßnahme.



Sieh dir einfach mal das Video auf youtube an, Alfred. Dann weißt du was ich meine. Allerdings hege ich die Befürchtung, dass du auch die Aussagen der Zeitzeugen und das Material der Historiker, in Frage stellst. Nur soviel von mir: Die Aktivitäten von Solidarnoscz stellten tatsächlich eine erhebliche Bedrohung für die DDR dar. Es war unvorstellbar und ganz sicher auch eine taktische Katastrophe, wenn sich zwischen der DDR und der Sowjetunion, ein kapitalistisches Polen befunden hätte!! Die DDR versuchte ständig auf die Ereignisse in Polen Einfluss zu nehmen. Dir müsste ja ganz sicher bekannt sein, dass Operativgruppen des MfS ab 1980 verstärkt in Polen operierten. Auch die Schließung der Grenze zur VR Polen war ein Versuch, Einfluss auf die dortige Entwicklung zu nehmen. Um mal wieder einen kriminalistischen Begriff zu verwenden: Honecker hatte ein starkes Motiv, um auch militärisch auf die Lage in Polen einwirken zu wollen. Den Rest entnehme bitte den Bericht in youtube. Schau ihn dir genau an!!

Schönen Abend noch
Uwe



Honecker war ja wohl in grösster Sorge,das sich der polinsche Bazillus auch auf den Osten Deutschlans ausbreiten könnte. Das musste unbedingt verhindert werden.Eine polnische Freiheitsbewegung die auf die SED diktatur übergreifte-das war das letzte was Honecker gebrauchen konnte.



nach oben springen

#52

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 20:01
von Alfred | 6.857 Beiträge

ABV,

jetzt mal gut mitlesen.

Ich kann mich an folgendes erinnern.

Es gab am 28.11.1980 eine Sitzung des Politbüros im MfNV – Ministerium für Nationale Verteidigung- . Dies war die einzigste Sitzung des Politbüros in Strausberg und wird von verschiedenen Zeitzeugen so gewertet, dass es hier um den „Einmarsch“ der NVA in die VR Polen ging.

Was war wirklich und dies kann jeder nachprüfen.

Am 28.11.1980 – es war ein Freitag – beging der Verteidigungsminister Armeegeneral Hoffmann seinen 70. Geburtstag und wurde von Gen. Honecker mit dem Ehrentitel Held der DDR und mit dem Karl – Marx- Orden im MfNV in Strausberg ausgezeichnet.

Zu diesem Akt waren wie üblich bei RUNDEN Geburtstagen die Mitglieder des Politbüros vertreten und überbrachten als erste die Glückwünsche.
Anschließend bat Honecker die MG des PB in einen Nebenraum zu einer Besprechung.
AG Hoffmann durfte weiter feiern – sprich er steht auch nicht als Teilnehmer im Protokoll des Politbüros- da es sich nur um eine kleine Zusammenkunft handelte.

Wenn man es genau nimmt. Sollte man dies nicht als „außerordentliche Besprechung“ sondern als „außerplanmäßige Besprechung“ oder „Geburtstagszusammenkunft“ bezeichnen.

Der Hauptgrund dieses Treffens war also nicht der geplante Einmarsch der NVA, sondern der 70. Geburtstag von Minister Hoffmann.

Jeder, selbst ein Laie muss doch eingestehen, dass es wenn es um den Einmarsch gegangen wäre, der Minister für Nationale Verteidigung der ja selbst Mitglied des Politbüros war von solch einer Entscheidung – Treffen – nicht ausgeschlossen worden wäre. Auch kein andere Militär nahm an dieser Sitzung teil


nach oben springen

#53

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 20:31
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Zitat von Alfred
ABV,

jetzt mal gut mitlesen.

Ich kann mich an folgendes erinnern.

Es gab am 28.11.1980 eine Sitzung des Politbüros im MfNV – Ministerium für Nationale Verteidigung- . Dies war die einzigste Sitzung des Politbüros in Strausberg und wird von verschiedenen Zeitzeugen so gewertet, dass es hier um den „Einmarsch“ der NVA in die VR Polen ging.

Was war wirklich und dies kann jeder nachprüfen.

Am 28.11.1980 – es war ein Freitag – beging der Verteidigungsminister Armeegeneral Hoffmann seinen 70. Geburtstag und wurde von Gen. Honecker mit dem Ehrentitel Held der DDR und mit dem Karl – Marx- Orden im MfNV in Strausberg ausgezeichnet.

Zu diesem Akt waren wie üblich bei RUNDEN Geburtstagen die Mitglieder des Politbüros vertreten und überbrachten als erste die Glückwünsche.
Anschließend bat Honecker die MG des PB in einen Nebenraum zu einer Besprechung.
AG Hoffmann durfte weiter feiern – sprich er steht auch nicht als Teilnehmer im Protokoll des Politbüros- da es sich nur um eine kleine Zusammenkunft handelte.

Wenn man es genau nimmt. Sollte man dies nicht als „außerordentliche Besprechung“ sondern als „außerplanmäßige Besprechung“ oder „Geburtstagszusammenkunft“ bezeichnen.

Der Hauptgrund dieses Treffens war also nicht der geplante Einmarsch der NVA, sondern der 70. Geburtstag von Minister Hoffmann.

Jeder, selbst ein Laie muss doch eingestehen, dass es wenn es um den Einmarsch gegangen wäre, der Minister für Nationale Verteidigung der ja selbst Mitglied des Politbüros war von solch einer Entscheidung – Treffen – nicht ausgeschlossen worden wäre. Auch kein andere Militär nahm an dieser Sitzung teil



Das wird schon den Tatsachen entsprechen, aber was hat das mit Strauß zu tun?


MfG
Jawa350
nach oben springen

#54

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 20:35
von ABV | 4.202 Beiträge

Entscheidend ist nicht wann man den Einmarsch in Polen in Erwägung gezogen hat, sondern das man überhaubt an einen Einmarsch gedacht hatte.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#55

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 20:56
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Jawa 350

Das wird schon den Tatsachen entsprechen, aber was hat das mit Strauß zu tun?



Nichts... kann ja mal ein Admin in den bereits vorhandenen Thread verschieben... Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?


Trotzdem muss ich @Alfred in allen Punkten zustimmen und auch die Faktenlage spricht eine klare Sprache. In keinem Dokument sind etwaige Einmarschpläne beschrieben und alle bekannten Planungen liefen lediglich auf eine Übung hinaus. Wie richtig von @Alfred beschrieben spielen Wahrnehmungen und Vermutungen von Unterstellten hier bei der Wahrheitsfindung keine Rolle, denn über den Status einer Vermutung gehen deren Kenntnisse aufgrund der Geheimhaltungsvorschriften oft nicht hinaus.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#56

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 11.12.2010 22:08
von X-X-X (gelöscht)
avatar

Die Antowrt ist, glaube ich jedenfalls, 'ja'.

Jens


nach oben springen

#57

RE: Hat Strauß die Laufzeit der DDR verlängert?

in DDR Politik Presse 12.12.2010 10:06
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Übung


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1651 Gäste und 119 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558629 Beiträge.

Heute waren 119 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen