#21

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 22:12
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat




Ja waren sie denn "normale Bürger"? [/quote]
sie sind bürger. etwas anders früher. egal. ich habe keine probleme mfs menschen. aber wenn ich dann wieder so dummes zeug höhre dann könnte ich platzten.. der kalte krieg ist für die nicht zu ende. aber irgentwann hat sich das erledigt.



nach oben springen

#22

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 22:19
von willie | 613 Beiträge

Moin glasi, son dummes Zeug, wie du sagst, war das nicht....Les mal bitte genau ...man kann es auch 2-deutig auffassen. oder nicht?
Denn so war es auch gemeint!!!
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#23

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 22:19
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

@ huf

zitat:.............die Dir und Deinen Gesinnungsgenossen für ewig verschlossen bleiben werden! Nämlich, der Mensch!!!



glaubst du alfred oder seine "genossen" sind keine menschen?

ich denke persöhnlich dass es durchaus wohl auch mitarbeiter gab, die menschlich waren und auch fair blieben, schweine gibt und gab es überall.aber alle immer über einen kamm scheren-------------->

ps: was für fachkreise sind denn das in denen du verkehrst?


nach oben springen

#24

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 22:38
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von HpTGefr82
@ huf

zitat:.............die Dir und Deinen Gesinnungsgenossen für ewig verschlossen bleiben werden! Nämlich, der Mensch!!!



glaubst du alfred oder seine "genossen" sind keine menschen?

ich denke persöhnlich dass es durchaus wohl auch mitarbeiter gab, die menschlich waren und auch fair blieben, schweine gibt und gab es überall.aber alle immer über einen kamm scheren-------------->

ps: was für fachkreise sind denn das in denen du verkehrst?



Gemach, Gemach! Das MfS-Mitarbeiter keine Menschen sind, hat Huf weder gesagt noch gemeint. Ich glaube das er meinte, dass man Menschen die sich einig sind, nicht mit "Zersetzungsmaßnahmen" und ähnlichem beikommen kann. Das war ja nun mal so, dass das MfS 1989 Angesichts hunderttausender Demonstranten nicht mehr weiterwußte. Auch wir von der Volkspolizei hatten dem nichts entgegenzusetzen. Man kann dem Menschen nun einmal auf Dauer nichts aufzwingen. Eines Tages geht er auf die Barrikaden, da hilft der beste Geheimdienst nicht.
Außerdem hat Huf nicht behauptet, dass er in irgendwelchen Fachkreisen verkehrt.

Gruß
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#25

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 22:39
von Alfred | 6.849 Beiträge

HUF,

mit einigen Äußerungen / Formulierungen stellst Du Dir selbst ein Armutszeugnis aus, Sachlichtkeit bleibt außen vor.

Aber Du schreibst ja selbst, dass Du provozieren möchtest....


nach oben springen

#26

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 22:50
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

@ abv

ich meinte huf seine "menschlichen" fachkreise.

zitat: Ohne Dich, mein lieber Alfred in Verlegenheit bringen zu wollen, denn ich habe erfahren, wer Du wirklich bist, agiere ich in Fachkreisen, die Dir und Deinen Gesinnungsgenossen für ewig verschlossen bleiben werden! Nämlich, der Mensch!!! zitat ende.


nach oben springen

#27

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 23:04
von matloh | 1.204 Beiträge

Sorry, ich weiss nicht warum in diesem Thread so lange diskutiert wird.
Recht muss Recht bleiben, egal wer hier von wem beschimpft wurde. Nur weil jemand einen bestimmten Beruf ausübt(e) gelten für diesen Menschen trotzdem genau die selben Gesetze / Rechte wie für die restlichen 80 Mio. Genauso sind die Gesetze bzw. Rechte (fast immer) unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, religiöser oder politischer Orientierung usw.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#28

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 23:11
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von EK 82/2
mir sagte selber mal ein anwalt das in deutschland kein recht gesprochen wird,sondern recht gegeben wird.es käme immer darauf an, wer den besten anwalt hat der die gesetze kennt.denn im stgb und bgb gibt es tausende grundsatzurteile die wirksam sind und wo sich keiner mehr auskennt,es gibt zu fast jedem gesetz ein gegengesetz.
das gespräch ist echt geschehen und wir erlben s täglich.
gerechtigkeit ist in der brd heute momentan mit stuttgart 21 zu beweisen.die staatsmacht prügelt nicht auf asoziale penner,sondern auf kinder und zivile personen.ohne weiteren kommentar,ich bilde mir meine meinung.

nur anmerkung,ich war nicht bei der stasi,aber pflichtwehrdienst grenzer.



ek82/2 was verstehst du denn von stuttgart 21? bist du je in stuttgart gewesen und weisst du überhaupt worum es dort geht ?

Das würde mich mal interessieren.

Viele Grüße aus dem Rheinland


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#29

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 23:19
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von matloh
Sorry, ich weiss nicht warum in diesem Thread so lange diskutiert wird.
Recht muss Recht bleiben, egal wer hier von wem beschimpft wurde. Nur weil jemand einen bestimmten Beruf ausübt(e) gelten für diesen Menschen trotzdem genau die selben Gesetze / Rechte wie für die restlichen 80 Mio. Genauso sind die Gesetze bzw. Rechte (fast immer) unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, religiöser oder politischer Orientierung usw.

cheers matloh


Freilich,Recht zu haben ist gut,es aber auch zu bekommen,wieder eine andere Sache.



nach oben springen

#30

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 23:32
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von matloh
Sorry, ich weiss nicht warum in diesem Thread so lange diskutiert wird.
Recht muss Recht bleiben, egal wer hier von wem beschimpft wurde. Nur weil jemand einen bestimmten Beruf ausübt(e) gelten für diesen Menschen trotzdem genau die selben Gesetze / Rechte wie für die restlichen 80 Mio. Genauso sind die Gesetze bzw. Rechte (fast immer) unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, religiöser oder politischer Orientierung usw.

cheers matloh




Matloh, weisst du, was Recht war, als diese Ehemaligen Stasi Angehörigen noch das "Recht" in dem Teil Deutschlands verkörperten, den sie DDR nannten ? Erstens war es kein Recht im Sinne von Rechtsstaatlichkeit, wie wir es aus heutigen Demokratien kennen, sondern es war das Recht was diese SED Partei formuliert, die ihr Herrscher und Auftraggeber war, hatte. Dieses Recht gab diesen Leuten, die auch hier im Forum schreiben, das Recht wenn du nicht auf ihrer Seite warst, dich zu zertreten wie eine Fliege mit all den unangenehmen Auswirkungen , die ein solcher Vorgang auslöst. Alles klar ? Trotzdem geht die Rechtssprechung in dem geschilderten Vorgang in Ordnung. Das ist meine Meinung dazu.

Viele Grüße aus dem Rheinland ins schöne Österreich


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#31

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 23:38
von Alfred | 6.849 Beiträge

Gert,

haben wir auf dem späten Abend mal wieder Schaum vor dem Mund ?


nach oben springen

#32

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 23:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred
Gert,

haben wir auf dem späten Abend mal wieder Schaum vor dem Mund ?




Alfred, ob du Schaum vor dem Mund hast weiss ich nicht, ich hab ihn sicher nicht!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#33

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 23:46
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert
Dieses Recht gab diesen Leuten, die auch hier im Forum schreiben, das Recht wenn du nicht auf ihrer Seite warst, dich zu zertreten wie eine Fliege mit all den unangenehmen Auswirkungen , die ein solcher Vorgang auslöst.



Müssen ja dann mächtig große Schuhe gehabt haben.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#34

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 08.10.2010 23:48
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert
Dieses Recht gab diesen Leuten, die auch hier im Forum schreiben, das Recht wenn du nicht auf ihrer Seite warst, dich zu zertreten wie eine Fliege mit all den unangenehmen Auswirkungen , die ein solcher Vorgang auslöst.



Müssen ja dann mächtig große Schuhe gehabt haben.




Feliks du hast mindesten Größe 50


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#35

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 09.10.2010 00:25
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

@ gert

weißt du, was auch ein "akt der gerechtigkeit" wäre? wenn du endlich mal kapierst das es außer schwarz oder weiß auch noch andere farben gibt...man muss nicht immer alles ins lächerliche ziehn


zuletzt bearbeitet 09.10.2010 00:26 | nach oben springen

#36

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 09.10.2010 06:15
von Anton | 156 Beiträge

Zitat von HpTGefr82
@ gert

weißt du, was auch ein "akt der gerechtigkeit" wäre? wenn du endlich mal kapierst das es außer schwarz oder weiß auch noch andere farben gibt...man muss nicht immer alles ins lächerliche ziehn






Ja, farblich betrachtet gibt es dazwischen mindestens 256 Grautöne.

Aber wer zieht was ins Lächerliche?
Das war genau die offizielle Denkweise in der DDR! Wenn du nicht für die DDR bist, dann bist du gegen sie. Wenn du nicht mit schwimmst im großen Strom, den wir dir vorgeben, dann werden wir dir erheblich auf die Füße treten, so daß du auf die Schnauze fällst.
Warum hat die Mehrheit der DDR- Bevölkerung das solange schweigend ertragen, anstatt sich aufzulehnen. Aus Angst vor Repressalien!
Ich kann die Verbitterung, die User wie beispielsweise Gert, wosch oder turtle manchmal äußern, durchaus verstehen. Jeder, der dieses Schwarz-Weiß-Denken nicht ertragen wollte, hat auf seine Weise versucht, sich dem System DDR entgegenzustellen.

Übertragen in die heutige Zeit und in dieses Forum sollten wir akzeptieren, daß sie aufgrund ihrer Biographien uns das so vermitteln wollen.....

VG Anton



zuletzt bearbeitet 09.10.2010 07:42 | nach oben springen

#37

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 09.10.2010 08:25
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von matloh
...Recht muss Recht bleiben, egal wer hier von wem beschimpft wurde. Nur weil jemand einen bestimmten Beruf ausübt(e) gelten für diesen Menschen trotzdem genau die selben Gesetze / Rechte wie für die restlichen 80 Mio. Genauso sind die Gesetze bzw. Rechte (fast immer) unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, religiöser oder politischer Orientierung usw.

Matloh, weisst du, was Recht war, als diese Ehemaligen Stasi Angehörigen noch das "Recht" in dem Teil Deutschlands verkörperten, den sie DDR nannten ? Erstens war es kein Recht im Sinne von Rechtsstaatlichkeit, wie wir es aus heutigen Demokratien kennen, sondern es war das Recht was diese SED Partei formuliert, die ihr Herrscher und Auftraggeber war, hatte. Dieses Recht gab diesen Leuten, die auch hier im Forum schreiben, das Recht wenn du nicht auf ihrer Seite warst, dich zu zertreten wie eine Fliege mit all den unangenehmen Auswirkungen , die ein solcher Vorgang auslöst. Alles klar ? Trotzdem geht die Rechtssprechung in dem geschilderten Vorgang in Ordnung. Das ist meine Meinung dazu.


Hallo Gert,
mir ist völlig bewusst, dass die Rechtstaatlichkeit für das totalitäre Regime (und dessen Organe) nur bedingt galt und dass es damals seeehr viel Unrecht gab - da bin ich völlig bei Dir!
Aber gerade deswegen bin ich der Meinung, dass man es jetzt besser machen muss. Wenn man jetzt Rechtstaatlichkeit aushebelt, ist man imho nicht viel besser als das damalige Regime. "Blutrache" ist in einem modernen Staat keine duldbare Option.

Juristisch gesehen gibt es auch ein Rückwirkungsverbot ("nulla poena sine lege"), dadurch wird nur unter Strafe gestellt, was auch zum Tatzeitpunkt bereits mit Strafe belegt war. Da die Gesetze des Regimes extrem viel Spielraum ließen (z.B. "Republikflucht" - ohne dass ich das Gesetz jetzt genauer kennen würde), ist strafrechtlich leider nur wenig relevant.

just my 2ct

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#38

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 09.10.2010 10:38
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

komischer tread....
recht haben und recht bekommen, sind zwei verschiedene paar schuhe, dass lernt auch heute noch jedes kind.
wenn ich mir dann noch in diesem zusammenhang manch flache behauptung bzw. aussage von @huf bzw. @gert anssehe, so weiss ich, dass es eigentlich nur um provokation geht und nicht ums thema. man wirft ein paar dümmliche thesen in den tread, in der hoffnung, die masse der user wird sich schon drauf stürzen. seltsamer weise fehlt da noch einer, der auch immer gerne wilde thesen von sich gibt und sich anschliessend freut, wie die masse sich hier keilt... (er wird doch nicht verhindert sein? )


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 09.10.2010 11:24 | nach oben springen

#39

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 09.10.2010 11:05
von Huf (gelöscht)
avatar

Lieber Gilbert, mein Angebot gilt weiter! Über Deine ständigen Diffamierungen und Herabsetzungen kann ich nur lachen! Denn, Ihr habt es ja nicht anders gelernt!

Huf


nach oben springen

#40

RE: Ein Akt der Gerechtigkeit

in Themen vom Tage 09.10.2010 11:28
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

pssst @huf, sicherlich hast du meine aussage nicht verstanden, ich habe keinen diffamiert und herabgewürdigt. lese nochmal in ruhe...

evtl. solltest du dich mal mit dem thema tatsachenbehauptung und freie meinungsäusserung beschäftigen und dann deine aussagen mal kontrollieren. du wirst erstaunt sein...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gerecht?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
51 18.09.2016 07:50goto
von Georg • Zugriffe: 1483
Europa, wohin gehst du?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GKUS64
23 18.12.2014 18:58goto
von Freienhagener • Zugriffe: 946
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 20731
werden unsere Staatsdiener gerecht bezahlt?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Lutze
27 20.06.2013 12:28goto
von Moskwitschka • Zugriffe: 718
E. Honecker 100. Geburtstag
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
111 09.04.2013 20:49goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 8149
Gerecht ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
61 10.07.2011 18:56goto
von LO-Fahrer • Zugriffe: 2520
Gerechte Opferrenten für politisch Verfolgte in der DDR
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
70 18.07.2013 17:56goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 5906

Besucher
15 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 928 Gäste und 65 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558201 Beiträge.

Heute waren 65 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen