#181

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 12:28
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.493 Beiträge

Zitat von Fello im Beitrag #179
Hallo,
das Dauerfeuer geschossen wurde nach dem Anrufen eines Grenzverletzers möchte ich damit begründen, dass die erste Raste bei der AK 47 Dauerfeuer bedeutet. Den Finger etwas länger gekrümmt lassen bedeutete also mehr als einen Schuß abgeben. Das war dann Dauerfeuer. Die zweite Raste war Einzelfeuer. Grundsätzlich waren bei uns im Grenzdienst alle Waffen unterladen.
Fello



daran wird es gelegen haben...., hinzu kam wie viele Vorschreiber schon erwähnten eine sehr große Portion Adrenalin, die Angst vor Schwedt und Versagensangst.

gruß h.


nach oben springen

#182

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 17:25
von PF75 | 3.294 Beiträge

Toll wenn einem schon die rückwärtigen Dienste den Grenzdienst erläutern.


nach oben springen

#183

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 17:30
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #182
Toll wenn einem schon die rückwärtigen Dienste den Grenzdienst erläutern.



Wenn es schon die Linienkräfte nicht können!!!


"Mobility, Vigilance, Justice"
Fello hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#184

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 17:39
von diefenbaker | 585 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #180
Unterladen und im gesichten Zustand ging es zum Dienst. Im Objekt angekommen, kontrollierte z.B. der A-Gruppenführer
die Sicherheit der Waffe seiner Leute.


An anderer Stelle wurde auf die einschüchternde (sinngemäß) Wirkung von dem Durchladegeräusch (Fertigladen) hingewiesen. Auf das musste ja verzichtet werden, wenn die Waffe bereits unterladen an den Zaun mitgebracht wurde?

Gruss Wolfgang



nach oben springen

#185

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 17:49
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von diefenbaker im Beitrag #184
An anderer Stelle wurde auf die einschüchternde (sinngemäß) Wirkung von dem Durchladegeräusch (Fertigladen) hingewiesen. Auf das musste ja verzichtet werden, wenn die Waffe bereits unterladen an den Zaun mitgebracht wurde?

Gruss Wolfgang

Ob in dem Zustand ein Verzicht überhaupt möglich ist?

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#186

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 17:56
von Marder | 1.413 Beiträge

So wie ich das kenne ist Unterladen = Teilgeladen. Hier musst du noch durchgeladen werden.
Fertigeladen ist Schussfertig geladen und es muss nur noch der Sicherungshebel betätigt werden.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#187

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 18:23
von LO-Fahrer | 607 Beiträge

Zitat von diefenbaker im Beitrag #184
[quote=RudiEK89|p333015]
.......

An anderer Stelle wurde auf die einschüchternde (sinngemäß) Wirkung von dem Durchladegeräusch (Fertigladen) hingewiesen. Auf das musste ja verzichtet werden, wenn die Waffe bereits unterladen an den Zaun mitgebracht wurde?

Gruss Wolfgang


Unterladen = Magazin in der Waffe, KEIN Schuss im Lauf = DURCHLADEN (mit damit verbundenem Geräusch) NOTWENDIG!!!!


diefenbaker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#188

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 18:29
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von diefenbaker im Beitrag #184
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #180
Unterladen und im gesichten Zustand ging es zum Dienst. Im Objekt angekommen, kontrollierte z.B. der A-Gruppenführer
die Sicherheit der Waffe seiner Leute.


An anderer Stelle wurde auf die einschüchternde (sinngemäß) Wirkung von dem Durchladegeräusch (Fertigladen) hingewiesen. Auf das musste ja verzichtet werden, wenn die Waffe bereits unterladen an den Zaun mitgebracht wurde?

Gruss Wolfgang


Bringt nur nichts, wenn die Person so ca. 30 Meter und mehr entfernt ist und Aussenherum eine Geräuschkuliisse besteht.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#189

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 18:32
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Bringt nur nichts, wenn die Person so ca. 30 Meter und mehr entfernt ist und Aussenherum eine Geräuschkuliisse besteht.@ Thonderhorse

Stimmt,bei dem Vogelgezwitscher an der Grünen ging schon einiges Verloren


nach oben springen

#190

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 18:36
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #189
Bringt nur nichts, wenn die Person so ca. 30 Meter und mehr entfernt ist und Aussenherum eine Geräuschkuliisse besteht.@ Thonderhorse

Stimmt,bei dem Vogelgezwitscher an der Grünen ging schon einiges Verloren


Tja diese Ruhe kehrte erst nachher wieder ein.
Na den berühmt berüchtigten Stress nicht vergessen!!

Im übrigen kann man das relativ leicht selbst mal austesten.
Brauchts nichtmal eine Schusswaffe.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 16.02.2014 18:46 | nach oben springen

#191

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 18:38
von Krepp | 534 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #189
Bringt nur nichts, wenn die Person so ca. 30 Meter und mehr entfernt ist und Aussenherum eine Geräuschkuliisse besteht.@ Thonderhorse

Stimmt,bei dem Vogelgezwitscher an der Grünen ging schon einiges Verloren


Hallo,
Quatsch,
nicht das Vogelgezwitscher sondern die ständigen Minendetonationen und
das andauernde Geballer der Nachbarposten haben die Störgeräusche verursacht.



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#192

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 18:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von frank im Beitrag #174
Zitat von ek40 im Beitrag #164
Zitat von PF75 im Beitrag #144
Zitat von Rüganer im Beitrag #141
Zitat von Lutze im Beitrag #139
wenn ich die Liste der Getötenen an der Grenze sehe,
ich höre auf zu Fragen
Lutze



Nein Lutze, frag Du nur weiter.
man muss nur eines tun, verhindern, dass jemals wieder auf einen geschossen wird, nur weil er sein Land verlassen möchte und man muss verhindern, dass ein Staat seine Jugend per Befehl dazu missbraucht, auf eben solche Menschen zu schießen.



heute schießt man dafür in fremden Ländern auf menschen.
Ist das eine Rechtfertigung dafür,das wir damals unsere eigenen Landsleute mit der Waffe aufhalten,oder sogar töten sollten?
Welches freie Land lässt heute auf seine Leute schießen,nur weil sie in ein anderes Land wollen?
In welchem Land sind heutzutage Menschen von einem Zaun eingeschlossen,an dem sie z.B. von Minen getötet werden?
Vielleicht Nordkorea?


vielleicht die südgrenze der USA ???
Helau @frank,ist ja noch Karnevalszeit,aber mit diesem Stuss kommste nicht in de Buett.
Also werden die Amis durch Minen und Beschuß von ihren Behörden daran gehindert,ihr Land Richtung Süden zu verlassen.....?
Ebenso die Mexicaner,wenn sie aus ihrem Land Richtung USA ausreisen wollen,dann ballern die mex.Grenzbeamten auf ihre Leute,oder eine mex.Mine macht "Chili Con Carne" aus ihnen.....,oder wie? Nicht lach.
Was Du hier für Scheiße schreibst,bemerke zum Glück nicht nur ich.
Kannst das Thema anscheinend nicht erfassen oder lenkst hier mal wieder bewusst in die Irre....


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#193

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 19:17
von utkieker | 2.926 Beiträge

Unnötig wollte ich auch nicht durchladen, es bedeutet ja auch ein gewissen Stress die Mumpel wieder aus dem Lauf zu entfernen. Übrigens gab es bei Herstellung der Sicherheit die meisten Unfälle mit der Kalaschnikow, vor allem dann, wenn eine Patrone noch im Lauf war. Manchmal reichte auch ein kleiner Bluff, in dem man ein wenig mit der Visiereinrichtung klapperte...

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#194

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 19:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was ist hier nur los , welcher Außenstehende soll mit euer Geschreibe zurecht kommen , langsam geschieht diese Thema in s lächerliche zu geraten .ratata


exgakl hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#195

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 20:09
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #194
Was ist hier nur los , welcher Außenstehende soll mit euer Geschreibe zurecht kommen , langsam geschieht diese Thema in s lächerliche zu geraten .ratata


sehe ich auch so... ich habe den Eindruck das manch Blinder vom Sehen erzählt.....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#196

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 20:42
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #195
Zitat von ratata im Beitrag #194
Was ist hier nur los , welcher Außenstehende soll mit euer Geschreibe zurecht kommen , langsam geschieht diese Thema in s lächerliche zu geraten .ratata


sehe ich auch so... ich habe den Eindruck das manch Blinder vom Sehen erzählt.....


Ich hab doch noch gar nichts dazu geschrieben......


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#197

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.02.2014 21:18
von damals wars | 12.204 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Damals87 und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#198

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.02.2014 00:52
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #173
Zitat von 94 im Beitrag #84
Wieso, gerade das machts doch logisch. Gerade weil die Knispeln ebend nicht ausgelutscht waren, wie's das Lutzle fragenderweise, wie auch sonst, feststellte.

Wofür hat olle Michail Timofejewitsch das Teil mal entwickelt? Als Infantriewaffe! Also Angriff oder Verteidigung. Fang mer ma mit die Verteidigung an ... Gegner nähert sich auf 400m ... auf Befehl (klick, erste Rast) 'Zusammengefaßtes Feuer' ... ab 300 m - selbstständig Einzelziele bekämpfen mit kurzen Feuerstößen (immer noch erste Rast) ... und erst ab 200m dann gezieltes Einzelfeuer, also jetzt erst die unterste Raste. So zumindest im Zuggefechtsschießen. Im Angriff dagegen nur kurze Feuerstöße, als nur erste Rast.


seit wann hattest "du" bzw. dir damalige vorgesetzte denn diese erkenntnisse 94?

gruß vs






ich würde diese frage gern nochmal in den "raum" werfen wollen,
wer hatte denn bewusst damals davon kenntnis?

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#199

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.02.2014 13:57
von 94 | 10.792 Beiträge

Sach ma, Du hast aber schon an der Ausbildung an der USchule teilgenommen. Also ich meine Du warst kein Dauer-GUvDi oder anderweitig innendienstkrank? Und selbst dann, zumindest die Theorie ... sagt Dir zum Bleistift 'Handbuch Militärisches Grundwissen' noch was? Ahh, dacht ichs mir. Und, wann haste da das erste Mal so reingeschaut? Na also ...

Ansonsten guckst Du jetzt ...
http://www.historisches-tonarchiv.de/dow...dwissen1984.zip

Dort dann speziell im Teil F 'Grundlagen der Gefechtsausbildung'
den Abschnitt 2. Taktikausbildung Kapitel 2.4. Feuerkampf S.256ff.
und Abschnitt 3. Schießausbildung Kapitel 3.1. Waffenkunde S.286ff.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#200

RE: Warum wurde bei so vielen Zwischenfällen mit Dauerfeuer geschossen? Und wie war das mit dem absichtlich vorbeischießen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.02.2014 19:56
von Kaum86 | 8 Beiträge

Hallo alle zusammen,
Von 1986-87 habe ich im GR-1, 3.GK Treffurt gedient. Im Sommer 87 , im Vorfeld von Honeckers Staatsbesuch in der BRD, kam bei uns eine neue Anweisung zum Schusswaffengebrauch raus. Wir durften die Schusswaffe nur bei einem bewaffneten Angriff, bei Angriff aufs eigene Leben und bei Fahnenflucht anwenden. Diese Bestimmung wurde bis zu meiner Entlassung 87/2 nicht wieder aufgehoben. Mich würde interessieren ob es überall so vorgeschrieben war.
Im Übrigen war meines Erachtens Einzelfeuer Vorgeschrieben.


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 183 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558537 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen