#41

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 21.07.2014 21:19
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die DDR hätte einen Angriff auf West-Berlin nur auf SU-Befehl unter deren Kommando machen können. Das wäre in jedem Fall sofort ein Problem der vier Alliierten gewesen und hätte entsprechende Wellen geschlagen. Bis hin zum Dritten Weltkrieg.
Obwohl es militärisch nicht lange zu halten gewesen wäre, hat sich der Osten deshalb nicht getraut, einen Angriff auf West-Berlin zu beginnen. Von daher hat die Abschreckung funktioniert.


zuletzt bearbeitet 21.07.2014 21:20 | nach oben springen

#42

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 21.07.2014 21:50
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #41
Die DDR hätte einen Angriff auf West-Berlin nur auf SU-Befehl unter deren Kommando machen können. Das wäre in jedem Fall sofort ein Problem der vier Alliierten gewesen und hätte entsprechende Wellen geschlagen. Bis hin zum Dritten Weltkrieg.
Obwohl es militärisch nicht lange zu halten gewesen wäre, hat sich der Osten deshalb nicht getraut, einen Angriff auf West-Berlin zu beginnen. Von daher hat die Abschreckung funktioniert.


Wo kein Angriff geplant war ist Abschreckung wertlos. Der Status Quo in Europa hielt ja bekanntlich bis ca. 40 Jahre nach Kriegsende an. Gerade oder trotz ca. 1 Mill. in Mitteleuropa stationierten Soldaten auf beiden Seiten.


passport


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 21.07.2014 22:29
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Du kennst die Manöverserie "Bordkante", "Operation Zentrum" (und andere)? Der Einmarsch in West-Berlin wurde jedenfalls direkt geübt. In Strausberg gab es eine ganze Halle, in der ein großformatiger Stadtplan von West-Berlin zum Eroberungstraining bereit stand. Auf dem Übungsplatz Lenin gab es zum Training eine Häuserkampfanlage "Scholzenlust" mit einer Stadt mit Sparkasse und U-Bahn...

http://www.panzer-archiv.de/forum/print....53d077fd2eb09fc


zuletzt bearbeitet 21.07.2014 22:30 | nach oben springen

#44

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 21.07.2014 22:32
von damals wars | 12.166 Beiträge

Wer immer da geübt hat, wir vom GR 44 jedenfals nicht!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#45

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 21.07.2014 22:32
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge
nach oben springen

#46

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 21.07.2014 22:37
von passport | 2.634 Beiträge

Übungen / Training sind nunmal A und O eines jeden Soldaten. Eine alte Devise heisst, um so mehr Schweiss fliesst um so weniger Blut fliesst. Vorbereitung auf den E-Fall macht jede Armee und ihre Generastäbe (Haupstab(NVA) bzw Führungsstab(BW)) erarbeiten dementsprechende Pläne aus.
Nichts unnormales oder ungewöhnliches heraus aus der Situation damals in Mitteleuropa.


passport


nach oben springen

#47

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 21.07.2014 22:40
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Sehr gut Genosse! Anordne Belobigung mit Foto vor der entfalteten Truppenfahne. Kein Fuß breit den imperialistischen Hetzparolen!


nach oben springen

#48

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 21.07.2014 22:51
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Also ich habe einige höhere Dienstgrade kennengelernt die sicherlich sofort mit Inbrunst gen Westen marschiert wären wenn der große Bruder die Freigabe zur endgültigen Eliminierung des verrotteten Kapitalismus erteilt hätte.
Ganz so abwegig ist das sicherlich nicht.


nach oben springen

#49

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 04:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #47
Sehr gut Genosse! Anordne Belobigung mit Foto vor der entfalteten Truppenfahne. Kein Fuß breit den imperialistischen Hetzparolen!


Bleib doch mal sachlich, @Harzwanderer : Unstrittig dürfte woihl sein, dass bei einem WK III Deutsche gegen Deutsche gekämpft hätten, in vorderster Front. Allerdings nicht in Berlin: Die Stadt dürfte wohl so schnell überrannt worden sein, dass die BW kaum Truppen hätte einfliegen können. Und zu den Aufgaben eines Heerführers gehört nun mal auch, seine Soldaten auf alle möglichen Szenarien vorzubereiten. Um den Gegner mit möglichst geringen eigenen Verlusten zu schlagen.

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #48
Also ich habe einige höhere Dienstgrade kennengelernt die sicherlich sofort mit Inbrunst gen Westen marschiert wären wenn der große Bruder die Freigabe zur endgültigen Eliminierung des verrotteten Kapitalismus erteilt hätte.


Die gab es im Westen auch, @Grenzwolf62 : Einer schwadronierte mal rum, dass die (west)deutschen Truppen gewiss nicht an der Oder-Neisse-Grenze anhalten, sondern gleich die ehemaligen deutschen Ostgebiete mit "befreien" und zurückerobern würden. Ein höherer Dienstgrad allein schützt nicht zwangsläufig vor Arroganz, Überheblichkeit und auch nicht vor Dummheit.


passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 06:28
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #42
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #41
Die DDR hätte einen Angriff auf West-Berlin nur auf SU-Befehl unter deren Kommando machen können. Das wäre in jedem Fall sofort ein Problem der vier Alliierten gewesen und hätte entsprechende Wellen geschlagen. Bis hin zum Dritten Weltkrieg.
Obwohl es militärisch nicht lange zu halten gewesen wäre, hat sich der Osten deshalb nicht getraut, einen Angriff auf West-Berlin zu beginnen. Von daher hat die Abschreckung funktioniert.


Wo kein Angriff geplant war ist Abschreckung wertlos. Der Status Quo in Europa hielt ja bekanntlich bis ca. 40 Jahre nach Kriegsende an. Gerade oder trotz ca. 1 Mill. in Mitteleuropa stationierten Soldaten auf beiden Seiten.


passport


Zitat von passport im Beitrag #46
Übungen / Training sind nunmal A und O eines jeden Soldaten. Eine alte Devise heisst, um so mehr Schweiss fliesst um so weniger Blut fliesst. Vorbereitung auf den E-Fall macht jede Armee und ihre Generastäbe (Haupstab(NVA) bzw Führungsstab(BW)) erarbeiten dementsprechende Pläne aus.
Nichts unnormales oder ungewöhnliches heraus aus der Situation damals in Mitteleuropa.

passport


Also irgendwie sind deine Aussagen widersprüchlich........


Intellektuelle spielen Telecaster
zuletzt bearbeitet 22.07.2014 06:29 | nach oben springen

#51

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 06:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #48
Also ich habe einige höhere Dienstgrade kennengelernt die sicherlich sofort mit Inbrunst gen Westen marschiert wären wenn der große Bruder die Freigabe zur endgültigen Eliminierung des verrotteten Kapitalismus erteilt hätte.
Ganz so abwegig ist das sicherlich nicht.


Solche Charaktere gibt es sicher überall, auch in der Bundeswehr wären sicher einige gerne losmarschiert um die Brüder und Schwestern in der Zone zu befreien. Wir sollten alle froh sein das es zu keinem Krieg zwischen der BRD und der DDR gekommen ist und Deutschland ein Bruderkrieg erspart geblieben ist , dann gäbe es uns alle wahrscheinlich nicht mehr.

Ich bin froh dass meine Generation keinen Krieg führen musste und hoffe dass das auch meinen Kindern erspart bleibt, die Erzählungen von meinem Opa reichen mir da vollkommen.


katerjohn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 17:43
von passport | 2.634 Beiträge

@Schuddelkind

Militärs haben nur eine Aufgabe sich im Frieden auf den Krieg vorzubereiten. Sonst bräuchte man keine Armee, höchstens noch die Heilsarmee !

Natürlich wollte damals keine Seite einen bewaffneten Konflikt weil man wusste wie dieser enden würde. Dh. aber nicht das man sich auf alle Eventualitäten einer kriegerischen Auseinandersetzung vorbereitete. Nato und WP führten jedes Jahr größere Manöver durch, später sogar unter Kontrolle von Beobachtern der jeweiligen Gegenseite.

Vielleicht erinnerte man sich auch auf eine Aussage eines preussischen Generals der Befreiungskriege

Krieg kennt keine Sieger, jeder militärische Triumph erweist
sich in Wahrheit als Niederlage aller Beteiligten.

Carl Philipp Gottfried von Clausewitz

(1780 - 1831), preußischer General, Militärtheoretiker und Schriftsteller


passport


nach oben springen

#53

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 19:45
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Auf den Einmarsch haben sie sich jedenfalls vorbereitet.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/ddr-er...amm/165844.html

Ich habe nach der Wende sogar mal den bereits vorsorglich ernannten Stasi-Chef für meinen damaligen West-Berliner Wohnbezirk, in einem anderen Zusammenhang, persönlich kennengelernt. Fertige Verhaftungslisten gab es auch schon, selbst Notgeld und Ost-Straßenschilder. Zum Glück haben sie wohl mehrfach ihre Eroberungsmanöver nicht erfolgreich geschafft und sind ihren eigenen "Übungswestlern" unterlegen. Nicht so einfach, eine Millionenstadt militärisch zu erobern. Hat man ja in Grosny gesehen.


zuletzt bearbeitet 22.07.2014 19:51 | nach oben springen

#54

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 20:00
von passport | 2.634 Beiträge

@Harzwanderer

Wenn alles so Perfekt war, warum ist dann keiner einmarschiert


passport


nach oben springen

#55

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 20:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Steht doch in seinem Beitrag, einfach bis zum Ende lesen denn so viele Zeilen sind es ja nicht.


Zitat
Zum Glück haben sie wohl mehrfach ihre Eroberungsmanöver nicht erfolgreich geschafft und sind ihren eigenen "Übungswestlern" unterlegen. Nicht so einfach, eine Millionenstadt militärisch zu erobern. Hat man ja in Grosny gesehen.


nach oben springen

#56

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 20:04
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Staatsfeind im Beitrag #55
Steht doch in seinem Beitrag, einfach bis zum Ende lesen denn so viele Zeilen sind es ja nicht.


Zitat
Zum Glück haben sie wohl mehrfach ihre Eroberungsmanöver nicht erfolgreich geschafft und sind ihren eigenen "Übungswestlern" unterlegen. Nicht so einfach, eine Millionenstadt militärisch zu erobern. Hat man ja in Grosny gesehen.



Gelesen schon, aber verkehrte Analyse

passport


nach oben springen

#57

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 20:12
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Sag's mir. Weil die friedliebende Arbeiterklasse unter Führung der edlen Kommunisten sowieso niemals einen verbrecherischen Angriffskrieg entfesselt hätte?


nach oben springen

#58

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 20:19
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #57
Sag's mir. Weil die friedliebende Arbeiterklasse unter Führung der edlen Kommunisten sowieso niemals einen verbrecherischen Angriffskrieg entfesselt hätte?



Jetzt mal allen ernstes, auf so etwas dämliches antworte ich nicht ! Da ist mir eigentlich Zeit und Aufwand zu schade.

passport


nach oben springen

#59

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 20:23
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Dass man bei diesen hohlen Phrasen hier nicht mehr den heiligen Ernst wahren kann, liegt doch nahe. Machen wir hier Propaganda oder echte Diskussionen? Ich habe den Typ persönlich kennengelernt. Das mit dem Einmarsch war kein Planspiel, sondern ernst gemeint. Das ist auch lange bekannt und eigentlich zweifelt es keiner mehr ernsthaft an. Da muss man sich doch veralbert vorkommen. Ich wäre immerhin "das Opfer" gewesen. Schönen Dank.


zuletzt bearbeitet 22.07.2014 20:26 | nach oben springen

#60

RE: Fall X – Die Angriffspläne der DDR auf West-Berlin

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 22.07.2014 20:38
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #53
Auf den Einmarsch haben sie sich jedenfalls vorbereitet.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/ddr-er...amm/165844.html

Ich habe nach der Wende sogar mal den bereits vorsorglich ernannten Stasi-Chef für meinen damaligen West-Berliner Wohnbezirk, in einem anderen Zusammenhang, persönlich kennengelernt. Fertige Verhaftungslisten gab es auch schon, selbst Notgeld und Ost-Straßenschilder. Zum Glück haben sie wohl mehrfach ihre Eroberungsmanöver nicht erfolgreich geschafft und sind ihren eigenen "Übungswestlern" unterlegen. Nicht so einfach, eine Millionenstadt militärisch zu erobern. Hat man ja in Grosny gesehen.


Das ist es was diese Gesellschaft davon abhält ,endlich näher zusammenzuwachsen ! Ständig dieses nachtreten ,auch noch nach 25 Jahren !
Das waren alles Planspielchen ,die ja nicht zum Zuge gekommen sind ! Die gab es doch auf Nato Seite auch !
Die wenigsten Westberliner haben etwas mit dem Mauerfall zu tun ,das waren die Menschen in Leipzig und Dresden und Ostberlin ,die auf die Strasse gegangen sind ! Die haben den Hauptanteil ,daß Du heute im ganzen Harz wandern kannst !

Ich hatte dieser Tage einen Kunden ,der schon was eher zum Termin angereist war . Also gingen wir zu Mittag ins Brauhaus und erzählten uns ,wie wir hier ins Rheinland gekommen sind . dabei stellte sich heraus ,daß er bis 1995 in Berlin gewohnt hatte .
Von seinem Wohnzimmerfenster konnte er die Grenze sehen .Er hat immer die Aufzüge beobachtet und sich gedacht :Mensch die armen Schweine ,bei Wind und Wetter ! Als die Mauer aufgemacht wurde ,brachte er an Weihnachten Geschenke für die Soldaten und unterhielt sich mit ihnen .
Da sah er ,das dies ganz normale junge Menschen waren und keine Mordmaschinen .
Nach Verlegung des Hauptsitzes seiner Firma zog er von Berlin nach Neuss . Dort wurden nach der Wende auch viele ehemalige Ostdeutsche eingestellt . Und die brachten sich ein ,in die Firma ,auch wenn es ihnen nicht leichtgemacht wurde .
Und er sagte mir ,die Stänkerer seien meist solche Menschen ,die vorher nie über ihre Mindestanforderungen gearbeitet hätten !
Neid und Standesdünkel sind noch nie ein Fortschrittsmotor gewesen !
Von Sachen ,die in irgendwelchen Schubladen gelegen haben gibt es in der deutschen Geschichte genug !
Haste Dich mal gefragt ,warum dem Goldkowski keiner was getan hat ?! Da wären hier auch Köpfe gerollt ,wenn es an die Öffentlichkeit gekommen wäre ,was er in den zwei Koffern mitgebracht hatte !


Und warst Du mal in Grosny ? Ich nicht !
Ich hab in Westberlin Anfang der 1990er Jahre Telefonkabel erneuert . Da waren noch Bleikabel von anno Pief drin ,genau wie in Ostberlin. Die Leute waren froh ,daß es gemacht wurde ,sagten aber auch :Ohne die Wende ,wär es nicht gemacht worden ! Nun haben sogar die Westberliner vom Aufbau Ostdeutschlands profitiert !


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1901 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558009 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen