#21

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 17.11.2010 20:34
von Amelie (gelöscht)
avatar

Wer weiß es noch, das es zu DDR Zeiten kein Gefrierschrank gab. ???

Es wurde alles eingekocht / eingeweckt in Gläsern wenn geschlachtet wurde, und was aus dem Garten kam.


Später ein paar Jahre vor der Wende, gab es dann die Bücksen. Das war schon vieles einfacher.

Ohne Gefrierschrank heute garnicht mehr möglich.


nach oben springen

#22

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 17.11.2010 20:49
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Amelie
Wer weiß es noch, das es zu DDR Zeiten kein Gefrierschrank gab. ???

Es wurde alles eingekocht / eingeweckt in Gläsern wenn geschlachtet wurde, und was aus dem Garten kam.


Später ein paar Jahre vor der Wende, gab es dann die Bücksen. Das war schon vieles einfacher.

Ohne Gefrierschrank heute garnicht mehr möglich.




Sorry,aber die sogenannte Kühltruhe gabs schon,sicher nicht in ausreichender Menge,nur fremd war die insofern nicht.
Unter dem Aspekt,das wir heute wie kürzlich im TV zu sehen ...rund 200Millionen Tonnen Lebensmittel jedes Jahr in die "Tonne"hauen....
jo "ein gewisser Mangel"hatte irgendwie auch einen zwangsläufigen Zusammenhang mit dem Respekt und der Wertschätzung vonLebensmitteln zu tun.
Aber das muss und kann heute jeder selbst wissen.
Abgesehen mal davon,selbst Gemachtes kommt einfach besser.
Internetfundstück Bundesarchiv http://commons.wikimedia.org/wiki/File:B...friertruhen.jpg

Gruss BO

Gruss BO


nach oben springen

#23

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 17.11.2010 21:24
von Amelie (gelöscht)
avatar

Zitat von Boelleronkel

Zitat von Amelie
Wer weiß es noch, das es zu DDR Zeiten kein Gefrierschrank gab. ???

Es wurde alles eingekocht / eingeweckt in Gläsern wenn geschlachtet wurde, und was aus dem Garten kam.


Später ein paar Jahre vor der Wende, gab es dann die Bücksen. Das war schon vieles einfacher.

Ohne Gefrierschrank heute garnicht mehr möglich.




Sorry,aber die sogenannte Kühltruhe gabs schon,sicher nicht in ausreichender Menge,nur fremd war die insofern nicht.
Unter dem Aspekt,das wir heute wie kürzlich im TV zu sehen ...rund 200Millionen Tonnen Lebensmittel jedes Jahr in die "Tonne"hauen....
jo "ein gewisser Mangel"hatte irgendwie auch einen zwangsläufigen Zusammenhang mit dem Respekt und der Wertschätzung vonLebensmitteln zu tun.
Aber das muss und kann heute jeder selbst wissen.
Abgesehen mal davon,selbst Gemachtes kommt einfach besser.
Internetfundstück Bundesarchiv http://commons.wikimedia.org/wiki/File:B...friertruhen.jpg

Gruss BO

Gruss BO





Wir hatte keine, muß ich passen, in den Geschäften okay, aber wir im privat Haushalt nicht.


nach oben springen

#24

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 17.11.2010 21:32
von Eumel | 139 Beiträge

Habe immer noch die Kaffeemaschine AKA K1205 im Einsatz. Die Kanne wurde allerdings schon mal gewechselt. Heute würde das wahrscheinlich nicht mehr lohnen.

Ich bekam die so Mitte der 80er mal geschenkt. Überraschend war dabei schon des öffnen des grauen Kartons. Innen war der farbig bedruckt! Ist schade, dass ich den damals nicht aufgehoben habe . Keine Ahnung, warum man den gewendet hatte. Sicherlich war es irgendwie für den Export bestimmt ... aber so eine bunte Verpackung wäre doch sicher auch hier gut angekommen.


nach oben springen

#25

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 17.11.2010 21:57
von 94 | 10.792 Beiträge

http://www.ddr-im-www.de/action.php?acti...ort=title&id=20
Ist kein FF(Fremdforum), desderweschen sei dem Link ein langes Leben gewünscht!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 17.11.2010 21:57 | nach oben springen

#26

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 15:21
von rasselbock | 450 Beiträge

Ich möchte dieses verstaubte Thema aktualisieren.

Ein RG28 noch in betrieb. Baujahr ca. 1984?

Dieser Wecker hat hinten einen kleinen Knopf zum Einschalten der kleinen Lampe rechts. Dadurch habe ich immer eine Kontrolle über den Zustand der Batterie. Baujahr 1981 !

Meine K108 Kaffeemaschine Baujahr 1984. Hat mir gerade meinen Kaffee gebrüht. War eben noch Wertarbeit für die Ewigkeit.
Alle drei Teile sind noch voll im Gebrauch!!! Die Verpackung war zwar nicht besonders, aber auf den Inhalt kommt es eben an. Heute ist oft die Verpackung besser als der Inhalt.
rasselbock



nach oben springen

#27

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 15:50
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Damals war die geplante Obsolenz (auch im Westen) kein Thema.

Übrigens jetzt hat gerade meine Kaffeemaschine den Geist aufgegeben, 25 Monate nach Kaufdatum, so ist es eben.
Mit der Normierung Glühbirnen im Jahre 1924 hat es angefangen: Diese sind seit diesem Zeitpunkt für 1000 Stunden ausgelegt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Phoebuskartell
Die Livermore Glühbirne (produziert schon viel früher als 1924) brennt schon ununterbrochen über 100 Jahre
http://de.wikipedia.org/wiki/Centennial_Light
http://www.centennialbulb.org/cam.htm
Theo


nach oben springen

#28

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:02
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Naja , ich muß sagen , daß die weiter oben angeführten Produkte zur Spitzenklasse der DDR Konsumgüterproduktion gehörten und eher Ausnahmen darstellten und auch richtig teuer waren.
Bei "normalen" DDR Produkten war allzuoft eine unerwünschte Obsolenz naturgemäß durch unsinnige Materialeinsparung und Meterialaustausch durch billigere Materialien die Norm.


zuletzt bearbeitet 28.01.2015 16:03 | nach oben springen

#29

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:04
von damals wars | 12.130 Beiträge

Ich glaube, die DDR Kaffeemaschine hat 189 Mark gekostet.
Die gab es auch als Espressomaschine.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#30

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:11
von rasselbock | 450 Beiträge

Hallo eisenringtheo,
den Beitrag kenne ich. Ist sehr interessant. Für die Drucker gibt es aber im Internet kleine Programme um den Drucker zurückzustellen. Ich hatte eine Bauknecht Waschmaschine gekauft. Nach Ablauf der Garantie gab das Gerät den Geist auf. Da währen des Waschvorgangs die Trommel sich von allein öffnete, es einen gewaltigen Schlag gab und die Reparatur teuer kam, musste ich eine Neue kaufen. Aber nicht mehr von dieser Firma. Das ist nur ein Beispiel wie die Qualität in den letzten Jahren gelitten hat.
rasselbock



nach oben springen

#31

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:16
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

So eine hatte ich auch.

http://www.ebay.de/itm/Waschmaschine-WVA...6-/301489229951




nach oben springen

#32

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:18
von Pit 59 | 10.131 Beiträge

Zustand: gebraucht, dem Alter entsprechend, siehe Bilder
leider hängt das Magnetventil, sodass kein Wasser kommt


nach oben springen

#33

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:20
von Lutze | 8.033 Beiträge



als Geschenk 1986 bekommen,
wird nach wie vor benutzt
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#34

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:25
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #32
Zustand: gebraucht, dem Alter entsprechend, siehe Bilder
leider hängt das Magnetventil, sodass kein Wasser kommt




Ehe du dich kaputtlachst solltest du aber mal das Alter von dem gutem Stück bedenken.
Heutzutage hält eine Waschmaschine im Schnitt sieben Jahre und so ein Magnetventil ist ja eher Pillepalle.


zuletzt bearbeitet 28.01.2015 16:26 | nach oben springen

#35

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:33
von EMW-Mitarbeiter | 462 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #19

und es war ein Schlag mitten ins Gesicht fürs
nicht zu wenig arbeitende Volk,das man für fremde Währung seine eigenen Produkte "erwerben durfte",natürlich nur insofern man
über "Forum" oder harte Märkers verfügte.
Da gruselts Einen ja heute noch[grins]


Ist das heute anders? Gut die Währung ist nun fast einheitlich. Trotzdem koennen sich viele Leute nicht leisten, was sie erschaffen.


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#36

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:35
von EMW-Mitarbeiter | 462 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #21
Wer weiß es noch, das es zu DDR Zeiten kein Gefrierschrank gab. ???

Es wurde alles eingekocht / eingeweckt in Gläsern wenn geschlachtet wurde, und was aus dem Garten kam.


Später ein paar Jahre vor der Wende, gab es dann die Bücksen. Das war schon vieles einfacher.

Ohne Gefrierschrank heute garnicht mehr möglich.


Hä? Muss ich meine wohl in der BRD oder USA gekauft haben ......


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#37

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:36
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Die Heizplatte ist noch an!


nach oben springen

#38

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:40
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von werner im Beitrag #11
Als Nachfolger unserer mächtigen sowjetischen Waschmaschine mit rechts den Waschtrog mit Waschspindel und links die Schleuder hatten meine Eltern irgendwann die WM 66 http://de.wikipedia.org/wiki/WM_66 gekauft, keine Ahnung, was die gekostet hat. Auf jeden Fall hatte diese Kiste nicht nur gewaschen: Wenn mal auf Grund von Wartungsarbeiten das warme Wasser abgestellt wurde - das kam 1 bis 2x im Jahr vor-, dann haben meine Eltern vorher die Maschine mit Wasser gefüllt und wenn es ans Baden ging, wurde einfach da drin das Wasser heiß gemacht, das reichte für die ganze Wanne.

An Trockner kann ich mich auch nicht erinnern - das machte immer der Öko-Trockner Sonne und Wind oder der Passivtrockner im Trockenraum. [grins] Bei den Strompreisen kommen wir da auch wieder hin.[angst]


@ werner, die mächtige WM mit Waschtrommel und Schleuder hatte ich auch. Das war die "Perex" und kam aber aus der CSSR.
Micha


zuletzt bearbeitet 28.01.2015 17:50 | nach oben springen

#39

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:41
von rasselbock | 450 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #28
Naja , ich muß sagen , daß die weiter oben angeführten Produkte zur Spitzenklasse der DDR Konsumgüterproduktion gehörten und eher Ausnahmen darstellten und auch richtig teuer waren.
Bei "normalen" DDR Produkten war allzuoft eine unerwünschte Obsolenz naturgemäß durch unsinnige Materialeinsparung und Meterialaustausch durch billigere Materialien die Norm.

Die Kaffeemaschine und das Rührgerät zb. waren doch keine besondere Spitzenklasse. Es sei denn man nimmt einen Brühfilter oder einen Quirl als Maßstab. Es war aber so, dass nach einer gewissen Zeit Materialeinsparungen bei einigen Produkten vorgenommen wurden. Wenn diese Sachen auch etwas teuer waren besitzen sie aber eine Langlebigkeit.
rasselbock



nach oben springen

#40

RE: DDR Haushaltsgeräte Preise und Ersatzteile

in Leben in der DDR 28.01.2015 16:48
von Pit 59 | 10.131 Beiträge

Hä? Muss ich meine wohl in der BRD oder USA gekauft haben ......

Freilich hats Gefrierschränke gegeben,aber so einfach im Verkaufsraum rumgestanden haben sie nun auch wieder nicht.


nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3681 Gäste und 192 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557418 Beiträge.

Heute waren 192 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen