#1

Wohnungsvergabe an der Grenze

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.02.2010 19:52
von Freedom (gelöscht)
avatar

Meine Mutter wollte damals unsere große Wohnung durch ein Tausch aufgeben. Was auch so war. Nur ich bekam die Wohnung in der Ostberliner-Kiefholzstr.(Fußweg zur Grenze 5min) nicht. Ohne Begründung. Arbeitete das MfS mit der KWV zusammen um der Wohnungsvergabe an der Grenze unter Kontrolle zu haben?


zuletzt bearbeitet 12.02.2010 19:53 | nach oben springen

#2

RE: Wohnungsvergabe an der Grenze

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.02.2010 20:10
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Freedom
Meine Mutter wollte damals unsere große Wohnung durch ein Tausch aufgeben. Was auch so war. Nur ich bekam die Wohnung in der Ostberliner-Kiefholzstr.(Fußweg zur Grenze 5min) nicht. Ohne Begründung. Arbeitete das MfS mit der KWV zusammen um der Wohnungsvergabe an der Grenze unter Kontrolle zu haben?


---------

War das eine Dienstwohnung oder war die Kommunal?

Mike59


nach oben springen

#3

RE: Wohnungsvergabe an der Grenze

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.02.2010 20:18
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59


War das eine Dienstwohnung oder war die Kommunal?

Mike59




Eine ganz normale Wohnung der KWV. Der zweite versuch seitens der Beziehung meiner Mutter mir eine Wohnung zu besorgen schlug in der Nähe von der Oberbaumbrücke fehl.


nach oben springen

#4

RE: Wohnungsvergabe an der Grenze

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.02.2010 20:23
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Mit den Wohnungen da gab es ja immer Scherereien. Klagen aus allen Ecken

Mike59


nach oben springen

#5

RE: Wohnungsvergabe an der Grenze

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.02.2010 20:30
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

na sicher hat man nicht jeden in grenznähe wohnen lassen in berlin.an der westgrenze kam auch nicht jeder in den schutzstreifen oder das 5 km grenzgebiet


nach oben springen

#6

RE: Wohnungsvergabe an der Grenze

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.02.2010 11:03
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von Freedom

Zitat von Mike59

War das eine Dienstwohnung oder war die Kommunal?
Mike59


Eine ganz normale Wohnung der KWV. Der zweite versuch seitens der Beziehung meiner Mutter mir eine Wohnung zu besorgen schlug in der Nähe von der Oberbaumbrücke fehl.




Da haste damals wohl zur Kategorie:

"Unerwünschte Person."

gehört.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#7

RE: Wohnungsvergabe an der Grenze

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.02.2010 13:40
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Freedom
Meine Mutter wollte damals unsere große Wohnung durch ein Tausch aufgeben. Was auch so war. Nur ich bekam die Wohnung in der Ostberliner-Kiefholzstr.(Fußweg zur Grenze 5min) nicht. Ohne Begründung. Arbeitete das MfS mit der KWV zusammen um der Wohnungsvergabe an der Grenze unter Kontrolle zu haben?



Manchmal kennste nicht das "Rad" an dem "Andere fuer dich drehen",was fuer eine Frage.


nach oben springen

#8

RE: Wohnungsvergabe an der Grenze

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.02.2010 20:07
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Boelleronkel

Manchmal kennste nicht das "Rad" an dem "Andere fuer dich drehen",was fuer eine Frage.




Diese Zeiten sind ja wohl vorbei. Nicht das jetzt einer auf den Dreh kommt und jetzt meint "glaubst Du das wirklich"?


nach oben springen

#9

RE: Wohnungsvergabe an der Grenze

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.02.2010 06:24
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Freedom

Zitat von Boelleronkel

Manchmal kennste nicht das "Rad" an dem "Andere fuer dich drehen",was fuer eine Frage.




Diese Zeiten sind ja wohl vorbei. Nicht das jetzt einer auf den Dreh kommt und jetzt meint "glaubst Du das wirklich"?




Allein die Tatsache, dass du selber auf den Gedanken mit dem zweiten Satz kommst belegt, dass dein erster Satz so ganz richtig nicht sein kann.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 139 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558746 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen