#141

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 18:34
von chucky | 1.213 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky
Also, Apfelsaft gab et im Osten zu genüge....auch die veredelte Version....den Bretterknaller.....der war richtig lekker....



mal ne frage mara, gabs bei dir nur apfelsaft....... und ich hab genug erfahrung. OK


nach oben springen

#142

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 18:42
von chucky | 1.213 Beiträge

du erzählst du bist so wie ein gott abgehauen, haste mal aufs datum geschaut, junge, nee dann machs mal


nach oben springen

#143

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 19:01
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky
Also, Apfelsaft gab et im Osten zu genüge....auch die veredelte Version....den Bretterknaller.....der war richtig lekker....



................besonders der Diesdorfer "Paule".


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#144

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 19:38
von wosch (gelöscht)
avatar

Um mal wieder ins Niemandsland hinüber zu wechseln, hier ein Link zu Rütersberg:
http://www.broda-72.de/

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#145

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 20:18
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von wosch
Um mal wieder ins Niemandsland hinüber zu wechseln, hier ein Link zu Rütersberg:
http://www.broda-72.de/

Schönen Gruß aus Kassel.



Hallo Wolfgang, ist das deine Heimat? habe den Link besichtigt, fand die geschilderte Flucht sehr spannend, da kommen einem die eigenen Erinnerungen wieder hoch.

LG Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#146

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 20:58
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert

Zitat von wosch
Um mal wieder ins Niemandsland hinüber zu wechseln, hier ein Link zu Rütersberg:
http://www.broda-72.de/

Schönen Gruß aus Kassel.



Hallo Wolfgang, ist das deine Heimat? habe den Link besichtigt, fand die geschilderte Flucht sehr spannend, da kommen einem die eigenen Erinnerungen wieder hoch.

LG Gert





Nein Gert, direkt nicht, ich bin ja in Ludwigslust aufgewachsen, aber im Alter von 11 Jahren wohnte ich ein halbes Jahr in Dömitz, direkt an den Grenzwiesen. Aus dieser Zeit ist mit Rüterberg auch noch ein guter Begriff und später hatte ich einen Schulkameraden aus Rüterberg, der sofort nach dem 13. August 61 dort über die Elbe gemacht ist, Hier im Westen hatte ich später mit ihm Kontakt aufgenommen und er hatte mir dabei bestimmt keine Märchen erzählt. Rüterberg hat mich deswegen bestimmt mehr interessiert als so manch Anderem hier im Forum. Ich habe mich auch nach der Wende sehr intensiv mit dem Ort befaßt und habe mich auch mit ehemaligen "Eingesperrten" unterhalten. Aus Rüterberg-Broda wurden ja 1952 und 1961 ca 100 Personen zwangsumgesiedelt, wie will man nachträglich glauben machen, daß man sich dort unter solch einem Damoklesschwert wohlfühlen konnte. Ich kann mich noch sehr gut an die Wut der Leute die da im Grenzgebiet wohnten erinnern, wir waren ja nicht weit weg von, hatten Freunde und Verwandte im Grenzgebiet und das Schlimmste daran war, man durfte seiner Wut kein Ausdruck verleihen, man mußte es auch noch beklatschen. Darunter litten natürlich die Erwachsenen, Kinder bekamen es zwar auch mit, aber sie wurden von ihren Eltern vor der Wahrheit größtenteils geschützt.
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 26.10.2010 21:18 | nach oben springen

#147

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 21:51
von Amelie (gelöscht)
avatar

Neimandsland, gab es schon, aber gelebt hat dort niemand. Das war garnicht möglich ging garnicht,
das, war direkt hinterm ersten Zaun. Ich glaube da hat noch nicht ein Hase / Reh oder sonst was gelebt .

Das war unmöglich !!!
.


nach oben springen

#148

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 22:08
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Amelie
Neimandsland, gab es schon, aber gelebt hat dort niemand. Das war garnicht möglich ging garnicht,
das, war direkt hinterm ersten Zaun. Ich glaube da hat noch nicht ein Hase / Reh oder sonst was gelebt .

Das war unmöglich !!!
.



Ach und das gehörte niemanden? Schau an, schau an


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 26.10.2010 22:08 | nach oben springen

#149

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 22:17
von wosch (gelöscht)
avatar

Hier noch etwas zum Them Rüterberg mit Interview´s von Augenzeugen:

http://www.bpb.de/themen/4ABJQJ,O,O,R%FCterberg.html

speziell @grenzergold gewidmidmet.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#150

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 23:03
von Peter1960HH | 125 Beiträge

hm amelie - wo haste denn diese weisheit her?

das erste, was mir auffiel, als ich an die grenze kam war der überwältigende wildreichtum in unmittlebarer grneznähe - schutzstreifen, vorgelagertes hoheitsgebiet, grenznahe sperrzone.

undich hab da jahrelange erlebnisse - bis hin zum fuchs, der das postenbrot klaute



nach oben springen

#151

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 23:08
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Amelie
Neimandsland, gab es schon, aber gelebt hat dort niemand. Das war garnicht möglich ging garnicht,
das, war direkt hinterm ersten Zaun. Ich glaube da hat noch nicht ein Hase / Reh oder sonst was gelebt .

Das war unmöglich !!!
.



Ach und das gehörte niemanden? Schau an, schau an





Nö Feliks, das gehörte dem Landgraf E.H. einem absolutistischen Fürsten, der diese Landschaft für eine begrenzte Zeit beherrschte, bis seine Leibeigenen aufbegehrten. Die haben ihn hinweg gefegt. Dann hat man dieses Nichts an Mensch nach Chile befördert. Dort kannst du heute seine morschen Knochen besichtigen. Guten Flug.

Gruß aus dem Rheinland


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#152

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 23:11
von Peter1960HH | 125 Beiträge

sorry gert, aber was hast du denn heute genommen? bisher hielt ich dich immer für zwar anderermeinung, aber immer autentisch - das jetzt war fürs klo - weder ironisch noch satirisch noch wahr - e.h. asche ruht in einer urne und man mag zu ihm stehen wie man will - die totenruhe sollte man doch achten.



nach oben springen

#153

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 23:19
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Feliks D.

Zitat von Amelie
Neimandsland, gab es schon, aber gelebt hat dort niemand. Das war garnicht möglich ging garnicht,
das, war direkt hinterm ersten Zaun. Ich glaube da hat noch nicht ein Hase / Reh oder sonst was gelebt .

Das war unmöglich !!!
.




Ach und das gehörte niemanden? Schau an, schau an





Nö Feliks, das gehörte dem Landgraf E.H. einem absolutistischen Fürsten, der diese Landschaft für eine begrenzte Zeit beherrschte, bis seine Leibeigenen aufbegehrten. Die haben ihn hinweg gefegt. Dann hat man dieses Nichts an Mensch nach Chile befördert. Dort kannst du heute seine morschen Knochen besichtigen. Guten Flug.

Gruß aus dem Rheinland




Peter ich habe überhaupt kein Verhältnis zu dem Dachdecker, er hat zu viele Menschen unglücklich gemacht mit seiner Sch...... Ideologie, da kommen keinerlei Gefühle auf wie Mitleid, Respekt oder ähnliches. Ich habe in meinem Leben zu viel gesehen. Das reicht.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 26.10.2010 23:21 | nach oben springen

#154

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 26.10.2010 23:52
von Peter1960HH | 125 Beiträge

@ gert - ich versteh es schon irgendwie - geht mir ja ähnlich mit den k.s, sch.s und m.s - hab die letzten 20 jahre auch so viele unglückliche menschen erleben müssen wegen deren sch....politik, wenn die mal nichtmehr sind kenn ich viele, die denen auch keine träne nach weinen.und da reicht es mir schon, was ich in hamburg sehe.



nach oben springen

#155

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 27.10.2010 00:07
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Peter1960HH
@ gert - ich versteh es schon irgendwie - geht mir ja ähnlich mit den k.s, sch.s und m.s - hab die letzten 20 jahre auch so viele unglückliche menschen erleben müssen wegen deren sch....politik, wenn die mal nichtmehr sind kenn ich viele, die denen auch keine träne nach weinen.und da reicht es mir schon, was ich in hamburg sehe.




d acccord, Peter, dann sind wir ja auf einer Ebene, aber in verschiedenen Parkbuchten.

Gute Nacht, Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#156

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 27.10.2010 00:14
von Peter1960HH | 125 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Peter1960HH
@ gert - ich versteh es schon irgendwie - geht mir ja ähnlich mit den k.s, sch.s und m.s - hab die letzten 20 jahre auch so viele unglückliche menschen erleben müssen wegen deren sch....politik, wenn die mal nichtmehr sind kenn ich viele, die denen auch keine träne nach weinen.und da reicht es mir schon, was ich in hamburg sehe.




d acccord, Peter, dann sind wir ja auf einer Ebene, aber in verschiedenen Parkbuchten.

Gute Nacht, Gert





ein schönes bild - gefällt mir



nach oben springen

#157

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 27.10.2010 09:35
von sentry | 1.108 Beiträge

Zitat von wosch
Hier noch etwas zum Them Rüterberg mit Interview´s von Augenzeugen:
http://www.bpb.de/themen/4ABJQJ,O,O,R%FCterberg.html



"...von 1966 bis 1969 war ich Grenzsoldat hier in Rüterberg, hab' dann hier geheiratet und war denn von 1981 bis 2004 Bürgermeister der Gemeinde Rüterberg..."

Schönes Beispiel für das Verhältnis Grenzer/Grenzbevölkerung.


nach oben springen

#158

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 27.10.2010 12:42
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gert
Dort kannst du heute seine morschen Knochen besichtigen.



Ähm, wo genau? Also in Chile wohl nicht!

Armin Stolp berichtet (1):
Frage am Eingang des Friedhofs nach dem Grab. Keiner weiß Bescheid. Suche auf eigene Faust. Finde zwar das Grab von Salvador Allende aber nicht von unserem „ÄÄÄRISCH.“ Frage mehrere Bedienstete danach. Keiner weiß es. Einer schickt mich zu Friedhofsarchiv. Die Suchen nach dem Namen und finden heraus, dass er zwar eingeäschert wurde, aber nie begraben.

Focus Nr. 23/1994 (2)
Seine allerletzte Reise wird Honecker nun nach Deutschland zurückführen: Entweder soll die Urne im Kreise seiner Blutsfamilie im saarländischen Wiebelskirchen oder seiner ideologischen Familie auf dem Sozialistenfriedhof in Berlin-Friedrichsfelde beigesetzt werden.

Berliner Zeitung 31.5.1994 (3)
Eine Beisetzung Im Famillengrab der Honeckers im saarländischen Wiebelsklrchen scheint ausgeschlossen, da die Nutzungsdauer dafür abgelaufen ist. Eine Bestattung wäre nur möglich, wenn jemand anderes eine bereits reservierte Grabstätte abtreten würde, hieß es in Neunkirchen.

(1) http://www.esperanza-tours.de/reiseberichte/chile/tag3.html
(2) http://www.focus.de/politik/deutschland/...aid_147166.html
(3) http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...0042/index.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#159

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 27.10.2010 19:43
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von Gert
Dort kannst du heute seine morschen Knochen besichtigen.



Ähm, wo genau? Also in Chile wohl nicht!

Armin Stolp berichtet (1):
Frage am Eingang des Friedhofs nach dem Grab. Keiner weiß Bescheid. Suche auf eigene Faust. Finde zwar das Grab von Salvador Allende aber nicht von unserem „ÄÄÄRISCH.“ Frage mehrere Bedienstete danach. Keiner weiß es. Einer schickt mich zu Friedhofsarchiv. Die Suchen nach dem Namen und finden heraus, dass er zwar eingeäschert wurde, aber nie begraben.

Focus Nr. 23/1994 (2)
Seine allerletzte Reise wird Honecker nun nach Deutschland zurückführen: Entweder soll die Urne im Kreise seiner Blutsfamilie im saarländischen Wiebelskirchen oder seiner ideologischen Familie auf dem Sozialistenfriedhof in Berlin-Friedrichsfelde beigesetzt werden.

Berliner Zeitung 31.5.1994 (3)
Eine Beisetzung Im Famillengrab der Honeckers im saarländischen Wiebelsklrchen scheint ausgeschlossen, da die Nutzungsdauer dafür abgelaufen ist. Eine Bestattung wäre nur möglich, wenn jemand anderes eine bereits reservierte Grabstätte abtreten würde, hieß es in Neunkirchen.

(1) http://www.esperanza-tours.de/reiseberichte/chile/tag3.html
(2) http://www.focus.de/politik/deutschland/...aid_147166.html
(3) http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...0042/index.html




@94 dann kann die Urne nur auf der Kredenz bei Margot im Wohnzimmer stehen, evtll. direkt neben dem TV Gerät ?

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#160

RE: Leben im Niemandsland

in DDR Zeiten 27.10.2010 19:51
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

@ gert

könnte sogar sein

Die Ehefrau des ehemaligen Staatsratsvorsitzenden lebt ja noch, in Chile, und weigert sich, die Urne mit der Asche ihres Mannes zur Beerdigung freizugeben. Ihrem letzten Buch ist klar zu entnehmen: Erst, wenn der Sozialismus wieder in Deutschland gesiegt hat, schreibt sie, werde Erich Honecker dort beerdigt.


aus dem tagesspiegel vom 8 april 2010


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Leben und Tod
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von der 39.
31 03.12.2015 21:21goto
von der 39. • Zugriffe: 1828
Das Leben an der Grenze - Neustadt bei Coburg und Sonneberg
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
0 18.03.2015 21:56goto
von Schlutup • Zugriffe: 1355
Tipps und Tricks im alltäglichen Leben - wie hat mit Defizit gewohnt?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von lara
29 01.10.2014 22:28goto
von FRITZE • Zugriffe: 1721
"Dummheit" kann das Leben kosten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schlutup
36 24.07.2014 08:34goto
von Dandelion • Zugriffe: 1719
Jugendzeitschrift "Neues Leben"
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Moskwitschka
31 18.04.2014 17:25goto
von Hackel39 • Zugriffe: 4607
Leben im Sperrgebiet Gräfenthal
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
0 01.10.2010 11:03goto
von Angelo • Zugriffe: 1986
Ein Film der Birthler Behörde "Immer lebe die Sonne"
Erstellt im Forum DDR Bilder von karl143
83 05.07.2012 22:08goto
von mjahr • Zugriffe: 14087

Besucher
9 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 48 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558534 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen