#21

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2009 21:49
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Frage mich jetzt was leichteres nach 27 jahren.Das brauchst du auch nicht glauben,denn ich kann es dir nicht sagen.Wir hatten Abschnitt 5-8 und ich glaube es war im 8.Abschnitt,Raum Holzhausen,aber definitiv lege ich mich da nicht fest.

Andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 21.11.2009 21:57 | nach oben springen

#22

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2009 22:00
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von EK 82/2
Frage mich jetzt was leichteres nach 27 jahren.Das brauchst du auch nicht glauben,denn ich kann es dir nicht sagen.
Andy



Ein Ausbau des GSSZ fand im Juli 1982 im Bereich Ummerstadt - Bad Colberg, im August 1982 im Bereich Poppenhausen - Lindenau statt.

Minen (Bodenminen bzw. SM70) wurden dort nicht geräumt.
Im Bereich des Heldburger Unterlandes waren im Jahr 1982 keine Minensperren mehr vorhanden.

In jenem Jahr (passend zu den o.a. Monaten) wurden SM-70 Anlagen im Raum Schwickershausen und Stedtlingen errichtet und Bodenminen im Bereich Milz neu verlegt.

Bodenminen im Raum Truckendorf geräumt.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
exDieter1945 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.11.2009 22:00 | nach oben springen

#23

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2009 22:16
von maja64 (gelöscht)
avatar

Was man nicht alles so erfährt über seinen alten Abschnitt,danke TH.
Übrigends natürlich habe ich Google Earth,bin schon mal gespannt auf eure Arbeit im Winter zum GR.15 .
Naja ein bißchen durfte ich ja auch beisteuern für die Datei (siehe alter Standort des GAR.12)




Gruß maja


nach oben springen

#24

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2009 22:20
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von maja64
Was man nicht alles so erfährt über seinen alten Abschnitt,danke TH.
Übrigends natürlich habe ich Google Earth,bin schon mal gespannt auf eure Arbeit im Winter zum GR.15 .
Naja ein bißchen durfte ich ja auch beisteuern für die Datei (siehe alter Standort des GAR.12)
Gruß maja



Was hast nicht gewußt?

TH

Ist aber schon alles hier weit weg vom eigentlichen Thema.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#25

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2009 22:20
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Ich kann nicht alles wissen,habe es auch nie mit Betreten ausprobiert.Aber definitiv hatten wir die Schilder der Minengefahr anfang 82 noch im Abschnitt zu stehen.Ob sie schon beräumt waren habe ich nie getestet.Aber was du schreibst ist schon möglich,das kann ich mir vorstellen das Schilder nach zur Abschreckung standen.
Andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#26

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2009 22:22
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von maja64
Was man nicht alles so erfährt über seinen alten Abschnitt,danke TH.
Übrigends natürlich habe ich Google Earth,bin schon mal gespannt auf eure Arbeit im Winter zum GR.15 .
Naja ein bißchen durfte ich ja auch beisteuern für die Datei (siehe alter Standort des GAR.12)




Gruß maja


Maja,GAR 12?Gehörte nicht Dittrichshütte dazu?Da war unser Ausbildungsbattalion.
Andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#27

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2009 22:24
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von EK 82/2
Ich kann nicht alles wissen,habe es auch nie mit Betreten ausprobiert.Aber definitiv hatten wir die Schilder der Minengefahr anfang 82 noch im Abschnitt zu stehen.Ob sie schon beräumt waren habe ich nie getestet.Aber was du schreibst ist schon möglich,das kann ich mir vorstellen das Schilder nach zur Abschreckung standen.
Andy



It is O.K..

Regards.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#28

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2009 22:32
von maja64 (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2

Zitat von maja64
Was man nicht alles so erfährt über seinen alten Abschnitt,danke TH.
Übrigends natürlich habe ich Google Earth,bin schon mal gespannt auf eure Arbeit im Winter zum GR.15 .
Naja ein bißchen durfte ich ja auch beisteuern für die Datei (siehe alter Standort des GAR.12)




Gruß maja


Maja,GAR 12?Gehörte nicht Dittrichshütte dazu?Da war unser Ausbildungsbattalion.
Andy







Ja Andy,dort war die 1.-4. Kompanie,5.-8. war in Johanngeorgenstadt,9.(wo ich war) + Stab und Stabskompanie waren in Rudolstadt in der Klinghammerstr.
Dort ist heute die Schiller-Regelschule(gibt es glaube ich nur in Thüringen den Begriff) untergebracht.



Gruß maja


nach oben springen

#29

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2009 22:40
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Aha Maja.In Johanstadt war ich auch,eine Woche.Kp.weis ich nicht mehr,dann ging es ab nach Dittrichshütte 2.Kp.2.Schlosserzug.Von Ditt-hütte kamen dafür welche nach Johanstadt.
Die hatten uns als Kraftfahrer falsch eingemustert und leute ohne FS waren in Schlosserzüge.
Meine Aufenthalt in Johannstadt ist nur auf der Standortkarte/Ausgangskarte vermerkt.Bildergallerie.

Andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#30

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2009 23:05
von maja64 (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse

Zitat von maja64
Was man nicht alles so erfährt über seinen alten Abschnitt,danke TH.
Übrigends natürlich habe ich Google Earth,bin schon mal gespannt auf eure Arbeit im Winter zum GR.15 .
Naja ein bißchen durfte ich ja auch beisteuern für die Datei (siehe alter Standort des GAR.12)
Gruß maja



Was hast nicht gewußt?

TH

Ist aber schon alles hier weit weg vom eigentlichen Thema.







TH,das war vor meiner Zeit dort,denk mal das das die 701er war in unseren linken Abschnitt.Aber ich sehe gerade der Rainman2 ist online,vielleicht weiß er mehr.


nach oben springen

#31

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.11.2009 04:20
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge





[/quote]
Maja,GAR 12?Gehörte nicht Dittrichshütte dazu?Da war unser Ausbildungsbattalion.
Andy[/quote]




Ja Andy,dort war die 1.-4. Kompanie,5.-8. war in Johanngeorgenstadt,9.(wo ich war) + Stab und Stabskompanie waren in Rudolstadt in der Klinghammerstr.
Dort ist heute die Schiller-Regelschule(gibt es glaube ich nur in Thüringen den Begriff) untergebracht.



Gruß maja [/quote]

Mensch Maja da fällt mir ein(ist ebend alles lange her)da wären oder sind wir uns ja in Rudolstadt begegnet evtl.wir musten dort wärend der Ausbildung 14 Tage Wache schieben und den kleinen Zellenbau hinter der wache mit bewachen.Um 6 Uhr Liege hochschließen um 22 uhr Liege runter und Licht aus.Aber einprägsam war das Hochwasser 81,da schlepten wir sandsäcke ohne Ende.Vielleicht erinnerst du dich daran.Wenn nicht dürftest du die Hochwassermarkierungen gesehen haben,die waren später an vielen Stellen angemahlt.

Gruß Andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#32

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2013 09:10
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Guten Morgen,

dieser Fred ist zwar uralt, aber es wundert mich, dass hier kaum etwas zum eigentlichen Thema steht.

Tatsache ist doch wohl, dass Gartenschläger eiskalt wie ein Stück Wild abgeknallt wurde.

Nicht akzeptieren kann ich in dem Zusammenhang die Meinung von Feliks, es hätte sich um einen Terrorangriff gegen die DDR Staatsgrenze gehandelt und die Maßnahme wäre gerechtfertigt gewesen.

Auf einer anderen Seite habe ich ein eingescanntes Dokument "Maßnahmen" Gartenschläger gelesen.

Es wurde ein Hinterhalt mit 4 ! ! Postenpaaren des MfS gelegt. 2 im Vorgelagertem, 2 Schutzstreifen, Deckung im KFZ- Sperrgraben. Zusätzliche Gassen wurden geschaffen, etc.

Es hieß dort, der Grenzverletzer ist festzunehmen, die Schußwaffe wäre die "letzte" Maßnahme, Feuerführung entlang der Staatsgrenze, etc.

4 Postenpaare sind nicht in der Lage, jemanden festzunehmen? Statt dessen wird gleich drauf los geballert wie auf ein Wildschwein oder ein Reh?

Die Schützen wurden nicht verurteilt?

*kopfschüttel* Für mich war das eiskalt geplanter Mord, auch wenn in der Maßnahme von Festnahme gesprochen wird.

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
exDieter1945 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.10.2014 18:49 | nach oben springen

#33

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2013 09:25
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #32
Guten Morgen,

dieser Fred ist zwar uralt, aber es wundert mich, dass hier kaum etwas zum eigentlichen Thema steht.

Tatsache ist doch wohl, dass Gartenschläger eiskalt wie ein Stück Wild abgeknallt wurde.

Nicht akzeptieren kann ich in dem Zusammenhang die Meinung von Feliks, es hätte sich um einen Terrorangriff gegen die DDR Staatsgrenze gehandelt und die Maßnahme wäre gerechtfertigt gewesen.

Auf einer anderen Seite habe ich ein eingescanntes Dokument "Maßnahmen" Gartenschläger gelesen.

Es wurde ein Hinterhalt mit 4 ! ! Postenpaaren des MfS gelegt. 2 im Vorgelagertem, 2 Schutzstreifen, Deckung im KFZ- Sperrgraben. Zusätzliche Gassen wurden geschaffen, etc.

Es hieß dort, der Grenzverletzer ist festzunehmen, die Schußwaffe wäre die "letzte" Maßnahme, Feuerführung entlang der Staatsgrenze, etc.

4 Postenpaare sind nicht in der Lage, jemanden festzunehmen? Statt dessen wird gleich drauf los geballert wie auf ein Wildschwein oder ein Reh?

Die Schützen wurden nicht verurteilt?

*kopfschüttel* Für mich war das eiskalt geplanter Mord, auch wen in der Maßnahme von Festnahme gesprochen wird.

Mfg Berlin


Und was hast DU nun zum eigentlichen Thema beigetragen?


nach oben springen

#34

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2013 10:11
von Polter (gelöscht)
avatar

Jede Geschicht hat eine Vorgeschichte.
http://www.grenztruppen-der-ddr.de/podiu...php?f=70&t=2090
Diese Darstellung ist nicht uninteressant. Brandstifter und Personenschleuser......Gartenschläger war bewaffnet. Für wichtig halte ich die Berichter-
erstattung des Spiegel 45/99:
"Gartenschläger und seine Kumpane stellen trotz der Dunkelheit fest, dass sie auf der anderen Seite erwartet werden. Flüsternd verständigen sie sich darauf, für heute abzudrehen. Doch Gartenschläger, der eine spanische "Star"-Pistole bei sich trägt, macht plötzlich kehrt. Wenigstens, sagt er, will er einen der Schussapparate zünden: "Die sollen wissen, Gartenschläger hat wieder zugeschlagen."
Neben politischen Aktionismus hatte Gartenschläger wohl auch finanzielle Interessen verfolgt und Gelder erhalten.

Und zur Ergänzung noch:Die "Schweriner Volkszeitung" berichtete am 4. Mai über einen "bewaffneten Angriff gegen Grenzorgane der DDR". Tatsächlich hatte Michael Gartenschläger wohl eine Pistole bei sich, aber seine Helfer sagten glaubwürdig aus, er habe niemals damit geschossen. Einer der beiden gab allerdings zu, das aus automatischen Waffen stammende Feuer in panischer Angst mit einer abgesägten Schrotflinte erwidert zu haben.


zuletzt bearbeitet 20.03.2013 10:16 | nach oben springen

#35

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2013 12:30
von exDieter1945 | 228 Beiträge

Nachfolgend mein Beitrag über den Fall Michael Gartenschläger. Er wurde im Buch „Ausgewählte Aspekte der Nachkriegsgeschichte im Kreis Herzogtum Lauenburg und in den Nachbarterritorien“, Winkler Verlag veröffentlicht.


Dateianlage:
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2013 12:33
von SGE | 4 Beiträge

Man muss sich, glaube ich, die Frage stellen ob ein toter M. Gartenschläger der DDR-Führung mehr nützen würde oder ein lebendiger.
Was würde man nach der Festnahme mit ihm machen?
Anklagen wegen Diebstahl oder unerlaubtem Übertritt der Grenze?
Würde ein Schauprozess nicht noch mehr negative Schlagzeilen und Proteste auslösen?
BRD-Bürger wg, Diebstahl zu 5 Jahren Haft verurteilt?

Die Möglichkeit der Tötung war für die Regierung bzw. Stasi die deutlich "interessantere" Variante.
Wenn man diese noch als einen Angriff bzw. Notwehr verkauft um so besser.



nach oben springen

#37

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2013 17:40
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Zitat

Und was hast DU nun zum eigentlichen Thema beigetragen?



Ich würde sagen, in jedem Fall mehr als Du, denn außer Deinem Post auf Seite 1"Keller aufräumen" hast Du hier gar nichts dazu beigetragen.

Auch wenn ich nicht in der DDR gelebt habe und dort bei den Streitkräften gedient habe, so habe ich doch ein gesundes Rechtsempfinden, was einigen ehemaligen Offizieren der NVA anscheinend noch heute fehlt.

Mag sein, das das im Falle Gartenschläger bei mir unzutreffend ist, denn sofern wirklich Notwehr der Posten vorlag, dann ist das ´ne andere Sache.

Da aber weder ich noch Du dabei gewesen bist, würde ich sagen, belassen wir es dabei. Ich glaube, wir alle wissen, wie leicht es für die Stasi war, ggfs. eine Notwehrsituation zu basteln.

Gleiches gilt für den Terrorvorwurf, der zu der ersten Verurteilung geführt hat. Ist ein Brandstifter schon automatisch ein Terrorist?

Ohne hier provokativ auftreten zu wollen, es war doch wohl so, dass nicht nur in einem Fall Grenzverletzer im DDR Vokabular als Schwerverbrecher, Asoziale, Kriminelle betitelt wurden.

Mit Schmähbezeichnungen war man schnell bei der Hand, dass, glaube ich, hast du inzwischen auch begriffen, zumindest habe ich es aus vielen Deiner Post heraus gelesen.

Oder gehörst Du zu der Bevölkerungsschicht, die sich die Dienstmütze mit dem Hammer aufsetzt, aufgesetzt hat?

Was also soll hier die Anmache? Ich habe meine Meinung dargelegt, nicht mehr, nicht weniger.

War es Notwehr, dann erfolgte zu Recht Freispruch. Hat die Stasi dran gedreht, dann war das kaltblütiger Mord.

@ Dieter: Ich kann Deine Datei nicht öffnen, kannst Du die bitte als PDF noch mal einfügen?

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 20.03.2013 17:42 | nach oben springen

#38

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2013 17:49
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Ich habs mal für dich ins PDF umgewandelt...


Dateianlage:
Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

exDieter1945 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2013 18:02
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Danke !


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#40

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2013 18:26
von Lutze | 8.039 Beiträge

es gibt auch ein Spielfilm darüber,"der Todesautmat"
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen



Besucher
32 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2977 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558303 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen