#81

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 26.10.2010 08:53
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

GM RMR....NJ, i h n s m d Akzgn....vll kst d dat ja vstn....i b Aldr.....

gr, Mara

PS, ich hab's zur Einfachheit mal abgekürzt....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#82

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 26.10.2010 12:10
von TOMMI | 1.984 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky
GM RMR....NJ, i h n s m d Akzgn....vll kst d dat ja vstn....i b Aldr.....

gr, Mara

PS, ich hab's zur Einfachheit mal abgekürzt....



Hi, Mara, sprichst du neben holländisch jetzt auch eine andere Fremdsprache: Suaheli ?????


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#83

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 26.10.2010 12:12
von matloh | 1.203 Beiträge

Zitat von TOMMI

Zitat von SkinnyTrucky
GM RMR....NJ, i h n s m d Akzgn....vll kst d dat ja vstn....i b Aldr.....

gr, Mara

PS, ich hab's zur Einfachheit mal abgekürzt....

Hi, Mara, sprichst du neben holländisch jetzt auch eine andere Fremdsprache: Suaheli ?????


Also ich versteh den Text... (ist weder Suaheli noch Farsi)

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#84

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 26.10.2010 13:25
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Ich sprch kn suaheli, i pas mch nr an....ihr vrwdnt hier so vle Abkrzgn, da wll ich in nx nchsthn....

groetjes uit Torino

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#85

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 26.10.2010 13:49
von bendix | 2.642 Beiträge

Mara,Du schreibst wie mein früherer Handyprovider meine Gespräche manchmal durchstellte
damals fand ich das garnicht nicht so lustig


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
zuletzt bearbeitet 26.10.2010 13:50 | nach oben springen

#86

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 26.10.2010 17:19
von 94 | 10.792 Beiträge

Also bezugnehmend auf das Thema, wenn Du Mara in StaBü auch so gelabert hast, hmm, nun dann wundert mich nix mehr. Und damit ich mich vom Thema auch gleich wieder entferne, ein Link der besonderen Art. Was man mit einen wiki so alles anstellen kann, also wenn man eins hat *grins*
Mehrfach klicken, es erscheint jedesmal ebes anners:
http://kamelopedia.mormo.org/index.php/Z...mit_ohne_Vokale


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 26.10.2010 17:19 | nach oben springen

#87

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 26.10.2010 17:24
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

@94,der link ist gut.ist das löffelsprache?so mit vollem mund spricht man nicht?
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#88

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 26.10.2010 17:30
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Naja, im Staatsbürgerkunde Unterricht verstand man auch nich alles.....das war auch ein Kauderwelsch, was schwierig war um auswendig zu lernen....was wiederum nötig war für ne gewisse Note.....

.....auch das hab ich gepackt....in Holland sagt man, ich hätte ein taalknobbel.....was so in etwa heist, das ich gut in Sprachen bin....blos an Abkürzungen kann ich mich nicht gewöhnen....wenn se dann auch noch vom Fernsehen kommen, dann is ganz aus....ich schau kein Fernsehen, ich besitze noch nich mal einen.....

....ich schau höchstens die Lindenstrasse und den Tatort online....ansonsten noch wat Dokus...aber sonst niks....darum....

groetjes uit Trofarello

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#89

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 26.10.2010 20:21
von werner | 1.591 Beiträge

Es gibt wie immer nicht nur schwarz oder weiß.

Unsere StaBü- Lehrerin in der 11./12. Klasse habe ich anders erlebt, als es vielfach verkündet wird. Als Erstes verkündete sie, dass es keine „schlechten Staatsbürger“ gebe und es bei ihr deshalb grundsätzlich eine „Eins“ gibt. Einmal musste sie allerdings doch eine „fünf“ geben: Entsprechend Lehrplanvorgabe hatte Sie ausnahmsweise als Hausaufgabe ein paar Seiten aus dem Buch zum Selbststudium aufgegeben. In der nächsten Stunde schrieb sie ein Zitat aus dem Buch an die Tafel, „Zettel raus!“ und es sollte sich damit auseinandergesetzt werden. Man musste wenigstens die Seiten quer gelesen haben, um den Zusammenhang zu kennen, aus dem das Zitat stammte. Nun ja, einer hat da verrissen und hier Lenin widerlegt, da er den Zusammenhang nicht kannte. Ausdrücklich hat sie erklärt, dass sie die Note 5 nicht für die Auseinandersetzung mit dem Zitat gegeben hat, sondern für die offensichtlich nicht erledigte Hausaufgabe. Sie hat kritische Meinungen respektiert, sich damit auseinandergesetzt und immer wieder deutlich gemacht, dass es auch in der DDR noch ein weiter Weg bis zu den gesetzten Zielen sei und nicht immer alles so laufe, wie es eigentlich sollte und Fehler gemacht würden. In den zwei Jahren bis zum Abi hat sie, soweit ich mich erinnere, nur selten das Buch genutzt.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#90

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 26.10.2010 20:49
von Friedensfahrt | 402 Beiträge

Hallo RMR
Was mit dem Bauarbeiter gewesen sein sollte kann ich nicht sagen bzw schreiben
aber ich weis aus ganz sicherer aussage das Bekannte am 10.09.1961 zu Besuch im damaligen geteilten berlin waren
mit unserer Verwandschaft gen Süden geflogen sind und nicht wieder nach dem tripp zurück gekommen sind und diese wollten wieder
in die DDR.... sie sahen für uns Grenzer vielleicht zu Braun aus (dass sie wieder in DDR wolten)

Sorry Grüsse aus Sachsen


nach oben springen

#91

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 26.10.2010 21:53
von eisenringtheo | 9.161 Beiträge

Die DDR Lehrbücher haben doch recht: Das findet auch der republikanische Kandidat aus Alaska für das US Repräsentantenhaus: Mit der Mauer hat der DDR die illegale Massenimmigration und Überbevölkerung verhindert:
http://blogs.taz.de/paris-washington/201...dr_als_vorbild/
Recht hat der Mann. Es muss mehr sein: Doppelter Metallgitterzaun, Signaldraht, Drohnenüberwachung wie jetzt schon genügt nicht mehr:
http://en.wikipedia.org/wiki/File:US-Mexico_border_fence.jpg
http://conservablogs.com/bluecollarmuse/...order-fence.jpg
http://blog.cleveland.com/nationworld_im...Agents_Meye.JPG
http://www.flickr.com/photos/30901290@N0...in/photostream/
Theo


nach oben springen

#92

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 28.10.2010 19:10
von josy95 | 4.915 Beiträge

...das beste war das Thema: "Die Negation der Negation..."

...nur Bahnhof verstanden, könnt ich mich heut noch biegen vor lachen! Und unser Stabülehrer an der BBS (hoppla, Abkürzung: Betriebsberufsschule) hat so wunderschön glispelt..., versucht es mal nachzumachen, es klingt köstlich!
Wir bösen, ungezogenen und vom Westfernseh verseuchten Spitzbuben haben natürlich immer wieder nach dem Thema gefragt...: "Herr Bulg**n, wie hieß das Thema von letztens nochmal?"

Au weia!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#93

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 28.10.2010 20:52
von matloh | 1.203 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Die DDR Lehrbücher haben doch recht: Das findet auch der republikanische Kandidat aus Alaska für das US Repräsentantenhaus:...

Naja, republikanische KandidatInnen aus Alaska glauben ja manchmal auch dass Afrika ein Staat ist.
Eigentlich auch interessant, dass die extreme Rechte jetzt die "antifaschistische" DDR gutheißt.

Zitat von eisenringtheo
Mit der Mauer hat der DDR die illegale Massenimmigration und Überbevölkerung verhindert

Ich dachte die war eher dazu da um Massenemigration und das Aussterben eines Staates zu verhindern...?

Zitat von eisenringtheo
Recht hat der Mann. Es muss mehr sein: Doppelter Metallgitterzaun, Signaldraht, Drohnenüberwachung wie jetzt schon genügt nicht mehr

Finde ich ziemlich schlimm. In Wirklichkeit macht die EU aber auch nicht viel anders wenn man sich z.B. die Enklaven Ceuta und Melilla ansieht.
Wenn man manche Meinungen hier im Forum liest scheint die Grenzbefestigung auch gar nicht weit genug gehen zu können.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
zuletzt bearbeitet 28.10.2010 20:53 | nach oben springen

#94

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 28.10.2010 21:31
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von matloh

Zitat von eisenringtheo
Die DDR Lehrbücher haben doch recht: Das findet auch der republikanische Kandidat aus Alaska für das US Repräsentantenhaus:...

Naja, republikanische KandidatInnen aus Alaska glauben ja manchmal auch dass Afrika ein Staat ist.
Eigentlich auch interessant, dass die extreme Rechte jetzt die "antifaschistische" DDR gutheißt.

Zitat von eisenringtheo
Mit der Mauer hat der DDR die illegale Massenimmigration und Überbevölkerung verhindert

Ich dachte die war eher dazu da um Massenemigration und das Aussterben eines Staates zu verhindern...?

Zitat von eisenringtheo
Recht hat der Mann. Es muss mehr sein: Doppelter Metallgitterzaun, Signaldraht, Drohnenüberwachung wie jetzt schon genügt nicht mehr

Finde ich ziemlich schlimm. In Wirklichkeit macht die EU aber auch nicht viel anders wenn man sich z.B. die Enklaven Ceuta und Melilla ansieht.
Wenn man manche Meinungen hier im Forum liest scheint die Grenzbefestigung auch gar nicht weit genug gehen zu können.

cheers matloh




Also ich hatte keine Schwierigkeiten als ich mehrere Male über Ceuta nach Tetuan (Marokko) aus-und einreiste.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#95

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 28.10.2010 21:42
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von matloh

Zitat von eisenringtheo
Die DDR Lehrbücher haben doch recht: Das findet auch der republikanische Kandidat aus Alaska für das US Repräsentantenhaus:...

Naja, republikanische KandidatInnen aus Alaska glauben ja manchmal auch dass Afrika ein Staat ist.
Eigentlich auch interessant, dass die extreme Rechte jetzt die "antifaschistische" DDR gutheißt.
cheers matloh




Warum interessant? Doch nur logisch wenn die Demokraten jetzt schon mit der Wehrmacht Wahlkampf machen.
http://www.n-tv.de/politik/US-Demokrat-w...cle1811796.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#96

RE: Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?

in DDR Zeiten 28.10.2010 23:12
von matloh | 1.203 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von matloh

Zitat von eisenringtheo
Die DDR Lehrbücher haben doch recht: Das findet auch der republikanische Kandidat aus Alaska für das US Repräsentantenhaus:...

Naja, republikanische KandidatInnen aus Alaska glauben ja manchmal auch dass Afrika ein Staat ist.
Eigentlich auch interessant, dass die extreme Rechte jetzt die "antifaschistische" DDR gutheißt.
cheers matloh


Warum interessant? Doch nur logisch wenn die Demokraten jetzt schon mit der Wehrmacht Wahlkampf machen.
http://www.n-tv.de/politik/US-Demokrat-w...cle1811796.html


Ja, Du hast schon Recht. Pannen passieren in vielen Wahlkämpfen.
Aber eine Uniform mit einer anderen zu verwechseln ist aus meiner Sicht etwas ganz anderes als explizit eine Diktatur gut zu heißen.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
zuletzt bearbeitet 28.10.2010 23:13 | nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1190 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557147 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen