#121

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 07:35
von furry | 3.576 Beiträge

DoreHolm, vielen Dank für Deinen Bericht.

Zitat von DoreHolm
Was mir mächtige Sorgen macht, weniger für meine Generation, die im günstigen Fall noch 20 oder 25 Jahre zu leben hat, aber mehr für meine/unsere Kinder und Enkel. Für die wird es Probleme geben, soziale Unruhen und wenn es dicke kommt, kriegerische Auseinandersetzungen mitten in Europa oder bürgerkriegsähnliche Zustände. Ich will hier nicht den Teufel an die Wand mahlen, aber wenn man sieht, was heute schon von den mächtigen Ländern der Erde unternommen wird, um ihre Rohstoffbasis, das heißt, die Profite der ansässigen Monopole zu sichern, jetzt, wo noch nahezu genug von allem da ist, dann schwant mir nichts Gutes. Das Kapital wird als Letztes in ihren Ansprüchen zurückstecken. Zuerst werden diejenigen gemolken und ausgepresst, die am schwächsten sind. Die Fratze, die das Kapital jetzt schon zeigt, wird ein freundliches Lächeln sein gegenüber dem was es dann zeigen wird. Deshalb wenn Globalisierung der Gang der Dinge ist, dann sollte sie konsequent auch für alle Gewerkschafts-, Umwelt-, Sozial- und linksgerichteter Organisationen und Parteien gelten. Jetzt interessieren sich viele Jugendlichen noch nicht so brennend für diese Fragen, von einer Minderheit abgesehen. Sie nehmen es zur Kenntnis, wissen davon und bereitet ihnen ihnen vielleicht ein diffuses Unwohlsein bei dem Gedanken, aber diese Zeit ist ja noch so weit weg und im Moment sind andere Dinge wichtiger. Kann man ihnen nicht verübeln, da ist sich wohl jede Generation ähnlich.


Sicher unbewußt hast Du hier auch eine Brücke zu dem Thema "Gestern-heute-morgen-übermorgen?" und meiner Frage: Wie sag ich's meinem Kinde? geschlagen.
Mir ging es bei dem eingestellten Artikel nicht primär darum, ob und wenn ja wieviel Wachstum in Zukunft erforderlich ist oder ob das Erdöl noch 20 oder 21 Jahre reicht.
Wesentlich war mir eher die sich ableitende Frage, was können wir mit unseren bescheidenen Mitteln und Einflüssen unternehmen, dass unsere Kinder und Kindeskinder nicht auf der Seite der Verlierer stehen werden, denn Verlierer wird es reichlich geben und keiner von denen und deren Nachkommen, die sich schon heute die Taschen ungerechtfertigt voll stopfen, wird sich um diese Verlierer Gedanken machen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#122

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 09:49
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Danke für deinen Bericht @Dore-Holm. Ich werde also nicht umhin kommen mir dieses Buch zuzulegen.

Mike59


nach oben springen

#123

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 12:03
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Mike59, dann warte besser, bis die neue Auflage mit dem erweiterten Vorwort auf dem Markt ist. Soll lt. Sarrazi in etwa zwei Wochen soweit sein. das ist eine Paperback-Ausgabe, könnte also etwas billiger sein. Das erweiterte Vorwort mit Sarrazins Erfahrungen seit dem Erscheinen der 1. Auflage mit Menschen aller Coleur würde auch mich interessieren.



nach oben springen

#124

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 18:02
von frank | 1.753 Beiträge

die 'lösung' für unsere zukunft lautet : " erst wenn der letzte baum gerodet , der letzte fluß vergiftet , der letzte fisch gefangen ist , werdet ihr feststellen , das man geld nicht essen kann !!! eine weißheit der cree - indianer nordamerika's !



nach oben springen

#125

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 18:43
von Rostocker | 7.723 Beiträge

Zitat von frank
die 'lösung' für unsere zukunft lautet : " erst wenn der letzte baum gerodet , der letzte fluß vergiftet , der letzte fisch gefangen ist , werdet ihr feststellen , das man geld nicht essen kann !!! eine weißheit der cree - indianer nordamerika's !



Na dazu hänge ich mal ein Foto mit an.

Angefügte Bilder:
wahrer spruch.jpeg

zuletzt bearbeitet 12.05.2012 19:13 | nach oben springen

#126

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 20:09
von timoro (gelöscht)
avatar

also...ich habe das Buch gelesen von Sarrazin....ganz unrecht hat er nicht finde ich...die Thesen vom Erbgut und sowas sind natürlich voll daneben..aber sonst.......ich bin übrigens selbst ein Zugewanderter


zuletzt bearbeitet 12.05.2012 20:09 | nach oben springen

#127

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 20:24
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Das isses EK 82, die Bildung. Nun gibt es die "Bildung" und die richtige Bildung. Bei meiner jüngsten Tochter weit nach der Wende dachte ich immer" was issen das für unnützer Schwachsinn, was sie da auswendig lernen muss.
Schaute ich ins Geschichtsbuch ging es so richtig schön durcheinander, so das am Ende der Schüler nicht mehr wusste, wer denn nun wann und wo...?
Der Student, stecke ihn in eine Vorlesung, wo er auf der Treppe sitzt und Der da vorne rasselt seinen Lehrplan runter, ohne einen von ihm anvertrauten Studenten jemals richtig ins Gesicht geschaut zu haben?
Die Bildung ist das Zauberwort und ich denke, der Osten, die ehemalige DDR hatte damit nie Probleme, mit der richtigen Bildung.Rainer-Maria


spricht ja wohl für die ehemalige volksbildungsministerin der ddr , an der , hier von manchen , kein gutes haar gelassen wurde !!



nach oben springen

#128

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 20:48
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

timoro, welche wissenschaftlichen Erkenntnisse hast Du denn da bezüglich des "voll daneben liegen" zu Rate gezogen ? Schau mal dazu in die großen internationalen naturwissenschaftlichen Fachzeitschriften rein. Da geht es nur noch um den Anteil der Vererbbarkeit, aber nicht mehr darum, ob überhaupt. Oder meinst Du das mit dem "Judengen" ? Das haben selbst Unis in Israel festgestellt.
Natürlich gibt es für alle Erkenntnisse auch sog. "Gegenmeinungen", oft sogar von einem Professor. Das heißt noch lange nicht, nur weil es ein Professor ist, daß er richtig liegt. Oft ist es Populismus, Profilierungsbedürfnis oder einfach nur ein bezahltes Gutachten mit vorgegebener Zielsetzung. Solche Leute wirst Du kaum in seriösen internationalen Publikationen finden. Sogar für den Kreationismus geben sich solche Leute her. In einem anderen Forum teilte ein Geologe mit, daß es sogar Geologiestudenten gibt, die die darwinsche Evolutionstheorie ablehnen und trotzdem zum Studium zugelassen werden und im Fach Paläontologie nicht geprüft werden. Drei mal darfst Du raten, was da als öffentlicher Beitrag in den Medien rauskommt, wenn sich solche Leute mal zu diesem Thema äußern und unbedarfte Menschen sagen dann, der ist ja ein Akademiker, ein Doktor und da wird schon was dran sein, was er sagt. Bezüglich den sarrazinschen Thesen ist es nicht anders. Ich hatte vor einigen Monaten an Buch- Lesung eines Prof. Ahlheim teilgenommen. Er ist Prof. in einer christlichen Fakultät und die Veranstaltung fand auch in einem durch die Kirche verwaltetem Gebäude statt. Ich hatte dazu vor einiger Zeit schon mal was geschrieben, glaube ich. Nach anfänglichem totalen Abstreiten eines Vererbungsanteils von Intelligenz machte er dann doch nach einem Diskussionsbeitrag eines Gastes den Rückzieher und schloss es nicht mehr gänzlich aus. Bei dieser Veranstaltung erlebte ich, was Sarrazin-Gegener unter Diskussionskultur verstehen. Kurz, mit denen kann man nicht sachlich diskutieren.



nach oben springen

#129

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 21:07
von timoro (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm
timoro, welche wissenschaftlichen Erkenntnisse hast Du denn da bezüglich des "voll daneben liegen" zu Rate gezogen ? Schau mal dazu in die großen internationalen naturwissenschaftlichen Fachzeitschriften rein. Da geht es nur noch um den Anteil der Vererbbarkeit, aber nicht mehr darum, ob überhaupt. Oder meinst Du das mit dem "Judengen" ? Das haben selbst Unis in Israel festgestellt.
Natürlich gibt es für alle Erkenntnisse auch sog. "Gegenmeinungen", oft sogar von einem Professor. Das heißt noch lange nicht, nur weil es ein Professor ist, daß er richtig liegt. Oft ist es Populismus, Profilierungsbedürfnis oder einfach nur ein bezahltes Gutachten mit vorgegebener Zielsetzung. Solche Leute wirst Du kaum in seriösen internationalen Publikationen finden. Sogar für den Kreationismus geben sich solche Leute her. In einem anderen Forum teilte ein Geologe mit, daß es sogar Geologiestudenten gibt, die die darwinsche Evolutionstheorie ablehnen und trotzdem zum Studium zugelassen werden und im Fach Paläontologie nicht geprüft werden. Drei mal darfst Du raten, was da als öffentlicher Beitrag in den Medien rauskommt, wenn sich solche Leute mal zu diesem Thema äußern und unbedarfte Menschen sagen dann, der ist ja ein Akademiker, ein Doktor und da wird schon was dran sein, was er sagt. Bezüglich den sarrazinschen Thesen ist es nicht anders. Ich hatte vor einigen Monaten an Buch- Lesung eines Prof. Ahlheim teilgenommen. Er ist Prof. in einer christlichen Fakultät und die Veranstaltung fand auch in einem durch die Kirche verwaltetem Gebäude statt. Ich hatte dazu vor einiger Zeit schon mal was geschrieben, glaube ich. Nach anfänglichem totalen Abstreiten eines Vererbungsanteils von Intelligenz machte er dann doch nach einem Diskussionsbeitrag eines Gastes den Rückzieher und schloss es nicht mehr gänzlich aus. Bei dieser Veranstaltung erlebte ich, was Sarrazin-Gegener unter Diskussionskultur verstehen. Kurz, mit denen kann man nicht sachlich diskutieren.



ich gebe offen zu, so sattelfest bin ich nicht was die Vererbbarkeit angeht, also das was du da jetzt sagst und was Sarrazin sagte kann ich nicht so bis ins Kleinste sachlich richtig beurteilen (obschon ich im medizinischen Bereich studiere, *schäm*)...es war zumindest von Sarrazin sehr ungeschickt das so vorzubringen, denn damit hat er sich auf breiter Front angreifbar gemacht....

in der Sache hat er völlig recht.....es kann nicht sein, dass Zugewanderte in Deutschland von den Deutschen als deren Gastgeber sage ich mal verlangen, dass sich die Gastgeber denen anpassen......das ist eine verkehrte Welt die es so nirgends gibt würde ich mal behaupten wollen....

nennen wir die Dinge beim Namen...da wo ich her komme gibt es auch eine türkische Minderheit..aber bei der geringsten falschen Bewegung von denen gibts dermassen auf die Fresse, dass die eigene Mutter die am nächsten Tag nicht widererkennen würde.....
und so leben die friedlich und voll integriert mit den anderen zusammen....und da wo ich herkomme gibt es schon seit mehr als 100 Jahren eine Moschee, eine orthodoxe Basilika (bischofssitz) und eine katholische Kirche und das alles auf einer Fläche von 500x500,

es geht als auch so


nach oben springen

#130

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 21:18
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Timoro, ja, das ist es. Die in manchen Augen brutale, undiplomatische Art, wie Sarrazin seine Thesen darlegt. das vertragen zart besaitete Gemüter nicht. Ich sagte schon mal, ein in der offenen Wunde herumstochernder Sarrazin ist mir lieber als jemand, der den Kopf in den Sand steckt und meint, daß dann alles oberhalb des Sandes nicht wahr ist. Bezüglich der Vererbbarkeit von Intelligenz hatte ich damals viel gegoogelt und allerhand gefunden. Gib mal die entsprechenden Stichworte ein und lies mal, was in den renommierten Publikationen dazu geschrieben wird (Sarrazin-Vererbung-Intelligenz-Juden- u.s.w.).



nach oben springen

#131

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 21:41
von timoro (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm
Timoro, ja, das ist es. Die in manchen Augen brutale, undiplomatische Art, wie Sarrazin seine Thesen darlegt. das vertragen zart besaitete Gemüter nicht. Ich sagte schon mal, ein in der offenen Wunde herumstochernder Sarrazin ist mir lieber als jemand, der den Kopf in den Sand steckt und meint, daß dann alles oberhalb des Sandes nicht wahr ist. Bezüglich der Vererbbarkeit von Intelligenz hatte ich damals viel gegoogelt und allerhand gefunden. Gib mal die entsprechenden Stichworte ein und lies mal, was in den renommierten Publikationen dazu geschrieben wird (Sarrazin-Vererbung-Intelligenz-Juden- u.s.w.).


nach oben springen

#132

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 12.05.2012 21:46
von timoro (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm
Timoro, ja, das ist es. Die in manchen Augen brutale, undiplomatische Art, wie Sarrazin seine Thesen darlegt. das vertragen zart besaitete Gemüter nicht. Ich sagte schon mal, ein in der offenen Wunde herumstochernder Sarrazin ist mir lieber als jemand, der den Kopf in den Sand steckt und meint, daß dann alles oberhalb des Sandes nicht wahr ist. Bezüglich der Vererbbarkeit von Intelligenz hatte ich damals viel gegoogelt und allerhand gefunden. Gib mal die entsprechenden Stichworte ein und lies mal, was in den renommierten Publikationen dazu geschrieben wird (Sarrazin-Vererbung-Intelligenz-Juden- u.s.w.).


jop, so kommen wir zusammen.....er ist mir auch lieber als diese Dummschwätzer von Multikulti und so, die dann noch kriminelle Elemente bei den Türken einfach negieren weil das nicht in deren Konzept passt.....
wie sage ich immer: Was müsst Ihr Deutschen euch gefallen lassen von denen? Alles was ihr denen gestattet.


nach oben springen

#133

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 13.05.2012 20:03
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von DoreHolm
So, nun mein Kurzbericht der Lesung am vergangenen Mittwoch in der Alten Oper in Erfurt. Muslime mit ihren folgen für die Intelligenz.

.....

So, nun aber genug für heute. Diskussion Feuer frei !



Gab es bei der Lesung eigentlich eine Befragung und wenn ja, wie viele Fragen wurden gestellt und waren das "normale" Besucher wie Du oder ein auserwähltes Gremium ?

Hat Herr Sarrazin sich eigentlich auch mal am Rande zu Themen seines ehemaligen Verantwortungsbereiches als Bundesbankvorstand geäußert, immerhin hätte er ja dort vielleicht ganz andere Schäden für das Gemeinwesen abwenden können als mit seinen Angriffen auf die bildungsfernen Schichten.
Das einzige Positive, was ich über ihn jemals gehört habe, war seine Kritik an der Bahnprivatisierung, das war ihm allerdings kein Buch wert, weil da wohl trotz der ehrenwerten Zielstellung seine Fachkompetenz nicht ausgereicht hätte.
Würdest Du vom Gefühl her meine Auffassung teilen, daß es ihm lediglich um Öffentlichkeit geht und er den Frust über sein Scheitern als Bundesbankvorstand mit Pöbeleien gegen Schwächere zu kompensieren sucht, ähnlich dem Klassenkasper, der in Physik und Mathe nicht so recht mithalten kann aber trotzdem um Anerkennung bemüht ist ?
Warum legt sich jemand mit so einer Macht nicht mit gleichwertigen Eliten des Fachbereichs an, um dort um den richtigen Weg zu kämpfen, wo allein Kompetenz und nicht populismus zählt ?
Hast jemand darauf eine Antwort ?



nach oben springen

#134

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 13.05.2012 20:43
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Hackel39

Zitat von DoreHolm
So, nun mein Kurzbericht der Lesung am vergangenen Mittwoch in der Alten Oper in Erfurt. Muslime mit ihren folgen für die Intelligenz.

.....

So, nun aber genug für heute. Diskussion Feuer frei !



Gab es bei der Lesung eigentlich eine Befragung und wenn ja, wie viele Fragen wurden gestellt und waren das "normale" Besucher wie Du oder ein auserwähltes Gremium ?

Hat Herr Sarrazin sich eigentlich auch mal am Rande zu Themen seines ehemaligen Verantwortungsbereiches als Bundesbankvorstand geäußert, immerhin hätte er ja dort vielleicht ganz andere Schäden für das Gemeinwesen abwenden können als mit seinen Angriffen auf die bildungsfernen Schichten.
Das einzige Positive, was ich über ihn jemals gehört habe, war seine Kritik an der Bahnprivatisierung, das war ihm allerdings kein Buch wert, weil da wohl trotz der ehrenwerten Zielstellung seine Fachkompetenz nicht ausgereicht hätte.
Würdest Du vom Gefühl her meine Auffassung teilen, daß es ihm lediglich um Öffentlichkeit geht und er den Frust über sein Scheitern als Bundesbankvorstand mit Pöbeleien gegen Schwächere zu kompensieren sucht, ähnlich dem Klassenkasper, der in Physik und Mathe nicht so recht mithalten kann aber trotzdem um Anerkennung bemüht ist ?
Warum legt sich jemand mit so einer Macht nicht mit gleichwertigen Eliten des Fachbereichs an, um dort um den richtigen Weg zu kämpfen, wo allein Kompetenz und nicht populismus zählt ?
Hast jemand darauf eine Antwort ?




Hackl weisst du dass er mal Finanzsenator von Berlin war ? Dort hatte er gute Einblicke in die bildungsfernen Schichten mit Migrationshintergrund, die Einkommensschwachen ( aus welchem Grund auch immer ). Diese Bevölkerungsanteile sind bekanntermassen in Berlin besonders repräsentativ . Sein Posten bei der Bundesbank hatte mit den Inhalten des Buches überhaupt nichts zu tun. Inwiefern ist er bei der Bundesbank gescheitert ? Jedenfalls nicht wegen seiner Arbeit im Vorstand der Bank, sondern wegen der öffentlichen Diskussion über sein Buch ist er dort ausgeschieden.
Mir drängt sich die Frage auf, hast du das Buch überhaupt gelesen ? Deine Fragen deuten eher darauf, dass nicht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#135

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 13.05.2012 21:06
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Hackel39

Zitat von DoreHolm
So, nun mein Kurzbericht der Lesung am vergangenen Mittwoch in der Alten Oper in Erfurt. Muslime mit ihren folgen für die Intelligenz.

.....

So, nun aber genug für heute. Diskussion Feuer frei !



Gab es bei der Lesung eigentlich eine Befragung und wenn ja, wie viele Fragen wurden gestellt und waren das "normale" Besucher wie Du oder ein auserwähltes Gremium ?

Hat Herr Sarrazin sich eigentlich auch mal am Rande zu Themen seines ehemaligen Verantwortungsbereiches als Bundesbankvorstand geäußert, immerhin hätte er ja dort vielleicht ganz andere Schäden für das Gemeinwesen abwenden können als mit seinen Angriffen auf die bildungsfernen Schichten.
Das einzige Positive, was ich über ihn jemals gehört habe, war seine Kritik an der Bahnprivatisierung, das war ihm allerdings kein Buch wert, weil da wohl trotz der ehrenwerten Zielstellung seine Fachkompetenz nicht ausgereicht hätte.
Würdest Du vom Gefühl her meine Auffassung teilen, daß es ihm lediglich um Öffentlichkeit geht und er den Frust über sein Scheitern als Bundesbankvorstand mit Pöbeleien gegen Schwächere zu kompensieren sucht, ähnlich dem Klassenkasper, der in Physik und Mathe nicht so recht mithalten kann aber trotzdem um Anerkennung bemüht ist ?
Warum legt sich jemand mit so einer Macht nicht mit gleichwertigen Eliten des Fachbereichs an, um dort um den richtigen Weg zu kämpfen, wo allein Kompetenz und nicht populismus zählt ?
Hast jemand darauf eine Antwort ?




Hackl weisst du dass er mal Finanzsenator von Berlin war ? Dort hatte er gute Einblicke in die bildungsfernen Schichten mit Migrationshintergrund, die Einkommensschwachen ( aus welchem Grund auch immer ). Diese Bevölkerungsanteile sind bekanntermassen in Berlin besonders repräsentativ . Sein Posten bei der Bundesbank hatte mit den Inhalten des Buches überhaupt nichts zu tun. Inwiefern ist er bei der Bundesbank gescheitert ? Jedenfalls nicht wegen seiner Arbeit im Vorstand der Bank, sondern wegen der öffentlichen Diskussion über sein Buch ist er dort ausgeschieden.
Mir drängt sich die Frage auf, hast du das Buch überhaupt gelesen ? Deine Fragen deuten eher darauf, dass nicht.





Gert, ich habe nirgends behauptet, das Buch gelesen zu haben- das ist doch auch keine Bedingung.
Meine Fragen beziehen sich auf diese Person und gescheitert ist er, weil unsere Rekordverschuldung und der Finanzterrorismus viel gewaltigere Probleme bereiten als ein paar Gemüseverkäufer, die ihre Kinder nicht zur Schule schicken.
Sarrazin tummelt sich auf Nebenschauplätzen und steht dort nicht seinen Mann, wo er von Amts wegen eingesetzt wurde.
Hätte er dieses Engagement seiner Schreiberkarriere auf den Sektoren eingebracht wo er Verantwortung trug, so wäre er für mich zumindest glaubhafter.
Aber als Berliner Senator ist sogar Gysi schon nach sechs Monaten gescheitert, kein Job für Populisten wie es aussieht.



nach oben springen

#136

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 13.05.2012 21:10
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Hackel39

Zitat von Gert

Zitat von Hackel39

Zitat von DoreHolm
So, nun mein Kurzbericht der Lesung am vergangenen Mittwoch in der Alten Oper in Erfurt. Muslime mit ihren folgen für die Intelligenz.

.....

So, nun aber genug für heute. Diskussion Feuer frei !



Gab es bei der Lesung eigentlich eine Befragung und wenn ja, wie viele Fragen wurden gestellt und waren das "normale" Besucher wie Du oder ein auserwähltes Gremium ?

Hat Herr Sarrazin sich eigentlich auch mal am Rande zu Themen seines ehemaligen Verantwortungsbereiches als Bundesbankvorstand geäußert, immerhin hätte er ja dort vielleicht ganz andere Schäden für das Gemeinwesen abwenden können als mit seinen Angriffen auf die bildungsfernen Schichten.
Das einzige Positive, was ich über ihn jemals gehört habe, war seine Kritik an der Bahnprivatisierung, das war ihm allerdings kein Buch wert, weil da wohl trotz der ehrenwerten Zielstellung seine Fachkompetenz nicht ausgereicht hätte.
Würdest Du vom Gefühl her meine Auffassung teilen, daß es ihm lediglich um Öffentlichkeit geht und er den Frust über sein Scheitern als Bundesbankvorstand mit Pöbeleien gegen Schwächere zu kompensieren sucht, ähnlich dem Klassenkasper, der in Physik und Mathe nicht so recht mithalten kann aber trotzdem um Anerkennung bemüht ist ?
Warum legt sich jemand mit so einer Macht nicht mit gleichwertigen Eliten des Fachbereichs an, um dort um den richtigen Weg zu kämpfen, wo allein Kompetenz und nicht populismus zählt ?
Hast jemand darauf eine Antwort ?




Hackl weisst du dass er mal Finanzsenator von Berlin war ? Dort hatte er gute Einblicke in die bildungsfernen Schichten mit Migrationshintergrund, die Einkommensschwachen ( aus welchem Grund auch immer ). Diese Bevölkerungsanteile sind bekanntermassen in Berlin besonders repräsentativ . Sein Posten bei der Bundesbank hatte mit den Inhalten des Buches überhaupt nichts zu tun. Inwiefern ist er bei der Bundesbank gescheitert ? Jedenfalls nicht wegen seiner Arbeit im Vorstand der Bank, sondern wegen der öffentlichen Diskussion über sein Buch ist er dort ausgeschieden.
Mir drängt sich die Frage auf, hast du das Buch überhaupt gelesen ? Deine Fragen deuten eher darauf, dass nicht.





Gert, ich habe nirgends behauptet, das Buch gelesen zu haben- das ist doch auch keine Bedingung.
Meine Fragen beziehen sich auf diese Person und gescheitert ist er, weil unsere Rekordverschuldung und der Finanzterrorismus viel gewaltigere Probleme bereiten als ein paar Gemüseverkäufer, die ihre Kinder nicht zur Schule schicken.
Sarrazin tummelt sich auf Nebenschauplätzen und steht dort nicht seinen Mann, wo er von Amts wegen eingesetzt wurde.
Hätte er dieses Engagement seiner Schreiberkarriere auf den Sektoren eingebracht wo er Verantwortung trug, so wäre er für mich zumindest glaubhafter.
Aber als Berliner Senator ist sogar Gysi schon nach sechs Monaten gescheitert, kein Job für Populisten wie es aussieht.




Entschuldige bitte, ein Haufen dummes Zeug was du da antwortest. mach dich erst mal sachkundig, dann kannst über den Autoren und den Inhalt des Buches mitdiskutieren.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#137

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 13.05.2012 21:18
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Hackel39

Zitat von Gert

Zitat von Hackel39

Zitat von DoreHolm
So, nun mein Kurzbericht der Lesung am vergangenen Mittwoch in der Alten Oper in Erfurt. Muslime mit ihren folgen für die Intelligenz.

.....

So, nun aber genug für heute. Diskussion Feuer frei !



Gab es bei der Lesung eigentlich eine Befragung und wenn ja, wie viele Fragen wurden gestellt und waren das "normale" Besucher wie Du oder ein auserwähltes Gremium ?

Hat Herr Sarrazin sich eigentlich auch mal am Rande zu Themen seines ehemaligen Verantwortungsbereiches als Bundesbankvorstand geäußert, immerhin hätte er ja dort vielleicht ganz andere Schäden für das Gemeinwesen abwenden können als mit seinen Angriffen auf die bildungsfernen Schichten.
Das einzige Positive, was ich über ihn jemals gehört habe, war seine Kritik an der Bahnprivatisierung, das war ihm allerdings kein Buch wert, weil da wohl trotz der ehrenwerten Zielstellung seine Fachkompetenz nicht ausgereicht hätte.
Würdest Du vom Gefühl her meine Auffassung teilen, daß es ihm lediglich um Öffentlichkeit geht und er den Frust über sein Scheitern als Bundesbankvorstand mit Pöbeleien gegen Schwächere zu kompensieren sucht, ähnlich dem Klassenkasper, der in Physik und Mathe nicht so recht mithalten kann aber trotzdem um Anerkennung bemüht ist ?
Warum legt sich jemand mit so einer Macht nicht mit gleichwertigen Eliten des Fachbereichs an, um dort um den richtigen Weg zu kämpfen, wo allein Kompetenz und nicht populismus zählt ?
Hast jemand darauf eine Antwort ?




Hackl weisst du dass er mal Finanzsenator von Berlin war ? Dort hatte er gute Einblicke in die bildungsfernen Schichten mit Migrationshintergrund, die Einkommensschwachen ( aus welchem Grund auch immer ). Diese Bevölkerungsanteile sind bekanntermassen in Berlin besonders repräsentativ . Sein Posten bei der Bundesbank hatte mit den Inhalten des Buches überhaupt nichts zu tun. Inwiefern ist er bei der Bundesbank gescheitert ? Jedenfalls nicht wegen seiner Arbeit im Vorstand der Bank, sondern wegen der öffentlichen Diskussion über sein Buch ist er dort ausgeschieden.
Mir drängt sich die Frage auf, hast du das Buch überhaupt gelesen ? Deine Fragen deuten eher darauf, dass nicht.





Gert, ich habe nirgends behauptet, das Buch gelesen zu haben- das ist doch auch keine Bedingung.
Meine Fragen beziehen sich auf diese Person und gescheitert ist er, weil unsere Rekordverschuldung und der Finanzterrorismus viel gewaltigere Probleme bereiten als ein paar Gemüseverkäufer, die ihre Kinder nicht zur Schule schicken.
Sarrazin tummelt sich auf Nebenschauplätzen und steht dort nicht seinen Mann, wo er von Amts wegen eingesetzt wurde.
Hätte er dieses Engagement seiner Schreiberkarriere auf den Sektoren eingebracht wo er Verantwortung trug, so wäre er für mich zumindest glaubhafter.
Aber als Berliner Senator ist sogar Gysi schon nach sechs Monaten gescheitert, kein Job für Populisten wie es aussieht.




Entschuldige bitte, ein Haufen dummes Zeug was du da antwortest. mach dich erst mal sachkundig, dann kannst über den Autoren und den Inhalt des Buches mitdiskutieren.



Entschuldigung angenommen.



nach oben springen

#138

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 15.05.2012 21:07
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Hallo Hackel39, neine, es waren keine Diskussionspartner vorgesehen, weder spontan noch ausgesucht. Es ging auch nicht um seine frühere Tätigkeit. Nun, als Mitentscheider bei der Auflösung der DDR-Wirtschaft hat er nach meinen Kenntnissen auch eine "diskussionswürdige" Rolle gespielt, aber das tat hier nichts zur sache. Es gin allein um folgende Hauptthemen:
- Hintergründe zur Entstehung des Buches
- Zwischenzeitliche Reaktionen und Verhaltensweisen von Politikern aller Parteien, der Medien, seiner Partei (SPD) und der Öffentlichkeit
nach Vorabdruck und nach Erscheinen des Buches bis zum heutigen Zeitpunkt
- Eingehen auf die Hauptthemen, ihre Quellen, Sarrazins Interpretation der ferfügbaren Quellen/Daten, eigene Erkenntnisse über Fehler
bei der Darstellung (nicht vom sachlichen Inhalt, sondern von der exakten Darstellung zur Vermeidung von Fehlinterpretaionen durch die
durch die Leser).
Sarrazin sieht keinen Grund, von der Grundaussage seiner Thesen abzurücken (ich auch nicht).
Übrigens, Gert hat recht und ich empfehle Dir, das Buch ohne Vorbehalte, ohne Emotionen sondern wie ein Technokrat oder Militärstratege zu lesen. Genau, Satz für Satz und wenn etwas nicht gleich einleuchtet, noch mal lesen und habe immer die ökonomischen Gesetze im Kopf von Einnahmen und Ausgaben. Deine Ansichten sind typisch für viele, deren Meinung ich gehört oder gelesen habe und die entweder den Inhalt nur vom Hörensagen kennen oder etwas nächstenliebend bzw. christlich eingestellt sind. Die ignorieren zumeist die Tatsache, das Deutschland keine abgeschlossene Gesellschaft ist ohne Einflüsse von Außen, daß AUF DAUER Wohltaten für Bedürftige nur dann verteilt werden können, wenn sie auch DAUERHAFT bezahlt werden können und daß es auch eine bestimmte Anzahl von Menschen gibt, die einfach nicht wollen, ihren Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten. Das Schicksal der DDR läßt grüßen. Der Mensch ist von Natur aus träge. Das ist genetisch bedingt und hat in der Steinzeit und vorher dazu beigetragen, daß die Individuen mit ihrer Kraft sparsam umgegangen sind und diese nicht vergeudet haben. Das ist heute zwar nicht mehr aktuell, sogar schädlich (Couchpotato), aber so mancher läßt dieser Eigenschaft eben freien Lauf.



nach oben springen

#139

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 16.05.2012 07:41
von Polter (gelöscht)
avatar

DoreHolm:

" AUF DAUER Wohltaten für Bedürftige nur dann verteilt werden können, wenn sie auch DAUERHAFT bezahlt werden können "

Das schaffen wir schon! Und gerne.

http://www.handelsblatt.com/politik/deut...en/6637954.html


nach oben springen

#140

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 16.05.2012 09:35
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Irgendwie driftet die Diskussion über das immer "dümmer" werden und gleichzeitige Altern von Deutschland, ?????, altert das Land an sich, altern nur Regionen oder ist damit die Bevölkerung gemeint, immer mehr in die Richtung, jedenfalls mein Gefühl, hat Sarrazin doch recht, ab.

Um die Debatte auf der einen Seite wieder ein wenig in Richtung "dümmer" zu lenken möchte ich als Diskussionsgrundlage folgendes Buch empfehlen: Michael Jürgs, "Seichtgebiete: Warum wir hemmungslos verblöden"
Ich erspare mir das Abtippen von Texten, Rezensionen sind hier und hier zu lesen.
Nach dem lesen dieser Streitschrift beantwortet sich teilweise auch die in einem anderen Fred gestellte Frage nach der Qualität des Fernsehprogramms in Deutschland.....

Durch einen Artikel in einer Wochenendzeitung zum Problem Ausländer in Deutschland und was wäre wenn die auf einmal alle weg wären, bin ich auf folgendes Buch gestoßen: "Deutschland ohne Ausländer - Die Sarrazins bleiben unter sich - ein Szenario" von Pitt von Bebenburg und Matthias Thieme, Redline Verlag, München 2012.
Selber habe ich dieses Buch noch nicht gelesen, deshalb bin ich auch etwas vorsichtig es als 'wichtig' zu empfehlen.

Das angenommene Szenario

Mehr als 30 Millionen Deutsche wünschen sich weniger Ausländer in der Bundesrepublik. Wie aber sähe ein solches Deutschland aus? Matthias Thieme und Pitt von Bebenburg konstruieren gemeinsam mit Günter Wallraff, Theo Zwanziger, Wolfgang Thierse, Rita Süssmuth und anderen Experten eine Reise durch ein ausländerfreies Land.

Die Fakten

Deutschland hat 81.830.839 Einwohner. Wenn die Ausländer die Bundesrepublik verlassen, sind es sieben Millionen und 369.909 Menschen weniger. Von Berlins Einwohnern verschwinden 468 748 Menschen, das sind 13,6 Prozent der Einwohner, in Hamburg sind es 13,5 Prozent. Die größten Verluste aber erfahren Städte wie Frankfurt: mehr als ein Viertel seiner Bewohner, 25,1 Prozent, gehen verloren, auch Stuttgart, München und Nürnberg verlieren mehr als zwanzig Prozent ihrer Einwohner.

Trotzdem sind folgende Artikel als Anregung um über diesen Aspekt des Themas "Deutschland und Ausländer" durchaus lesenswert:
Hier die Artikel: Rezension aus der Frankfurter Rundschau und Pitt von Bebenburg im Gespräch mit Marietta Schwarz

Was ebenfalls nicht fehlen sollte in solch einer Betrachtung ist das Buch von Kirsten Heisig, "Das Ende der Geduld: Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter" indem sie hauptsächlich den Umgang mit Jugendgewalt aus Sicht der Verantwortlichen am Beispiel Berliner Problembezirke aufzeigt.

Damit wäre ich auch beim Wirken von Herrn Sarrazin in Berlin. Offensichtlich als Finanzsenator arbeitsmäßig nicht ganz ausgelastet meinte er Hartz IV Empfängern vorrechnen zu müssen wie sie für 5€/pro Person drei schmackhafte und aus ernährungsseiltiger Sicht abwechslungsreiche Gerichte auf den Tisch bringen können......
Um Heizkosten zu sparen empfahl selbigen doch eine wärmende Jacke anzuziehen statt den Heizungsregler aufzudrehen, er selber sitze mit seiner Frau auch bei kuschligen 16 Grad im Wohnzimmer......
An seinen "Ratschlägen" zur Effizienz im Berliner Nahverkehr hat Berlin seit dem offen zutage getretenen Debakel 2009 immer noch zu knabbern.....
Es gibt da, bezogen auf Berlin noch einige Beispiele wo Herr Sarrazin nicht laut drüber nachgedacht hat, sondern sie wurden auch umgesetzt und die Folgen, wie S-Bahn, sind heute noch spürbar.
Auch Gründe warum er bei den Berlinern, und nicht nur Hartz IV Empfängern in Berlin so Beliebt ist.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 915 Gäste und 65 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558201 Beiträge.

Heute waren 65 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen