#1

Genosse Vater - Eine DDR-Karriere

in Leben in der DDR 02.10.2010 08:48
von Angelo | 12.397 Beiträge

ZDF neo-Sendung vom 27. September 2010. Ein Film von Eckhard Mieder.

Halberstadt - eine Stadt im Osten, alt, deutsch, hochkultiviert. Aber auch die Stadt, in der im Juni 2007 eine Theatergruppe von Neonazis angegriffen und verprügelt wurde.

Halberstadt ist auch die Heimatstadt des Vaters des Autors Eckhard Mieder. Dort geboren und aufgewachsen, arbeitete dieser in einer Wurstfabrik, bis er zur Volkspolizei ging und als Stabschef im Berliner Wachregiment "Felix Dzierzynski" Karriere machte. Der Freundeskreis, der den Vater in Halberstadt umgab, zerbrach mit der Wende im Jahr 1989/90. Fünf Männer, fast schon im Rentenalter, fanden aufgrund ihrer unterschiedlichen beruflichen und politischen Entwicklungen plötzlich keine gemeinsame Basis mehr. Sie hatten die DDR mit aufgebaut und wurden Zeugen ihres Untergangs: ein Stabschef, ein Ingenieur, ein Professor, ein Schuldirektor und ein Parteisekretär.

Nach der Wende empfanden die einen den Untergang als Schmach, die anderen als Chance zum Neuanfang und zum Engagement innerhalb der PDS. Erst zehn Jahre später, im Jahr 1999, fanden die Freunde wieder zueinander, drei Jahre vor dem Tod des Vaters. Eckhard Mieder sucht in seiner Dokumentation nicht nur eine Annäherung an seinen Vater und dessen Freundeskreis, sondern auch an die Stadt Halberstadt. Die deutsche Kleinstadt ist heute stark von rechtsextremem Gedankengut geprägt. Dieses Phänomen verknüpft der Autor mit der Frage, welchen Anteil die "Väter"-Generation daran trägt, die die Eltern der jungen Rechtsextremen erzogen hat und als Gegner des Kapitalismus auch heute noch nicht allzu viel mit der Demokratie anfangen kann.

Quelle: neoZDF.de




zuletzt bearbeitet 02.10.2010 08:50 | nach oben springen

#2

RE: Genosse Vater - Eine DDR-Karriere

in Leben in der DDR 02.10.2010 18:27
von 94 | 10.792 Beiträge

'Wer wenig weiß muß viel Glauben!'
Unter diesem Motto steht der Kanal von WatisnHierLos in der Röhre. Jetzt glaub ich's nicht, wo ist der zweite Teil?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1044 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558785 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen