#61

RE: Das Verbrechen an der Umwelt- ein schockierender Film

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 24.03.2010 08:44
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Sonny

Der schwere Störfall im KKW Lubmin 1975 wurde offiziell verschwiegen (wie ja auch zunächst in Tschernobyl) --- aber deshalb natürlich nicht ungeschehen.



Zitat von GilbertWolzow
danke für den link, ich glaube mich erinnern zu können, das uns lehrlinge der unfall im dortigen heizkraftwerk (imm kkw gelände) erklärt wurde und wie wichtig eine bestausgerüstete betriebsfeuerwehr ist.



Zitat von Sonny
Das kann natürlich sein, daß dieser Vorfall im "internen Dienstgebrauch" in der DDR thematisiert wurde --- aber offiziell war er m.W. bis zur Wende nicht bekannt (auch im Westen nicht).



@sonny, kannst du etwas zu meinem beitrag vom 21.03.2010, 12:11 uhr, sagen ? war es nun im kernkraftwerk oder im wärmekraftwerk auf dem gelände des kernkraftwerkes ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#62

RE: Das Verbrechen an der Umwelt- ein schockierender Film

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 24.03.2010 09:50
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Sonny

Der schwere Störfall im KKW Lubmin 1975 wurde offiziell verschwiegen (wie ja auch zunächst in Tschernobyl) --- aber deshalb natürlich nicht ungeschehen.



Zitat von GilbertWolzow
danke für den link, ich glaube mich erinnern zu können, das uns lehrlinge der unfall im dortigen heizkraftwerk (imm kkw gelände) erklärt wurde und wie wichtig eine bestausgerüstete betriebsfeuerwehr ist.



Zitat von Sonny
Das kann natürlich sein, daß dieser Vorfall im "internen Dienstgebrauch" in der DDR thematisiert wurde --- aber offiziell war er m.W. bis zur Wende nicht bekannt (auch im Westen nicht).



@sonny, kannst du etwas zu meinem beitrag vom 21.03.2010, 12:11 uhr, sagen ? war es nun im kernkraftwerk oder im wärmekraftwerk auf dem gelände des kernkraftwerkes ?


Zum Stoerfall vom Dezember 1975: Diese wurden von der GRS ab ~ Dezember 1989 fuer das BMU ausgewertet, die THK wurde zur Erstellung von Simulationen herangezogen. Dabei waren auch Fachleute des KKW Lubmin anwesend. Die Auswertung wurde nach Bekanntwerden des erneuten Stoerfalls vom 24.11.89 (dieser Stoerfall wurde Anfang Januar 1990 bekannt) praktisch hinfaellig.

-Th


zuletzt bearbeitet 24.03.2010 09:56 | nach oben springen

#63

RE: Das Verbrechen an der Umwelt- ein schockierender Film

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 24.03.2010 11:14
von josy95 | 4.915 Beiträge

Gestern Abend lief im MDR die Sendung " Der Osten - Kali fördern bis zum großen Knall".
Ein ebenso schockierender und angsteinflößender Bericht nicht nur für die Bewohner der betroffenen Region, sondern ein drastisches Beispiel wenn - so wie hier- unter politischem Druck der SED ein Raubbau an Naturecurcen stattfindet. Gleichzusetzen und nichts anderes mit dem Raubbau durch rein profitsüchtige Interessen. Wenn wider jeglicher physikalischen Gesetze nur finanziell- wirtschaftliche oder politische Interesen zählen, wenn Fachleute, die sachlich fundierte Kritik üben, mit politischen oder extensiell perfiden Mitteln mundtot gemacht werden. Oder wenn durch politische Blauäugigkeit sich allgegenwärtige mafiose Strukturen soweit ausgebildet haben, das es wie beim Köllner U- Bahnbau zu derartigen Katastrophen kommt. In allen Fällen dürfen die Folgen, besonders die Spätfolgen der Steuerzahler und die unmittelbar Betroffenen auslöffeln, bezahlen...!

Strafrechtlich verantwortliche Einzelpersonen mit gut gefüllten Taschen, mit einer uneinsichtigen Betrachtungsweise ihrer gescheiterten Ideologie suchen, persönlich mit ihrem Eigentum haftbar machen, hart bestrafen... WOZU???

Ist doch viel einfacher, medienwirksamer und damit Ablenkender von den wirklichen aktuellen Problemen, eine kleine Supermarktverkäuferin wegen eines lächerlichen Pfandbonbetrages zu feuern, um ihre ohnehin schon bescheidende Existenz zu bringen!

Da fällt mir ganz spontan eine direkte Frage an unseren Sonny, unseren Demokratieexperten und Megasachverständigen ein:

Nennt man sowas in Deinem geistigem Klientel immer noch DEMOKRATIE?

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 24.03.2010 11:15 | nach oben springen

#64

RE: Das Verbrechen an der Umwelt- ein schockierender Film

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 24.03.2010 16:28
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
@sonny, kannst du etwas zu meinem beitrag vom 21.03.2010, 12:11 uhr, sagen ? war es nun im kernkraftwerk oder im wärmekraftwerk auf dem gelände des kernkraftwerkes ?



Es war wohl, wie es in anderen Fällen immer heißt, im nicht-nuklearen Teil des KKW (Ausfall der Stromversorgung und damit der Kühlmittelpumpen). In Betrieb waren damals bereits die ersten beiden Blöcke.

Wenn ich das richtig sehe, wurde der diesbezügliche Konstruktionsfehler des KKW (keine separate Stromversorgung jeder einzelnen Pumpe) daraufhin korrigiert, d.h. ein vergleichbarer Störfall hätte sich danach nicht wiederholen können.


nach oben springen

#65

RE: Das Verbrechen an der Umwelt- ein schockierender Film

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 24.03.2010 16:31
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von josy95
Da fällt mir ganz spontan eine direkte Frage an unseren Sonny, unseren Demokratieexperten und Megasachverständigen ein:

Nennt man sowas in Deinem geistigem Klientel immer noch DEMOKRATIE?



Ja, natürlich.

Demokratie bedeutet ja keineswegs, daß es keine Mißstände, Skandale, Straftaten mehr geben würde --- gerade beim erwähnten Kölner U-Bahn-Bau hat es ja offenbar haarsträubende Sachen gegeben

Aber deswegen gleich das ganze System in Frage stellen? Da genügt schon ein Blick in andere Staaten (auch EU-Partner wie Italien oder Griechenland), um zu sehen, daß wir in Deutschland da eigentlich ganz gut aufgestellt sind.


nach oben springen

#66

RE: Das Verbrechen an der Umwelt- ein schockierender Film

in Videos aus dem Alltag und Leben der DDR 25.03.2010 10:59
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Sonny

Zitat von josy95
Da fällt mir ganz spontan eine direkte Frage an unseren Sonny, unseren Demokratieexperten und Megasachverständigen ein:

Nennt man sowas in Deinem geistigem Klientel immer noch DEMOKRATIE?



Ja, natürlich.

Demokratie bedeutet ja keineswegs, daß es keine Mißstände, Skandale, Straftaten mehr geben würde --- gerade beim erwähnten Kölner U-Bahn-Bau hat es ja offenbar haarsträubende Sachen gegeben

Aber deswegen gleich das ganze System in Frage stellen? Da genügt schon ein Blick in andere Staaten (auch EU-Partner wie Italien oder Griechenland), um zu sehen, daß wir in Deutschland da eigentlich ganz gut aufgestellt sind.





Sonny, nicht das ganze System in Frage stellen. Aber immer mehr Fragen stellen, immer mehr hinterfragen, gerade bei den drastisch steigenden unbequemen Problemen!
Konkrete Taten, Handeln einfordern.

Aber Sonny, Vorsicht!

Mafiose Strukturen und deren geistigen Väter verstehen nicht viel Spaß, wer ihnen in die Quere kommt..., muß ja nicht gleich die "historische Variante" sein, den "Unbequemen" auszuschalten. Da gibt es in einer real exestierenden, untergrabenden Demokratie à la BRD und Anno 2010 auch genug andere und wirkungsvolle Möglichkeiten...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 25.03.2010 10:59 | nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557973 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen