#41

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 12.12.2012 12:42
von Charly2 | 31 Beiträge

Ich habe auch ein LO 1800 wären der Dienstzeit von 1980-81. gefahren. NR. Schild GT-048. Wen die Luftfeuchtigkeit zu hoch war,muste ich auch die Bremsen trockenfahren 5 bis 6 mal um die Kompanie. Und im Winter 81. war die Batterie schwach, da muste ich mit der Handkurbel Vordrehen 3 bis 4 mal. Ansonsten war ich mit den LO zufrieden. Er hat mir und den Kameraden nicht einmal in Stich gelassen.Ob es durch die Ecker oder auf den klein Brocken ging .



nach oben springen

#42

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 28.12.2012 17:02
von Perle | 106 Beiträge

Zitat von Charly2 im Beitrag #41
Ich habe auch ein LO 1800 wären der Dienstzeit von 1980-81. gefahren. NR. Schild GT-048. Wen die Luftfeuchtigkeit zu hoch war,muste ich auch die Bremsen trockenfahren 5 bis 6 mal um die Kompanie. Und im Winter 81. war die Batterie schwach, da muste ich mit der Handkurbel Vordrehen 3 bis 4 mal. Ansonsten war ich mit den LO zufrieden. Er hat mir und den Kameraden nicht einmal in Stich gelassen.Ob es durch die Ecker oder auf den klein Brocken ging .


Ich habe auch mal einen LO 1800 gefahren. Ohne Führerschein ,während des Grenzdienstes in einer Spätschicht .Ich war Uffz. und als Postenführer eingesetzt.Es muß so 1981/82 gewesen sein.Mein Posten (LO Fahrer)saß auf dem BT 6 und schaute mir zu wie ich einige Runden um den B-Turm gedreht habe.Der Lo war mir dabei ein paar mal abgesoffen.Die Gangschaltung war ja auf der Motorhaube zwischen Fahrer- und Beifahrersitz.Mußte unbedingt meinen ,,Fahrriemen ''abbauen.

Gruß Perle


nach oben springen

#43

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 04.01.2013 21:43
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Charly2 im Beitrag #41
... NR. Schild GT-048. ...

Dreistellig? Sicher? Mir ist nur diese Form bekannt ... KFz-Kennzeichen


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#44

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 04.01.2013 22:08
von josy95 | 4.915 Beiträge

Wir hatten bei der Freiwilligen Feuerwehr hier in Ilsenburg einen LO. War ja das typische Standard- DDR- Feuerwehrfahrzeug (Spezialausrüstung). Was es für ein genauer Typ war, weiß ich nicht mehr. Jedenfalls war das Teil das absolute Montagsauto - wenn Einsartz war, kam es selten bis zu einem vom Gerätehaus etwas weiter entfernten Einsatzort. Einmal wurde es sogar mit einem Pferdegespann bis dort hingeschleppt (kein Scherz!). Denn gebraucht wurde ja die Ausrüstung einschl. TS 8 von der Ladefläche...

Irgendwann Mitte der 80-er hatte man denn verm. beim Rat des Kreises Wernigerode erbarmen und die Ffw Ilsenburg bekam einen andern LO, der dann endlich funktionierte.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 04.01.2013 22:09 | nach oben springen

#45

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 04.01.2013 22:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hier mal einer von der roten Zunft.

Quelle: http://www.ffw-stollberg.de/feuerwehr%20...ff%20Beutha.JPG


nach oben springen

#46

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 05.01.2013 11:43
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Zitat von Perle im Beitrag #42
Zitat von Charly2 im Beitrag #41
Ich habe auch ein LO 1800 wären der Dienstzeit von 1980-81. gefahren. NR. Schild GT-048. Wen die Luftfeuchtigkeit zu hoch war,muste ich auch die Bremsen trockenfahren 5 bis 6 mal um die Kompanie. Und im Winter 81. war die Batterie schwach, da muste ich mit der Handkurbel Vordrehen 3 bis 4 mal. Ansonsten war ich mit den LO zufrieden. Er hat mir und den Kameraden nicht einmal in Stich gelassen.Ob es durch die Ecker oder auf den klein Brocken ging .


Ich habe auch mal einen LO 1800 gefahren. Ohne Führerschein ,während des Grenzdienstes in einer Spätschicht .Ich war Uffz. und als Postenführer eingesetzt.Es muß so 1981/82 gewesen sein.Mein Posten (LO Fahrer)saß auf dem BT 6 und schaute mir zu wie ich einige Runden um den B-Turm gedreht habe.Der Lo war mir dabei ein paar mal abgesoffen.Die Gangschaltung war ja auf der Motorhaube zwischen Fahrer- und Beifahrersitz.Mußte unbedingt meinen ,,Fahrriemen ''abbauen.

Gruß Perle


Dieser Schalthebel war mir mal direkt vor dem Kugelgelenk abgebrochen - in der VEB Kettenfabrik Barchfeld wurde das dann von einem echten Spezialisten geschweißt!


MfG
Jawa350
nach oben springen

#47

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 28.03.2013 23:34
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Hallo,

es gab die wohl sehr spät erst mit Dieselmotor?

Was hat denn der Diesel verbraucht bzw. wurde der Diesel überhaupt bei den Grenztruppen eingesetzt?

Warum nicht der W 50/ L 60 mit Dieselmotor? War der zu groß, zu schwer, weniger Geländegängig?

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#48

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 29.03.2013 05:29
von furry | 3.576 Beiträge

Zitat von Charly2 im Beitrag #41
Ich habe auch ein LO 1800 wären der Dienstzeit von 1980-81. gefahren. NR. Schild GT-048. Wen die Luftfeuchtigkeit zu hoch war,muste ich auch die Bremsen trockenfahren 5 bis 6 mal um die Kompanie. Und im Winter 81. war die Batterie schwach, da muste ich mit der Handkurbel Vordrehen 3 bis 4 mal. Ansonsten war ich mit den LO zufrieden. Er hat mir und den Kameraden nicht einmal in Stich gelassen.Ob es durch die Ecker oder auf den klein Brocken ging .

@Charly, bist Du dir sicher, dass Du mit dem LO durch die Ecker gefahren bist? Ich dachte die Ecker wäre durchgängig ab Quelle Grenzfluss gewesen.
Oder gab es noch eine Stelle, an der die Ecker in voller Breite auf DDR verlief?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#49

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 29.03.2013 09:54
von Charly2 | 31 Beiträge

Hallo furry
Erstmal Frohe Ostern.
Zwischen Abbenrode und Stapelburg war eine durchfahrt ,die haben wir immer genutzt,um Abzukürtzen beim Schichtwechsel.
Ich war immer der Meinung das ist die Ecker.
V.G. Charly 2



furry und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 29.03.2013 16:31
von Krelle (gelöscht)
avatar

Wenn zwei "Wessis" zum ersten Male mit dem Robur fahren....
Manfred, vielen Dank für Deine freundliche Einweisung und das "ganz besondere" Gefühl auf der Panzerbahn!
http://www.youtube.com/watch?v=p7ALqhL1nBU


nach oben springen

#51

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 29.03.2013 16:47
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

Zitat von Charly2 im Beitrag #49
Hallo furry
Erstmal Frohe Ostern.
Zwischen Abbenrode und Stapelburg war eine durchfahrt ,die haben wir immer genutzt,um Abzukürtzen beim Schichtwechsel.
Ich war immer der Meinung das ist die Ecker.
V.G. Charly 2



Recht hat er!!! Ich habe die Furt durch die Ecker auch häufig genutzt.
Die Ecker war nicht durchgehend Grenzfluß. Zwischen Abbenrode und Stapelburg kam sie auf DDR-Gebiet, machte einen kurzen Bogen durch Abbenrode, kam dann in Höhe der Straße nach Lochtum zurück, war nochmal für ein kurzes Stück Grenze und verschwand dann auf Nimmerwiedersehen im Wessiland.


furry und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 29.03.2013 17:15
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Krelle im Beitrag #50
Wenn zwei "Wessis" zum ersten Male mit dem Robur fahren....
Manfred, vielen Dank für Deine freundliche Einweisung und das "ganz besondere" Gefühl auf der Panzerbahn!
http://www.youtube.com/watch?v=p7ALqhL1nBU



Herrlich, das Video. Ich kenne noch den Vorgänger, den Garant 30K. Den hatten wir in der GAK für unsere Artillerie. Hatte schon mal kurz dazu berichtet. Die Panzerstrecke, Vollgas in der Sandwüste, ich denke es war Annaburg. Wir hatten die 82mm Granatwerfer drauf und entsprechend volle Muni-Kisten. Wir konnten uns nur im Stehen mit festhalten am Spriegelgestell. Der GW und die Munikisten wanderten dorthin, wo sie hinwollten.
Das war in der GAK Hohenneuendorf (Schwere Kompanie) 1966/67.
Habe mir mal die technischen Daten gegoogelt. Nur 60 PS, donnerwetter, was der mit dieser geringen Kraft gemacht hat.



nach oben springen

#53

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 29.03.2013 22:30
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #47
wurde der Diesel überhaupt bei den Grenztruppen eingesetzt?

Nein, zumindest nicht in den Kompanien der Grenzkommandos Nord und Süd.
Im Tankcontainer der Linieneinheiten war nur Vergaserkraftstoff gebunkert.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#54

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 30.03.2013 11:51
von exDieter1945 | 228 Beiträge

Weitere Fotos vom Robur LO.

Robur LO 1800 A
Robur 2002 A
Robur LO 2500 A
Sanka Robur LO 1800 A


hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 30.03.2013 12:24
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von exDieter1945 im Beitrag #54
Weitere Fotos vom Robur LO.

Robur LO 1800 A
Robur 2002 A
Robur LO 2500 A
Sanka Robur LO 1800 A



LO 2500 A woran macht man das fest? Sicher doch nicht an der eventuell aufklappbaren Frontscheibe der Fahrerseite.


nach oben springen

#56

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 30.03.2013 13:50
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von exDieter1945 im Beitrag #54
Weitere Fotos vom Robur LO.

Robur LO 1800 A
Robur 2002 A
Robur LO 2500 A
Sanka Robur LO 1800 A



erstes Bild; Robur 1801 A (Türanschlag) Prototyp-Serie (Kühlergrill wurde später geändert).
zweites Bild; Robur 2002 A
drites Bild; Robur 1801 A
viertes Bild; Robur 1800 A Koffer

Foto Nr. 4 wurde übrigens von StMstr. W. gefertigt.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 30.03.2013 13:57 | nach oben springen

#57

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 30.03.2013 15:19
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #56
Zitat von exDieter1945 im Beitrag #54
Weitere Fotos vom Robur LO.

Robur LO 1800 A
Robur 2002 A
Robur LO 2500 A
Sanka Robur LO 1800 A



erstes Bild; Robur 1801 A (Türanschlag) Prototyp-Serie (Kühlergrill wurde später geändert).
zweites Bild; Robur 2002 A
drites Bild; Robur 1801 A
viertes Bild; Robur 1800 A Koffer

Foto Nr. 4 wurde übrigens von StMstr. W. gefertigt.


Hallo Thunderhorse, was soll das bedeuten ??

Gruß Theo 85/2


nach oben springen

#58

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 30.03.2013 15:42
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Theo85/2 im Beitrag #57
[

erstes Bild; Robur 1801 A (Türanschlag) Prototyp-Serie (Kühlergrill wurde später geändert).
zweites Bild; Robur 2002 A
drites Bild; Robur 1801 A
viertes Bild; Robur 1800 A Koffer

Foto Nr. 4 wurde übrigens von StMstr. W. gefertigt.


Hallo Thunderhorse, was soll das bedeuten ??

Gruß Theo 85/2
[/quote]


Beim Robur LO 1800 war der Türanschlag hinten. Ab der Serie LO 1801 A vorne.
http://www.fahrzeugbilder.de/name/einzel...ur~LO+1800.html
LO 1800 A.

http://www.fahrzeugbilder.de/name/einzel...d~Oldtimer.html
LO 1801 A (auch wenn dort im Forum als 1800 bezeichnet, ist jedochn icht korrekt)

Achte auf die Türscharniere.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#59

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 30.03.2013 15:50
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #58
Zitat von Theo85/2 im Beitrag #57
[

erstes Bild; Robur 1801 A (Türanschlag) Prototyp-Serie (Kühlergrill wurde später geändert).
zweites Bild; Robur 2002 A
drites Bild; Robur 1801 A
viertes Bild; Robur 1800 A Koffer

Foto Nr. 4 wurde übrigens von StMstr. W. gefertigt.


Hallo Thunderhorse, was soll das bedeuten ??

Gruß Theo 85/2




Beim Robur LO 1800 war der Türanschlag hinten. Ab der Serie LO 1801 A vorne.
http://www.fahrzeugbilder.de/name/einzel...ur~LO+1800.html
LO 1800 A.

http://www.fahrzeugbilder.de/name/einzel...d~Oldtimer.html
LO 1801 A (auch wenn dort im Forum als 1800 bezeichnet, ist jedochn icht korrekt)

Achte auf die Türscharniere.

[/quote]




Danke für die promte Antwort, ich konnte das nur nicht einordnen.
Natürlich weiß ich das mit der Anschlägen vorn und hinten (Selbstmördertüren), habe ja auf einem 1800 A Fahrschule gemacht und dann LO 2002 A und 2002 A Koffer gefahren.

Grüße
Theo 85/2


nach oben springen

#60

RE: Robur LO

in Fahrzeuge der DDR Grenztruppen 30.03.2013 19:04
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

@ 94: Was für ein Wahnsinn, diese Verbräuche mit Benzinmotoren. Gab es da einen besonderen Grund?

Da war die BW schon wesentlich weiter, außer dem Unimog waren das alles Diesel LKW.

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 30.03.2013 19:28 | nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 928 Gäste und 65 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558201 Beiträge.

Heute waren 65 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen