#21

RE: Hebammen verboten in der DDR ?

in DDR Zeiten 23.10.2010 13:16
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Noch eine Anmerkung meiner besseren Hälfte. Mütterberatung wie oben von mir gestern schon etwas geschrieben, sie war Pflicht. Kam also die junge Mutter nicht dahin...aus was für Gründen auch immer...kam die "Mütterberatung" zu ihr.
Genau Thema Impfen gleich Pflicht! Heute glaube ich nicht mehr."Die Eltern sind so frei, dies selber zu entscheiden", muss ich mal einwerfen...Für wen soll das gut, für die Eltern oder das Kind?
Hin zu fela. Meine Frau las deinen Text und meinte, heute wird viel zu viel Rummel um die Schwangerne gemacht, denn diese bekommt das Kind sowieso, auch ohne den von dir angeführten "Kram". Wichtig ist das geborene Kind und seine Umsorgung, die Fürsorge und liebe, deren es bedarf und kein yoga mit der Mutter.
Entschuldige, sie bezeichnete es so und es soll keine Abwertung sein, nur die Meinung einer gestandenen Frau, die auch ohne den "ganzen Kram" zwei gesunde Mädchen zur Welt brachte.
Über die Bemerkung von Angelo mit den 70 Jahren zu spät gelebt...so sinngemäß von ihm gestern geschrieben eröffne ich einmal einen Extrafred.
Ja, und mit den schwerbehinderten Kindern, ich würde fast meinen, es ist der Mensch in einer Extremsituation( Ärzte/Schwestern) und wie die jeweilige Entscheidung erfolgt, ob für das Leben oder den Tod?
Der Mensch übrigens ist noch zu ganz anderen Sachen fähig beispiel Jugoslawien nach 1990. Da wurden doch aus vorher im Sozialismus friedlich Tür an Tür lebenden Menschen grausame gefühllose Monster, wo Einer dem anderen Nachbarn die Kehle durchgeschnitten hatte oder ihn auf andere Weise vom Leben zum Tod beförderte.
Noch ein gutes Beispiel, kann ich sogar per Buch belegen: Nach Einmarsch der Wehrmacht in der Sowjetunion wurden abertausende gefangengenommene junge Sowjetsoldaten in Züge der Reichsbahn gesperrt, in Güterwaggons und auf Abstellgleisen stehen gelassen. Sie sind darin verhungert, verdurstet, erfroren, in ihrem eigenen Kot und Urin vereckt , ohne das Einer auf ihre Schreie und Schmerzen, ihre Hilflosigkeit geachtet hatte und anschließend sind sie in Massengräbern verscharrt worden wie Hunde. Gibt es übrigens gute aussagekräftige Protokolle darüber. Dazu war doch der Deutsche Landsmann fähig, der Bruder, der Vater, der Nachbar, der Schwager, der Familienvater, der .....könnte man wirklich und wahrhaftig noch endlos fortsetzen.
Nun setze man felas Beispiel mit dem Ertränken des schwerbehinderten Neugeborenen gegen mein gerade angeführtes...siehe vorstehend?
Wie hatte einmal der weise alte Mann in Herr der Ringe, dieser Gandalf so schön zu Frodo gesagt..ich bekomm es nicht hin aber vielleicht ein Anderer, als es um Golom ging? "Richte nicht vorschnell über den Menschen, den manche verdienen den Tod..usw...und manche verdienen das Leben, kannst du es ihnen geben?..ach vielleicht findet es Einer, war glaube ich im ersten Teil?
Einen guten und erhohlsamen Sonntag allen ins Forum.


nach oben springen

#22

RE: Hebammen verboten in der DDR ?

in DDR Zeiten 23.10.2010 13:43
von Peter1960HH | 125 Beiträge

hm - es ist schon erstaunlich, zu welchen Gedankenstürzen hier eine einfache Frage führen kann.

Der Themeneröffner wollte lediglich wissen, ob Hebammen in der DDR verboten waren - es hat sich dabei auf eine Presseerklärung bezogen und wollte wissen, ob was daran ist. Er wusste es einfach nicht, wie das mit den Hebammen in der DDR war und wollte Klarheit.

Er hat ziemlich schnell sachliche Informationen erhalten, denen man entnehmen konnte, dass es sehr wohl Hebammen in der DDR gab und diese einen nicht zu unterschätzenden Beitrag für Mutter und Kind leisteten.


Das in der DDR dazu über die Jahrzehnte hinweg verschiedenste Organisationsformen herrschten, verwundert nicht - Veränderungen gab und gibt es überall.

Weshalb einige daraus nun wieder einen Systemkampf mit den üblichen Verdächtigungsmustern, Hörensagen und Verallgemeinern von Einzelschicksalen (so tragisch sie im Einzelfall garantiert waren) machen müssen, erschliest sich mir nicht.

Bzw. doch aber das gehört hier genauso wenig ins Thema.

Peter (Alisa "Der PoPe")



zuletzt bearbeitet 23.10.2010 13:44 | nach oben springen

#23

RE: Hebammen verboten in der DDR ?

in DDR Zeiten 23.10.2010 13:57
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Peter 1960, das mit dem "Alisa "Der PoPe" musst du mir unbedingt erklären und ich weiß, wieder ein anderer "Gedankensturz", aber das ist das Interessante hier am Forum, das wir uns nicht so eng an den Rahmen halten.
Wir sind halt "Rahmenlos", das unterscheidet uns von anderen Foren und gut, wenn du es kurz und bündig erklärst werden auch die Admins nichts gegen ein Abschweifen haben.

Rainer-Maria


nach oben springen

#24

RE: Hebammen verboten in der DDR ?

in DDR Zeiten 23.10.2010 14:06
von Peter1960HH | 125 Beiträge

grins - Alisa ist eine Unkonzentriertheit - soll Alias heißen und "Der PoPe" - naja, guggst du hier:

so, nun denn mal ich ... (2)



nach oben springen

#25

RE: Hebammen verboten in der DDR ?

in DDR Zeiten 23.10.2010 14:20
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Danke Peter, jetzt bin ich schlauer und mach mich mal vom Hocker zur Familiefeier. Bis heute Abend in alter Frische.

Rainer-Maria


nach oben springen

#26

RE: Hebammen verboten in der DDR ?

in DDR Zeiten 23.10.2010 14:23
von exgakl | 7.235 Beiträge

Zitat von Peter1960HH
grins - Alisa ist eine Unkonzentriertheit - soll Alias heißen und "Der PoPe" - naja, guggst du hier:

so, nun denn mal ich ... (2)



Hallo @Peter,

Alisa finde ich persönlich aber auch nicht schlecht, zeigt es doch gerade in dem Hebammenthread so eine kleine feminine Seite von Dir... aber bleib ruhig bei dem Alias....

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Englischuntericht unter Ulbricht verboten?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von bendix
161 07.02.2014 18:43goto
von 94 • Zugriffe: 7860
Verbot?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
31 11.07.2013 14:52goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 1166
eine Gruppe mit provokantem Lied,Ende der Geschichte ein Verbot
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von mannomann14
13 04.12.2011 22:21goto
von utkieker • Zugriffe: 1299
Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???
Erstellt im Forum Leben in der DDR von GZB1
420 03.04.2014 09:12goto
von Hackel39 • Zugriffe: 27396
CSU will verbot
Erstellt im Forum Themen vom Tage von PF75
6 08.08.2011 13:31goto
von suentaler • Zugriffe: 502
Verbot kommunistischer Symbole in Deutschland ?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Angelo
30 27.10.2010 17:58goto
von Huf • Zugriffe: 2227
Zu DDR-Zeiten verboten: Die Taube auf dem Dach
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
0 17.09.2010 08:08goto
von Angelo • Zugriffe: 812
Burka - Verbot in Belgien
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Rüganer
91 16.09.2010 06:49goto
von Feliks D. • Zugriffe: 4293

Besucher
1 Mitglied und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 368 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557712 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen