#141

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2010 19:36
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

gert du darfst nicht erwarten,daß jemand auf deine wilden thesen antwortet.dann mal mehr substanz bitte


nach oben springen

#142

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2010 19:54
von Merkur | 1.024 Beiträge

Zitat von wosch
daß es in der sozialistischen DDR eine hohe Kriminalitätsrate gab weil in der angeblich so gerechten und fürsorglichen DDR der Bürger überhaupt keinen Grund gehabt hatte, sich daneben zu benehmen.



Grundsätzlich sollte erst einmal geklärt werden, ab wann eine Kriminalitätsrate denn hoch ist. Im Gegensatz zur damaligen Bundesrepublik hatten wir bezogen auf jeweils 100. 000 Einwohner eine wesentlich geringere, vor allem bei den Kapitaldelikten.
In der DDR hatte die Kriminalität im Laufe der Jahre merklich abgenommen.
Die Belastungsziffern je 100.000 Einwohner der Bevölkerung sagen aus:
- 1946 bis1948 durchschnittlich 2.356 Straftaten
- 1950 bis 1959 durchschnittlich 878 Straftaten
- 1960 bis 1969 durchschnittlich 776 Straftaten
- 1970 bis 1979 durchschnittlich 738 Straftaten.

Übrigens konnte der gewillte Bürger die Kriminalstatistik dem statistischen Jahrbuch entnehmen. Das in der DDR viele Verbrechen nicht im Detail in Presse, Funk und Fernsehen geschildert wurden, hatte seine guten Gründe.



zuletzt bearbeitet 12.09.2010 19:58 | nach oben springen

#143

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2010 19:56
von Alfred | 6.857 Beiträge

Wosch,

was darf ich denn von einer hohen Kriminalitätsrate verstehen ?


nach oben springen

#144

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2010 20:05
von PP 141 (gelöscht)
avatar

Na hier wird ja heute schon wieder feste gelöscht, erst der Beitrag vom User Charly vor meinem im Thread Lauchröden und jetzt der von Gert hier.
Und immer noch steht die Anfrage was aus Sachse geworten ist.


Der stolze Grenzfuchs


nach oben springen

#145

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2010 20:08
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Wosch,

was darf ich denn von einer hohen Kriminalitätsrate verstehen ?




Frag doch mal RMR, der kennt sich da bestimmt aus!
Ansonsten darfst Du Alles was und wie Du es gerne möchtest, ich denke Du bist schlau genug und ich denke ich bin auch schlau genug um Dir nicht auf den Leim zu gehen. Wer dumm fragt, bekommt ´ne dumme Antwort, weißt Bescheid?

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#146

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2010 20:12
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Pitti53
gert du darfst nicht erwarten,daß jemand auf deine wilden thesen antwortet.dann mal mehr substanz bitte




Wenn du schon meine Antwort auf deinen Müll löschst kraft deines Amtes, dann lösche deinen Beitrag ebenso. Alles andere ist unzulässige Zensur.

ohne Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#147

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2010 20:15
von Alfred | 6.857 Beiträge

Wosch,

Du stellst Thesen auf, Fakten bringst Du selten.

Wenn Du von einer hohen Kriminalitätsrate schreibst, solltest Du diese auch belegen können.

Du schreibst viele Themen zu, einfach nur billig.


nach oben springen

#148

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2010 20:32
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="Alfred"]Wosch,

Du stellst Thesen auf, Fakten bringst Du selten.

Wenn Du von einer hohen Kriminalitätsrate schreibst, solltest Du diese auch belegen können.

Du schreibst viele Themen zu, einfach nur billig.


Ja Alfred, da bist Du nicht der Einzige der das von mir behauptet, stört mich aber nicht im Geringsten, da muß man durch

Damit es nicht OT wird, ich habe nichts gegen eine Dauerausstellung

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#149

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.09.2010 22:13
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN
[quote="wosch"] ........ stellt sich mir die Frage warum denn überhaupt die Strafeinrichtungen in der DDR so einen großen Zulauf hatten?



vor allem stellt sich mir die frage wie du auf "einen so großen Zulauf" kommst. hast du statitisken die belegen dass in den jahren der existenz der DDR so viel Menschen mehr inhaftiert waren als in der bundesrep.? wie viel prozent der DDR Bürger waren im Schnitt inhaftiert und wie sieht der vergleich mit anderen ländern in europa aus, in ost und west? diese zahlen interessieren mich wirklich, ich hoffe du kommst mit fakten und keinen pauschalurteilen, wertungen oder vermutungen ala' wosch. also mal butter bei die fische.........


Also SCORN, damit Du mir nicht nachsagen kannst, daß ich Dir die Antwort schuldig geblieben wäre:
Ich hatte mit keiner Silbe einen Vergleich zur BRD gebracht, deswegen werde ich auf Deine Frage wie es da prozentual aussah auch überhaupt nicht eingehen. Wenn Dich diese Zahlen interessieren, eröffne einfach mal einen eigenen Thread dazu und dann können Feliks, Alfred, Merkur und Gilbert Dir bestimmt weiterhelfen.
Im Übrigen könnte ich mir vorstellen, daß bei der geplanten neuen Dauerausstellung im Projekt Hohenschönhausen auch noch einige Fakten auf den Tisch kommen, die dann je nach Gustus angenommen oder auch abgelehnt werden können. Ich werde mir die Angelegenheit "interessehalber" dann auch mal anschauen!

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#150

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2010 00:32
von seaman | 3.487 Beiträge

Gustus....


nach oben springen

#151

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2010 01:20
von seaman | 3.487 Beiträge

Wenn Bedarf sein sollte,kann ich u. a. darüber berichten,wie eine Festnahme,Hausdurchsuchung und Inhaftierung in der BRD abläuft..

seaman


nach oben springen

#152

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2010 06:54
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von seaman

Wenn Bedarf sein sollte,kann ich u. a. darüber berichten,wie eine Festnahme,Hausdurchsuchung und Inhaftierung in der BRD abläuft..

seaman



Okee Seemann......dann erzähl doch bitte wie das abläuft, wenn man jemand hilft die BRD illegal zu verlassen.....sozusagen Fluchthilfe leistet....wer kommt, wo kommt man hin und wie lange.....????

Kleiner Scherz am Morgen....niks für ungut....

Und zu meiner Entlastung sag ich direkt gleich mal....nein ich habe nicht vor jemand illegal aus der BRD zu schleusen.....

....so, bin dann ma weg für einige Tage....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#153

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2010 07:46
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von linamax

Zitat von Feliks D.
Wer saß denn bitte 1-2 Jahre in U-Haft? Mir ist dies nicht bekannt, denn die durschnittliche Verfahrensdauer betrug in etwa 5 Monate. Auch wurde niemand der die Hausordnung einhielt nachts wachgehalten.


Hallo Herr Besserwisser
Woher wollen Sie das wissen
Gruß
linamax




Zur Beantwortung der Frage müßte ich natürlich erst einmal wissen, auf welchen Teil meiner Aussage Du Dich beziehst. Nehmen wir einmal an Du beziehst Dich auf die Verfahrensdauer, dann muss ich mich entschuldigen und sagen mein eigenes Gefühl hat mich getäuscht. Mit 5 Monaten habe ich die Verfahrensdauer weithaus höher angegeben als dies tatsächlich der Fall war, denn der Jahresbericht der HA IX für 1988 weist folgende Zahlen aus.


Die Bearbeitungsdauer betrug 1988 bei 52% der EV bis zu einem Monat, bei 43 % der EV bis zu zwei Monaten und bei 3% der EV bis zu 3 Monaten. Nur 2% der EV wurden länger als 3 Monate bearbeitet. Auch in den Vorjahren war die überwiegende Mehrzahl der EV innerhalb von maximal zwei Monaten abgeschlossen worden. (1987: 91%, 1986: 87 %).


Um mal wieder beim Thema HSH zu landen:


Hierzu ist anzumerken, dass die Gründe für das Verlassen der DDR überwiegend nicht politischer Natur waren, sondern den gleichen Wünschen entsprangen, die heute Wirtschaftsflüchtlinge aus aller Welt und zumeist weit misslicher Lage in die BRD treiben. Derzeit werden seitens der BRD ca. 97 % aller Asylbewerber abgewiesen. Wie viele Übersiedler bzw. Flüchtlinge aus der DDR hätten seinerzeit bei gleichen Maßstäben abgewiesen werden müssen? Auch Menschenhandel und Schleusungen zählen wieder als Straftaten, während sich gleichzeitig Menschenhändler und Schleuser in der "Gedenkstätte Hohenschönhausen" als "Opfer der SED-Diktatur" feiern lassen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 13.09.2010 07:47 | nach oben springen

#154

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2010 08:17
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von SkinnyTrucky


Und zu meiner Entlastung sag ich direkt gleich mal....nein ich habe nicht vor jemand illegal aus der BRD zu schleusen.....

Mara



na dann stell dir das doch mal andersherum vor. du bringst für geld regelmäßig menschen aus asien und afrika in deinem LKW illegal in die EU.(soll es ja hin und wieder geben). bist du dir dann immer noch so sicher dass du bei entdeckung immer noch ohne U-haft und Hausdurchsuchung auskommst? und jetzt stell dir nochmal vor einige dieser menschen nehmen gesundheitlichen schaden oder schlimmer. auch dies soll gar nicht so wenig passieren. was nun?

ach ja, ich habe vergessen....kann man nicht vergleichen. Es gibt gute und schlechte menschenhändler und schleuser. genau wie es gute uns schlechte spione gab. die der einen seite müssen in den knast, die anderern sind helden der freien welt. die welt ist doch so einfach.

gruss
SCORN


nach oben springen

#155

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2010 08:42
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky

Zitat von seaman

Wenn Bedarf sein sollte,kann ich u. a. darüber berichten,wie eine Festnahme,Hausdurchsuchung und Inhaftierung in der BRD abläuft..

seaman



Okee Seemann......dann erzähl doch bitte wie das abläuft, wenn man jemand hilft die BRD illegal zu verlassen.....sozusagen Fluchthilfe leistet....wer kommt, wo kommt man hin und wie lange.....????

Kleiner Scherz am Morgen....niks für ungut....[zwinker

groetjes

Mara




Mara...ich seaman....

Ich lese hier aufmerksam mit.
Bei Deinem Job dürfte klar sein,wie man mit Schleusern und Geschleusten auch noch heutzutage umgeht.Auf dem Landweg juristisch
für alle Betroffenen sehr kompliziert,auf dem Seeweg verschwindet mitunter das corpus delicti...
Ansonsten konnte ich in diesem thread nichts Aussergewöhnliches bzw. Unterschiede über das Innenleben von Haftanstalten Ost oder West erkennen.

seaman


nach oben springen

#156

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2010 09:09
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman
Gustus....




Ich hätte auch die deutsche Übersetzung "Geschmack" wählen können, vielleicht hätte das Dir dann besser gefallen!?
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#157

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2010 09:45
von seaman | 3.487 Beiträge

Gefunden im BERLINER ABENDBLATT:

Gedenkstätte vermittelt Zeitzeugen

"Hohenschönhausen. Die Gedenkstätte Hohenschönhausen startet ein neues Angebot. Über das Internet unter der Adresse www.ddr-zeitzeugenboerse.de werden ehemalige Stasi-Häftlinge aus ganz Deutschland bundesweit zu Zeitzeugengesprächen an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen vermittelt. Dabei soll die direkte Begegnung mit einem Betroffenen die Schüler für das abstrakte Thema DDR-Aufarbeitung empfänglich machen. In dem Portal stellen sich derzeit 83 ehemalige politische Häftlinge aus ganz Deutschland zur Verfügung, um über ihre Erfahrungen mit der SED-Diktatur zu berichten. Die Zeitzeugen verfügen über ein hohes Maß an historischer Sachkunde und didaktischer Professionalität. Die Reisekosten und das Honorar für den Referenten übernimmt die Gedenkstätte. Das Projektbüro Zeitzeugenbörse ist unter der Telefonnummer 986082414 zu erreichen." Zitat Ende

Ich werde davon Gebrauch machen und zu meiner Festveranstaltung am 08.02.2011 vor sachkundigem Publikum mindestens drei Zeitzeugen einladen.
Werde dann berichten.
seaman


nach oben springen

#158

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2010 09:56
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von seaman
Die Zeitzeugen verfügen über ein hohes Maß an historischer Sachkunde und didaktischer Professionalität.

Ich werde davon Gebrauch machen und zu meiner Festveranstaltung am 08.02.2011 vor sachkundigem Publikum mindestens drei Zeitzeugen einladen.
Werde dann berichten.
seaman



Historische Sachkunde, wirklich etwas zum Grinsen. Ich würde gern einmal wissen ob einem ehem. Insassen einer bundesdeutschen Strafvollzugseinrichtung auch automatisch eine historische Sachkunde über das Rechts- und Justizwesen der BRD zugstanden wird. Die didaktische Professionalität mag ich noch glauben, schließlich wurden diese "Sachkundigen" sicher entsprechend geschult um das politisch gewünschte Bild zu vermitteln.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#159

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2010 09:57
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.



Um mal wieder beim Thema HSH zu landen:


Hierzu ist anzumerken, dass die Gründe für das Verlassen der DDR überwiegend nicht politischer Natur waren, sondern den gleichen Wünschen entsprangen, die heute Wirtschaftsflüchtlinge aus aller Welt und zumeist weit misslicher Lage in die BRD treiben. Derzeit werden seitens der BRD ca. 97 % aller Asylbewerber abgewiesen. Wie viele Übersiedler bzw. Flüchtlinge aus der DDR hätten seinerzeit bei gleichen Maßstäben abgewiesen werden müssen?

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;,,,,,

Hallo Feliks, Du vergißt anscheinend daß alle Bürger der Deutschen Demokratischen Republik nach dem Verständnis einer "frei" gewählten Regierungsform zugleich Deutsche im Sinne des Wortes waren und in der BRD nicht als "Ausländer", bzw. als "Asylsuchende" betrachtet wurden!! Selbst Du hättest hier keinen Asylantrag stellen müssen!! Mit Deinem Hinweis auf die "Wirtschaftsflüchtlinge" und deren "misslichen Lage" wolltest du doch nicht etwa zugeben, daß es den aus der DDR abgehenden Flüchtlingen nicht besonders gut ging? Na wenn es so gemeint war, wären es ja ganz neue Töne von Dir!!

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


Auch Menschenhandel und Schleusungen zählen wieder als Straftaten, während sich gleichzeitig Menschenhändler und Schleuser in der "Gedenkstätte Hohenschönhausen" als "Opfer der SED-Diktatur" feiern lassen.



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Der Begriff "Menschenhandel" ist ja so ein vergewaltigtes Wort, wenn man sich das auf der Zunge zergehen lassen würde, so müßte doch das ganze Politbüro bei Euch in Hohenschönhausen eingesessen haben! Wer hat denn mit dem "Verkauf "von ca 30000 Menschen seine Kassen aufgefüllt? Mal ganz nebenbei gefragt, wie nannte sich das Gewerbe, daß zu diesem Zweck angemeldet war?
Jetzt kannst Du gerne damit kommen, daß sich die BRD auch an diesem "Menschenhandel" beteiligt hatte. Ja Feliks, das ist bekannt, aber deswegen immer NOCH NICHT DAS SELBE!!
Zu Hohenschönhausen: Ich wage zu bezweifeln, daß sich in dieser Einrichtung die "Opfer der SED-Diktatur" feiern lassen werden, ich glaube eher, daß hier eine Geschichte aufgearbeitet werden soll und muß und zwar nicht aus der Sicht der damaligen Verantwortlichen, sondern aus der Sicht Derjenigen, Denen man es zu Eurer Zeit nicht gestattet hätte.

Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 13.09.2010 09:59 | nach oben springen

#160

RE: Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erhält neue Dauerausstellung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2010 10:02
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von seaman
Die Zeitzeugen verfügen über ein hohes Maß an historischer Sachkunde und didaktischer Professionalität.

Ich werde davon Gebrauch machen und zu meiner Festveranstaltung am 08.02.2011 vor sachkundigem Publikum mindestens drei Zeitzeugen einladen.
Werde dann berichten.
seaman



Historische Sachkunde, wirklich etwas zum Grinsen. Ich würde gern einmal wissen ob einem ehem. Insassen einer bundesdeutschen Strafvollzugseinrichtung auch automatisch eine historische Sachkunde über das Rechts- und Justizwesen der BRD zugstanden wird. Die didaktische Professionalität mag ich noch glauben, schließlich wurden diese "Sachkundigen" sicher entsprechend geschult um das politisch gewünschte Bild zu vermitteln.




Freue mich schon auf die Fragen und Antworten....

seaman


nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1651 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558629 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen