#21

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.02.2010 23:13
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Bergmensch, der Jungpionier Manudave und dann dieser Ausspruch. Das ist in Etwa so wie bei dir mit dem Begriff Zone, der Verwendung diese Begriffes. Ich möchte dir jetzt nicht zu nahe treten, aber wie kommst du auf " überhaupt keine Legitimation".
Du sprichst wie ein Kolonialherr, der dem Neger erklärt, das sein Land ein "Nichts" ist, ein unterentwickeltes Nichts ist, und du selbst kommst aus dem Bananenschlaraffenland.
Du wirst mein Freund, mein Freund, mit deratigen Ansagen und ich denke, sie haben euch die Sicht auf das Land DDR verklärt, siehe der mangelhafte Unterricht über das" Reich des Bösen".
Nimm es nicht krumm, aber irgendwie triffst du einen Nerv, Bananenesser.

R-M-R


nach oben springen

#22

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.02.2010 23:18
von member (gelöscht)
avatar

Super Aufnahme, sind keine von der Kripo dabei, die hatten nichts da zu suchen, jedenfalls alle sehen ziemlich hilflos aus, na was sollten sie auch machen, nach der Flucht? Ihn zurueckholen? Ne dumm gucken.
Silvio


nach oben springen

#23

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.02.2010 23:22
von Bergmensch (gelöscht)
avatar

Wenn ich deinen Nerv getroffen habe dann war es ja richtig R-M-R


nach oben springen

#24

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 09:19
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Bergmensch
Also R-M-R,
für mich war das die ganze Zeit irgendwie die Zone, die hatten doch gar keine politische Legtitimation.
Nie eine freie Wahl, wovon träumst du nur? Sind dir etwa in diesen Schlaraffenland die Bananen ins Maul gewachsen und haben sie dir die Sicht auf die Dinge verklärt. Und wie heute so mache Dinge benamt werden ist genau so lachhaft.

Den Ausdruck eines Forummitglieds finde ich sehr treffend.
"Meine Heimat war nicht die DDR, aber die DDR war in meiner Heimat"


schade @bergmensch, viel ahnung hast du davon leider nicht und quatscht nur irgendwelchen müll nach, evtl. weil man darüber nicht nachdenken muss. die ddr hatte eine vom volk gewählte verfassung. die bundesrepublik nur eine die unter aufsicht der besatzungsmächte entstand. die alte reichregierung, unter dönitz, wurde von den alliierten abgesetzt und seitdem bestimmten das weitere geschehen die alliierten besatzgsmächte...

p.s. dieses thema sollte man aber auslagern...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#25

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 09:22
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

ich gehe davon aus, dass auf dem foto von @wiili 2 mitarbeiter der zuständigen kreisdienststelle, referat bewaffnete organe, abgelichtet wurden. diese hatten immer die erstsicherung (spurenaufnahme, abstimmung mit den kommandeuren der gt etc.)vor ort vorzunehmen.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#26

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 09:25
von Harsberg | 3.248 Beiträge

absolut richtig


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#27

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 09:32
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
die ddr hatte eine vom volk gewählte verfassung. die bundesrepublik nur eine die unter aufsicht der besatzungsmächte entstand. die alte reichregierung, unter dönitz, wurde von den alliierten abgesetzt und seitdem bestimmten das weitere geschehen die alliierten besatzgsmächte...

p.s. dieses thema sollte man aber auslagern...



Im Dezember 1947 entstand in der SBZ die "Volkskongressbewegung für Einheit und gerechten Frieden" unter Führung der SED, aus der ist dann im März 1948 der 1. Deutsche Volksrat hervorgegangen und dessen Teilnehmer sind damals teilweise sogar noch aus den Westzonen gekommen. Der Volksrat veranlasste dann ein Volksbegehren zur deutschen Einheit und setzt einen Verfassungsausschuss unter Leitung vom Gen. Grotewohl ein. Dessen Entwurf für eine "Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik" wurde dann am 19. März 1949 vom Volksrat formell auch so beschlossen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 12.02.2010 09:33 | nach oben springen

#28

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 10:03
von LO-driver | 750 Beiträge

Hallo willie

Bin von Ende März 81-April 82 in der 10GK Untersuhl gewesen. In der ganzen Zeit hatten wir nur einen Durchbruch in der nähe vom heutigen Bahnübergang Untersuhl-Berka. Soll einer aus der Ortschaft Berka gewesen sein? Hatten zur Fluchtzeit keinen Dienst. Sind aber zur Frühschicht dort vorbei gefahren.
Der Rummel ist genau so groß gewesen wie im Bild. Solche Zivilleute mit Wartburg vom MfS sind dort auch in Erscheinung getreten. War wohl ihr Part.

Gruß LO-Driver



nach oben springen

#29

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 11:19
von willie | 613 Beiträge

Hallo LO-Driver,
bin fast sicher, daß wir von der gleichen Aktion sprechen. Übrigens, kann durchaus sein, daß wir uns damals mal gesehen haben. War öfter in unmittelbarer Nähe der Grenze. Z. T. allein (Kraftfahrer hat dann an vereinbarter Stelle gewartet) oder bei "Grenzführungen" von Besuchergruppen an der Autobahn oberhalb Obersuhl bzw. an Straße Obersuhl/Untersuhl.
LG Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#30

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 12:12
von LO-driver | 750 Beiträge

Die Angst nach Schwedt zu kommen war ja größer, sonst hätte ich schon Damals gern mit Fotoaparat gearbeitet. Es könnte schon sein das es so war. Zur Zeiteingrenzung würde ich sagen im zeitigen Frühjahr 82. An besagter Autobahnabfarhrt und am Fuldaschen Berg bin ich öffters mit meiner LO-Kutsche gewesen. Habe auch noch einige Notierte Fahrzeugkennzeichen bei mir. Vileicht ist ja auch Deine dabei? Es konnte auch manchmal ein Scherenfernrohr mit auf den Fuldaschen Berg genommen werden. Da konnten wir den US Panzertruppen beim Parktag zuschauen.

Gruß LO-Driver



nach oben springen

#31

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 12:22
von willie | 613 Beiträge

Kennzeichen von damals hab ich leider nicht mehr. Waren auch zuviele unterschiedliche Fahrzeuge. So z.B. Passat, VW-Buss, oder Merc. Geländefz. I.d. Regel aber mit Abteilungs-Kennung (rotes Dreieck).
Scherenfernrohr hab ich auch ein paar mal am Betongebäude/Bunker 200m oberhalb der Autobahn wahrgenommen. Dort wurde z.T. das große 1000mm Spiegeltele eingesetzt, um schöne Fotos von Grenzführungen des BGS oder von FZ/Panzern der US-Armee, die dort auch ab und zu vor Ort waren, zu fertigen.


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#32

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 13:26
von LO-driver | 750 Beiträge

So wie VW Passat BG 15-793 Roter Kreis Nr.306
oder Mercedes Kübel BG 22-185 dreieck Nr.2
sowie Landrover BG 21-984 Roter Kreis
ja manchmal waren es auch Busladungen voll. Mann könnte sicher ganze Diavorträge über diese Zeit halten. Ich war erst im Oktober meinen Alten Standort besuchen.

Gruß LO-D



nach oben springen

#33

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 13:40
von LO-driver | 750 Beiträge

Hier mal ein Foto vom Ausflug 11.10.2009

Angefügte Bilder:
Grenze 2009 342.JPG


nach oben springen

#34

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 13:48
von willie | 613 Beiträge

aufgenommen ca 50 m hinter ehemaligen Grenzverlauf - jetzt Landesgrenze Hessen/Thüringen - aus Richtung Untersuhl kommend. Da müßten sich eigentlich noch Fußabdrücke von mir finden lassen, so oft war ich dort..Spaß....Hat sich aber sehr viel dort verändert. Bin ab und zu auch mal in der Gegend dort.


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#35

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.02.2010 14:03
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Bergmensch, der Jungpionier Manudave und dann dieser Ausspruch. Das ist in Etwa so wie bei dir mit dem Begriff Zone, der Verwendung diese Begriffes. Ich möchte dir jetzt nicht zu nahe treten, aber wie kommst du auf " überhaupt keine Legitimation".
Du sprichst wie ein Kolonialherr, der dem Neger erklärt, das sein Land ein "Nichts" ist, ein unterentwickeltes Nichts ist, und du selbst kommst aus dem Bananenschlaraffenland.
Du wirst mein Freund, mein Freund, mit deratigen Ansagen und ich denke, sie haben euch die Sicht auf das Land DDR verklärt, siehe der mangelhafte Unterricht über das" Reich des Bösen".
Nimm es nicht krumm, aber irgendwie triffst du einen Nerv, Bananenesser.

R-M-R



@ Rainer-Maria,
irgendwie muß ich lächeln über die jetzt wieder losgetretene Diskussion um die Bezeichnung der DDR. Ich persönlich habe kein Problem damit gehabt, dieses Gebiet als DDR zu bezeichnen. Das war dann irgendwann so. Aber besonders bei Führungen von Besuchergruppen haben die Leute dann eben von der Ostzone oder sowj. besetzten Zone gesprochen. Das hätte auch keiner ändern können. Jetzt mußt du aber unterscheiden zwischen Menschen, die aus eigener Erfahrung und schlechten Eindrücken von der Zone sprachen, oder aber von dem "normalen" Bundesbürger. Das war eben die lange gehörte Bezeichnung. Was mir aber schon damals im TV oder Radio von der DDR auffiel, ihr hattet irgendwie einen Minderwertigkeitskomplex, wenn einer diese Begriffe verwandte. Da gingen sofort alle auf die Barikaden. Das dies heute noch so ist, das finde ich so zum lachen. Ein Staat, der die volle Anerkennung hat, legt darauf keinen Wert, aber die DDR hatte damit ein Problem.


nach oben springen

#36

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.08.2010 08:06
von Sachse (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzer79
Ich mußte wegen einer Fahnenflucht selbst mal zum Verhör.



Mich interessiert folgendes:

1. Welche Fragen wurden dir dort gestellt?
2. Was kritisierte man bzw. wen versuchte man dafür verantwortlich zu machen?
3. Was änderte sich danach?
4. Welche Kosequenzen hatte es für dich?


nach oben springen

#37

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 20.03.2012 13:58
von Jurabernd (gelöscht)
avatar

Gott zum Gruß, Grenzer und "Kollegen" bzw. Zivilisten von der ehemals anderen Seite!

Was macht ihr euch eigentlich soi heiß wegen einem Foto und zwei Untersuchungsführer in Zivil?
Fragt einfach mich.
Ich bin seit gestern hier, zufällig bei Recherchen draufgestoßen, und habe seitdem schon etliche Begrüßungen und Anfragen erhalten, ua. auch das mit dem Foto. Lest nach bei "Vorstellung eines Grenzers und Abwehrspezialisten".
Alles weitere später.
Unorthodoxe Kampfesgrüße,
auch an die Brüder und Schwestern aus dem Operationsgebiet (allg. als "Zonenrandgebiet" bekannt gewesen).
Bernd Michaelsen aus Erfurt
mit offenem Visier:
jura.bernd@gmx.de
0176-58116493
(Morddrohungen oder dummes Geschwätz werden rigoros abgewiesen, dafür ist mir meine Restlebenszeit zu schade, claro?)


nach oben springen

#38

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 20.03.2012 16:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Jurabernd
Gott zum Gruß, Grenzer und "Kollegen" bzw. Zivilisten von der ehemals anderen Seite!

Was macht ihr euch eigentlich soi heiß wegen einem Foto und zwei Untersuchungsführer in Zivil?
Fragt einfach mich.
Ich bin seit gestern hier, zufällig bei Recherchen draufgestoßen, und habe seitdem schon etliche Begrüßungen und Anfragen erhalten, ua. auch das mit dem Foto. Lest nach bei "Vorstellung eines Grenzers und Abwehrspezialisten".
Alles weitere später.
Unorthodoxe Kampfesgrüße,
auch an die Brüder und Schwestern aus dem Operationsgebiet (allg. als "Zonenrandgebiet" bekannt gewesen).
Bernd Michaelsen aus Erfurt
mit offenem Visier:
jura.bernd@gmx.de
0176-58116493
(Morddrohungen oder dummes Geschwätz werden rigoros abgewiesen, dafür ist mir meine Restlebenszeit zu schade, claro?)



Fragt doch einfach mich! ??????????? Haben wir jetzt Jesus gefunden oder was?
Warum so ueberheblich? Wenn hier einer heiss ist, dann bin ich das. Spass legen wir beiseite. Ich habe aus beruflichen Gruenden leider das Problem, dass mein Abwehrmechanismus bei bestimmten allround specialists in Gang gesetzt wird. So erscheine ich zunachst nur unfreundlich. Es gilt das anders zu beweisen. Die Herren hier von beiden Seiten der ehemaligen Grenze unterhalten sich ueber ein Foto, was ist daran so sonderlich?
Hier muss auch nicht speziell eingeladen oder gefragt werden, es gibt jeder seinen Senf dazu, und wenn einer etwas weiss, dann gleich, man wird nicht aufgefordert sein Wissen preiszugeben, die Sturzbaeche kommen von ganz alleine, so habe ich es jedenfalls verstanden seither, aber ich habe Verstandigungsprobleme der besonderen Art, aber auch das ist zu bewaltigen, die Herren hier sind sehr nachsichtig wenn sie nicht gerade sehr sauer sind. Spaeter? Muss recherchiert werden? dann haben wir neue Themen. Zum erstenmal in der Geschichte des Forums gehe ich konform mit 94 (gruebel). Meinst Du die westliche 'Zone' sicher. Britische Zone Niedersachsen vielleicht.
Morddrohungen und Anfeindungen?? hier sind diese an die Tagesordnung, von anonyme Wichtigtuern, bei denen Convulsions ab und zu ausgeloest werden, da mache Dir keine Gedanken, die kommen nur einmal die Woche fuer eine Stunde aus der Zelle. Hier wirst Du auseinandergenommen werden, nicht gemordet, von ganz anderen Intelligenzien. Haben wir alle schon erlebt. Na, dann viel Spass und hoffentlich Meer? maer? mehr ! von Dir. Larissa, Britin mit div. Staatsangehorigkeiten, wohnhaft Fort Knox, USA


zuletzt bearbeitet 20.03.2012 16:52 | nach oben springen

#39

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 20.03.2012 17:02
von S51 | 3.733 Beiträge

Nanu, was ist jetzt passiert?
Bleibt ruhig, Leute. Hallo Jurabernd, so viel ausgebreitete Herzlichkeit verschreckt manchmal ein bischen. Weil sie in dem Metier ungewohnt ist und man oft gleich eine Provokation darin befürchtet.
Larissa, er ist (vielleicht) einer von den pösen Zivilisten auf dem Foto, zumindest dürfte sein Name unter dem Bericht stehen der darüber an Regiment und Kommando gegangen ist. Also ein Guter aus handwerklicher Sicht, wenn man dies mit etwas ostlastiger Sicht heute noch so sehen darf. Schone ihn bitte, es ist sonst fachlich so zu ruhig im OG. Er will nicht provozieren.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#40

RE: Spurensicherung nach Flucht

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 20.03.2012 17:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von S51
Nanu, was ist jetzt passiert?
Bleibt ruhig, Leute. Hallo Jurabernd, so viel ausgebreitete Herzlichkeit verschreckt manchmal ein bischen. Weil sie in dem Metier ungewohnt ist und man oft gleich eine Provokation darin befürchtet.
Larissa, er ist (vielleicht) einer von den pösen Zivilisten auf dem Foto, zumindest dürfte sein Name unter dem Bericht stehen der darüber an Regiment und Kommando gegangen ist. Also ein Guter aus handwerklicher Sicht, wenn man dies mit etwas ostlastiger Sicht heute noch so sehen darf. Schone ihn bitte, es ist sonst fachlich so zu ruhig im OG. Er will nicht provozieren.




so so....kennt man mich noch nicht, der Skorpion in Abwehrstellung..... vielleicht schreibst Du und... fachlich, da da, ich verschone ihn naturlich mit meiner ostlastigen Sicht. Soll ihm nix geschehen vorlaufig.
Gruss, Larissa (blume gibts nicht)
ps erklarst Du bitte mir was poesen ist, wie Du geschrieben hast


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Versuchte Flucht mit LKW Güst Ellrich 1985
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Batrachos
18 07.07.2014 00:48goto
von mibau83 • Zugriffe: 3786
Flucht eines Angehörigen der GT auf der "Gobert" im Eichsfeld.
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von CAT
4 19.03.2014 20:23goto
von CAT • Zugriffe: 2413
Flucht in den Osten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
96 16.05.2013 08:18goto
von Jobnomade • Zugriffe: 10374
Beschreibung einer Flucht / erfolgreicher Grenzdurchbruch
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Sachse
0 21.08.2010 22:44goto
von Sachse • Zugriffe: 4286
Die Flucht mit dem Fahrgastschiff“ Friedrich Wolf” 1962
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
19 05.06.2016 23:08goto
von Zeitzeuge • Zugriffe: 8594
Nach der Flucht verliert ein junger Arzt seine Familie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Skydiver
9 14.12.2009 22:59goto
von Sonny • Zugriffe: 1865
Frank Lippmann- eine Recherche seiner Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
0 13.12.2009 21:28goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 3733
Flucht über die Innerdeutsche Grenze mit dem Heissluftballon
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
28 26.12.2011 10:16goto
von Gert • Zugriffe: 7335
Die erstaunliche Flucht aus der DDR einer Familie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
3 08.05.2009 18:20goto
von Wolfgang B. • Zugriffe: 6695

Besucher
24 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557972 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen