#1

Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 19:23
von karl143 (gelöscht)
avatar

Heute war die 100 Tage Schonfrist für die neue schwarz/gelbe Regierung vorbei. Die in der Oposition stehenden Parteien kritisierten die Regierung für 100 Tage vertane Zeit. Lt. Kanzlerin hat die Regierung aber vieles auf den Weg gebracht. Keiner hat aber den Eindruck, das die beiden Parteien sich sehr lieb haben. Besondere Effektivität bestätigt auch von den Fachleuten keiner dieser Regierung. Fazit: In NRW hat Schwarz/Gelb die Mehrheit in Umfragen verloren. Und da ist in 100 Tagen die nächste Landtagswahl. Und es geht um 6 Stimmen im Bundesrat... Na dann, Glück auf. Hoffentlich gehen die Hoteliers auch aus Dankbarkeit alle zur Wahl....


nach oben springen

#2

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 19:25
von js674 | 231 Beiträge

Zitat von karl143
Heute war die 100 Tage Schonfrist für die neue schwarz/gelbe Regierung vorbei. Die in der Oposition stehenden Parteien kritisierten die Regierung für 100 Tage vertane Zeit. Lt. Kanzlerin hat die Regierung aber vieles auf den Weg gebracht. ................




Ja Sie hat viel auf den Weg gebracht und sich sogar jetzt eine Anzeige aus den eigenen Reihen zugezogen, weil Sie die ominöse CD kaufen will.

gruß Jens


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#3

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 19:32
von PF75 | 3.294 Beiträge

na bei den leuten die in der regierung sind kann man ja noch von glück reden das es nicht noch schlimmer gekommen ist.


nach oben springen

#4

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 19:43
von Svenni1980 | 672 Beiträge

Dem kann ich nur zustimmen. Ich habe die Konstellation nicht gewählt, wohl aber 48,4% der Wähler. Also gucken wir uns das Spektakel noch gute 3 Jahre an. Das Wachstumsbeschleunigungsgesetz war auch ein Renner. Naja eigentlich wollten sie sich ja bis zur NRW-Wahl am 9. Mai durchwurschteln. Gewisse Dinge in Sachen Steuern und Gesundheit sollten ja auf die Zeit danach geschoben werden. Das wird wohl nicht mehr funktionieren.


Weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt!!

Affen die hoch hinaus wollen, entblößen Ihren ..... (Hintern)!!
nach oben springen

#5

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 19:46
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von karl143
(zitat Karl143 Auszug)

Heute war die 100 Tage Schonfrist für die neue schwarz/gelbe Regierung vorbei. Na dann, Glück auf. Hoffentlich gehen die Hoteliers auch aus Dankbarkeit alle zur Wahl....



Karl143, das hast Du gut ausgedrückt!

Hatte es ja selbst vor der Bundestagswahl geschrieben, mit wäre es lieber gewesen, die große Koalition hätte weitergemacht. Merkel und Steinmeier waren schon nicht das schlechteste Gespann. Der liebe Guido glaubt doch wirklich, edr kann in die Fußstapfen von H. D.Genscher treten..., hallo? Da ist er aber meilenweit entfernt von!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#6

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 19:57
von icke46 | 2.593 Beiträge

Hallo, josy,

ich stimme Dir zu, dass die grosse Koalition wahrscheinlich eine effizientere Politik machen würde im Moment - allerdings sollten grosse Koalitionen immer eine Notlösung sein.

Wo es nach meiner Meinung wirklich hakt, ist folgendes: Im Grundgesetz Artikel 65 steht: Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik. Und das ist irgenwo ein bisschen verloren gegangen - dass der Bundeskanzler bzw. die Bundeskanzlerin sagt, wos lang gehen soll. Das kann dann auch durchaus die falsche Richtung sein, mit dem Risiko, bei der nächsten Wahl abgewählt zu werden.

Nur, wie geht das Sprichwort: Jedem Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann. Und das ist nach meinem Eindruck die Kunst, die zur Zeit versucht wird.

Gruss

icke



nach oben springen

#7

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 21:40
von karl143 (gelöscht)
avatar

@ Icke,
was bloß alle überrascht,ist die Tatsache, das sich zwei Parteien, die schon so lange von der Regierung geträumt haben, streiten wie die Kesselflicker. Die können ihren Kurs nicht mal auf einer gemeinsamen Pressekonferenz den Leuten erläutern. Auf was unsere Kanzlerin sich eingelassen hat mit der FDP, hätte sie wissen müssen. Die FDP ist für mich schon immer eine Umfallerpartei gewesen, die ihren Mantel immer in den Wind hängt. Den 1. Oktober 1982 werde ich nie vergessen. Genscher hat mit seinem Verrat damals die Partei fast gespalten. Und aus der Umfallerpartei ist jetzt die Mövenpick Partei geworden. Nur der Name hat sich geändert. Immerhin.


nach oben springen

#8

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 21:47
von icke46 | 2.593 Beiträge

@karl,

mit dem 1. Oktober 1982 sind wir uns einig - das ist auch so was, was man nie vergisst. Wobei die FDP seinerzeit sehr viele gute Leute gehabt hat, mit denen ich konform ging, Hamm-Brücher, Baum, Hirsch - um nur mal einige zu nennen. Aber die waren nach diesem Datum auch auf dem Abstellgleis gelandet.

Gruss

icke



nach oben springen

#9

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 21:49
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von karl143
@ Icke,
was bloß alle überrascht,ist die Tatsache, das sich zwei Parteien, die schon so lange von der Regierung geträumt haben, streiten wie die Kesselflicker. Die können ihren Kurs nicht mal auf einer gemeinsamen Pressekonferenz den Leuten erläutern. Auf was unsere Kanzlerin sich eingelassen hat mit der FDP, hätte sie wissen müssen. Die FDP ist für mich schon immer eine Umfallerpartei gewesen, die ihren Mantel immer in den Wind hängt. Den 1. Oktober 1982 werde ich nie vergessen. Genscher hat mit seinem Verrat damals die Partei fast gespalten. Und aus der Umfallerpartei ist jetzt die Mövenpick Partei geworden. Nur der Name hat sich geändert. Immerhin.




Ja, der Dolchstoß in Helmut Schmidt`s Rücken ist sogar im Osten bei Vielen nicht gut angekommen.
Mir kam es fast wie ein Putsch vor.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 04.02.2010 21:50 | nach oben springen

#10

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 21:53
von Svenni1980 | 672 Beiträge

Zitat von karl143
@ Icke,
was bloß alle überrascht,ist die Tatsache, das sich zwei Parteien, die schon so lange von der Regierung geträumt haben, streiten wie die Kesselflicker. Die können ihren Kurs nicht mal auf einer gemeinsamen Pressekonferenz den Leuten erläutern. Auf was unsere Kanzlerin sich eingelassen hat mit der FDP, hätte sie wissen müssen. Die FDP ist für mich schon immer eine Umfallerpartei gewesen, die ihren Mantel immer in den Wind hängt. Den 1. Oktober 1982 werde ich nie vergessen. Genscher hat mit seinem Verrat damals die Partei fast gespalten. Und aus der Umfallerpartei ist jetzt die Mövenpick Partei geworden. Nur der Name hat sich geändert. Immerhin.



Nicht nur Genscher hat damals ordentlich an der "geistig-politischen Wende" 1982 mitgewirkt. Auch der Wirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff mit seinen Forderungen an die SPD, die diese niemals hätten angenommen. Und das wussten die Herren der FDP.

Genscher führte ja 1980 einen Lagerwahlkampf nach dem Motto "Wählt die FDP - Und Schmidt bleibt Bundeskanzler." Nicht mal 2 Jahre später war das alles Schall und Rauch. Kann mich an die historischen Debatten bei Phoenix erinnern, dort in der Sitzung hat ja Hildegard Hamm-Brücher sich für die Weiterführung der sozialliberalen Koalition ausgesprochen.

Geendet hat das konstruktive Mistrauensvotum in der 16-jährigen Kanzlerschaft von Dr. Helmut Kohl.


Weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt!!

Affen die hoch hinaus wollen, entblößen Ihren ..... (Hintern)!!
zuletzt bearbeitet 04.02.2010 21:57 | nach oben springen

#11

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 21:59
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Zitat von icke46
... Nur, wie geht das Sprichwort: Jedem Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann. Und das ist nach meinem Eindruck die Kunst, die zur Zeit versucht wird. ...


Naja, icke, nach meiner Auffassung versuchen die Regierungsparteien nicht, es jedem Menschen recht zu machen. Die Mehrwertsteuersenkung für Hotels war beispielsweise ganz klar der Versuch einer Klientelpolitik. Was wurde erreicht?
- Die Hotels wurden verunsichert, da sie plötzlich neue Preisstrategien und Angebotsmuster entwickeln mussten. (z.B. Wie teuer ist eigentlich unser Frühstück?)
- Die Hotelkunden sahen sich plötzlich mit Entscheidungen konfrontiert, die sie früher nicht treffen mussten. (z.B. Frühstücke ich heute für 15 EUR, die ich nicht mal steuerlich geltend machen kann, da immer noch die Pauschale von 4,90 EUR gilt? - bei meinen 160-170 dienstlichen Hotelübernachtungen im Jahr sind das für mich durchaus Größenordnungen.)
- Die Arbeitgeber der Geschäftsreisenden sahen sich plötzlich mit einer Verkomplizierung der Reisekostenabrechnung konfrontiert. (Ich richte solche EDV-Systeme mit ein [SAP-HR] - diese Umstellung kann richtig teuer sein).
- Die Kommunen und Bundesländer haben geringere Steuereinnahmen, sogar in richtigen Größenordnungen.

Kürzlich verkündete die Regierung, sie plane, die Sozialausgaben zu senken (Agentur für Arbeit, gesetzliche Krankenkassen), um die Neuverschuldung des Haushalts zu verringern. Ich hab selten so gelacht. Wenn die Kassen der Agentur und die Krankenkassen notleidend werden, müssen sie gefüllt werden. Das ist, als ob man, aus welchen Gründen auch immer, versuchen wollte, weniger zu atmen.

Die FDP plustert sich auf und verliert in 100 Tagen fast 5 Prozent Wählerstimmen, die CSU munitioniert auf, um in dieser Lage auf die große Schwester mehr Einfluss zu bekommen. Und die alte FDJ-Funktionärin sitzt da, schweigt und versucht es in der Manier ihres politischen Ziehvaters auszusitzen. Darin etwas Positives zu sehen, könnte aus der Garküche politisch-ideologischer Arbeit der SED-Funktionäre stammen. Meine Note: Noch ungenügend!

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 04.02.2010 22:01 | nach oben springen

#12

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 22:01
von karl143 (gelöscht)
avatar

@ Svenni, Josy und Icke,
nein, das ist ja mittlerweile auch von Historikern nachgewiesen, das es nicht Genscher allein war. Er war aber die treibende Kraft. Wäre aber einen eigenen Thread wert. Genscher als Wiedervereiniger und andereseits als Umfaller und politischer Lügner.


nach oben springen

#13

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 22:08
von icke46 | 2.593 Beiträge

@karl,

wobei man in Bezug auf Wiedervereiniger einschränken müsste, dass er gewissermassen vom Windhauch der Geschichte gestreift wurde - und so im Rückblick kann ich mir nicht so viele denken, die diese Chance nicht genutzt hätten.

Gruss

icke



nach oben springen

#14

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 04.02.2010 22:14
von Svenni1980 | 672 Beiträge

Zitat von karl143
@ Svenni, Josy und Icke,
nein, das ist ja mittlerweile auch von Historikern nachgewiesen, das es nicht Genscher allein war. Er war aber die treibende Kraft. Wäre aber einen eigenen Thread wert. Genscher als Wiedervereiniger und andereseits als Umfaller und politischer Lügner.



Ja so ein Zeitgeschichtlicher Thread das wäre was. Flick-Affäre und was es noch alles gab.


Weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt!!

Affen die hoch hinaus wollen, entblößen Ihren ..... (Hintern)!!
nach oben springen

#15

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 05.02.2010 00:07
von Jameson | 759 Beiträge

Was hats gebracht? Na Preise, die Kanzlerin durfte die "Goldene Henne" überreichen und unsere Außenministerin hat die Silbermedaille bei der FHM-Suche nach der "Unsexiest Woman" erkämpft.
Na wenn dat nüscht is!?
Naja, so schlimm ist´s ja nicht geworden. Die große Koalition hätte nicht die Bohne mehr bewegt und ist auch nix für länger. Von Tante Guido seiner Truppe halte ich garnichts, ist ne Yuppie- Partei und für mich dauerhaft unwählbar, nicht mal mit Jugend entschuldbar. Uns`Angie hat ihren Haufen eigentlich im Griff und so bin ich gespannt wie sie unser Schiff weiter durch die Krise steuert.

Ahoi Jameson



nach oben springen

#16

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 05.02.2010 00:38
von S51 | 3.733 Beiträge

Ich habe eher den Eindruck als ob unsere Politgeier sauer sind, weil diese neue Regierung den Bürgern immer noch viel zu wenig mehr als vor den Wahlen in die Tasche greift. Obwohl sie diesbezüglich doch auf einem "guten" Wege ist.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#17

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 05.02.2010 11:08
von Huf (gelöscht)
avatar

Liebe Leute,

ich bin extrem überrascht, wieviele Politik-Experten es unter uns gibt !
Es ist wie im richtigen Leben: Jeder Deutsche weiß es besser, als der andere, aber wenn er sich selbst ehren- oder hauptamtlich für die Gesellschaft engagieren soll, dann hat er keine Zeit, oder keine Lust...
Ich meine, uns fehlt die öffentliche, zielgeführte Debatte:

1. Wo wollen wir hin ?

2. Wie wollen wir denn da hin ?

3. Mit welchem Antrieb, sprich Energie, d.h. mit welchen finanziellen Mitteln soll es gehen ?

Wenn wir vor dem Grundgesetz alle gleich sind, heißt es noch lange nicht, dass erarbeitete Mittel durch 82 Mio. Menschen geteilt werden.
Wir Deutschen sind mittlerweile ein "lahmar....ges" Volk geworden, dass zunehmend verdummt und verfettet, dass sich auf Lorbeeren der 60erJahre in Alt-BRD ausruht und selbst beweihräuchert.
Wenn jetzt Arbeitnehmer und Rentner mehr für ihre Krankenversicherung zahlen müssen, ist das vollkommen richtig!!!
Denn sie erzeugen den Mehrverbrauch! Oma Lieschen hier ´ne künstliche Hüfte (mit nachfolgender Reha, dann Sozialausgleich über das Versorgungsamt usw.) Opa Kurt fährt auf Kassenkosten natürlich mit zur Reha, irgendwas wird er schon haben.

Das war nur mal ein Beispiel.

Ich finde, SPD/Grüne oder CDU/SPD haben es nicht besser gemacht. Deren Politik soll jetzt korrigiert werden, und alle deutschen Experten murren.

Bewahre uns der liebe Gott vor Rot/Rot, denn dann wird die Ostmark für alle wieder eingeführt (das ist Ironie!) und keiner will mehr arbeiten, aber alle wollen alles haben.

Das Gemeckere gegen die Regierung macht mich echt wütend, lasst sie doch erstmal in Auseinandersetzung mit der Opposition machen, dann werden wir sehen, was geht, und was nicht. Und dann können ja alle selbsternannten Experten neu wählen!
Gott sei Dank gibt es für uns alle freie Wahlen.


nach oben springen

#18

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 05.02.2010 12:26
von Theo85/2 | 1.201 Beiträge

Zitat von Huf
Liebe Leute,
ich bin extrem überrascht, wieviele Politik-Experten es unter uns gibt !
Es ist wie im richtigen Leben: Jeder Deutsche weiß es besser, als der andere, aber wenn er sich selbst ehren- oder hauptamtlich für die Gesellschaft engagieren soll, dann hat er keine Zeit, oder keine Lust...
Ich meine, uns fehlt die öffentliche, zielgeführte Debatte:
1. Wo wollen wir hin ?
2. Wie wollen wir denn da hin ?
3. Mit welchem Antrieb, sprich Energie, d.h. mit welchen finanziellen Mitteln soll es gehen ?
Wenn wir vor dem Grundgesetz alle gleich sind, heißt es noch lange nicht, dass erarbeitete Mittel durch 82 Mio. Menschen geteilt werden.
Wir Deutschen sind mittlerweile ein "lahmar....ges" Volk geworden, dass zunehmend verdummt und verfettet, dass sich auf Lorbeeren der 60erJahre in Alt-BRD ausruht und selbst beweihräuchert.
Wenn jetzt Arbeitnehmer und Rentner mehr für ihre Krankenversicherung zahlen müssen, ist das vollkommen richtig!!!
Denn sie erzeugen den Mehrverbrauch! Oma Lieschen hier ´ne künstliche Hüfte (mit nachfolgender Reha, dann Sozialausgleich über das Versorgungsamt usw.) Opa Kurt fährt auf Kassenkosten natürlich mit zur Reha, irgendwas wird er schon haben.
Das war nur mal ein Beispiel.
Ich finde, SPD/Grüne oder CDU/SPD haben es nicht besser gemacht. Deren Politik soll jetzt korrigiert werden, und alle deutschen Experten murren.
Bewahre uns der liebe Gott vor Rot/Rot, denn dann wird die Ostmark für alle wieder eingeführt (das ist Ironie!) und keiner will mehr arbeiten, aber alle wollen alles haben.
Das Gemeckere gegen die Regierung macht mich echt wütend, lasst sie doch erstmal in Auseinandersetzung mit der Opposition machen, dann werden wir sehen, was geht, und was nicht. Und dann können ja alle selbsternannten Experten neu wählen!
Gott sei Dank gibt es für uns alle freie Wahlen.




Ich würde dem schon zustimmen. Es müsste aber ein echte Beitragserhöhung sein, gleichmäßig auf beide Seiten verteilt! Sprich Arbeitgeber plus Arbeitnehmerbeitrag zu gleichen Teilen und nicht nur ein Zusatzbeitrag zu Lasten der Arbeitnehmer.
Ps. Ich bin seit der Wende Gemeinderat und damit ehrenamtlich tätig und in der Freiwilligen Feuerwehr seit 34 Jahren, mache mir schon Gedanken, wie`s weitergeht und will auch keine rote Regierung mehr!

Viele Grüße und nichts für Ungut, bin halt nur ein Arbeitnehmer!



Theo 85/2


nach oben springen

#19

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 05.02.2010 14:25
von karl143 (gelöscht)
avatar

Wenn ich das heute in der Presse lese, hat die FDP ca. 3 Prozent verloren und liegt jetzt bei 8 % wenn heute Wahlen wären. Das bedeutet, sie hat rund ein Drittel ihrer Wähler in 100 Tagen verjagt.
Das ist ein guter Wert. Der beruhigt mich.


nach oben springen

#20

RE: Die ersten 100 Tage der schwarz/gelben Regierung

in Themen vom Tage 05.02.2010 16:58
von Affi976 (gelöscht)
avatar

@Huf,
ich muß Dir leider wiedersprechen. Oma Lieschen und Opa Kurt haben ihr ganzes Leben, ich sag mal, hart gearbeitet. Haben 2 oder 3 Kinder großgezogen und vielleicht noch anständige Menschen aus ihnen gemacht. Die Kinder arbeiten heute vielleicht als Kraftfahrer, Krankenschwester oder gar als Akademiker. Sie haben ihr ganzes Arbeitsleben in alle möglichen Kassen eingezahlt. Ich finde es mehr als gerecht, wenn sie heute ihre Leiden auf "unsere" Kosten kurieren können oder sich vorsorglich behandeln lassen.
Viel schlimmer sind die, die bis jetzt nur vorm Fernseher gesessen haben, Schips und Schokolade, ggf. Bier und Zigaretten verkonsumiert haben, ohne jeglichen Antrieb von Hartz 4 leben, zur Abmagerungskur geschickt werden und noch fetter wiederkommen. Und das ist kein geringer Anteil.
Ich habe dieser Tage erst einen Film mit Götz George gesehen, der hat die Wirklichkeit, die allerdings von unseren OBEREN nicht wahrgenommen wird, exzellent wieder gegeben."Zivilcourage"
Mutter sitzt fett gefreesen auf der Couch, raucht, schläft lange, die älteste Tochter muß die 2 kleineren Kinder mitversorgen. Krönung, die Tochter konnte kurz vor Abschluß der Schule nicht richtig lesen!!!
Meine Frau arbeitet in einer Schule, ich sage Dir, da stehen Dir die Haare zu Berge.
Da ist nicht Schleife binden können das Gerinste. Ich will hier garnicht auf unsere "Mitbürger" mit Migrationshintergrund ansprechen. Von Sprache nicht beherrschen, bis Schule bummeln und natürlich diese Errungeschaften , wie Rehamaßnahmen ausnutzend, aber trotzdem weiterhin Colatrinkend......Mac Kotz besuchend und....
Da muß angesetzt werden, nicht bei Oma und Opa!!!!
VG Affi


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der erste Tag
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von der 39.
246 16.10.2016 19:22goto
von gitarre52 • Zugriffe: 19444
Tag der Kinderhospizarbeit
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
7 11.02.2015 13:51goto
von IM Kressin • Zugriffe: 262
Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Georg
301 21.10.2015 02:57goto
von Mike59 • Zugriffe: 12191
Vergessen ? Der " Tag der Menschenrechte "
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Georg
26 19.12.2014 08:40goto
von Georg • Zugriffe: 572
Tag der Verschwundenen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Georg
10 31.08.2014 16:08goto
von Barbara • Zugriffe: 611
Die US-Regierung hat das Recht zu lügen !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Fritze
38 09.07.2013 10:28goto
von GZB1 • Zugriffe: 1188

Besucher
4 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 590 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen