#41

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 00:15
von turmwache (gelöscht)
avatar

Freiwillig??!!

Daß ich nicht lache, kenne selber ein paar junge Kerle welche sich nach dem Grunfwehrdienst länger verpflichtet hatten.

Hauptursache ist gewesen: Arbeitslosigkeit und mangelnde Perspektive und deshalb kann mann von "freiwillig" nicht mehr sprechen und dann in so einem Dorf an der Küste wo quasi nur die Hälfte zum orientieren da ist geht man halt zur Lehre in den Westen oder eben auch als Natosoldat in fremde Länder.
Dieser eine junge Mann von dem ich jetzt hier schreibe war in "Jugoslawien" - sein Freund machte Selbstmord auf Posten und er landete dann in der Psychiatie der "BW" und ich hatte die Familie dann kennengelernt - habe selbst erleben müssen, wie er meine Lebensgefährtin - also seiner Mutter schon mal zutrat oder zuhaute ebenso zu seiner ehemaligen Freundin und seine Schwester beschimpfte er "nur".
Das sind Traumatas eine junge deutsche Militärärztin war auch in Afghanistan und ging danach mit ihrer Familie nach Australien und erst 1 Jahr später holte es sie ein - sie hat darüber ein Buch veröffentlicht.


nach oben springen

#42

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 00:30
von js674 | 231 Beiträge

@turmwache,
kenne da auch so einen fall, er hatte 2 Einsätze im Ausland einen sogar mit Schußwaffenanwendung und totesfall, er hat es zwar überwunden, aber seine Ehe ging darüber kaputt.
Genauso wie er nicht zur Geburt seiner 2. Tochter konnte er sah sie erst wo Sie 6 wochen alt war und dann erst wieder wo sie 8 Monate geworden ist. Nennt man sowas Sozial in der Bunten Armee......ich sag mal neeeee

Jens


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#43

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 00:39
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Wir als Deutsche sind in einen fremden Land,um eine Demokratie durch zu setzen was ein Teil der dortigen Bevölkerung micht will.Wie nennt man das--Unterdrückung gegen anders Denkenden.Sagen wir mal so--vor Jahren hatte die westliche Welt kein Wort über die Taliban verloren.Es begann erst,als die El Kaida dort ins leben gerufen wurde.Und somit hat die Welt ihr neues Feindbild.Den Terrorismus aber wer hat ihn erschaffen.Das ist die Frage.Fakt ist--die Bundeswehr gehört da micht hin.
Also holt die Jungs wieder zurück.nicht das es heist--Das nie wieder eine Muttern ihren sohn beweint.


nach oben springen

#44

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 08:03
von Pauker | 37 Beiträge

Mein erste Gedanke, und das ist nicht geheuchelt, gilt den Angehörigen. Den unbeschreiblichen Schmerz den Eltern, Ehefrauen und Kinder erleben müssen ist unbeschreiblich. Ihnen gilt mein tiefstes Mitgefühl.

Die Sicht auf den Afghanistan-Einsatz ist meinerseits sehr zwiespältig.

1. Die Bundeswehr hat aus den uns über die Medeien eingeflößten Gründen keinen Grund in Afghanistan zu sein oder müsste in Zentralafrika das gleiche Engagement zeigen. Also scheinen europäische Politiker ein besonderes Interesse an diesem Land zu haben.
Ich vermute man kann uns die wahren Gründe nicht nennen, denn wenn man die riesigen Kohle und Erzvorkommen benennen würde, wären wir klar auf einem Eroberungsfeldzug für die Wirtschaftsriesen.
Im Irak ging es ums Öl und die Deutschen hatten mit ihrer pazifiistischen Bevölkerung keinen Fuß in die Tür bekommen. In Afghanistan hat man es schlauer angestellt: Man hat uns humanitärer Hilfseinsätze vorgegaukelt und ist in den Krieg gezogen.

Es gilt auch für den Pauker genauso wie für den Berufssoldaten: wes Brot

2. Berufsoldaten sind Söldner, die ihren Sold in Friedenszeiten wie im Krieg erhalten. Ihre Spezialausbildung ist darauf ausgerichtet, Waffen gegen Menschen zu richten, die eine gegensätzliche Meinung und ein konträres Handeln gegenüber ihrer eigenen politischen Führung an den Tag legen.
Dieses Handeln erwartet derjenige der den Söldner bezahlt. Daran hat sich in den letzten tausenden von Jahren nichts geändert.
Also muss der Berufsoldat seinen eigenen Tod mit einkalkulieren, in einem erheblichen Maße.

Es gilt auch für den Pauker(genauso wie für jeden Berufssoldaten): "Wes Brot ich es, des Lied ich sing."

Fazit für mich: Deutsche raus aus Afghanistan!
Brecht die Allmacht der Medien!
(Wenn uns die Medien morgen im TV zeigen, wie Sizilien von Italien wegdriftet, glauben wir das auch noch.)



nach oben springen

#45

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 08:05
von Pauker | 37 Beiträge

Entschuldigt die Fehler! Das Thema regt mich zu sehr auf!

Sorry!



nach oben springen

#46

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 08:08
von Angelo | 12.391 Beiträge

Wenn sich jemand für den Dienst als Soldat entscheidet muß man auch damit rechnen im Kampf zu fallen man wird ja nicht gezwungen zur Bundeswehr zu gehen oder ?

Sorry das ist meine Meinung


zuletzt bearbeitet 03.04.2010 08:08 | nach oben springen

#47

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 09:32
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Pauker
1. Die Bundeswehr hat aus den uns über die Medeien eingeflößten Gründen keinen Grund in Afghanistan zu sein oder müsste in Zentralafrika das gleiche Engagement zeigen. Also scheinen europäische Politiker ein besonderes Interesse an diesem Land zu haben.
Ich vermute man kann uns die wahren Gründe nicht nennen, denn wenn man die riesigen Kohle und Erzvorkommen benennen würde, wären wir klar auf einem Eroberungsfeldzug für die Wirtschaftsriesen.
Im Irak ging es ums Öl und die Deutschen hatten mit ihrer pazifiistischen Bevölkerung keinen Fuß in die Tür bekommen. In Afghanistan hat man es schlauer angestellt: Man hat uns humanitärer Hilfseinsätze vorgegaukelt und ist in den Krieg gezogen.


Hi Pauker,

um welche Rohstoffe ging/geht es denn auf dem Balkan?

Zitat von Pauker
2. Berufsoldaten sind Söldner, die ihren Sold in Friedenszeiten wie im Krieg erhalten. Ihre Spezialausbildung ist darauf ausgerichtet, Waffen gegen Menschen zu richten, die eine gegensätzliche Meinung und ein konträres Handeln gegenüber ihrer eigenen politischen Führung an den Tag legen.


Damit beleidigt man die Soldaten (und deren Angehörige), welche aus Überzeugung und Patriotismus ihren Dienst bei der Bundeswehr ableisten.

Zitat von Pauker
Also muss der Berufsoldat seinen eigenen Tod mit einkalkulieren, in einem erheblichen Maße.


So wird das auch jeder überzeugte und konsequente Berufssoldat sehen. Wer sich aus niederen Beweggründen verpflichtet, der wird das womöglich anders sehen, aber er wurde dazu nicht gezwungen.

Zitat von Pauker
Fazit für mich: Deutsche raus aus Afghanistan!


Einerseits richtig, andereseits wurde den USA uneingeschränkte Solidarität zugesagt. Hier gilt das Gleiche wie für die Berufssoldaten. Wurde die uneingeschränkte Solidarität aus Überzeugung zugesagt, dann...

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#48

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 10:37
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von TOMMI
.......sind ja "nur" unsere Leute, die drauf gegangen sind......



nicht ganz Tommi, im eifer des gefechts mussten auch 5 angehörige der verbündeten afghanischen armee durch die bundeswehr ihr leben lassen.


nach oben springen

#49

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 11:14
von S51 | 3.733 Beiträge

Das war nicht der gleiche Sachverhalt. Das Gefecht, bei dem es unsere Leute erwischt hat (wie wohl auch einige auf der Gegenerseite und hinreichend Zivilisten, worauf die Formulierung "dabei einige Häuser zerstört" hindeutet) war eine Sache. Die Aktion mit den getöteten afghanischen Soldaten eine Andere. Da hat der typische nervöse Finger darauf gehalten, weil die Getöteten im Fall Zwei wohl nicht freiwillig angehalten haben. Eine nicht untypische Wirkung solcher Gefechte wie unter Fall 1, wenn nun alle nervös werden und sicherheitshalber eben draufhalten. So etwas wird von den Taliban durchaus beabsichtigt.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#50

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 11:20
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Wie ich das lese, waren die Afghanen angeblich zur Unterstützung der Deutschen im gleichen Sachverhalt unterwegs...:

"Auf dem Weg in den Unruhedistrikt Schahar Dara, wo die Kämpfe stattfanden, fuhren zwei zivile Fahrzeuge auf die Deutschen zu und hielten trotz "durchgeführter Sicherheits- und Identifizierungsverfaren" nicht an. Daraufhin eröffnete ein Schützenpanzer vom Typ Marder das Feuer auf eines der Fahrzeuge, wie der Sprecher sagte. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei den zivilen Autos um Fahrzeuge der Afghan National Army. Dabei wurden fünf Afghanen getötet. Der genaue Ablauf soll noch untersucht werden." (WAZ)
AZ


zuletzt bearbeitet 03.04.2010 11:21 | nach oben springen

#51

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 11:31
von turmwache (gelöscht)
avatar

Der Zwang,
ist da wenn auch nur indirekt und nicht so offensichtlich , wer keine Arbeit bekommt oder eben nach der Lehre und dann nach dem Grundwehrdienst wieder keine Arbeit (damit meine ich nicht die 1,50€ - Arbeit)findet und dann noch diese Macho - Kriegsfilme der USA und all diese Games sich reinzieht usw usw i tak dalee i tak dalee. Die Verlockung durch das viele in Aussicht gestellte Geld gegenüber Hartz IV oder neuerdings Westerwelle IV ist sehr groß und in dem Alter das wisen wir aus eigener Erfahrung ist man manchmal ganzschön dumm und blauäugig.
Lest Euch bitte mal den Hauptmann von Köpenick durch oder schaut Euch die dreigroschenoper an habe diese in blner admiralspalast mit campino und brandauer gesehen - - hat mich ehrlich gesagt zu ddr-zeiten dieser kram nicht interessiert - ----- letztendlich schreiben wir hier auch um an andere generationen etwas von unseren Erfahrungen weiterzugeben


nach oben springen

#52

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 11:32
von Dr. Emmerich (gelöscht)
avatar

Die BW muß raus aus Afghanistan, dann gibt es dort auch keine Toten mehr zu betrauern.Der Ostermarch in meiner Nähe wird von mir genutzt, um meine Meinung kundzutun.


nach oben springen

#53

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 12:45
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Hut ab vor den Soldaten die im Ausland ihren Dienst tätigen.
Egal in welchem Land und in welcher Funktion.
Egal ob sie von sich aus dort hingegehn oder geschickt werden.



nach oben springen

#54

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 13:56
von turmwache (gelöscht)
avatar

Zitat von Zermatt
Hut ab vor den Soldaten die im Ausland ihren Dienst tätigen.
Egal in welchem Land und in welcher Funktion.
Egal ob sie von sich aus dort hingegehn oder geschickt werden.



Hut ab

du wirst es sicherlich nicht zynisch gemeint haben, aber bedenke auch die seite der angehörigen die du dann als soldner umgebracht hast und die daraus resultierenden folgen für unser land oder für einen selbst denn du bist dann zum mörder geworden und wer nimmt dann für dich den hut ab - wir sind alle älter geworden und haben kinder oder enkelkinder und diese menschendenen du leid angetan hast dann eben nicht mehr wie willst du das mit dir ein leben lang rumschleppen wie verdrängen.
gänzlich anders ist es wenn ein soldat gegen besatzungsmächte sein land verteidigt, zb gegen die nationalsotialistische wehrmacht im 2.weltkrieg oder gegen die usa in vietnam, weitere beispiele kennen wir aus der gegenwart dann könnte man von einem gerechten krieg sprechen - nur die erlebisse bleiben doch die gleichen
nein
für geld in ein fremdes land einfallen als soldat ist einfaches billiges söldnertum ähnlich im 30 jährigen krieg ...heute dafür...morgen dafür nur auf eigenen vorteil bedacht ein mir bekannter arzt ist einen ähnlichen schritt gegangen um studieren zu können, d.h, er brauchte das geld dazu
und auf befehlsnotstand kann sich heute niemand mehr berufen es gibt die möglichkeit diesen schritt nicht zu tun, nur sind eben die sozialen konsequenzen ohne arbeit usw auch abzuwägen und vorhersehbar
auch wir in den regulären einheiten in der nva wussten wofür es an der grenze besseres essen , südfrüchte und sonderurlaub gab und wie todesschüsse belobigt wurden.
distanz war unter uns gleichaltrigen auch zu hause zu grenzern angesagt, wussten wir doch daß diese intensiver auch im privaten bespitzelt wurden.
ein jugendfreund in den 70igern zeigte plötzlich ein anderes verhalten, bis herauskam, daß er selbstschußanlagen montierte.


nach oben springen

#55

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 14:41
von Rotten (gelöscht)
avatar

Solange es Machtsysteme und Religionen gibt,solange wird es Soldaten geben.Und die damit einhergehenden Problematiken.Die Quadratur des Kreises zu errechnen wäre einfacher.
Rotten


nach oben springen

#56

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 14:50
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

Zitat von Angelo
Wenn sich jemand für den Dienst als Soldat entscheidet muß man auch damit rechnen im Kampf zu fallen man wird ja nicht gezwungen zur Bundeswehr zu gehen oder ?

Sorry das ist meine Meinung




Genau, ist auch meine Meinung

Krieg ist Krieg und da gibt es auch Tote..

Ist nicht mehr wie früher zu zeiten des Kalten Krieges, wo man zum Bund ging und wußte, es wurde irgendwie nicht so gefährlich, und man schnell und einfach das Geld kassierte, ggf auch Ausland- und Bordzulage.

Tut mir natürlich auch Leid für die Angehörigen. Mein Beileid.


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#57

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 14:57
von nimmnix | 196 Beiträge

ich bin der meinung das ein deutscher soldat nicht´s mehr in irgendwelchem land
der erde was zu suchen hat !
egal welcher grund vorliegt !
egal welche ziele mit einem einsatz der soldaten verfolgt werden .
ein deutscher soldat sollte in keinem land der erde
in versuchung geraten menschenleben auszulöschen !

das deutsche volk sagt raus aus afghanistan .nur die deutschen abgeordneten ,die
das interesse des volkes vertreten sollen im bundestag ,sagen nein ,obwohl ich (wir)
sie dafür bezahlen damit sie des volkes stimme vertreten sollen .

Nachtrag : heute wurden 5 afghanische soldaten von deutschen soldaten getötet !

wieder 5 andere leben von deutschen soldaten ausgelöscht !

! AUS VERSEHEN !


nach oben springen

#58

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 15:00
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

Zitat von nimmnix
ich bin der meinung das ein deutscher soldat nicht´s mehr in irgendwelchem land
der erde was zu suchen hat !
egal welcher grund vorliegt !
egal welche ziele mit einem einsatz der soldaten verfolgt werden .
ein deutscher soldat sollte in keinem land der erde
in versuchung geraten menschenleben auszulöschen !

das deutsche volk sagt raus aus afghanistan .nur die deutschen abgeordneten ,die
das interesse des volkes vertreten sollen im bundestag ,sagen nein ,obwohl ich (wir)
sie dafür bezahlen damit sie des volkes stimme vertreten sollen .

Nachtrag : heute wurden 5 afghanische soldaten von deutschen soldaten getötet !

wieder 5 andere leben von deutschen soldaten ausgelöscht !

! AUS VERSEHEN !





nicht das ganze deutsche Volk .....
hast du jeden gefragt ?


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#59

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 17:20
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Taliban drohen mit weiteren Angriffen auf Deutsche

"Sollten die Deutschen weiterhin in Afghanistan bleiben, werden sie weitere Todesopfer erleiden", sagte Sabiullah Mudschahid, ein Sprecher der Taliban. Die Taliban hätten die Bundesregierung und den Bundestag gewarnt, sie sollten die Bundeswehr aus Afghanistan abziehen, sagte Mudschahid weiter, der sich von einem unbekannten Ort aus telefonisch äußerte. "Aber sie haben nicht gehört."

http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-...eutsche-taliban

AZ


nach oben springen

#60

RE: Afghanistan - Wieder 3.Tote

in Themen vom Tage 03.04.2010 17:31
von nimmnix | 196 Beiträge

Zitat von Holtenauer

Zitat von nimmnix
ich bin der meinung das ein deutscher soldat nicht´s mehr in irgendwelchem land
der erde was zu suchen hat !
egal welcher grund vorliegt !
egal welche ziele mit einem einsatz der soldaten verfolgt werden .
ein deutscher soldat sollte in keinem land der erde
in versuchung geraten menschenleben auszulöschen !

die meisten vom deutschen volk sagt raus aus afghanistan .nur die deutschen abgeordneten ,die
das interesse des volkes vertreten sollen im bundestag ,sagen nein ,obwohl ich (wir)
sie dafür bezahlen damit sie des volkes stimme vertreten sollen .

Nachtrag : heute wurden 5 afghanische soldaten von deutschen soldaten getötet !

wieder 5 andere leben von deutschen soldaten ausgelöscht !

! AUS VERSEHEN !





nicht das ganze deutsche Volk .....
hast du jeden gefragt ?



nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 78 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen