#21

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.01.2010 21:33
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
[quote="GilbertWolzow"]deshalb fing man auch bei der pke bornholmer strasse an, deren ausweise unbrauchbar zu stempeln.

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
[quote="wosch"]Obwohl diese "Abgestempelten" gar nicht "ständig Ausreisen" wollten??
Tut mir leid, das verstehe ich nicht

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Zitat von Gilbert:
ja, so war es. am anfang hoffte man noch ruhe* vor der güst bornholmer str. zu bekommen in dem man einzelne "schreihälse" heraussortierte und diese ausreisen lies. dabei stempelte man deren personalausweise mit dem stempel der güst auf das passbild ungültig. ihnen wäre unter normalen umständen eine wiedereinreise unmöglich gewesen. diejenigen die somit ausreisten ahnten nichts davon...


*die vorsicherung der vp wurde auf befehl eines osl der vp (aus feigheit ?) zurückgezogen. somit lastete die gesamte verantwortung auf der pke



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

"Schreihälse" und "aus Feigheit?", was für eine sachliche Disskussion?

Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen

#22

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.01.2010 21:39
von Alfred | 6.841 Beiträge

Augenzeuge,

die GÜST sollten doch überhaupt nicht wieder geschlossen werden.


nach oben springen

#23

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.01.2010 22:07
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Augenzeuge,

die GÜST sollten doch überhaupt nicht wieder geschlossen werden.



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Alfred, auch für die auf dem Paßbild "Abgestempelten" nicht?? Also was denn nun? Hop oder Top??
Schönen Gruß aus Kassel


zuletzt bearbeitet 05.01.2010 22:07 | nach oben springen

#24

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.01.2010 22:10
von westsachse | 464 Beiträge

Mal langsam würde der Sachse sagen,

Schabowski erzählte auf der Pressekonferenz auch etwas von (sinngemäs):"Visa sind ohne vorliegen von Gründen kurzfristig zu erteilen." Hätte sich ein DDR- Bürger - und das haben viele - sich nach diesen Richtlinien Verhalten, wäre das meiner Meinung nach wie folgt abgelaufen.

Am nächsten Tag wäre keiner zur Arbeit gegangen und es hätten sich kilometerlange Schlangen vor den VPKA's gebildet. Den zuständigen Mitarbeitern dort wären als erstes die Stempelkissen kaputtgegangen oder die Tinte wäre alle geworden.

Die GT und PKE hätten aber noch Zeit bis etwa 8.00 Uhr gehabt, um die eigenen Leute auf die neue Situation einzustellen.

Man hörte aber - besonders in Berlin - nur mal wieder das, was man hören wollte:"unverzüglich" und rannte ohne Visum zur GÜST.

Ich glaube nicht, dass die nachfolgende Entwicklung anders abgelaufen wäre. Die Sache zeigte nur, dass die Uberschten keinen Plan mehr hatten und auf sie auch nicht mehr gehört wurde.

Gruß und was mann sich dieser Tage so wünscht

westsachse


nach oben springen

#25

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.01.2010 22:15
von Alfred | 6.841 Beiträge

Wosch,

bleiben wir bei den Tatsachen. Auch die Personen die einen Stempel auf dem Passbild hatten, durften wieder einreisen.


nach oben springen

#26

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.01.2010 22:21
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Wosch,

bleiben wir bei den Tatsachen. Auch die Personen die einen Stempel auf dem Passbild hatten, durften wieder einreisen.



Richtig, Alfred, aber wenn wir bei den Tatsachen bleiben, dann musst du auch erwähnen, das dies nicht der Regierungsentscheidung zunächst entsprach. Oder wer kam auf die Idee mit dem Stempel auf das Passbild....

AZ,


nach oben springen

#27

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.01.2010 22:24
von chucky | 1.213 Beiträge

Hallo Woschiii
ich komm nicht ganz klar, bitte erklärs mir


nach oben springen

#28

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.01.2010 22:30
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Alfred
Wosch,

bleiben wir bei den Tatsachen. Auch die Personen die einen Stempel auf dem Passbild hatten, durften wieder einreisen.


----------------------------------
Ja, Alfred da hast du wohl recht. Diese Tatsache stellt ja alle heutigen Fragen etwas ad absurdum. Was - wäre - wenn ? alles kalter Kaffee.
Was wäre gewesen wenn Adolf H. geborener Schickelgruber, bei dem ersten auf Ihm verübten Attentat ums Leben gekommen währe?

Ich halte diese Art von Beiträgen für nicht besonders konstruktiv. Im Nachhinein ist leicht plaudern.

Mike59


nach oben springen

#29

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 00:28
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von Alfred
Wosch,

bleiben wir bei den Tatsachen. Auch die Personen die einen Stempel auf dem Passbild hatten, durften wieder einreisen.


----------------------------------
Ja, Alfred da hast du wohl recht. Diese Tatsache stellt ja alle heutigen Fragen etwas ad absurdum. Was - wäre - wenn ? alles kalter Kaffee.
Was wäre gewesen wenn Adolf H. geborener Schickelgruber, bei dem ersten auf Ihm verübten Attentat ums Leben gekommen währe?

Ich halte diese Art von Beiträgen für nicht besonders konstruktiv. Im Nachhinein ist leicht plaudern.

Mike59




;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;,

Die Abstempelung auf den Paßbildern war doch der Beweis dafür, daß es mit der Reisefreiheit anders geplant war, als daß es, nachdem die Entscheidung der Grenzöffnung durch die Bevölkerung erzwungen wurde, von der "bekrenzten" Führung im Nachhinein dargestellt wurde. Man wollte lediglich ein "Ventil" öffnen, Westreisen sollten auch weiterhin staatlicher Genehmigung bedürfen, auch wenn man diese nicht mehr begründen hätte brauchen. Was von so einer Reiseregelung zu halten gewesen wäre, mag jeder selbst für sich entscheiden. An die Schlußakte von Helsinki hat sich die DDR nicht gehalten, die Wahlen wurden permanent gefälscht, die Flüchtlinge wurden zu Verbrechern deklariert und die Belege ihrer Untaten verschwanden in den Reißwölfen!! Warum sollte man diesen Leuten Vertrauen schenken???
Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen

#30

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 08:34
von Alfred | 6.841 Beiträge

wosch,

es istb immer wieder schön wie Du alles in einen Sack haust.

Was wäre so schlimm gewesen, wenn ich mir z.B. ein Visa hole und erst dann reisen kann. Gibt es doch auch heute, oder. Das verstößt doch gegen keine Regeln.

Fakt ist, dass es von der Regierung der DDR keine Maßnahmen gab, die GÜSt nach dem 9. 11. 1989 wieder zu schließen, aus dem Grund gab es auch seit den sehr frühen Morgenstunden des 10.11. eine operative Führungsgruppe, aber dies wirst Du ja sicher alles wissen.


nach oben springen

#31

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 09:39
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von wosch


"Schreihälse" und "aus Feigheit?", was für eine sachliche Disskussion?



@wolfgang, in deiner selbstherrlichkeit scheinst du nichts mehr zu merken. "wenn man keine ahnung hat..." hatte ich dir schon einmal vorsichtig versucht nahezulegen, es war offensichtlich umsonst.

hast du dich jemals mit der damaligen situation vor der güst bornholmer str. beschäftigt? selbst bei filmen auf youtube kannst du einzelne "schreihälse" noch erkennen. da du ja so ein fachmann bist, wie sollte man genau diese einzelnen personen denn bezeichnen? und weil wir nun schon mal bei deinem fachwissen sind: wie würdest du das einstellen der vorsicherung durch die vp bezeichnen, in dem wissen, dass es bestimmte befehle (schusswaffengebrauchsbestimmung etc.)bei der pke gab.
ich glaube aber, dir geht es nicht darum, du willst meistens nur irgendwelches geschwurbel absondern, als zu diskutieren...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#32

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 10:07
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="Alfred"]wosch,

es istb immer wieder schön wie Du alles in einen Sack haust.

Was wäre so schlimm gewesen, wenn ich mir z.B. ein Visa hole und erst dann reisen kann. Gibt es doch auch heute, oder. Das verstößt doch gegen keine Regeln.

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Ja lieber Alfred, ich versteh den Sinn des von dir aufgezeigten Weges immer noch nicht!! Ein Visum zur Ausreise, ausgestellt von dem Land, daß man besuchsweise verlassen möchte???? wo ist denn das üblich??? Ein Visum, ausgestellt vom Land, daß man besuchen möchte, ja da sehe ich noch Sinn drin. In Ländern wie Nord-Korea oder Cuba wird das heute noch auf den Kopf gestellt, so hättest Du es gerne: Ein Schritt vor-drei Schritte zurück, oder: "Vorwärts immer, rückwärts nimmer"!!! Na hab doch glatt vergessen, von wem dieser Spruch war, aber so schlecht war er gar nicht!!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#33

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 10:36
von Musiker12 | 822 Beiträge

Zitat von wosch
[quote="Alfred"]wosch,

es istb immer wieder schön wie Du alles in einen Sack haust.

Was wäre so schlimm gewesen, wenn ich mir z.B. ein Visa hole und erst dann reisen kann. Gibt es doch auch heute, oder. Das verstößt doch gegen keine Regeln.

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Ja lieber Alfred, ich versteh den Sinn des von dir aufgezeigten Weges immer noch nicht!! Ein Visum zur Ausreise, ausgestellt von dem Land, daß man besuchsweise verlassen möchte???? wo ist denn das üblich??? Ein Visum, ausgestellt vom Land, daß man besuchen möchte, ja da sehe ich noch Sinn drin. In Ländern wie Nord-Korea oder Cuba wird das heute noch auf den Kopf gestellt, so hättest Du es gerne: Ein Schritt vor-drei Schritte zurück, oder: "Vorwärts immer, rückwärts nimmer"!!! Na hab doch glatt vergessen, von wem dieser Spruch war, aber so schlecht war er gar nicht!!
Schönen Gruß aus Kassel.



Nun mein lieber Wolfgang, da scheinst Du doch nicht ganz richtig auf dem Laufenden zu sein. Da gibt es doch so einige Länder in welchen Du eine "Ausreisegenhemigung" benötigst. Ich kenne das z. B. von den Philippinen. Hier muss der Reisewillige zunächst einmal eine Genehmigung von Seiten der eigenen Regierung haben um reisen zu können. Bekommt er/sie diese, dann kommt als nächstes der Antrag auf Einreise in ein anderes Land. Ich kann Dir versichern, nicht jeder/jede bekommt eine Ausreisegenhmigung und diese wird ohne Kommentar versagt. Wer keine sozialen Bindungen dort hat und keine höheren Geldbeträge auf seinem Konto nachweisen kann, kann sich den Antrag von vorne herhein schon ersparen.



nach oben springen

#34

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 10:37
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von wosch


"Schreihälse" und "aus Feigheit?", was für eine sachliche Disskussion?



@wolfgang, in deiner selbstherrlichkeit scheinst du nichts mehr zu merken. "wenn man keine ahnung hat..." hatte ich dir schon einmal vorsichtig versucht nahezulegen, es war offensichtlich umsonst.

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Gilbert, Auf Grund meiner Selbstherrlichkeit kannst Du nicht von mir Erwarten, daß ich der von Dir festgestellten Ahnungslosikgeit Tribut zolle und die Klappe halte.

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

hast du dich jemals mit der damaligen situation vor der güst bornholmer str. beschäftigt? selbst bei filmen auf youtube kannst du einzelne "schreihälse" noch erkennen. da du ja so ein fachmann bist, wie sollte man genau diese einzelnen personen denn bezeichnen? und weil wir nun schon mal bei deinem fachwissen sind: wie würdest du das einstellen der vorsicherung durch die vp bezeichnen, in dem wissen, dass es bestimmte befehle (schusswaffengebrauchsbestimmung etc.)bei der pke gab.
ich glaube aber, dir geht es nicht darum, du willst meistens nur irgendwelches geschwurbel absondern, als zu diskutieren...




;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Ja, habe ich!! Deine sogenannten Schreihälse haben unter anderem gerufen: "Keine Gewalt" und "Wir kommen wieder"
Den Ausdruck "Geschwurbel" kenne ich leider nicht, scheint aber was ganz Schlimmes zu sein!!
Übrigens, das Diskutieren ist für mich gar nicht so wichtig, es reicht mir schon, daß ich meine Meinung loswerden kann.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#35

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 10:39
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
wie würdest du das einstellen der vorsicherung durch die vp bezeichnen, in dem wissen, dass es bestimmte befehle (schusswaffengebrauchsbestimmung etc.)bei der pke gab.
ich glaube aber, dir geht es nicht darum, du willst meistens nur irgendwelches geschwurbel absondern, als zu diskutieren...




Nana, Gilbert. Ich muss doch mal was Wichtiges herausstellen. Das Einstellen der Vorsicherung erfolgte wohlwissend in der Kenntnis, das der Schusswaffengebrauch von Krenz eingestellt wurde. Oder galt dieser nicht für die PKE? Also, hier Feigheit zu instruieren halte ich für sehr utopisch. Ich würde es mal Weitsicht nennen.

Wenn ich immer lese, gut dass nicht geschossen wurde....frage ich mich, durfte man denn überhaupt am 9.11.89 noch auf Grenzverletzer schiessen, wenn sie nicht das Leben der Grenzer bedrohten?

Gruss, AZ


nach oben springen

#36

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 10:45
von Alfred | 6.841 Beiträge

Augenzeuge,

lies einfach die Befehle, die von General Streletz erarbeitet und erst von Honecker -dass vergessen heute viele - und später von Krenz als Vorsitzende des NVR unterzeichnet worden. Das beantwortet Deine Frage (n).


nach oben springen

#37

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 10:53
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Musiker12


Nun mein lieber Wolfgang, da scheinst Du doch nicht ganz richtig auf dem Laufenden zu sein. Da gibt es doch so einige Länder in welchen Du eine "Ausreisegenhemigung" benötigst. Ich kenne das z. B. von den Philippinen. Hier muss der Reisewillige zunächst einmal eine Genehmigung von Seiten der eigenen Regierung haben um reisen zu können. Bekommt er/sie diese, dann kommt als nächstes der Antrag auf Einreise in ein anderes Land. Ich kann Dir versichern, nicht jeder/jede bekommt eine Ausreisegenhmigung und diese wird ohne Kommentar versagt. Wer keine sozialen Bindungen dort hat und keine höheren Geldbeträge auf seinem Konto nachweisen kann, kann sich den Antrag von vorne herhein schon ersparen.



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Hallo Rüdiger!
Ich hatte extra Nord-Korea und Cuba erwähnt, ohne den Anspruch auf Vollzähligkeit der in Frage kommenden Länder zu erheben!! Im Übrigen wünsch ich Dir für´s Neue Jahr, all das´was Du auch mir wünscht!
Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen

#38

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 10:59
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Augenzeuge

Ich muss doch mal was Wichtiges herausstellen. Das Einstellen der Vorsicherung erfolgte wohlwissend in der Kenntnis, das der Schusswaffengebrauch von Krenz eingestellt wurde. Oder


@augenzeuge, die vorsicherung der vp erfolgte bis zum 09. november dahingehend, das ruhe und ordnung * vor den güst´en herrschte und das nur berechtigte personen die jeweilige güst betreten. ab dem 10. november wurde die vorsicherung durch kräfte übernommen, die dafür extra zur pke versetzt worden sind. erst ende januar 1990 wurde die vorsicherung eingestellt, was zum teil zu chaotischen verhältnisse bei der abfertigung der resisenden führte, da plötzlich ausländische bürger die güst betraten für die es nur spezielle grenzübergänge gab.


* auf grund der menschenmasse vor der güst bornholmer str. und deren weigerung den platz zu verlassen, wurde durch die vp die vorsicherung eingestellt. scheinbar hatte dieses mit den erlebnissen vom 07. oktober und dem vp- untersuchungsausschuss zu tun.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#39

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 11:13
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

@Alfred- danke, ich kenne die Befehle schon, wollte sie nur nochmal in Erinnerung rufen, da ich das Gefühl hatte, hier wird etwas "vergessen".

@Gilbert- danke für die Info zur Vorsicherung. Aus meinem Erleben muss ich dir allerdings sagen, dass ich ab 12.89 von einer Vorsicherung nichts mehr gemerkt hatte, im Gegensatz zu 01/89.

AZ


nach oben springen

#40

RE: Schabowskis Zettel, viel Wirbel um nichts?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 06.01.2010 11:23
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@augenzeuge, mit der vorsicherung ab dem 10. november bin ich mir absolut sicher. aus dem mfs/ afns wurden kräfte, die durch die umwandlung nicht mehr benötigt wurden, zur pke als vorsicherung versetzt. mitte/ ende januar 1990 wurde die vorsicherung an den güst´en eingestellt und die kräfte der vorsicherung entlassen mit der begründung, dass sie vorher operativ im mfs tätig gewesen sind. einzelne übrig gebliebene mitarbeiter wurden bei der passkontrolle herangezogen. im märz 1990 begann dann bei der passkontrolle das grosse "pickelschiessen". jeder der nicht einen hochschul- bzw. fachschulabschluss vorweisen konnte wurde degradiert. plötzlich bestand die gesamte passkontrolle nicht mehr aus altgedienten hauptmännern sondern aus fähnrichen.

* erkenntnisse aus berlin


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 113 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557974 Beiträge.

Heute waren 113 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen