#141

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 01.11.2010 16:29
von Rotten (gelöscht)
avatar

In der KG - Hundertschaft , zu der ich gehörte , übernahmen die älteren Kämpfer meist Innendienstaufgaben oder Wachtätigkeiten innerhalb des Ausbildungsobjektes bzw. Einsatzgeländes. Jedoch keine Wachtätigkeit innerhalb der Betriebe/Kombinate. Dort nur die Nachbereitung der eingesetzten Technik.
Die älteren Kämpfer verblieben fast alle bis zum Rentenalter bzw. bis zur 25-jährigen Zugehörigkeit in der KG , da dieses sich mit einem Plus von 100,- Mark bei der Rente bemerkbar machte.
Rotten

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#142

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 01.11.2010 18:24
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Das mit der Rente hat viel Ärger gegeben,wir von der Feuerwehr waren mit Sicherheit mehr unterwegs,Ausbildung,Einsätze,Brandwachen,u.s.w. Viele haben aufgehört und sind in die Kampfgruppen aus Knatz. Jetzt ist es ja wieder im Gespräch das es nach 40 Jahren Zugehörigkeit Zusatzrente geben soll.


nach oben springen

#143

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 01.11.2010 21:24
von GeMi | 556 Beiträge

Hallo,

so richtig viele Angehörige der Kampfgruppen scheint es hier ja nicht zu geben.
Ich war ungefähr 5 Jahre dabei und habe mich zur Wende selbst entlassen.
Nach dem Studium habe ich als junger Ingenieur in den Leuna-Werken in der Fachdirektion Forschung angefangen. Die FDJ-Phase war beendet, den Reserveoffizierslehrgang habe ich verweigert (daher nur Uffz. d. Reserve) und in die SED wollte ich auch nicht. Auf Anraten meiner Kollegen bin ich dann in die Kampfgruppe eingetreten. Aus dieser kam man mit einem Attest wieder heraus – aus der SED so ohne weiteres nicht.
Die Kampfgruppe hatte den Vorteil, dass der Reservedienst bei den Grenztruppen oder NVA gestrichen war.
Die Ausbildung bestand aus ca. 7 Übungen pro Jahr am Samstag von 06.00 bis 16.00. Einige davon wurden als Alarmübungen durchgeführt. Die Abschlussübung ging über ein ganzes Wochenende.
Am Montag darauf war Waffenwarten und Dienst in der Kleiderkammer bis 12.00 Uhr. Ich habe nie wieder Waffenwarte mit so kleinen Fingern erlebt. Ich frage mich, wo die den Dreck hergeholt haben. Halberstadt war dagegen ein Paradies.
Die Kleiderkammer war im Keller des Malereibetriebes und die Waffenkammer in einem ehemaligen Luftschutzbunker. Die Bewaffnung war mit einer Kompanie der GT vergleichbar – Mpi, LMG, Panzerbüchse. Unsere Hunderschaft ist mit mehreren W50 auf den Acker gefahren, samt Gulaschkanone.
Die Verpflegung war sehr gut. Morgens gab es einen prallen Beutel mit Wurst, Käse, Brot und Obst. Zum Mittag meist etwas aus der Gulaschkanone – aber immer lecker. Die alten Herren haben darauf großen Wert gelegt. Ohne Mampf – kein Kampf. Alkohol gab es während der normalen Ausbildung nicht, im Leuna-Werk erst recht nicht. Nur zu Jahresabschlussübung wurde eine Flasche Bier pro Nase spendiert.
Der Ausbildungsstand war recht hoch. Alle Kämpfer waren gediente Soldaten mit jahrelanger Praxis in der Kampfgruppe. Natürlich ging es auf dem Acker geruhsam zu, aber beim Sturmangriff sah es schon gefährlich aus. Da wurde mit dem Spaten jedem Aggressor der Schädel gespalten.
Dasselbe hätte übrigens mein jetziger West-Arbeitskollege als Panzergrenadier auch mit mir gemacht – das haben wir uns gleich bei der ersten Weihnachtsfeier versichert.
Der Begriff Kampfgruppe der Arbeiterklasse hat in Leuna nicht so recht gepasst. Der Anteil der Arbeiterklasse war unter 50%.
In Großbetrieb war die Kampfgruppe auch anders eingebunden. Bei jedem Staatsbesuch musste man Spalier bilden oder eine Vorbeimarsch hinlegen (sah echt zackig aus von uns dicken Kerlen).
Zum 1.Mai dasselbe Spiel und den ganzen Tag in Uniform.
Zur Wende hat sich dann das Klima verschärft. Wir sollte Demos auflösen und Plätzen räumen.
In der KG wurde heftig darüber diskutiert und der Hunderschaftskommandeur wollte: „jedem die Uniform persönlich vom Leibe reißen und ihn in Unterwäsche ins Objekt laufenlassen, der sich mit den Konterrevolutionären verbündet.
Da habe ich dann meinen Austritt schriftlich an die Kreisleitung von Stasi und Polizei geschrieben.
In Leuna hatte jede Hundertschaft einen „Betreuer“ der Stasi. Bei mir war es ein netter Leutnant, der mich auch mal werben wollte.
Übrigens wurde auch einmal pro Jahr gefeiert. Der Anlass ist mir entfallen, aber es ging heftig zu Sache.
In unsere Hundertschaft gab es 3 Frauen mit Stabsaufgaben.

Mal sehen, was mir noch so einfällt.


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#144

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 03.11.2010 14:37
von Rotten (gelöscht)
avatar

Scheinbar wurden weder Kosten noch Mühe gescheut , die im Anhang ersichtliche Statistik über die Zusammensetzung der KG - Hundertschaft (männlich !) aufzustellen. Diese zierte einst die Schautafeln im KG - Kabinett , landete dann in den Wendejahren in einer Fotokiste und entging damit dem Reisswolf , in welchem leider zu viel den Weg alles Vergänglichen ging.
Guter Überblick also , über Altersstruktur , Zugehörigkeit etc.
Rotten

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 03.11.2010 14:40 | nach oben springen

#145

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 03.11.2010 17:40
von bendix | 2.642 Beiträge

Ich war kein Mitglied der Kampfgruppen,habe aber mit dem Gedanken gespielt dort einzutreten weil ich mir dachte,so würde ich dem Reservistendienst entgehen.Das Wehrkreiskommando holte mich aber in eine Gruppierung,die dafür vorgesehen war im Fall der Mobilmachung als Helfer für das Wehrkreiskommando mitzuwirken.
Man sagte mir,ich würde dann auch nicht zur Reserve eingezogen werden...Pustekuchen,im Juli kam ich nach Hagenow zu den Motschützen,wo ich die 3 Monate aber in der Regiments-Tischlerei verbrachte,ausgenommen ein einmaliges Schießen,auch nicht schlecht.....
Danach habe ich nie wieder einen Gedanken an die Kampfgruppen verschwendet.
Das militärische ist mir eben nicht gegeben.
Aber ich habe hier ein paar Fotos gemacht von dem Nachlass meines Schwiegervaters,der mehr als 25 Jahre bei den Kampftruppen war,soviel ich weis auch damals schon in Berlin an dem schicksalsträchtigen Tag des 13.August 1961.Leider habe ich mit ihm darüber nie gesprochen,so wie ich nicht über den Grenzdienst.
Angefügte Fotos bilden eine Gedenkmünze 10 Mark ab und in ein paar Tagen kommt auch die Uhr von Glashütte dazu.

Angefügte Bilder:
Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
zuletzt bearbeitet 03.11.2010 17:41 | nach oben springen

#146

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 03.11.2010 23:38
von Gert | 12.354 Beiträge

wie verhält es sich eigentlich mit dem völkerrechtlichen Status der Kampfgruppen. Ich weiss nicht ob sie in einem Kriegsfall zum Einsatz gekommen wären aber gesetzt den Fall sie wären, wäre das nicht eine Partisanenarmee gewesen ohne jegliche Rechte? Hätten sie nicht im Falle der Gefangenschaft sofort erschossen werden können ?

Wer weiss dazu etwas näheres ?

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 03.11.2010 23:39 | nach oben springen

#147

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 04.11.2010 08:34
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gert
Wer weiss dazu etwas näheres ?


Hmm, die wikipedia vielleicht? Schauen wir doch mal (1) an. Aha! Im Falle eines völkerrechtswidrigen, aggressiven und imperialistischen Angriffs auf das Territorum unser geliebten Heimat, kurz im E-Fall, wären die Bezirkskampfkräfte als reguläre Einheiten in die NVA eingegliedert, während die Kreiskampfkräfte dem MdI zugeteilt worden wären. Also nix da mit paramilitärischer Miliz.
(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Kampfgruppe..._und_Gliederung


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 04.11.2010 08:34 | nach oben springen

#148

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 09.11.2010 13:56
von Rotten (gelöscht)
avatar

Weiter bei den Schautafeln aus dem ehemaligen KG - Kabinett. Habe jetzt die gesamte Fotostrecke gefunden , diese anbei.
@bendix , die DDR - 10 - Mark - Gedenkmünze '30 Jahre KG der AK' wurde seinerzeit (1983) sehr grosszügig an die Kämpfer verteilt.
Das erklärt auch die hohe Prägeauflage von 510900 Stück. Von dieser Auflage wurden letztendlich und mangels Bedarf , 116920 Stück wieder eingeschmolzen.
Rotten

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#149

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 15.11.2010 16:50
von Rotten (gelöscht)
avatar

....nochmal zu Münzen & Gedenkprägungen. Im Anhang eine Prägung ohne Nennwert '25 Jahre KG der AK , 1953-1978'. Zu diesem Anlass gab es verschiedene Prägungen , teils auch auf Kombinats - Ebene (bspw. Leuna).
Ein Fehler ist mir in der 'Wiki' aufgefallen , denn das Mindestalter bei Beitritt betrug nicht 25 Jahre. Zumindestens anno 1988 nicht. Mein Beitritt erfolgte mit 22 Lenzen.
Rotten

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#150

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 24.11.2010 16:19
von Rotten (gelöscht)
avatar

Langsam & allmählich ist bei den vorhandenen KG - Fotos ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Daher noch etwas und ganz wichtig , die Verpflegung der KG - Hundertschaft. Besonders im Wochenend - Camp war diese reichlich , deftig , geschmackvoll & ausreichend.
Zum späten Nachmittag , sprich nach 'harter Ausbildung' , wurde gegrillt oder mit Hilfe eines örtlichen Jägers & Spezialisten in seinem Fach (dieser gehörte nicht der KG an) , gab es Wildschwein am Spieß. Bier gehörte ebenso zur Grundversorgung. Finanziell war das auch kein Drama , gespendet wurde gerne & reichlich bei den Kampfgruppen - Bällen (Tanzveranstaltungen !). Und nein...bevor es zu Missverständnissen kommt , diese Geselligkeiten mit Damen und in Zivil.
Rotten

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#151

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 08.12.2010 16:34
von Rotten (gelöscht)
avatar

Abschliessend von mir noch 2 nostalgische Fotos ohne Datierung. Durchaus möglich , dass es sich hier noch um die dunkelblauen Uniformen handelt.
Rotten

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#152

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.06.2011 11:07
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Ich wurde 1980 "überzeugt" der Betriebskampfgruppe beizutreten. Vor die Alternative gestellt in der Zivilverteidigungsgruppe oder Kampfgruppe aktiv am Schutz für den Frieden mitzuwirken entschied ich mich für das vermeindlich kleinere Übel.
Selbst mein Hinweis ich sei dauernd dienstuntauglich für die NVA wurde vom Tisch gewischt.

Also ergab ich mich meinem Schicksal und spielte zukünftig 2x im Monat mit anderen Männern "Krieg" auf diversen Truppenübungsplätzen im Brandenburger Land.
Soweit ich mich erinnere hatten wir als Uniformen welche die der NVA eng angelehnt waren. Die Felduniformen für unsere Übungen sahen jedenfalls sehr Armeemäßig aus.
Die Wochenenden bestanden meist in taktischer Ausbildung, stundenlanges herumirren in Brandenburgs Wäldern, ewigen Fahrten im Panzerspähwagen, längerem Verweilen auf diversen Schießplätzen je nach dem womit geschossen wurde (MP oder Panzerfaust), geselligen Kameradenabenden in sehr zweifelhaften Unterkünften auf den Truppenübungsplätzen usw., usf.

Absoluter Höhepunkt für mich war die Teilnahme an der Demonstration der Kampfgruppen zum 20. Jahrestag am 13.8.1981
Eine Woche übten wir auf einem aufgelassenem Rollfeld in der Nähe von Oranienburg vom Morgengrauen bis zum Abend das marschieren in Formation. Zu unserem Grlück nicht auch noch Stechschritt. Soweit ich mich erinnere erhielten wir zu diesem Anlass extra neue und schicke Uniformen inklusive Stiefel in denen man auch laufen und marschieren konnte.

Alles klappte und als Belohnung gab es einen Erinnerungswimpel, Sachgeschenke und ein geselliges Beisammensein am Abend mit Speis' und Trank.

Meine weitere "Karriere" bei den Kampfgruppen endete Abrupt mit meinem "Auscheiden" aus der SED 1982.

In der Folgezeit wurde ich nie wieder gefragt ob ich bei diesem Verein oder der Zivilverteidigung mitmachen möchte.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#153

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.06.2011 11:12
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Zu Kampfgruppen der DDR möchte ich nur soviel sagen 90% waren da drinnen wegen der Rente,oder anderer Vorteile.ich habe so eine Truppe mal Angetreten gesehen,mir ist bald schlecht geworden,Opis die beim nächsten Wind Umgefallen wären,naja lassen wir das.Naja Nostalgiger wie wollteste auch Richtig Kämpfen wenn Du nicht mehr in der Partei warst.Die Partei hatte Dir doch erst die Richtige Stärke gegeben oder Nicht?


zuletzt bearbeitet 28.06.2011 11:29 | nach oben springen

#154

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.06.2011 13:01
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

@Pit59,

jetzt würden mich doch die Vorteile interessieren welche eine Mitgliedschaft in der Kampfgruppe mit sich brachte.
Das diese Mitgliedschaft auf die Rente angerechnet wurde ist mir nicht bekannt. Wo wurde das denn festgehalten?
Im SV-Buch jedenfalls nicht.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#155

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.06.2011 13:21
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Da kann ich doch aber nichts dafür das Dir das nicht bekannt war oder ist.Kampfgruppenangehörige sollten 100 Mark Rente bekommen.Wo das steht oder gestanden hat,keine Ahnung war für mich nicht relevant.


nach oben springen

#156

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.06.2011 13:47
von Harsberg | 3.245 Beiträge

Zitat von Pit 59
Da kann ich doch aber nichts dafür das Dir das nicht bekannt war oder ist.Kampfgruppenangehörige sollten 100 Mark Rente bekommen.Wo das steht oder gestanden hat,keine Ahnung war für mich nicht relevant.



DDR-Rente? die Zeit ist lange vorbei


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#157

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.06.2011 13:59
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

DDR-Rente? die Zeit ist lange vorbei@Harsberg

Ja das stimmt Gott sei Dank.Aber darum geht es ja nicht,ist Dir bekannt das die Kämpfer diese 100 Mark bei der Rente hätten bekommen sollen.


nach oben springen

#158

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.06.2011 15:23
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Pit 59
DDR-Rente? die Zeit ist lange vorbei@Harsberg

Ja das stimmt Gott sei Dank.Aber darum geht es ja nicht,ist Dir bekannt das die Kämpfer diese 100 Mark bei der Rente hätten bekommen sollen.



In sämtlich im Internet verfügbaren Dokumenten steht nichts konkretes zum Thema.
Die Seite "ddr-wissen" geht von der Annahme aus das es nach 20jähriger Zugehörigkeit bei den Kampfgruppen eine "zusätzliche" monatliche Rente von 100, - DDR Mark gegeben hätte, währen "wikipedia" eine Zeitraum von 25 Jahren ansetzt.
Andere Seiten behaupten pauschal das solche Art von "Zusatzrente" gegeben haben soll bleiben allerdings dem geneigtem Leser letztendlich den Beweis in Form einer Kopie einer "Verordnung über die Gewährung......" schuldig.

Demzufolge tendiere ich doch mehr zur Skepsis gegenüber dem Wahrheitsgehalt solcher nicht belegbaren Behauptungen welche durch das Internet geistern.

Zu allem was in der DDR jemals beschlossen wurde finden sich Regeln, Verordnungen, Gesetze oder zumindest nachprüfbare Quellenverweise.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#159

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.06.2011 15:46
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Nostalgiker
Zu allem was in der DDR jemals beschlossen wurde finden sich Regeln, Verordnungen, Gesetze oder zumindest nachprüfbare Quellenverweise.

Gruß
Nostalgiker



Diverse Amtsblätter, aber die sind im Gegensatz zur BRD teilweise noch nicht digital erfasst. Und die welche erfasst sind, können nicht kostenfrei eingesehen werden. Zudem gibt es endlos viele Überleitungsbestimmungen aus dem Einigungsvertrag
http://www.gesetze-im-internet.de/einigvtr/index.html
Wer sich die Lektüre antut, wird sicher etwas finden. Bei der Altersversorgung dürfte es so sein, dass beim Übergang zur BRD diverse Zusatzanwartschaften (Armee, Mfs, Volkspolizei, Reichsbahn, Kampfgruppen usw) ersatzlos entfallen sind - ist so meine Vermutung..
Theo


nach oben springen

#160

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 28.06.2011 15:49
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Du kannst doch Tendieren zu was Du willst. Das ist nicht aus dem Internet,sondern das wurde zu DDR Zeiten so Festgelegt.Du warst doch in der Kampfgruppe nicht ich.Ich habe hier gerade noch mal einen Genossen konsultiert,welcher meine Aussage absolut Bestätigt.das soll ja auch keine schlechte Entscheidung gewesen sein,nur haben wir Feuerwehrleute uns damals mächtig Aufgeregt.


zuletzt bearbeitet 28.06.2011 15:56 | nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3119 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557083 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen