#1

Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2009 12:02
von Angelo | 12.396 Beiträge

Die ehemalige DDR Grenze im Jahre 2006 die Spuren der Vergangenheit sind noch zu sehen.



Auf den ersten Bildern ist ein BT 11 der zwar sehr rampuniert ist aber immer noch steht. Er steht in der Naehe der Ortschaft Klein Chueden ca 5Km nordoestlich von Salzwedel.



Das zweite Bild zeigt eine Fuehrungsstelle in der Naehe der Ortschaft Luebbow(Niedersachsen) an der B248 zwischen Salzwedel (S-Anh) und Luechow (Nieders.)


Die naechsten Bilder stammen aus der Naehe von Teplingen/Wustrow
(Nieders.) und Hoyersburg/Salzwedel (S-Anh.)Hier wurde am 17.01. 1973 der DDR Bürger Hans Frank beim Fluchtversuchüber die Grenze durch die Wirkung einer Selbstschussanlage vermutl. SM70getötet.


nach oben springen

#2

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.09.2009 22:51
von DHF_GT (gelöscht)
avatar

Jepp, das Kreuz war durch den letzten Zaun gut zu erkennen. War das nicht in der Nähe des Flüsschens Jeetze? Wenn das die Stelle ist war dort im Zaun in der Nähe des Kreuzes ein Durchlass.
Gruß,
DHF_GT


nach oben springen

#3

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 13.11.2009 18:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Angelo,hast du diese Fotos selber aufgenommen?Bin eben erst über diesen Beitrag "gestolpert" und kann noch ein paar Bildchen beisteuern.
Zur Berichtigung,dein erstes Foto ist kein BT11 sondern ein BT9.(Ein BT11 war 11m hoch,rund,mit der "Wabe" oben drauf,wie auf deiner Startseite des Forums )
Genau auf diesem BT9 habe ich so manche Schicht geschoben.Auf dem Dach befand sich ein riesiger Scheinwerfer.Es war der einzigste auf einem Turm in unseren 3 Abschnitten,der auch funktionierte.
Unmittelbar im Bereich des Turmes war das Gassentor im GSZ.Also die Einfahrt von Jeebel/Riebau/Volzendorf aus gesehen.
Es ist auch der Abschnitt,in dem im Sommer 82'die Tretmienen vom Typ66 gesprengt wurden und sich die versuchte Flucht eines Kameraden zutrug.Das habe ich ja schon in anderen Threads veröffentlicht.
Auf deinem 2.Bild sieht man nun die Führungsstelle vor Lübbow.Hier mußte ich sehr oft die unliebsamen A-Gruppenschichten schieben.Von diesem Turm aus wurden wir auch zum versuchten Grenzdurchbruch unseres Kameraden geschickt.Und zwar von deiner Aufnahme aus gesehen nach links.Dann kamst du wieder an dem von dir eingestellten BT9 vorbei.Kurz dahinter war der Ort des Ereignisses.
Auf deinem 3.+4.Foto sieht man das von den damaligen Grenzern genannte "Jeetzekreuz" bei Wustrow/Teplingen.Diese Stelle befindet sich wiederum rechts deiner Aufnahme vom Führungsturm bei Lübbow ziemlich am Flüsschen Jeetze.
An dieser Stelle ließ sich oft der BGS/GZD sehen und auch viele Zivilisten.

Gruß ek40

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#4

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 13.11.2009 18:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Und hier noch ein paar Bilder von ek40.

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#5

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 13.11.2009 18:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jetzt kommt der Rest vom Schützenfest

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#6

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 13.11.2009 22:27
von 254Spielregel | 339 Beiträge

Hier besagter BT-9 im Oktober 2008.

Gruß,254

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#7

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 13.11.2009 22:41
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Weiss du wer der Eigentümmer dieses BT ist ?



nach oben springen

#8

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 13.11.2009 22:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 254Spielregel
Hier besagter BT-9 im Oktober 2008.
Gruß,254



Hallo 245,

da werden Erinnerungen wach,so als ob es gestern war.Konnte den Turm leider im vorigem Jahr nicht selbst fotografieren,da ich mit dem Auto auf dem Kolonnenweg nicht weiter kam.
Will aber mal mit meiner Familie dort eine Radtour von Riebau bis Güst Bergen machen.
Tolle Fotos und der Turm war auch noch offen.Konntest ohne weiteres rein und hoch?
Würd ich auch gern noch mal.Aber er sieht auch ziemlich ramponiert aus.Wer weiß wie lang er noch steht?

Gruß ek 40


nach oben springen

#9

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 13.11.2009 23:16
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Möchte einfach mal sagen--alles was wir in Ton-Bild und Sätzen hier über diese innerdeutsche Grenze festhalten, die ein Land in zwei Staaten auf Jahrzehnte teilte.Das alles wird uns eine Mahnung sein.


nach oben springen

#10

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 16.11.2009 15:45
von trinity (gelöscht)
avatar

Die ersten beiden Bilder habe ich am Tag des offenen Denkmals, 13. Sept. 2009, in der Führungsstelle Hoyersburg aufgenommen. Das Waffenregal (oder wie auch immer das korrekt heißt) steht hinter der ersten Tür links, die Tafel liegt in einem Raum dem Eingang gegenüber. Äußerlich gleicht der Turm noch den Bildern, die Angelo und ek40 eingestellt haben.
Die Fotos vom Turm Riebau stammen aus Mai 2008.
Da der ehemalige Grenzstreifen aufgrund der hohen ökologischen Bedeutung vom Bund für Umwelt- und Naturschutz gekauft wurden, ist er – wenn ich mich nicht irre – auch Eigentümer der Türme. Auf jeden Fall kann man bei den örtlichen BUND-Mitarbeitern Führungen buchen.
Vielleicht interessant:
Die Region „Elbe-Altmark-Wendland“ (Vier-Länder-Eck) ist eine von drei Modellregionen (Harz, Frankenwald/Schiefergebirge), in denen von 2007 bis 2010 Konzepte und Ideen zum Thema „Erlebnis Grünes Band“ umgesetzt werden. Ziel: nachhaltige touristische Entwicklung. Dabei spielen nicht nur Natur und Kultur eine Rolle, sondern eben auch die (Grenz-)Geschichte. Entstanden sind Angebote für Touristen (Touren zu Grenztürmen und Wüstungen, Übernachten in umgebauter Kaserne etc.), aber auch speziell für Schüler sowie diverse Ausstellungen und Projekte, die fortgeführt/ergänzt werden (wodurch ich ja auch in diesem Forum gelandet bin. Übrigens: Großes Lob meinerseits an alle).
Außerdem gibt es seit diesem Jahr den rund 190 Kilometer langen „Grenzradweg“. Er führt auf dem Elberadweg von Darchau bis Schnackenburg, an der ehemaligen Grenze entlang bis Bergen/Dumme (einstige GÜST) und dann in Richtung Norden nach Hitzacker. Die Info-Tafeln sollen sehr gut geworden sein, sie stehen aber noch nicht überall.

@ek40
Bitte nicht als Kritik, sondern nur als Hinweis verstehen.
„BT 11 ... an der Dumme bei Wustrow...“ auf dem Bild „Letzter Posten an der Dumme“ kann nicht stimmen. Wustrow liegt nördlich der B71.

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#11

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 16.11.2009 23:34
von 254Spielregel | 339 Beiträge

Zitat von ek40
Will aber mal mit meiner Familie dort eine Radtour von Riebau bis Güst Bergen machen.
Tolle Fotos und der Turm war auch noch offen.Konntest ohne weiteres rein und hoch?
Würd ich auch gern noch mal.Aber er sieht auch ziemlich ramponiert aus.Wer weiß wie lang er noch steht?
Gruß ek 40

Hallo ek40.
Ja, der Turm war offen und auch bequem begehbar, die Leitern waren alle intakt, im Gegensatz zu den Scheiben. Also sozusagen normaler Zustand für einen "vergessenen" BT.
Deine Frage nach der verbleibenden Standzeit ist ganz berechtigt, im GR-23 bei Walbeck hat gerade jemand einen Turm gekauft und zerlegt. Bevor er abtransportiert werden konnte, schritt dann doch das Landesamt für Denkmalpflege ein.
Nun liegt er da...
http://www.volksstimme.de/vsm/nachrichte...71cu2qnlvsv8iu4
Eine Grenz-Radtour würde ich auch gern mal machen. Allerdings sind mir die knapp 1.400 km Grüne Grenze augenblicklich noch etwas zu viel.

Gruß,254


nach oben springen

#12

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 16.11.2009 23:40
von 254Spielregel | 339 Beiträge

Zitat von Zermatt
Weiss du wer der Eigentümmer dieses BT ist ?


Hallo Zermatt,
ich habe keine Ahnung, wer Eigentümer ist. Meist hat ja die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ihre Finger drauf, aber die wollen ja loswerden, was sie nur können. Vielleicht gehört der Turm ja inziwschen auch dem Eigentümer des Grund und Bodens, wer auch immer das ist.

Gruß,254


nach oben springen

#13

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 17.11.2009 07:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von trinity:
@ek40:Bitte nicht als Kritik, sondern nur als Hinweis verstehen.
„BT 11 ... an der Dumme bei Wustrow...“ auf dem Bild „Letzter Posten an der Dumme“ kann nicht stimmen. Wustrow liegt nördlich der B71.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Hallo trinity,

keine Ursache und vielen Dank für den Hinweis.Da ist mir ein mächtiger Fehler unterlaufen.
Selbstverständlich hast du Recht mit der Ortsangabe.Mal sehen ob und wie ich das in der Datei noch ändern kann.
Wird mir ein Admin sicherlich helfen können.
Der letzte BT11 in unserem Abschnitt stand an der Dumme bei Bergen,bzw.bei Hestedt/Grabenstedt.
Nochmals Danke für die Berichtigung,so soll es sein.Sehr aufmerksam.

Gruß ek40


nach oben springen

#14

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 27.01.2013 13:42
von Bodenteicher | 13 Beiträge

Dann haben wir uns hier bestimmt in 1982 mal gesehen. Wir fuhren häufiger im Zivilwagen mit Blaulicht und Martinshorn den Weg von Lübbow, wo der BT stand, Richtung Jeetze/Jeetzel (wie es in Nds.heißt).

War dann immer schön anzusehen, wie bei euch die Post abging. Oder es gab auch mal ne Ansage von uns an "die Kameraden der anderen Feldpostnummer"

Dasselbe haben wir auf der Dömitzer Brücke und hinter Hitzacker nach Neu Darchau abgezogen, damit auf dem Elbdeich nachts das Licht anging, wenn es denn nicht sowieso brannte.

Zitat von ek40 im Beitrag #3
Hallo Angelo,hast du diese Fotos selber aufgenommen?Bin eben erst über diesen Beitrag "gestolpert" und kann noch ein paar Bildchen beisteuern.
Zur Berichtigung,dein erstes Foto ist kein BT11 sondern ein BT9.(Ein BT11 war 11m hoch,rund,mit der "Wabe" oben drauf,wie auf deiner Startseite des Forums )
Genau auf diesem BT9 habe ich so manche Schicht geschoben.Auf dem Dach befand sich ein riesiger Scheinwerfer.Es war der einzigste auf einem Turm in unseren 3 Abschnitten,der auch funktionierte.
Unmittelbar im Bereich des Turmes war das Gassentor im GSZ.Also die Einfahrt von Jeebel/Riebau/Volzendorf aus gesehen.
Es ist auch der Abschnitt,in dem im Sommer 82'die Tretmienen vom Typ66 gesprengt wurden und sich die versuchte Flucht eines Kameraden zutrug.Das habe ich ja schon in anderen Threads veröffentlicht.
Auf deinem 2.Bild sieht man nun die Führungsstelle vor Lübbow.Hier mußte ich sehr oft die unliebsamen A-Gruppenschichten schieben.Von diesem Turm aus wurden wir auch zum versuchten Grenzdurchbruch unseres Kameraden geschickt.Und zwar von deiner Aufnahme aus gesehen nach links.Dann kamst du wieder an dem von dir eingestellten BT9 vorbei.Kurz dahinter war der Ort des Ereignisses.
Auf deinem 3.+4.Foto sieht man das von den damaligen Grenzern genannte "Jeetzekreuz" bei Wustrow/Teplingen.Diese Stelle befindet sich wiederum rechts deiner Aufnahme vom Führungsturm bei Lübbow ziemlich am Flüsschen Jeetze.
An dieser Stelle ließ sich oft der BGS/GZD sehen und auch viele Zivilisten.

Gruß ek40 [hallo]


nach oben springen

#15

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 27.01.2013 14:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bodenteicher im Beitrag #14
Dann haben wir uns hier bestimmt in 1982 mal gesehen. Wir fuhren häufiger im Zivilwagen mit Blaulicht und Martinshorn den Weg von Lübbow, wo der BT stand, Richtung Jeetze/Jeetzel (wie es in Nds.heißt).

War dann immer schön anzusehen, wie bei euch die Post abging. Oder es gab auch mal ne Ansage von uns an "die Kameraden der anderen Feldpostnummer"


Dasselbe haben wir auf der Dömitzer Brücke und hinter Hitzacker nach Neu Darchau abgezogen, damit auf dem Elbdeich nachts das Licht anging, wenn es denn nicht sowieso brannte.
Mensch Bodenteicher,könnte wahrlich möglich sein,dass wir uns gegenüberstanden.
Endlich mal jemand aus "Meiner Zeit" und dann auch noch vom "Klassenfeind" .
Peter,oft haben wir euch aus unseren Taschenlampen mit "Rotlicht" empfangen,leider hat es wohl nichts bewirkt,oder doch?
Von unserer Seite her war das ja eine sogenannte "Verbotene Kontaktaufnahme" mit euch.
Was habt ihr Jungs dabei gedacht?
Bis bald.
Gruß ek40


nach oben springen

#16

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 27.01.2013 14:47
von Bodenteicher | 13 Beiträge

Was denkt man sich schon, jung, auch mal Blödsinn machen, mal aus Daffke in die Luft schießen (passiert frühmorgens auf der Elbe, als Deine Genossen nach einem Republikflüchting suchten, der aber längst ertrunken war, der andere war durchgekommen).

Und Kontaktaufnahme, aus den Jahren 67 und 68 zeigtet ihr uns Maßbänder, und wir warfen Zigarettenpäckchen, und weil die so leicht waren, eingewickelt mit einem schönen Stein über den damals noch Doppelzaun aus Stacheldraht. Um es richtig auszudrücken, den Stein brauchte man, damit die Päckchen ob ihre Leichtigkeit überhaupt ankamen, sonst landeten sie zwischen dem Zaun, und das war für beide Seiten betrüblich.


zuletzt bearbeitet 27.01.2013 15:39 | nach oben springen

#17

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 27.01.2013 20:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bodenteicher im Beitrag #16
Was denkt man sich schon, jung, auch mal Blödsinn machen, mal aus Daffke in die Luft schießen (passiert frühmorgens auf der Elbe, als Deine Genossen nach einem Republikflüchting suchten, der aber längst ertrunken war, der andere war durchgekommen).

Und Kontaktaufnahme, aus den Jahren 67 und 68 zeigtet ihr uns Maßbänder, und wir warfen Zigarettenpäckchen, und weil die so leicht waren, eingewickelt mit einem schönen Stein über den damals noch Doppelzaun aus Stacheldraht. Um es richtig auszudrücken, den Stein brauchte man, damit die Päckchen ob ihre Leichtigkeit überhaupt ankamen, sonst landeten sie zwischen dem Zaun, und das war für beide Seiten betrüblich.
Na ja Peter,"Meine Genossen" waren das nicht.
Wir wurden da am Kanten alle Genosse genannt,ob man das wollte oder nicht,ob man einer war oder nicht.
Schlimm auch,dass es bei dieser Flucht wieder ein Todesopfer gab.

Ja stimmt,die Maßbänder hatte ich ganz vergessen,die haben wir euch aus Geikel gern gezeigt.
Gab es bei euch auch dieses Ritual mit den Maßbändern?
Das mit den Zigaretten kenn ich nicht,zu meiner Zeit ist mir soetwas nie passiert.
Wenn etwas über den Zaun geflogen kam,dann waren es die Berühmten Luftballons.......
PS. Danke noch für die Fotos,werde mich revanchieren.

Gruß ek40


nach oben springen

#18

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 13.05.2014 21:01
von Nick | 452 Beiträge

Hallo,
weiß jemand wer der Besitzer der FÜST Hoyersburg ist oder wer den Turm aufmachte oder
wer die Führungen machte, würde mir sehr weiter helfen, DANKE.

Gruß Nick


nach oben springen

#19

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 04.09.2014 16:19
von Holzwurm67 | 3 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #4
Und hier noch ein paar Bilder von ek40.


Hallo ek40

ich bin mir nicht ganz sicher , aber beim ersten Besuch am Jeetze-Kreuz bin ich fest der Meinung es war schon im Westen.

Denn wir sind hinter der Grenze ran gefahren , damals stand der Zaun noch und da wo es eingezeichnet ist , war mal die Jeetze - Brücke mit Zaun.

Ich habe mal das Foto umgeändert , wer sich auskennt der findet die Stelle auch wieder.

MfG


zuletzt bearbeitet 04.09.2014 16:20 | nach oben springen

#20

RE: Grenzbesuche 2006: Die ehemalige DDR Grenze bei Salzwedel

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.09.2014 22:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Holzwurm67 im Beitrag #19
Zitat von ek40 im Beitrag #4
Und hier noch ein paar Bilder von ek40.


Hallo ek40

ich bin mir nicht ganz sicher , aber beim ersten Besuch am Jeetze-Kreuz bin ich fest der Meinung es war schon im Westen.

Denn wir sind hinter der Grenze ran gefahren , damals stand der Zaun noch und da wo es eingezeichnet ist , war mal die Jeetze - Brücke mit Zaun.

Ich habe mal das Foto umgeändert , wer sich auskennt der findet die Stelle auch wieder.

MfG


Hallo @Holzwurm67,selbstverständlich befand sich das Jeetze-Kreuz im Westen,also hinter dem Zaun.
Kannst dir also sicher sein.
Ich schrieb ja auch nichts anderes,habe aber die Lagebestimmung etwas daneben gesetzt.
Du hast es schon richtig gestellt.
Mein Standort/Punkt war der BT11,etwas schräg gegenüber befand sich das Kreuz.



ek40


nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1357 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557750 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen