#1

Fluchtbewegung in der Deutschen Demokratischen Republik

in Leben in der DDR 06.09.2010 18:25
von Angelo | 12.405 Beiträge

Kurzbeschreibung:Fluchtbewegung 1989: Der Druck auf das kommunistische Regime in Ost-Berlin wird immer größer, der "Eiserne Vorhang" bekommt Löcher.Kommentar:Die Kirchen öffneten ihre Tore für erregte Diskussionen, Mahnwachen, Fürbittgottesdienste. Bürgerforen bildeten sich: Friedens- Umwelt, Menschenrechtsgruppen, sie alle forderten Veränderungen in der DDR, das Recht auf Selbstbestimmung.Je stärker der Druck auf Oppositionelle wurde, umso mehr Menschen flüchteten in die bundesdeutschen Botschaften in Ungarn, Polen, der Tschechoslowakei. Länder, die sie bereisen durften.Tage- wochenlang harrten sie aus, bis Ungarn als 1. Land die Ausreise in die Bundesrepublik gestattete.In der DDR werden die Stimmen der Kritiker lauter, aggressiver. vor allem in Leipzig.Ungeachtet aller Proteste die DDR Regierung ließ sich zum 40. Jahrestag der DDR feiern wie in alten Zeiten. Die Warnung von Michael Gorbatschow überhörten sie.An anderer Stelle herrschte Belagerungs- zustand, der Menschenstrom schwoll, die Rufe nach Gorbi, den Hoffnungsträger immer lauter, auch sie wollten Glasnost und Perestroika im eigenen LandDas Volk war anderer Meinung. Eine Million Menschen demonstrierten am 4. November in Ostberlin. Da war Honecker bereits von der Volkskammer gestürzt worden und Egon Krenz zum Nachfolger erkohren. Krenz versprach Vieles, doch keiner glaubte ihm mehr. Schriftsteller wie Christa Wolf vertraten die Stimme des Volkes. Quelle: Youtube


nach oben springen

#2

RE: Fluchtbewegung in der Deutschen Demokratischen Republik

in Leben in der DDR 06.09.2010 18:51
von Alfred | 6.957 Beiträge

Hr. Honecker wurde von der Volkskammer gestürzt ???


nach oben springen

#3

RE: Fluchtbewegung in der Deutschen Demokratischen Republik

in Leben in der DDR 06.09.2010 19:02
von Huf (gelöscht)
avatar

Lieber Angelo, schwerer Fehler! (Aber er sei verziehen!)

E. Honecker wurde im und vom Politbüro der SED gestürzt, das allein ist eine sehr aufregende Geschichte!

Huf


nach oben springen

#4

RE: Fluchtbewegung in der Deutschen Demokratischen Republik

in Leben in der DDR 06.09.2010 19:42
von Zermatt | 5.294 Beiträge

Und zwar am 17 Oktober 1989.Willy Stoph war damals der Wortführer derjenigen,die ihn zum Abtritt forderten,was dann ja auch so kam.



nach oben springen

#5

RE: Fluchtbewegung in der Deutschen Demokratischen Republik

in Leben in der DDR 06.09.2010 20:03
von Huf (gelöscht)
avatar

Dann kam Egon Krenz, der Täuscher! Der Befürworter der chinesischen Lösung! Die (Pseudo-)Kommunisten klammerten sich an die Macht und wollten das Volk weiter betrügen.
Aber einmal selbst ermutigt, hat sich niemand auf Krenz & Co. verlassen! Die Menschen in der DDR haben sich ihre Freiheit selbst erkämpft!
Zu jener Zeit, mit Verlaub, saßen unsere Landsleute im Westen noch in Filzlatschen bei Schnittchen vor der Glotze bei "Derrick" u.ä.

Huf


nach oben springen

#6

RE: Fluchtbewegung in der Deutschen Demokratischen Republik

in Leben in der DDR 06.09.2010 20:25
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

Zitat von Huf
Dann kam Egon Krenz, der Täuscher! Der Befürworter der chinesischen Lösung! Die (Pseudo-)Kommunisten klammerten sich an die Macht und wollten das Volk weiter betrügen.
Aber einmal selbst ermutigt, hat sich niemand auf Krenz & Co. verlassen! Die Menschen in der DDR haben sich ihre Freiheit selbst erkämpft!
Zu jener Zeit, mit Verlaub, saßen unsere Landsleute im Westen noch in Filzlatschen bei Schnittchen vor der Glotze bei "Derrick" u.ä.

Huf


hallo Huf,
da gibt es ein Buch mit folgendem Titel: Herbst' 89. Der Verfasser Egon Krenz. Insgesamt eine sachliche, selbstkritische Aufarbeitung dieser Zeit mit umfangreicher Quellenangabe (die Quellen gibt es ganz sicher noch). Leider kam die Einsicht erheblich zu spät. Du solltest es dringend mal lesen. Von Durchführung oder Befürwortung einer chin. Lösung kann keine Rede sein.

mfG torpedoschlosser


nach oben springen



Besucher
38 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kalinke
Besucherzähler
Heute waren 3197 Gäste und 174 Mitglieder, gestern 3873 Gäste und 180 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14457 Themen und 566339 Beiträge.

Heute waren 174 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen