#101

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 08:39
von SFGA | 1.519 Beiträge

Zitat von SCORN

Zitat von SFGA



Eben nochdazu wir haben zwo Treads dazu. Viele wissen nicht was es bedeutet eine Waffe zu führen!!! Eigenschutz als Privat hin oder her wenn man pech hat wird die eigene Waffe entwendet und dann auf sich selbst gerichtet................



Ist dir eigendlich klar was es heist eine Waffe führen zu dürfen?





Na sicher!!!!!!!!!!!!!!!!!!


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#102

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 09:27
von 94 | 10.792 Beiträge

Sicher? Na dann erkläre doch mal in einfachen Worten (ohne krude Abkürzungen) den Unterschied zwischen Besitz, tatsächlicher Gewalt und Führen. Kleine Hilfestellung ... http://de.wikipedia.org/wiki/Besitz

Übrigens, selten so einen Schw...sinn gelesen. Ich zitiere: aber "richtige waffen" werden gebaut um zu töten.
Na das dürften so ungefähr 1,7 Millionen Präzisionssportler in Deutschland etwas anders sehen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 08.03.2012 09:28 | nach oben springen

#103

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 14:45
von Winch | 171 Beiträge

ein volk ist nur so frei wie sein waffengesetz, mehr ist dazu nicht zu sagen


nach oben springen

#104

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 16:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94
Sicher? Na dann erkläre doch mal in einfachen Worten (ohne krude Abkürzungen) den Unterschied zwischen Besitz, tatsächlicher Gewalt und Führen. Kleine Hilfestellung ... http://de.wikipedia.org/wiki/Besitz

Übrigens, selten so einen Schw...sinn gelesen. Ich zitiere: aber "richtige waffen" werden gebaut um zu töten.
Na das dürften so ungefähr 1,7 Millionen Präzisionssportler in Deutschland etwas anders sehen.


Das mag schon sein. Aber eine Waffe ist nun mal zum Töten, Verwunden oder zum Durchsetzen von Gewalt usw gedacht. Das ist wie ein Bus, der an sich dazu gedacht ist, Menschen zu befördern. Natürlich kann man mit einem Bus auch einfach nur durch die Gegend fahren.
Die Zielscheibe beim Präzessionsschiessen dient dazu, als alternatives Ziel zu dienen.
Hör doch mal so den meisten Schiessportlern zu. Da wird so gefachsimmpelt, welche Waffe welche Löcher in den Leib reisst.

Ich finde schon, dass Schiessen für die Allgemeinheit verboten gehört. Und das "Sportschiessen" kann man durchaus auch surchführen, aber warum dann die Waffen zuhause sein muessen?

Mit einem Messer kann man auch töten, klar. Aber das Messer dient vorrangig anderen Zielen und ist unverzichtbar. Ein Gewehr braucht man zuhause nicht, oder erschiesst ihr euer Steak noch einmal zu Tisch?


nach oben springen

#105

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 16:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Ich glaube das viele die gegen ein freiheitliches Waffengesetz sind, sich weniger vor Waffen fuerchten sondern mehr vor der eigenen Freiheit und der Moeglichkeit das ihnen das illusorische staatliche Sicherheitsnetz entzogen werden kann. Wenn diese Furcht erst mal ueberwunden ist, dann wird die Angst vor Waffen zum Selbstschutz auch bald verschwinden.


Ich glaube eher, die berechtigte Furcht vor Schußwaffen entsteht erst durch die angenommen Schutzfunktion.
Irgendwie stehe ich da bissel aufm Schlauch oder bin da jetzt einfach zu blöd. Vielleicht kannst Du, lieber Wz2W es mir erklären, hmm?
Wie bitteschön kann man sich mit einer Waffe selbst oder Dritte schützen OHNE nicht in Tateinheit Andere zu bedrohen? Und eine Drohung OHNE letztendlicher Umsetzung der angedrohten Maßnahme, also der Abgabe eines oder mehrerer Schüsse auf einen Menschen, ist ja wohl sinnlos.
Klingt in letzter Konsequenz wie eine Frage von Myron Harrington "Did we have to destroy the town in order to save it"?
(Bei Bedarf selber suchmaschinen, danke)



Schön formuliert! Danke


nach oben springen

#106

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 16:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

[/quote]

Schon die Moeglichkeit aber mit Sicherheit die Wahrscheinlichkeit das ein auserwaehltes Opfer bewaffnet sein koennte wirkt in den meisten Faellen abschreckend auf Kriminelle. Die suchen sich naemlich in erster Linie easy targets. Und wie scharf Du die Waffengesetze auch immer machen willst, eins ist sicher. Kriminelle werden sich immer bewaffnen, aber diejenigen die die Gesetze beachten und es nicht tun werden die Opfer dieser Kriminellen.
[/quote]


und wer unterscheidet dann zwischen tätern und opfern.? da kann doch auch ganz schnell ein so genanntes 'opfer' zur zielscheibe der 'ordnungshüter' werden.!!![/quote]
Das Wissen darum, das jemand Waffen träft, führt m.E. dazu, früher abzudrücken, damit man selbst nicht an Bleivergiftung stirbt.


nach oben springen

#107

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 16:46
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning

Das mag schon sein. Aber eine Waffe ist nun mal zum Töten, Verwunden oder zum Durchsetzen von Gewalt usw gedacht.



kaum zu glauben aber Schwachsinn scheint doch potenzierbar zu sein! Klare Frage an dich EDGE- Henning: Die Biathlonsportler welche zur Zeit recht Medienwirksam in Szene gesetzt werden nutzen ein Gerät welches zum Töten, Verwunden oder Durchsetzen von Gewalt gedacht ist?! Was ist mit den Olympischen Sportarten Speerwerfen und Bogenschießen? Bogen und Speer werden seit Menschengedenken zu töten genutzt!

Sportwaffen sind Sporgeräte, nicht mehr und nicht weniger!

"Waffen wurden zum Töten entwickelt.."

Das war mal der Primärzweck einer Waffe. Soweit ist das richtig. Zuerst wurden Waffen für die Jagd und zur Verteidigung entwickelt. Aber seit Jahrtausenden sind sie auch Sportgeräte.

Würde man kategorisch behaupten, dass Waffen ausschließlich zum Töten dienen, dann würde das ja bedeuten, dass Millionen von Sportschützen, Bogen- und Armbrustschützen, Speer- und Axtwerfer ihre Sportgeräte falsch gebrauchen. Das wird sich wohl niemand ernsthaft wünschen, oder?


zuletzt bearbeitet 08.03.2012 16:53 | nach oben springen

#108

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 17:11
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning
Hör doch mal so den meisten Schiessportlern zu. Da wird so gefachsimmpelt, welche Waffe welche Löcher in den Leib reisst. [...]
..., aber warum dann die Waffen zuhause sein muessen?


Ich weiß ja ich nicht, in welchen 'Kreisen' Du Dich so bewegst. Den Gesprächen unter Sportschützen, welchen ich bis jetzt 'einigemale' lauschen durfte, entnahm ich eher Begriffe wie Vihtavuori, Abzugsgewicht, Nill, hinterschnittenes Korn, Müller-Manching, Tausender-Preis ... Na egal. Zweitens, wo bitteschön sollten die Sportgeräte denn sonst aufbewahrt werden, hä?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#109

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 17:18
von S51 | 3.733 Beiträge

Die Bundeswehr hätte da auch ein Problem. Würde sie dann doch nicht primär den Frieden sonstwo und sonstwie sichern sondern primär töten...
Die Polizei, der Zoll und wer noch dienstlich eine Waffe trägt, hätte mit dieser Definition ein Problem. Würde er doch nicht etwa primär Recht und Ordnung durchsetzen sondern töten...?
Als Jäger hätte ich kein Problem, habe ich doch sowieso nicht die Absicht mit Reinecke zu kuscheln.
Als Sportschütze hätte ich ein Problem, denn wie erwecke ich die Zielscheibe nun zum Leben um dieser Aufgabe zu genügen?
Waffen sind nur Werkzeug. Leblose Gegenstände der verschiedensten Art die man benutzt, um Löchle zu stanzen, herzallerliebsten (wohlschmeckenden) Wildtieren die Existenz zu verkürzen oder eben auch Leben und Gesundheit gegen Böses Wollende zu schützen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#110

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 17:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja Leute, wenn Bundeswehr oder Polizei mit der Waffe drohen, welche Konsequenz hätte eine Nichtbefolgung eines Befehls? Richtig: Tot oder mindestens verletzt zu sein. Ansonsten wäre es die Post.

Wenn ich einem schweren Jungen zurufe:"Stehenbleiben, oder wir gehen zum Sporrtschiessen!......" nee, ich denke nicht weiter....

Na sicher wird auch ueber die dazugehörige Technik gefachsimpelt.
Die meisten Sportschützen, so sie es dürften, würden sicher auch einen Leopard 2 kaufen.


nach oben springen

#111

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 17:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von S51
Die Bundeswehr hätte da auch ein Problem. Würde sie dann doch nicht primär den Frieden sonstwo und sonstwie sichern sondern primär töten...
Die Polizei, der Zoll und wer noch dienstlich eine Waffe trägt, hätte mit dieser Definition ein Problem. Würde er doch nicht etwa primär Recht und Ordnung durchsetzen sondern töten...?
Als Jäger hätte ich kein Problem, habe ich doch sowieso nicht die Absicht mit Reinecke zu kuscheln.
Als Sportschütze hätte ich ein Problem, denn wie erwecke ich die Zielscheibe nun zum Leben um dieser Aufgabe zu genügen?
Waffen sind nur Werkzeug. Leblose Gegenstände der verschiedensten Art die man benutzt, um Löchle zu stanzen, herzallerliebsten (wohlschmeckenden) Wildtieren die Existenz zu verkürzen oder eben auch Leben und Gesundheit gegen Böses Wollende zu schützen.


Die Bundeswehr und jede andere Armee droht, egal ob Angriff oder Verteidigung, mit der Kosenquenz des Schusswaffengebrauchs. Ich denke nicht, das, wenn der Feind einrückt, das lediglich Umleitungsschilder und Sackgassenschilder aufgestellt werden. Primär wird tatsächlich mit dem Tod gedroht, logisch. Damit habe ich auch kein Problem. Nur damit, das dumme Jungs zuhause Waffen haben.


nach oben springen

#112

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 17:38
von SFGA | 1.519 Beiträge

Teil 1


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#113

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 17:39
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wie wäre es mit dieser These: guns don't kill people people do


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#114

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 17:44
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Winch
ein volk ist nur so frei wie sein waffengesetz, mehr ist dazu nicht zu sagen


nach oben springen

#115

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 17:49
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning
... wenn der Feind einrückt, das lediglich Umleitungsschilder und Sackgassenschilder aufgestellt werden. Primär wird tatsächlich mit dem Tod gedroht, logisch. Damit habe ich auch kein Problem. Nur damit, das dumme Jungs zuhause Waffen haben.



"dumme Jungs (und Mädchen)" haben keine Waffen. Jedenfalls nicht legal. Davor sind Sachkunde-, Bedürfniss-, Jagdprüfungen. Fachausbildungen und regelmäßige Zuverlässigkeitsüberprüfungen.
An die illegalen Waffen aber kommst du mit Vorschriften sowieso nicht ran. Verboten ist schon verboten.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#116

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 18:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von S51

Zitat von EDGE-Henning
... wenn der Feind einrückt, das lediglich Umleitungsschilder und Sackgassenschilder aufgestellt werden. Primär wird tatsächlich mit dem Tod gedroht, logisch. Damit habe ich auch kein Problem. Nur damit, das dumme Jungs zuhause Waffen haben.



"dumme Jungs (und Mädchen)" haben keine Waffen. Jedenfalls nicht legal. Davor sind Sachkunde-, Bedürfniss-, Jagdprüfungen. Fachausbildungen und regelmäßige Zuverlässigkeitsüberprüfungen.
An die illegalen Waffen aber kommst du mit Vorschriften sowieso nicht ran. Verboten ist schon verboten.



Die sind so leicht, und das schaffen auch die meisten. Die tiefergelegte Fraktion schafft auch den Führerschein um dann komisch zu fahren.


nach oben springen

#117

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 18:11
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning
...Die sind so leicht, und das schaffen auch die meisten. Die tiefergelegte Fraktion schafft auch den Führerschein um dann komisch zu fahren.



Genau! Und deshalb verbieten wir jetzt
Autos sowie den privaten Besitz derselben?


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#118

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 18:26
von 94 | 10.792 Beiträge

Die Quintessenz: dumme Jungs [...] würden sicher auch einen Leopard 2 kaufen.

Also mir wird das hier zu dumm, ich schreib jetzt mal einen Netzbrief an info.einkauf@kmweg.de

Übrigens, die größere Hürde für die 'dummen Jungs' ist nicht die Sachkunde, sondern die Zuverlässigkeit *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#119

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 18:53
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von S51

Zitat von EDGE-Henning
... wenn der Feind einrückt, das lediglich Umleitungsschilder und Sackgassenschilder aufgestellt werden. Primär wird tatsächlich mit dem Tod gedroht, logisch. Damit habe ich auch kein Problem. Nur damit, das dumme Jungs zuhause Waffen haben.



"dumme Jungs (und Mädchen)" haben keine Waffen. Jedenfalls nicht legal. Davor sind Sachkunde-, Bedürfniss-, Jagdprüfungen. Fachausbildungen und regelmäßige Zuverlässigkeitsüberprüfungen.
An die illegalen Waffen aber kommst du mit Vorschriften sowieso nicht ran. Verboten ist schon verboten.




Aber wer entscheidet was "dumme" oder "schlaue" Jungs / Maedchen sind? Und wie definiert man solche Begriffe. Als ich in die erste und zweite Klasse ging wurden Mitschueler die Probleme mit dem Lesenlernen hatten noch als "dumm" bezeichnet. Heute erkennt man sie als Behinderte an. Also duerfen nun Leute die nicht Lesen koennen aufgrund ihrer Behinderung keine Waffen besitzen?


nach oben springen

#120

RE: Legaler Waffenbesitz - Pro und Kontra

in Themen vom Tage 08.03.2012 19:22
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von S51
[..."dumme Jungs (und Mädchen)" haben keine Waffen. Jedenfalls nicht legal...



Aber wer entscheidet was "dumme" oder "schlaue" Jungs / Maedchen sind? Und wie definiert man solche Begriffe. ...Also duerfen nun Leute die nicht Lesen koennen aufgrund ihrer Behinderung keine Waffen besitzen?




Das entscheiden die Behörden, die solche Erlaubnisse oder Karten ausstellen. Bei der Prüfung der Zuverlässigkeit werden der Leumund, Einträge in Strafregistern (erweiterter Auszug) und sonstige Auskünfte (also auch beim VS bzw. Staatsschutz) eingeholt. Regelmäßig, immer wieder. Wenn Zweifel an der persönlichen Geeignetheit bestehen, auch über den Amtsarzt (ähnlich der MPU).
Gegen eine solche Entscheidung kann man Widerspruch einlegen und auch klagen aber meist haben diese Entscheidungen Bestand.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2708 Gäste und 183 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557616 Beiträge.

Heute waren 183 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen