#201

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 01.07.2011 08:11
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von 94
Hallo @Harsberg, ich hab da ma 'ne Bildsuche nach Günter Gueffroy vorbereitet *wink*
Soo! Mal sehen wieviele Themen ich heute noch oT bekomme, bevor die Administration Maßnahmen ergreift *grins*
Das von Dir erwähnte Märtyrerkreuz ist auch als Rache des Papstes bekannt.

Und damit es voll aus'm Ruder läuft, hatte der Günther einen Sohn namens Chris *blödfrag*




wir haben dich schon im Auge...




Moin,

sag mal 94er, war genannter Günter Gueffroy bei den KG?


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
zuletzt bearbeitet 01.07.2011 08:12 | nach oben springen

#202

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 01.07.2011 10:43
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Harsberg

Zitat von Pitti53

Zitat von 94
Hallo @Harsberg, ich hab da ma 'ne Bildsuche nach Günter Gueffroy vorbereitet *wink*
Soo! Mal sehen wieviele Themen ich heute noch oT bekomme, bevor die Administration Maßnahmen ergreift *grins*
Das von Dir erwähnte Märtyrerkreuz ist auch als Rache des Papstes bekannt.

Und damit es voll aus'm Ruder läuft, hatte der Günther einen Sohn namens Chris *blödfrag*




wir haben dich schon im Auge...




Moin,

sag mal 94er, war genannter Günter Gueffroy bei den KG?



-------------------------
So viel ich weis, war Günter Gueffroy bei der KG. Bei einer Hundertschaft des Stadbezirkes Berlin Mitte, dort hatte man Anfang der 80er Jahre angefangen eine eigene Gruppe für Agit./Prop. aufzubauen, welche später jedoch (so um 1989) aus mir nicht bekannten Gründen aufgelöst wurde.

Mike59


nach oben springen

#203

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 12.11.2014 01:27
von irseto | 13 Beiträge

Ist Rotten noch in diesem Forum Aktiv?

Auf seinen Fotos ist meine "alte Heimat" zu sehen, sowie ehemalige Kollegen und Familie...



nach oben springen

#204

RE: Kampfgruppen (KG) der DDR

in Grenztruppen der DDR 14.11.2014 22:13
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Das dasThema wieder mal hervorgeholt wurde, kurz noch von mir ein paar Ansichten zur KG. War selbst 24 Jahre dabei, wobei mir die 1 1/2 jahre, die ich zwischendurch an der Grenze war, praktisch "geschenkt" wurden, muß ich ehrlich sagen. Bin schon das letzte Hj. vor dem Einrücken zu den Grenzern dabeigewesen, was eigentlich untersagt war und habe noch mit der alten MPi geschossen. Nach der NVA zuerst draußen, dann im neunen Betrieb, wo ich jetzt bis zuletzt war, wieder rein. Unsere Fa. hatte ca. 200 Beschäftigte und es gab eine eigenständige KG-Gruppe. Wir waren Teil einer Hundertschaft, die mehrere gruppen von kleineren Betrieben wir der unsere vereinte. Damals noch nix mit 100,-M Extrarente, also zog das Argument mancher User hier nicht, daß das der Hauptgrund für das Eintreten war. Von den obersten Leitern (Fachdirektoren) wurde erwartet, daß sie mitmachen. Ausnahme bildete der Produktionsdirektor. Der war in der CDU engagiert und brauchte nicht. Alle anderen waren m.E. auch mit dabei, weil es mal raus von Frau und Kind ging, es ein richtiges Abenteuerleben war, so ganz unter Männern. Es wurde auch gesoffen. Bei uns war es so, daß zumeist zwei Eintagesübungen zu einer Zweitage-Übung zusammengefasst war. Diese begannen am Freitag und endeten am Sonnabend. Übernachtet haben wir je nach Gelegenheit im Zelt (mit Lagerfeuer) oder in einem Ferienlager. Bei uns hatte jeder Neue den sog. "Braugoldtest" zu absolvieren. Das war etwas Alk mehr als man verträgt. Mein Chef war auch mal so ein Neuer. Wir übernachteten in einem Ferienlager in Doppelstockbetten. Ich lag unten, mein Chef oben. Hoch gekommen sein muß er ja irgendwie, aber plötzlich muß sich wohl sein Magen umgetreht haben. Jedenfalls schaffte er den Abstieg nicht und reierte mir einen Teil des Mageninhaltes auf´s Bett. War ihm am nächen Morgen natürlich höchst peinlich und hat sich bei mir entschuldigt.
Drin waren vom einigen einfachen Arbeitern, über einige Meister, ein paar mittlere Verwaltungsangestellte bis eben die Fachdirektoren. Ich könnte nicht sagen, daß irgendeiner von ihnen dazu gezwungen war.
Als Einsatzaufgaben, die auch geübt wurden, waren Objektschutz, Straßenkontrollen, Bekämpfung von im Hinterland agierenden Gegnern (bei denen war uns klar, daß es einer von diesen locker mit Mehreren von uns aufnehmen könnte), Sturmangriff auf bei vom Gegner im Hinterland besetzten Objekten u.s.w. Erst gegen Mitte der 80er änderte sich das. Es wurde mehr das Räumen von Plätzen und Bildung von Absperrketten geübt. Dabei wurden die "Gegner" natürlich stets als vom Westenn gesteuerte Gegner unserer Gesellschaftsordnung dargestellt. Allmählich dämmerte es dann aber bei den Meisten, insbes. um 88/89, als die Demos losgingen, daß es so einfach nicht sein kann mit der Darstellung. Nicht wenige waren deshalb im Herbst 89 auch nicht mehr bereit, mit der Waffe gegen Demonstranten vorzugehen, da deren Probleme mit denen der KG-Angehörigen sehr identisch waren. Also ein richtiger Verlass auf die KG als auch auf alle, die ansonsten mit den Niederungen des Alltagslebens nach Absolvieren ihres GWD zu tun hatten, war es nicht mehr. Und die Stärke betrug 400.000 Mann, wenn ich richtig informiert bin. Also doch eine kraft, die nicht zu unterschätzen ist.
Wenn die KG nach ihrer Gründung auch als "Alter Herren Verein" durch den Westen belächelt wurde, änderte sich diese Ansicht langsam aber sicher. Es waren Leute, die 1. Eine 1 1/2-jährige militärische Ausbildung hinter sich hatten, 2. Eine überdurchschnittliche politische Überzeugung hatten und deren Altersdurchschnitt zunehmend jünger wurde. Das konnte die geringere körperliche Fittness einigeremaßen kompensieren, wenn die KG dort eingesetzt werden, wo die Fittness nicht so die übergroße Rolle spielte.



Regina hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.11.2014 22:20 | nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen