#61

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:26
von Skydiver (gelöscht)
avatar

Zitat von Zermatt
Nix gegen den Trabbi,aber wenn ich denn mal mit meinem alten Kadett B,Baujahr 70,vergleiche,den ich damals fuhr und der wirklich auch nur Standard ist-da ist schon ein Unterschied da,allein vom Platz her,besonders im Kofferraum.



Andererseits war der beifahrersitz mit einem handgriff ausgebaut und schon hatte man stauraum ohne ende. Ein freundlicher westberliner hatte mir anfang 1990 eine 10 jahre alte riesige Zanussi waschmaschine geschenkt, die habe ich mit dem Trabbi unter verletzung von § 213 in den osten transportiert. Ist dann noch fast 20 jahre gelaufen, kürzlich aber entsorgt, da obsolet.


nach oben springen

#62

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:32
von icke46 | 2.593 Beiträge

Hallo,

ein bisschen habe ich den Eindruck, dass die Vergleiche etwas hinken. Wenn EDGE-Henning schreibt, dass (Zitat): "Zur gleichen (Entstehungs-) Zeit auch der Westmarkt nichts besseres hatte" (Als Einsteigerauto), und nun der Kadett Baujahr 70 oder der VW Käfer zum Vergleich herangezogen wird, stimmt die Zeitschiene nicht mehr. Der erste Trabant wurde 1957 gebaut (Entstehungszeit), zufälligerweise im selben Jahr wie der Lloyd Alexander - der durchaus eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Trabant hat. Meiner Meinung nach stimmt zu dieser Zeit das oben zitierte schon.

Man könnte auch sagen: Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Das der Trabant durch die nicht vorhandene Weiterentwicklung dann zurück fiel, steht auf einem anderen Blatt.

Gruss

icke



nach oben springen

#63

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:32
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von Heldrasteiner

Zitat von EDGE-Henning

Zitat
Edelstahlabgasanlagen



Super!
Das Problem ist aber, das nahezu kein Hersteller das als Serienteil verbaut.



Dann fährste das falsche Fabrikat!
Mein Auto hat serienmäßig eine, und die mußte letztes Jahr nach neun Jahren dann doch raus.
Hatte aber, wie mein Mechaniker sagte, kein Loch, sondern war nur "hohl wie nen Schokoladen-Osterhase". Halt durchgeheizt durch die vielen Langstrecken.
Jetzt hab ich wieder ne Edelstahlanlage drunter - und die wird den Rest des Auto-Lebens halten.



Da must Du aber einen Exot fahren....



Ich weiß ja nicht, ob ein VW-Golf ein Exot ist...
Ok, er ist halt kein Modell mit Mager-Ausstattung und 1,4l-Schnapsglasmotor.
Soweit ich weiß, verbaut VW nur noch Edelstahlabgasanlagen


zuletzt bearbeitet 11.02.2010 19:33 | nach oben springen

#64

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Tja, ich fahre auch sowas, aber es ist dort keine Serienausstattung. Da hast Du irgendein Zusatzpaket oder Sonderausstattung.


nach oben springen

#65

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von icke46
Hallo,

ein bisschen habe ich den Eindruck, dass die Vergleiche etwas hinken. Wenn EDGE-Henning schreibt, dass (Zitat): "Zur gleichen (Entstehungs-) Zeit auch der Westmarkt nichts besseres hatte" (Als Einsteigerauto), und nun der Kadett Baujahr 70 oder der VW Käfer zum Vergleich herangezogen wird, stimmt die Zeitschiene nicht mehr. Der erste Trabant wurde 1957 gebaut (Entstehungszeit), zufälligerweise im selben Jahr wie der Lloyd Alexander - der durchaus eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Trabant hat. Meiner Meinung nach stimmt zu dieser Zeit das oben zitierte schon.

Man könnte auch sagen: Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Das der Trabant durch die nicht vorhandene Weiterentwicklung dann zurück fiel, steht auf einem anderen Blatt.

Gruss

icke


Das trifft die Sache Exact.


nach oben springen

#66

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:40
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Icke, ich glaube schon, daß man Trabant und Käfer miteinander vergleichen kann.
Auch wenn der Käfer nicht aus Plaste, sondern aus Stahl war.

Nein, die Philosophie, die hinter dem Fahrzeugkonzept steckte, war meiner Meinung nach identisch.
Ferdinand Porsche entwickelte damals den "KdF-Wagen" (dazu haben ihn aber erst die Nazis gemacht - Porsches erste Entwicklungen in der Richtung entstanden bereits in den zwanziger Jahren), um die Massen zu mobilisieren. Mit einem Auto, das keinen Luxus kennt, sondern zweckmäßig ist.
Auch die Weiterentwicklung des Käfers beschränkte sich in den letzten Jahren bzw. im letzten Jahrzehnt auf Details, aber die Form und das Konzept blieben gleich.
Bei einem Fahrzeug mit Plattform- bzw. Zentralrohrrahmen sind gravierende Modelländerungen ja auch nur beschränkt umsetzbar.
Ich weiß nicht, was aus VW geworden wäre, wenn man an dem nostalgischen Käfer-Konzept festgehalten hätte.


zuletzt bearbeitet 11.02.2010 19:41 | nach oben springen

#67

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Abgesehen davon könnte ich unmengen an Projekten aus Eisenach hier zeigen, aber das Hochladen von Dateien finde ich nicht oder existiert nicht.


nach oben springen

#68

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Der Käfer alias KDF-Wagen war der Gegenspieler des DKW F9. NACH dem Krieg in der DDR als IFA F9 bzw EMW-309 und in der BRD als DKW Sonderklasse und 3-6 gebaut. Das der Käfer in der Klasse später zurückfiel, ist ein anderes Blatt. Der Trabant beruht in der Entwicklungslinie eher dem DKW F8.

Apropo:
Ich fahre einen sportlichen VW mit um die 150 PS. Bei der letzten Wartburgrallye verpupste mich ein Zweitakttrabbi auf einer Landstrasse sowas von Fix, das ich nicht hinterher kam.


nach oben springen

#69

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat
dazu haben ihn aber erst die Nazis gemacht - Porsches erste Entwicklungen in der Richtung entstanden bereits in den zwanziger Jahren


Die Nazies wollten eine Auftragsproduktion. Die erhielten Sie. In den 20er Jahren war an einen Käfer bzw. an integrierte Kotflügel nicht zu denken. Nicht Herr Porsche schön reden. Er ist auch so ein Genie. Jeder andere auch hätte, so er einen Auftrag hatte, auch entwickelt. Was ja auch bei anderen Fahrzeugen passierte!


nach oben springen

#70

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:50
von karl143 (gelöscht)
avatar

Wenn du deinen Beitrag geschrieben hast, findest du rechts unter dem Textfeld "Datei anhängen". Dann geht ein neues Fenster auf. Rechts auf durchsuchen klicken, und auf deiner HD die entsprechende Datei finden. Ok klicken und sie wird hochgeladne. Wenn dies geschehen ist, das Fenster schließen und auf "Beitrag speichern" gehen, das wars dann auch schon.


Wenn du aber mehrere Fotos zu einem Thema hast, dann gehören die in die Bildergalerie, links auf der Seite, ist grün unterlegt.


zuletzt bearbeitet 11.02.2010 19:51 | nach oben springen

#71

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:58
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von icke46
Hallo,

ein bisschen habe ich den Eindruck, dass die Vergleiche etwas hinken. Wenn EDGE-Henning schreibt, dass (Zitat): "Zur gleichen (Entstehungs-) Zeit auch der Westmarkt nichts besseres hatte" (Als Einsteigerauto), und nun der Kadett Baujahr 70 oder der VW Käfer zum Vergleich herangezogen wird, stimmt die Zeitschiene nicht mehr. Der erste Trabant wurde 1957 gebaut (Entstehungszeit), zufälligerweise im selben Jahr wie der Lloyd Alexander - der durchaus eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Trabant hat. Meiner Meinung nach stimmt zu dieser Zeit das oben zitierte schon.

Man könnte auch sagen: Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Das der Trabant durch die nicht vorhandene Weiterentwicklung dann zurück fiel, steht auf einem anderen Blatt.

Gruss

icke


Das trifft die Sache Exact.



Dann nehmt den Kadett A 1.0 mit 29 KW Modell 1962. Ähnlichkeiten mit dem Trabant sind rein zufällig.



nach oben springen

#72

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 19:58
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Zitat von EDGE-Henning
Abgesehen davon könnte ich unmengen an Projekten aus Eisenach hier zeigen, aber das Hochladen von Dateien finde ich nicht oder existiert nicht.


Das interessiert mich sehr - und ich warte schon gespannt auf Deine Werke hier.
Karl hat ja kurz erklärt, wie Du es machen kannst mit den Dateianhängen.


nach oben springen

#73

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 20:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wartburg P-100 314
Bauzeit etwa 1962

Projekt existierte nur als Prototyp und ging nicht mehr in Serie.

Angefügte Bilder:
W-314-P100-Freigestellt_EA-04092009_Tikwe_01b_W.jpg

zuletzt bearbeitet 16.02.2010 10:41 | nach oben springen

#74

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 20:10
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Sehr schöne Studie, oder war das ein Serienfahrzeug? Wieviele wurden davon gebaut?

Da fällt mir ein, daß ich auch unbedingt mal das Auto-Museum in Eisenach besuchen will.
Lohnt sich das?
Ich kenn noch den alten Ausstellungspavillion an der B19, aber da ist jetzt ne Kunstausstellung drin, wenn ich mich recht erinnere...


zuletzt bearbeitet 11.02.2010 20:10 | nach oben springen

#75

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 20:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Der Wartburg 313-2. DAs Coupe' zum Wartburg 314. Mittelmotor mit Getriebe Hinten, Heckantrieb. Um 1960.

Angefügte Bilder:
W-313-2_EA-21082009_Tikwe_01_W.jpg

zuletzt bearbeitet 16.02.2010 10:40 | nach oben springen

#76

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 20:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat
Sehr schöne Studie, oder war das ein Serienfahrzeug? Wieviele wurden davon gebaut?


Steht da, Prototyp - kein Serienbau zugunsten des Wartburg 353. Vermutlich 4 Prototypen.


zuletzt bearbeitet 16.02.2010 10:34 | nach oben springen

#77

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 20:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bei Bedarf mache ich später weiter.


nach oben springen

#78

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 20:22
von CASI | 78 Beiträge

@Heldrasteiner(in)
Hier kannst Du das AWE Museum virtuell schon einmal besuchen.
http://www.trabi.dns2go.com/gallery/view...bumName=album91



nach oben springen

#79

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 20:40
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner

Ich kenn noch den alten Ausstellungspavillion an der B19, aber da ist jetzt ne Kunstausstellung drin, wenn ich mich recht erinnere...



Hallo, Susanne,

mit dem alten Ausstellungspavillon meinst Du wohl diesen - war seinerzeit schon eine äusserst sehenswerte Ausstellung.

Gruss

icke

Angefügte Bilder:
11.jpg


nach oben springen

#80

RE: Reparatur von DDR Fahrzeugen?

in Leben in der DDR 11.02.2010 20:40
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning
Wartburg p-100 314
Bauzeit etwa 1962

Projekt existierte nur als Prototyp und ging nicht mehr in Serie.
Die Bilder sind nach den noch vorhandenen Modellen angefertigt.



Ich finde,gewisse Ähnlichkeitem mit einem 59 Opel Kapitän 2.6 sind da.
Trotzdem,für die damalige Zeit beachtlich.



nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1307 Gäste und 105 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556972 Beiträge.

Heute waren 105 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen