#181

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.10.2010 23:53
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Greso, du bist doch der unkomplizierteste humorvollste Grenzer älterer Generation, der mir je über den Weg gelaufen ist.Und keine Frage, ich hab sie ebenfalls, die wunderbaren Fotos, nur sie müssen noch warten, denn es gibt da noch eine innere persönliche Sperre, ähnlich wie beim BND heute, wenn es um seine Vergangenheit geht. Dann kam natürlich ich, der Pionier der die Dinger, die SM70 an den Zaun brachte, weil er dachte: "Da drüben steht der Feind, der Klassenfeind". Eigentlich eine gute Frage, war er nun oder war er nicht, der Klassenfeind...diese Frage an die Schüler und Studenten hier im Forum? Ein ehemaliger Minenpionier obfragt doch eure ganz persönliche Meinung.

Rainer-Maria


---------------------------------------------------------------------
RMR, deine Beiträge ...
das ist so eine Sache, alter angeblich 501'er. du erzählst einfach zu viel Sch.. . Anders gesagt, viel Wasser wenig Fisch. Von deine sexuellen Fantasien einmal abgesehen.

Mike59


nach oben springen

#182

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 03.10.2010 00:10
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Mike was ist mit Fisch, was meinst du konkret? Soll ich die Nummer meiner Hundemarke ins Internet stellen und keine Frage, sie liegt hier neben mir im Wehrdienstausweis. Ich war doch zu faul, ihn damals "auf eindringliches Bitten der Staatsorgane der DDR" persönlich beim Wehrkreiskommando abzugeben und nicht eine Konsequenz erfolgte auf meine Säumigkeit.
Also komm. was meinst du konkret, soll ich etwa meinen Klarnamen hier texten, dann aber nur auf Gegenseitigkeit und schau in den Veranstaltungsfred über das Wochenende in Leipzig Anfang September, da siehst du mich in Farbe und live, so haben wir doch alle drei Dutzend Doppelgänger.

Rainer-Maria und gibt es von dir ein Bild im Internet, ein aktuelles meine ich?


nach oben springen

#183

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 03.10.2010 00:15
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Tut mir echt leid RMR., du verstehst es nicht. Ich dachte wirklich du bist clever.

Mike59


nach oben springen

#184

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 03.10.2010 00:29
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Bin ich nicht...clever,tut mir leid Mike, ich bin Realist, manchmal ein bißchen langsam und ich möchte das Ganze auch nicht ausbauen, sehe auch heute vieles anders wie zu Zeiten des kalten Krieges aber du wirst es wissen, da bin ich mir sicher und nein, kein Spott ist in meinem Text.
Zur Not schreib mir eine PM.

Rainer-Maria


nach oben springen

#185

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 03.10.2010 12:25
von micky | 29 Beiträge

Zitat von Greso

Zitat von micky

Zitat von Greso
Hallo,zu meiner Zeit 1965-67,gab es Grenzsoldaten,Postenführer,Hundeführer und Berufssoldaten.Die Grenze war überall nur so
gesichert(Foto).Wenn hinterm Zaun was war,hatte es der Grenzsoldat gerichtet.Wir konnten Tag täglich ein Bein in den Westen stellen
und haben es nicht getan(als wehrpflichtige Soldaten).Aber mit Zöllner wurde schon mal der Wetterbericht ausgetauscht ,und Zigaretten.
Gruß Greso



Ja,das war damals so.
Auf dem Bild sind keine Spuren zu sehen,wie bist DU da hin gekommen??
Gruß Micky.




Hallo micky, na wie kommt man da hin?
Immer durch den Schnee.P.S.Du warst doch in der Nachbarkomp.und wirst es doch kennen.
Gruß Greso



Zitat von Greso

Zitat von micky

Zitat von Greso
Hallo,zu meiner Zeit 1965-67,gab es Grenzsoldaten,Postenführer,Hundeführer und Berufssoldaten.Die Grenze war überall nur so
gesichert(Foto).Wenn hinterm Zaun was war,hatte es der Grenzsoldat gerichtet.Wir konnten Tag täglich ein Bein in den Westen stellen
und haben es nicht getan(als wehrpflichtige Soldaten).Aber mit Zöllner wurde schon mal der Wetterbericht ausgetauscht ,und Zigaretten.
Gruß Greso


Ja,das war damals so.
Auf dem Bild sind keine Spuren zu sehen,wie bist DU da hin gekommen??
Gruß Micky.



Hallo micky, na wie kommt man da hin?
Immer durch den Schnee.P.S.Du warst doch in der Nachbarkomp.und wirst es doch kennen.
Gruß Greso




Hallo Greso.
Meine ""Nachbarn" waren in Grumbach und Blankenstein statsioniert.
Du in der Nachbarkombanie,vieleicht sind wir uns sogar mal begegnet?? (1967)

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#186

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 04.10.2010 22:28
von Greso | 2.377 Beiträge

Hallo miky,diese Bilder sin in Rodacherbrunn 1965 entstanden.
Gruß Greso

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#187

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 04.10.2010 22:30
von Greso | 2.377 Beiträge

Habe noch eins,

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#188

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 05.10.2010 15:53
von micky | 29 Beiträge

Zitat von Greso
Habe noch eins,



Hallo Greso.
Im Abschnitt Rodacherbrunn war ich öfters mal mit der MZ unterwegs.
Hier mal Bilder vom Bereich Titschendorf,vielleicht hast Du hier auch viele Stunden verbracht !
Die" berühmte" Gasse durch die Minensperre. (1967)

Gruß Micky.

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 05.10.2010 16:10 | nach oben springen

#189

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 05.10.2010 19:18
von Greso | 2.377 Beiträge

Hallo micky,Deine Bilder sind ja # SPITZE #.
Ist eine feine Erinnerung solche Bilder und echte Zeitzeugen.
Das war noch eine richtige Grenze.
Gruß Greso


zuletzt bearbeitet 05.10.2010 19:21 | nach oben springen

#190

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 13.01.2011 17:14
von Wassermann (gelöscht)
avatar

Ich bin unsicher wenn ich dieses Foto und den Kommentar sehe ob ich als Grenzaufklärer oder etwas anderes ausgebildet wurde. Ich war in Blankenstein. Grenze hin Grenze her, - wir hatten Waldkapfausbildung, Sprengen von Brücken, Sabotageakte, Verminen usw. - das hätte man doch an der Grenze gar nicht gebraucht. Was wir waren - von Hand ausgesucht und 200% ig zuverlässig und befehlstreu. Wenn ich heute darüber nachdenke, - fragt man sich was man doch mit einem Menschen so machen kann. So vollig kritiklos wie wir waren. Aber tolle Ausbildung war es schon. Wir hatten Offiziersessen, eigene Kneipe, keinen Ausgang, eigene Messer zum offen tragen, Fallschirmjäger Mpi, - natürlich konnte man uns an die Grenze stellen ohne auch nur die geringste Angst zu haben das wir abhauen. Wir waren absolut zuverlässig und lienientreu und hätten jeden Befehl umgesetzt. So war das damals

Gruss Wassermann


nach oben springen

#191

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 13.01.2011 17:26
von Gert | 12.354 Beiträge

@Wassermann, erschreckend was du da schriebst, dieser Kadavergehorsam. Damit sind wir in Deutschland schon einmal mächtig auf die Fresse gefallen mit vorher nicht gekannten Ausmassen.
Ich war auch an der Grenze ( 1963/64) aber diesen bedingungslosen Einsatz und Glauben hatte ich nicht. Schon wie ich die Grenzsprerren sah, bekam ich erheblich Zweifel , ob das wohl alles so normal ist ? Habe während Grenzstreifen viel darüber nachgedacht, da haste ja Zeit ohne Ende
1 Jahr später habe ich dann meine Konsequenzen gezogen und die Seite gewechselt.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#192

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 13.01.2011 17:43
von stutz | 568 Beiträge

Mir fällt auf, dass ihr in " Ein Strich kein Strich " aufgezogen seit. 1971 trugen wir im Grenzdienst, in Berlin, eine Sommerdienstuniform ( praktisch eine K2 in Drillichstoff ).....muss doch mächtig warm gewesen sein.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#193

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 13:13
von zzrain42 | 56 Beiträge

Zitat von
Nun mal etwas groteskes- eine Fotostory in Berlin, 1986:




Vielen Dank für den lustigen Beitrag.


nach oben springen

#194

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 13:25
von zzrain42 | 56 Beiträge

Zitat von Angelo
Ich habe hier nochmal eine Foto gefunden die das Arbeiten der DDR Grenzaufklärer nochmal genau zeigt.Die Grenzaufklärer der DDR Grenztruppen hatten oft nur einen Schritt in die Freiheit. Um das mal zu zeigen hier ein sehr schönes Foto.



Hallo Angelo,
ein sehr gutes Thema, das du hier iniziiert hast. Wenn man sich einige der Beiträge durch liest, bekommt man ein zweigeteiltes Bild der ganzen Materie. Auf der einen Seite das "wirklich Wollen" und auf der anderen Seite das "wirklich Können". Unter das Zweite muß man einschieben, das bei allem entledigten Skrupel seinem Umfeld gegenüber man auch damit rechnen mußte, von seinem eigenen Kameraden in den Rücken geschossen zu werden.
Ich weis nicht, wie ich reagiert hätte als eventuell "willentlich Flüchtender!"

Gruß
zzrain42


nach oben springen

#195

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 13:46
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von zzrain42

Zitat von Angelo
Die Grenzaufklärer der DDR Grenztruppen hatten oft nur einen Schritt in die Freiheit.



man einschieben, das bei allem entledigten Skrupel seinem Umfeld gegenüber man auch damit rechnen mußte, von seinem eigenen Kameraden in den Rücken geschossen zu werden.




Wieviele Kameraden hatte ein GAKL den im Durchschnitt dabei die ihm in den Rücken schießen konnten?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#196

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 14:05
von zzrain42 | 56 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von zzrain42
[quote="Angelo"]Die Grenzaufklärer der DDR Grenztruppen hatten oft nur einen Schritt in die Freiheit.



man einschieben, das bei allem entledigten Skrupel seinem Umfeld gegenüber man auch damit rechnen mußte, von seinem eigenen Kameraden in den Rücken geschossen zu werden.




Wieviele Kameraden hatte ein GAKL den im Durchschnitt dabei die ihm in den Rücken schießen konnten?

Ich nehme mal an, mindestens ein Kamerad mußte mit auf Streife gehen. Sicherlich nicht um ihm Feuer für eine Zigarette zu geben.


nach oben springen

#197

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 14:43
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von zzrain42

Zitat von Feliks D.

Zitat von zzrain42
[quote="Angelo"]Die Grenzaufklärer der DDR Grenztruppen hatten oft nur einen Schritt in die Freiheit.



man einschieben, das bei allem entledigten Skrupel seinem Umfeld gegenüber man auch damit rechnen mußte, von seinem eigenen Kameraden in den Rücken geschossen zu werden.




Wieviele Kameraden hatte ein GAKL den im Durchschnitt dabei die ihm in den Rücken schießen konnten?

Ich nehme mal an, mindestens ein Kamerad mußte mit auf Streife gehen. Sicherlich nicht um ihm Feuer für eine Zigarette zu geben.





Wenn ich mich recht erinnere haben einige Fahnenflüchtige ihren Kameraden in den Rücken geschossen.

Aber das war wohl in Euren Augen Notwehr oder präventiv?


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#198

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 15:06
von don71 (gelöscht)
avatar

Zitat von stutz
Mir fällt auf, dass ihr in " Ein Strich kein Strich " aufgezogen seit. 1971 trugen wir im Grenzdienst, in Berlin, eine Sommerdienstuniform ( praktisch eine K2 in Drillichstoff ).....muss doch mächtig warm gewesen sein.


Genau so ist es. Warum keine Ahnung. Gruß Jürgen


nach oben springen

#199

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 15:09
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Hallo Angelo,
ein sehr gutes Thema, das du hier iniziiert hast. Wenn man sich einige der Beiträge durch liest, bekommt man ein zweigeteiltes Bild der ganzen Materie.

so soll das ja auch sein

Auf der einen Seite das "wirklich Wollen" und auf der anderen Seite das "wirklich Können". Unter das Zweite muß man einschieben, das bei allem entledigten Skrupel seinem Umfeld gegenüber man auch damit rechnen mußte, von seinem eigenen Kameraden in den Rücken geschossen zu werden.
Ich weis nicht, wie ich reagiert hätte als eventuell "willentlich Flüchtender!"

gibt es eigentlich auch einen "unwillentlich" Flüchtenden?

Gruß
zzrain42[/quote]


Mike59


nach oben springen

#200

RE: DDR Grenzaufklärer: Nur einen Schritt in die Freiheit

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 14.01.2011 15:22
von zzrain42 | 56 Beiträge

Zitat von werner

Zitat von zzrain42

Zitat von Feliks D.

Zitat von zzrain42
[quote="Angelo"]Die Grenzaufklärer der DDR Grenztruppen hatten oft nur einen Schritt in die Freiheit.



man einschieben, das bei allem entledigten Skrupel seinem Umfeld gegenüber man auch damit rechnen mußte, von seinem eigenen Kameraden in den Rücken geschossen zu werden.




Wieviele Kameraden hatte ein GAKL den im Durchschnitt dabei die ihm in den Rücken schießen konnten?

Ich nehme mal an, mindestens ein Kamerad mußte mit auf Streife gehen. Sicherlich nicht um ihm Feuer für eine Zigarette zu geben.





Wenn ich mich recht erinnere haben einige Fahnenflüchtige ihren Kameraden in den Rücken geschossen.

Aber das war wohl in Euren Augen Notwehr oder präventiv?





Aujeauje,
du redest von "Euren", dann weis ich in welchem Lager du stehst. Gut, jeder hat ein Recht auf seine eigene politische Gesinnung ( und muß nicht gleich befürchten dafür ins Loch zu wandern wie in der DDR), ich akzeptiere das weil wir in einer Demokratie leben, die funktioniert. Schuß in den Rücken von dem der flüchten wollte, sowas mag es auch gegeben haben, sicher keine Notwehr und ich heiße sowas nicht gut, nur weil ein verblendeter unbedingt den "antifaschistischen Schutzwall" verehrte.


nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ralli62
Besucherzähler
Heute waren 3728 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557901 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen