#61

RE: Ostdeutsche halten Einheit noch nicht für vollendet

in Das Ende der DDR 05.09.2010 03:28
von X-X-X (gelöscht)
avatar

In den USA gibt es Ausnahmen fuer den Mindestlohn : Serverier(innen), Friseur/Friseuse und aehnliche peroenliche Dienstleistungsbereiche. Dieses Loch im Gesetz wird dadurch erklaert, dass diese Menschen die Mehrheit ihres Einkommens durch Trinkgelder verdienen. Schoen guenstig fuer den Arbeitgeber! Der Kunde nimmt die Verantwortung fuer das Mindesteinkommens auf sich -freiwillig oder nicht. Das es keinen Mindestlohn in D gibt ist eine SCHWEINEREI! Das ist der Grundstein einer gerechten Sozialpolitik.

Jens


zuletzt bearbeitet 05.09.2010 04:31 | nach oben springen

#62

RE: Ostdeutsche halten Einheit noch nicht für vollendet

in Das Ende der DDR 05.09.2010 10:18
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von KID
In den USA gibt es Ausnahmen fuer den Mindestlohn : Serverier(innen), Friseur/Friseuse und aehnliche peroenliche Dienstleistungsbereiche. Dieses Loch im Gesetz wird dadurch erklaert, dass diese Menschen die Mehrheit ihres Einkommens durch Trinkgelder verdienen. Schoen guenstig fuer den Arbeitgeber! Der Kunde nimmt die Verantwortung fuer das Mindesteinkommens auf sich -freiwillig oder nicht. Das es keinen Mindestlohn in D gibt ist eine SCHWEINEREI! Das ist der Grundstein einer gerechten Sozialpolitik.

Jens



Hallo Jens, ja das mit den Serviererinnen hab ich auf einer Reise durch Florida kennengelernt. Wir waren in einem Steakhouse und als es an's bezahlen ging, legte die Serviererin uns die Rechnung vor, gedruckt aus der Kasse des Restaurants, und sie schrieb, noch bevor wir reagierten oder bezahlten, handschriftlich 10 % Service darunter. Ich fragte sie warum sie das macht und sie sagte das gehört dazu, die Deutschen wissen das nur nicht, dass wir extra Tip geben soll. Wir wussten es schon, deshalb fand ich das ein bischen frech von der Serviererin.

Gruß über den großen Teich


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#63

RE: Ostdeutsche halten Einheit noch nicht für vollendet

in Das Ende der DDR 05.09.2010 10:19
von SCORN (gelöscht)
avatar

Die Ostdeutschen haben offensichtlich gute Gründe,die deutsche Einheit für nicht vollendet zu sehen und sich im deutsch-deutschen Vergleich benachteiligt zu fühlen. Nun könnten sie dennoch Vertrauen in die haben, die sich um die Zukunft kümmern, die versuchen, das Land gerechter zu gestalten. Oder nicht? Man schaue sich an wer in Deutschland die Entscheidungen trifft. Die Ostdeutschen machen rund zwanzig Prozent der deutschen Bevölkerung aus, stellen aber weniger als fünf Prozent der Elite, definiert man diese als ranghohe Entscheider in Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft, Verwaltung und Medien.

Noch drastischer wird es im Osten selbst: Nur etwa dreißig Prozent der Elite dort stammen auch aus dem Osten, und das bei einem ostdeutschen Bevölkerungsanteil von annähernd 95 Prozent. Das ist soziale Exklusion. Man kann es auch Diskriminierung nennen.
Fazit: Deutschland ist noch immer Westdeutschland. Ostdeutsche sind außen vor, während Westdeutsche gestalten. Selbst in Ostdeutschland. Man komme nun nicht mit der ehemaligen FDJ-Sekretärin Merkel. Die ist längst im Establishment angekommen und kümmert sich vorrangig um ihren Machterhalt.

Zur Geschichte, es gab niemals eine rein Flämische Waffen-SS Division, mal abgesehen davon dass Flamen in Belgien liegt und nicht in Holland.
Auch die Aussage das Holländer den grössten Anteil an Ausländischen Freiwilligen der Waffen SS stellten, ist nicht haltbar.

SCORN


der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2010 10:21 | nach oben springen

#64

RE: Ostdeutsche halten Einheit noch nicht für vollendet

in Das Ende der DDR 05.09.2010 10:31
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky
Tjaaa, soviel ich weiß, gibt es den Mindestlohn bei uns in Holland.....ich bekomme auch nach Tarif bezahlt.....das ist in unserer Branche Pflicht....solang die Firmen halt nich Dependances im Ausland haben.....

....aber auch ich finde meinen Lohn zu niedrig....aber ich kann davon leben....noch.....

Mara


Ach ja,das sagen viele....immerhin biste der Kapitän der Landstrasse,ist doch auch was...



nach oben springen

#65

RE: Ostdeutsche halten Einheit noch nicht für vollendet

in Das Ende der DDR 05.09.2010 11:21
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Zermatt
Ach ja,das sagen viele....immerhin biste der Kapitän der Landstrasse,ist doch auch was...



Naja Zermatt....kaufen kann ich mir davon nichts.....

.....im Gegenteil, ich habe mein komplettes soziales Leben geopfert und das steht halt nicht im Verhältnis zu dem was ich verdiene.....klar, ich bin oft da wo andere teuer Urlaub machen....ist eigendlich ein klein wenig ein Ausgleich aber das wiegt natürlich echt nich auf, weil ich dort meistens alleine bin oder eben mit wenigen anderen, die das gleiche Los haben....okee, man kennt sich dann doch ein wenig, weil die Italienfahrer sich halt irgendwann doch allemal kennenlernen.....

.....zB steh ich hier in Barberino mit jemanden aus meiner Gegend, der schonmal was von mir gehört hat.....aber naja, es ersetzt halt nicht den hechten Freundeskreis, den so mancher zu pflegen weiß in seinem Wohnort......

....schau mal....an einem Vereinsleben zB ist bei mir nicht zu denken....dazu bin ich am Stück viel zu lange unterwegs....und wenn ich mal zu Hause bin, dann muß ich halt geschickt dafür sorgen, das so manches Versäumte nachgeholt wird....ist echt nicht einfach.....

Ich glaub, das kann sich kaum jemand vorstellen....und darum sage ich, ich verdiene viel zu wenig....das ist einfach so.....

.....ich bin schonmal ein Trucker begegnet, der 11 Monate am Stück unterwegs war.....er fährt tief in den Ostblock/Orient und Marokko und so....jaja, es war ein Ostdeutscher bei 'ner bekannten Holländischen Firma.....mein Gott, da bin ich ja noch gut dran mit maximal 7 Wochen am Stück und so.....

Tjaaaa, was wir so leisten würde kein anderer Mensch freiwillig tun und so manche Arbeitsstunde schreiben wir garnich auf....halt nur um dem Chef ein klein wenig entgegen zu kommen und ihn konkurenzfähig zu halten.....die Konkurenz in meiner Branche ist nämlich echt mörderisch.....da gibt es Ostblocker, die für die Hälfte fahren....oder türkische Spediteure, die ihren Fahrern 500,- Euro pro Monat zahlen zB......Kabotagen werden freigegeben, so das wir im direkten Wettbewerb mit solchen Firmen kommen.....eigendlich purer Wahnsinn.....

....der Regisseur der Filmserie *Auf Achse* hat lange recherchiert für die Serie und die Antwort von ihm war auf die Frage von jemand, was das für Menschen seien, die monatelang im Truck leben und viele Strapazen auf sich nehmen....das müssen Verrückte sein....oder eben ganz besondere Menschen.....

.....naja, verwöhnt sind wir wohl alle nicht, die hinterm Lenkrad sitzen.....dazu kommt noch, das wir ein sehr schlechtes Image haben....die Menschen aber verlangen, das sie volle Geschäfte vorfinden mit Sachen aus der ganzen Welt....wie diese Sachen dort hinkommen, interessiert niemand....hauptsache sie sind nicht zu teuer und immer verfügbar.....und nee, von alleine kommen die Sachen dort nicht hin......

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#66

RE: Ostdeutsche halten Einheit noch nicht für vollendet

in Das Ende der DDR 05.09.2010 11:51
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Mara, wärst du mal Punker geblieben, so mit der Bierflasche in der Hand und nem Nasenring inmitten deiner Kumpels. Du hättest ein ruhigeres Leben geführt, mit Stütze vom Staat und wenn sie dir ein Arbeitsangebot vermittelt hätten, die Mädels vom Arbeitsamt, dann los in voller Montur zum Arbeitgeber und der hätte schon, wenn du um die Ecke gekommen wärst den Kopf geschüttelt und gemeint: " Gotteswillen, was hamse mir denn da geschickt...son Paradiesvogel?" Den einstellen, Gott bewahre und er hätte deinen Wisch gegengezeichnet fürs Amt.
Du hättest nur still gelächelt, hättest dich umgedreht und gemeint" so einfach isses im schönen Deutschland ganz kostenlos von der Stütze zu leben".
Nein, was machst du...quälst dich durch Europa, einsam und verlassen, immer auf einen freundlichen Blick deiner Truckerkollegen aus und dann kommst du Nachhause nach 7 Wochen ist die Bude kalt, die Freundin hatt Nachtschicht und....
Ist das die Erfüllung, ist das daß moderne Leben von Heute? Ne, meine Mara, das kann es nicht sein und dafür sind mal Tausende rund um den Ring in Leipzig gerannt, für dieses Nomadenleben, immer von Rastplatz zu Rastplatz?
Einen guten Sonntag Allen ins Forum.

Rainer-Maria


nach oben springen

#67

RE: Ostdeutsche halten Einheit noch nicht für vollendet

in Das Ende der DDR 05.09.2010 13:14
von TOMMI | 1.988 Beiträge

Hallo,
erlaubt mir mal, an dieser Stelle aus der "Erklärung der Menschenrechte" der UNO
vom Dezember 1948 zu zitieren:

Artikel 23/2:
Jeder, ohne Unterschied, hat das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit.

Artikel 23/3
Jeder, der arbeitet, hat das Recht auf gerechte und befriedigende Entlohnung, die ihm und seiner Familie
eine der menschlichen Würde entsprechende Existenz sichert
, gegebenenfalls ergänzt durch andere soziale
Schutzmaßnahmen.


Auch wenn das Ende des Absatzes 3 ziemlich dehnbar ist, sollte das ganze doch zu denken geben.
Es zeigt, was hier unter anderem, im Argen liegt.
Stattdessen stolziert eine gewisse Frau M. im Ausland herum und mahnt Menschenrechte in China und in Russland an....
Oder ist das auch nur leeres BlaBla, wie alles, was se von sich gibt?


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Ostdeutsche halten Einheit noch nicht für vollendet

in Das Ende der DDR 05.09.2010 15:30
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Mara, wärst du mal Punker geblieben, so mit der Bierflasche in der Hand und nem Nasenring inmitten deiner Kumpels. Du hättest ein ruhigeres Leben geführt, mit Stütze vom Staat und wenn sie dir ein Arbeitsangebot vermittelt hätten, die Mädels vom Arbeitsamt, dann los in voller Montur zum Arbeitgeber und der hätte schon, wenn du um die Ecke gekommen wärst den Kopf geschüttelt und gemeint: " Gotteswillen, was hamse mir denn da geschickt...son Paradiesvogel?" Den einstellen, Gott bewahre und er hätte deinen Wisch gegengezeichnet fürs Amt.
Du hättest nur still gelächelt, hättest dich umgedreht und gemeint" so einfach isses im schönen Deutschland ganz kostenlos von der Stütze zu leben".
Nein, was machst du...quälst dich durch Europa, einsam und verlassen, immer auf einen freundlichen Blick deiner Truckerkollegen aus und dann kommst du Nachhause nach 7 Wochen ist die Bude kalt, die Freundin hatt Nachtschicht und....
Ist das die Erfüllung, ist das daß moderne Leben von Heute? Ne, meine Mara, das kann es nicht sein und dafür sind mal Tausende rund um den Ring in Leipzig gerannt, für dieses Nomadenleben, immer von Rastplatz zu Rastplatz?
Einen guten Sonntag Allen ins Forum.

Rainer-Maria



Wieso, ich bin doch immernoch so drauf wie früher....nur das ich meine Haare halt auf 'nen Truckstop nachfärbe wenn's nötig ist und so.....RMR, es gibt auch Punks, die arbeiten....und das nich zu knapp.....ich hab in meinem Leben nur einmal auf der faulen Haut gelegen....das war in 1992-1994....das hab ich mir gegönnt und ja schön auf Staatskosten....damals bekam man ja noch ausreichend Geld vom Staat und Mietzuschuß von 50%....zumindestens in Holland....und ich sag dir, es hat Spaß gemacht.....aber genauso Spaß macht mir auch die Arbeit....denn wenn sie nich Spaß machen würde, würd ich sie nicht tun....du siehst das als Quälerei....ich allerdings fahre echt gerne durch Europa....Europa ist doch schön....

....und naja, ein bürgerliches Leben so wie du es kennst, wär eh nichts für mich....die Leute, die sich am bürgerlichsten schimpfen, sind in meiner Auffassung doch auch eher die hypokritischsten Menschen....da kann ich wiederum echt nich mit umgehen....so ist das halt.....ja okee, zum Glück sind nich alle so....aber viele....selbst du siehst ja nich, das Punks halt auch harte Arbeiter sein können und nich nur biertrinkend und pöbelnd auf irgendeinen Bahnhofsvorplatz schnorren gehen.....

....naja, zum Glück hab ich einen sehr kulanten Chef und kann sein, so wie ich bin.....im Übrigen hab ich mir alle Chefs so ausgesucht und mußte mich nie großartig anpassen....zum Glück gibt es die, die nicht nur schwarz/weiß denken....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#69

RE: Ostdeutsche halten Einheit noch nicht für vollendet

in Das Ende der DDR 05.09.2010 15:35
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von TOMMI
Hallo,
erlaubt mir mal, an dieser Stelle aus der "Erklärung der Menschenrechte" der UNO
vom Dezember 1948 zu zitieren:

Artikel 23/2:
Jeder, ohne Unterschied, hat das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit.

Artikel 23/3
Jeder, der arbeitet, hat das Recht auf gerechte und befriedigende Entlohnung, die ihm und seiner Familie
eine der menschlichen Würde entsprechende Existenz sichert
, gegebenenfalls ergänzt durch andere soziale
Schutzmaßnahmen.


Auch wenn das Ende des Absatzes 3 ziemlich dehnbar ist, sollte das ganze doch zu denken geben.
Es zeigt, was hier unter anderem, im Argen liegt.
Stattdessen stolziert eine gewisse Frau M. im Ausland herum und mahnt Menschenrechte in China und in Russland an....
Oder ist das auch nur leeres BlaBla, wie alles, was se von sich gibt?



Hmmmm Tommi....mir ist aufgefallen, das im Osten viele Sachen etwas billiger sind als im Westen.....nur mal so als Einwurf.....leider hab ich eine zu einseitige Betrachtung, da ich im teuren Westen lebe....sogar in Holland, wo vieles einfach noch teurer ist als in Westdeutschland.....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#70

RE: Ostdeutsche halten Einheit noch nicht für vollendet

in Das Ende der DDR 05.09.2010 18:35
von TOMMI | 1.988 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky

Zitat von TOMMI
Hallo,
erlaubt mir mal, an dieser Stelle aus der "Erklärung der Menschenrechte" der UNO
vom Dezember 1948 zu zitieren:

Artikel 23/2:
Jeder, ohne Unterschied, hat das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit.

Artikel 23/3
Jeder, der arbeitet, hat das Recht auf gerechte und befriedigende Entlohnung, die ihm und seiner Familie
eine der menschlichen Würde entsprechende Existenz sichert
, gegebenenfalls ergänzt durch andere soziale
Schutzmaßnahmen.


Auch wenn das Ende des Absatzes 3 ziemlich dehnbar ist, sollte das ganze doch zu denken geben.
Es zeigt, was hier unter anderem, im Argen liegt.
Stattdessen stolziert eine gewisse Frau M. im Ausland herum und mahnt Menschenrechte in China und in Russland an....
Oder ist das auch nur leeres BlaBla, wie alles, was se von sich gibt?



Hmmmm Tommi....mir ist aufgefallen, das im Osten viele Sachen etwas billiger sind als im Westen.....nur mal so als Einwurf.....leider hab ich eine zu einseitige Betrachtung, da ich im teuren Westen lebe....sogar in Holland, wo vieles einfach noch teurer ist als in Westdeutschland.....

groetjes

Mara




Dann nenn mir doch bitte Beispiele, aber solche, die dem Lohnunterschied von etwa 30 % und mehr entsprechen.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#71

RE: Ostdeutsche halten Einheit noch nicht für vollendet

in Das Ende der DDR 05.09.2010 19:07
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Naja Tommi, mir als Truckse ist halt auf meiner letzten Tour aufgefallen, das ich mal locker für die Hälfte als im Westen essen gehen kann.....ansonsten kenn ich mich halt nich so aus im Osten....

....im Moment steh ich auf 'nem Nobeltruckstop in Toscana und werd gleich beim Essen das dreifache los sein als was ich im Osten so gewöhnt bin hinzublättern für etwas Vergleichbares.....und nee, ich find es auch nich in Ordnung, das es in Deutschland das Lohngefälle gibt.....in ganz Europa gibt es übrigens heftige Unterschiede.....in Schweden koch ich zB immer selber weil ich mir das Essen dort auch mit meinem etwas höherem Gehalt gegenüber den Ostdeutschen nich leisten kann.....

....nee Tommi, ich weiß eigendlich nicht, wie teuer das Leben im Osten ist im Verhältnis....ich weiß nur, das ich wenn ich zu Hause bin, es sich gewaltig lohnt für mich, meine Einkäufe in Deutschland zu tätigen und halt nicht in Holland.....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 275 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558383 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen