#21

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 20:48
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Wie war das mit dem "Selber drehen" mittels Tabak und Papier ?
Ist bei uns früher(heute kaum)oft gemacht worden,klar aus Kostengründen.



nach oben springen

#22

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 20:51
von rhoenadler (gelöscht)
avatar

Zitat von Zermatt
Wie war das mit dem "Selber drehen" mittels Tabak und Papier ?
Ist bei uns früher(heute kaum)oft gemacht worden,klar aus Kostengründen.




selberdrehen war out. kenne nur ganz wenige, die damals drehten.
war ja auch ne prestigefrage, glaube ich...


nach oben springen

#23

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 20:56
von Jameson | 759 Beiträge

Selberdrehen war auch angesagt, Westtabak, so man hatte oder Schwarzer Krauser für 1,25 OM glaube ich.
Das Papier klebte nicht richtig, es war also besser man besorgte sich ocb´s oder andere Westblättchen.

Ahoi Jameson



Schmiernippel hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 21:02
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Zermatt, in den sowjetischen Kasernen, soweit ich mich erinnere, wurden viel selbstgedrehte Zigaretten geraucht.Da ich Nichtraucher bin, schon immer, war es interessant zuzuschauen, wie schnell das jeweils ging, die Dinger zu drehen.
Aber es gab auch Packungen, so in ganz einfachen Ausführungen, aber keine Ahnung mehr, was das für eine Sorte war. Im Bauwagen bist du jedenfalls fast erstickt, wenn meine Kollegen die Dinger geraucht haben, und ich war also quasi Mitraucher.

R-M-R


nach oben springen

#25

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 21:10
von maja64 (gelöscht)
avatar

Also ich kann mich noch an zwei Tabakkrisen in der DDR entsinnen,erste war wohl so 1982 (kurz nach meiner Lehre),zweite war dann Ende 1983 als ich auf der GK aufschlug.
Gängige Sorten wie z.B. Cabinet,Semper oder Alte Juwel bekam man nur mit Vitamin B.
Mußte zwischenzeitlich auf Sorten wie Inka oder Pori umsteigen.
In den Achtzigern gab es aber auch solche Sorten wie Milde Sorte,Ernte23 oder Stujvesant usw. in jeden KONSUM,aber schweineteuer.


nach oben springen

#26

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 21:11
von Grete85 | 840 Beiträge

Hallo an alle Raucher und Ex-Smoker,
ich hab da was gefunden: http://home.arcor.de/madeingdr/gdrsite/tabakwaren/index2.htm

Da sind die Zigarretten noch mal aufgeführt.

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
zuletzt bearbeitet 28.02.2010 21:46 | nach oben springen

#27

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 21:14
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von maja64
Also ich kann mich noch an zwei Tabakkrisen in der DDR entsinnen,erste war wohl so 1982 (kurz nach meiner Lehre),zweite war dann Ende 1983 als ich auf der GK aufschlug.
Gängige Sorten wie z.B. Cabinet,Semper oder Alte Juwel bekam man nur mit Vitamin B.
Mußte zwischenzeitlich auf Sorten wie Inka oder Pori umsteigen.
In den Achtzigern gab es aber auch solche Sorten wie Milde Sorte,Ernte23 oder Stujvesant usw. in jeden KONSUM,aber schweineteuer.



Maja, du verwechselst jetzt doch nicht etwa die Intershops mit eurem Dorfkonsum


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#28

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 21:27
von maja64 (gelöscht)
avatar

Uwe ist natürlich wieder die Frage wie sie wo in der DDR Leute bei Laune halten wollten.Aber ich kann mich entsinnen das die von mir genannten Sorten in der Kreisstadt im Konsumregal standen.
Ab und an gönnte ich mir mal so ne Schachtel,Mensch das waren damals noch Preise (ich glaube so zwischen 7 u.8 Aluchips).
Ham wir heute auch bald,und das auf Euroniveau


Anbei mal eine Geschichte aus meiner Schulzeit,da beschrieb mein Geschichtslehrer die Versorgungslage in der DDR so:An der Ostsee ist gerade das Skiwachs zu haben das wir hier bräuchten,aber dafür gibts bei uns die Außenbordmotoren für die Boote.Ich glaube so war es damals.


zuletzt bearbeitet 28.02.2010 21:28 | nach oben springen

#29

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 21:31
von glasi | 2.815 Beiträge

hat keiner F6 geraucht?



nach oben springen

#30

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 21:43
von Büdinger | 1.503 Beiträge

Zitat von Grete85
Hallo an alle Raucher und Ex-Smoker,
ich hab da was gefunden: http://home.arcor.de/madeingdr/gdrsite/tabakwaren/index2.htm

Da sind die Zigarreten noch mal aufgeführt.

Gruß Grete




Hallo Grete ,

mir fallen da noch solche Namen wie

Stewardess
DS
KOM (meine Übersetzung: Ko.... ohne Mühe)
filter 100

ein.

Gruß

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
Schmiernippel hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE:

in Leben in der DDR 28.02.2010 21:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von glasi
hat keiner F6 geraucht?

Doch glasi,wenn man sie bekam!Lies mal meinen vorletzten Beitrag.

Gruß ek40


nach oben springen

#32

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 21:51
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von maja64
Uwe ist natürlich wieder die Frage wie sie wo in der DDR Leute bei Laune halten wollten.Aber ich kann mich entsinnen das die von mir genannten Sorten in der Kreisstadt im Konsumregal standen.
Ab und an gönnte ich mir mal so ne Schachtel,Mensch das waren damals noch Preise (ich glaube so zwischen 7 u.8 Aluchips).
Ham wir heute auch bald,und das auf Euroniveau


Anbei mal eine Geschichte aus meiner Schulzeit,da beschrieb mein Geschichtslehrer die Versorgungslage in der DDR so:An der Ostsee ist gerade das Skiwachs zu haben das wir hier bräuchten,aber dafür gibts bei uns die Außenbordmotoren für die Boote.Ich glaube so war es damals.



Bei uns im Konsum waren die edelsten Sorten meiner Erinnerung nach, Club und Duett. An Westzigaretten kann ich mich beim besten Willen nicht entsinnen. Aber die Versorgungslage varierte ja auch von Bezirk zu Bezirk.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#33

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 28.02.2010 21:57
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Zitat von maja64
Also ich kann mich noch an zwei Tabakkrisen in der DDR entsinnen,erste war wohl so 1982 (kurz nach meiner Lehre),zweite war dann Ende 1983 als ich auf der GK aufschlug.
Gängige Sorten wie z.B. Cabinet,Semper oder Alte Juwel bekam man nur mit Vitamin B.
Mußte zwischenzeitlich auf Sorten wie Inka oder Pori umsteigen.
In den Achtzigern gab es aber auch solche Sorten wie Milde Sorte,Ernte23 oder Stujvesant usw. in jeden KONSUM,aber schweineteuer.




Hast völlig recht Maja, ich habe das unlängst auch mal geschrieben, mir hat aber auch keiner geglaubt!

Theo


nach oben springen

#34

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 27.11.2012 09:05
von 94 | 10.792 Beiträge

Weil bei den DDR- Produkte gestern abend und sogar heut nacht der Qualm rauskam, habsch ma diesen Fred ausgegraben ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#35

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 27.11.2012 09:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Zermatt im Beitrag #21
Wie war das mit dem "Selber drehen" mittels Tabak und Papier ?
Ist bei uns früher(heute kaum)oft gemacht worden,klar aus Kostengründen.


Darin waren die Russen perfekt. Sie hatten immer ein Stück von der "Prawda" zur Hand, wie auch Selbstgeschnittenen vom Bahndamm - oder auch Papirosa mit Machorka. Belomorkanal und Kasbek waren die Bekanntesten, glaube ich. Belomorkanal war dabei u.a. auch ein geeignetes Mückenvertreibungsmittel im Permer Gebiet.


nach oben springen

#36

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 27.11.2012 10:54
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #35
Zitat von Zermatt im Beitrag #21
Wie war das mit dem "Selber drehen" mittels Tabak und Papier ?
Ist bei uns früher(heute kaum)oft gemacht worden,klar aus Kostengründen.


Darin waren die Russen perfekt. Sie hatten immer ein Stück von der "Prawda" zur Hand, wie auch Selbstgeschnittenen vom Bahndamm - oder auch Papirosa mit Machorka. Belomorkanal und Kasbek waren die Bekanntesten, glaube ich. Belomorkanal war dabei u.a. auch ein geeignetes Mückenvertreibungsmittel im Permer Gebiet.

Beim Wacheschieben im halberstädter RML nachts durch den Zaun F6 gegen Papirosi getauscht, harter Stoff, konnt man nicht meckern


nach oben springen

#37

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 27.11.2012 17:54
von Jackson | 102 Beiträge

Eigentlich hab ich nur alte Juwel geraucht. Während meiner 18 Monate zwischendurch auch Pfeife mit Prestige Gelb. War im Winter ganz angenehm, hat die Hände gewärmt



nach oben springen

#38

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 01.03.2014 13:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von DirkUK im Beitrag RE: Kubanische Zigaretten
Kennt noch jemand die Ramsis? Wie hiessen nochmal die langen dünnen braunen Filterziegaretten?

Meinst Du Ramses? Für 4,80M die orang-gelbe Schachtel?
Die langen dünnen braunen Filterziegaretten waren 120er Format? Dann vermutlich SAN für 7M.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#39

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 01.03.2014 14:11
von DirkUK | 298 Beiträge

Genau die meine ich. Die SAN hab ich mir manchmal gegönnt wenn ich's mir leisten konnte. Die Ramses waren auch nicht schlecht.


nach oben springen

#40

RE: "up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

in Leben in der DDR 01.03.2014 15:01
von Anja-Andrea | 902 Beiträge

Ich habe eigentlich nur Karo geraucht, oder wenn es sie gab die kubanischen Zigaretten wie "Ligeros" oder "Montechristo"

Anja


http://kaube-blog.de/


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Rauchen am Kanten
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Hans55
57 08.09.2011 18:39goto
von Greso • Zugriffe: 4332

Besucher
24 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1756 Gäste und 111 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557776 Beiträge.

Heute waren 111 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen