#121

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 11.01.2010 06:12
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Corres






Ist doch eine super Rede, sie nennt endlich mal die Probleme beim Namen.


Zitat von Skydiver

Zitat von karl143
Hier geht es doch um eine Gruppierung innerhalb einer Partei, die ganz offen für die Abschaffung des jetzigen Staates eintritt. Das ist doch wohl ein Unterschied. Da gibt es doch keinen Staat der Erde, der sich das tatenlos ansieht.



Hi Karl,

weder kapitalismus noch marktwirtschaft sind nach dem GG sakrosankt, enteignungen nach Art.14 (3) ausdrücklich zulässig. Folglich sind "verfassungswidrige" bestrebungen der Linken aus derartigen forderungen nicht ableitbar. Und zwar ganz und gar nicht.

Grüsse
Sky





Können wir daraus folgern, dass das Kapital auch hier die Politik bestimmt und fast allen Politikern mt Entscheidungsbefugnissen daher auch schöne Aufsichtsratpöstchen zur Verfügung stellt? Nicht das sie noch vergessen wessen Interessen sie dort zu vertreten haben. Von diesem Aspekt aus Betrachtet, sind für die herrschende Klasse in der BRD, Forderungen nach einer Änderung der Wirtschaftsordnung natürlich bedrohlich.

P.S. Werden wir den Art. 146 eigentlich noch jemals brauchen??? Dieser würde einem doch auf legalem Wege die Möglichkeit eröffnen ein neues politisches System in Deutschland zu errichten. Denn was in dieser Verfassung stehen soll, darüber sind keine Aussagen getroffen. Theoretisch könnte mann auch über die Verfassung der DDR abstimmen lassen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#122

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 11.01.2010 12:50
von Corres | 271 Beiträge

Deshalb heißt die Firma ja auch "Verfassungsschutz" und nicht Systemschutz.
Und so lange die Politik der "Linken" mit dem Inhalt des GG konform geht,
darf sie die Politik der Parteien kritisieren und mosern....
Gruß Achim


Ich bin verantwortlich für das, was ich sage - nicht für das, was du verstehst.


nach oben springen

#123

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 11.01.2010 22:15
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Was sagt Bisky über die Linke, seine Partei:

"Wir sind von der ideologischen Schweinegrippe befallen"

Linken-Chef Lothar Bisky hat seine Partei aufgerufen, die innerparteilichen Querelen zu beenden: "Unsere Partei ist von einer Art ideologischer Schweinegrippe befallen." Fraktionschef Gregor Gysi bescheinigt der Partei ein Klima der Denunziation.

Anmerkung: Jetzt verstehe ich, warum die Wagenknecht oben ganz in schwarz ging........

Der ganze Artikel:
http://www.stern.de/politik/deutschland/...en-1534829.html


nach oben springen

#124

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 11.01.2010 22:31
von karl143 (gelöscht)
avatar

@ Jörg,
ich sehe die innerparteilichen Machtkämpfe zwischen der Parteispitze (Gisy) und ihrem Bundesgeschäftsführer auf der anderen Seite mit innerer Belustigung. Die haben jetzt nämlich die berechtigte Angst, das im Falle eines Rücktrittes von Lafontaine wg. Krankheit, die Partei im Westen entzaubert wird. Und ohne Oskar sind die erwünschten Ziele z. B. bei der nächsten Landtagswahl in NRW in weite Ferne gerückt.


nach oben springen

#125

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 11.01.2010 22:49
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Ich möchte ja hier nicht Wasser auf die Mühle gießen, weil ich auch gleich in die Heia gehe, aber bei einem würde ich bei der Frau Wagenknecht zustimmen: Der Verstaatlichung des BMW-Konzern ,aber das ist auch noch der falsche Weg, und ich möchte das mal begründen.
Jeden Tag spuckt dieses Werk bei Leipzig, nur mal als Beispiel 400 bis 700 Fahrzeuge aus. Sind wir verrückt, wir reden von Umweltschutz, alternativen Energien und dann das?
Wir sind verrückt, anders kann ich es mir nicht erklären.
Mein Vorschlag, nur noch Elektroautos.Das wäre auch ein Extrathema wert, weg von diesen wahnsinnigen PS-Boliden.
Gute Nacht, alle miteinander.

R-M-R


nach oben springen

#126

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 11.01.2010 22:57
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Ich möchte ja hier nicht Wasser auf die Mühle gießen, weil ich auch gleich in die Heia gehe, aber bei einem würde ich bei der Frau Wagenknecht zustimmen: Der Verstaatlichung des BMW-Konzern ,aber das ist auch noch der falsche Weg, und ich möchte das mal begründen.
Jeden Tag spuckt dieses Werk bei Leipzig, nur mal als Beispiel 400 bis 700 Fahrzeuge aus. Sind wir verrückt, wir reden von Umweltschutz, alternativen Energien und dann das?
Wir sind verrückt, anders kann ich es mir nicht erklären.
Mein Vorschlag, nur noch Elektroautos.Das wäre auch ein Extrathema wert, weg von diesen wahnsinnigen PS-Boliden.
Gute Nacht, alle miteinander.
R-M-R

Fuer Elektroautos musste nach Californien kommen... http://www.teslamotors.com/
BMW in Leipzig verstaatlichen? Dann bauen die doch wieder nur stinkende Zweitakter, auch kein Gewinn fuer die Umwelt. .
BMW wuerde es warscheinlich nichts ausmachen.
-Th


zuletzt bearbeitet 11.01.2010 22:57 | nach oben springen

#127

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 09:31
von Onkel Hu (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
..Verstaatlichung des BMW-Konzern ,aber das ist auch noch der falsche Weg, und ich möchte das mal begründen.
R-M-R



Genau das war in der DDR größte okönomische Fehlleistung: die Verstaatlichung. Richtig wäre die Umwandlung in Volkseigentum. Und das ist für mich ein gewaltiger Unterschied, an dem wir kaputt gegangen sind.

OH


nach oben springen

#128

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 11:12
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von Onkel Hu

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
..Verstaatlichung des BMW-Konzern ,aber das ist auch noch der falsche Weg, und ich möchte das mal begründen.
R-M-R



Genau das war in der DDR größte okönomische Fehlleistung: die Verstaatlichung. Richtig wäre die Umwandlung in Volkseigentum. Und das ist für mich ein gewaltiger Unterschied, an dem wir kaputt gegangen sind.

OH




@onkel hu,

hatten wir doch in den alten Bundesländern schon, wenn auch in einer etwas anderen Form, unsere damaligen Gewerkschaften wollten Unternehmer spielen, schau mal was aus der "Neuen Heimat" und "Co Op" geworden ist, soviel zu Unternehmen in -Arbeiterhand-,
Gruß aus Berlin

http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Heimat

http://de.wikipedia.org/wiki/Co_op_AG


nach oben springen

#129

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 15:58
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Onkel Hu
Genau das war in der DDR größte okönomische Fehlleistung: die Verstaatlichung. Richtig wäre die Umwandlung in Volkseigentum. Und das ist für mich ein gewaltiger Unterschied, an dem wir kaputt gegangen sind.


Hallo Onkel Hu,

hier ein kurzer Clip in dem Inge Hunzinger (ein Zeitzeuge) sich zum Thema "Volkseigentum in der DDR" aussert. Vielleicht interessant fuer Dich.

Berliner

http://jaycut.com/video/978274/preview



Das war die DDR, Kapitel 1: Ich war Buerger der DDR


zuletzt bearbeitet 12.01.2010 15:58 | nach oben springen

#130

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 16:54
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Ich möchte ja hier nicht Wasser auf die Mühle gießen, weil ich auch gleich in die Heia gehe, aber bei einem würde ich bei der Frau Wagenknecht zustimmen: Der Verstaatlichung des BMW-Konzern ,aber das ist auch noch der falsche Weg, und ich möchte das mal begründen.
Jeden Tag spuckt dieses Werk bei Leipzig, nur mal als Beispiel 400 bis 700 Fahrzeuge aus. Sind wir verrückt, wir reden von Umweltschutz, alternativen Energien und dann das?
Wir sind verrückt, anders kann ich es mir nicht erklären.
Mein Vorschlag, nur noch Elektroautos.Das wäre auch ein Extrathema wert, weg von diesen wahnsinnigen PS-Boliden.
Gute Nacht, alle miteinander.

R-M-R


Schön wärs. Es wird noch etwa 10 bis 12 Jahre daueren,bis die Massenproduktion von alltagstauglichen E Autos zu erschwinglichen Preisen anläuft.



nach oben springen

#131

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 17:29
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Berliner


hier ein kurzer Clip in dem Inge Hunzinger (ein Zeitzeuge) sich zum Thema "Volkseigentum in der DDR" aussert. Vielleicht interessant fuer Dich.

Berliner

http://jaycut.com/video/978274/preview



Das war die DDR, Kapitel 1: Ich war Buerger der DDR



Die Dame erzählt aber leider Müll @berliner. wenn bei Thyssen die Walzanlage still steht, dann bekommen die Arbeiter auch ihren Lohn gezahlt. Insofern ist das jetzt nen schlechtes Beispiel gewesen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#132

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 17:40
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Aber die Arbeiter lachen nicht, wenn bei Thyssen die Walzanlage stillsteht.


nach oben springen

#133

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 17:59
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Aber die Arbeiter lachen nicht, wenn bei Thyssen die Walzanlage stillsteht.





Die Arbeiter lachten nicht weil die Anlage still stand, sondern wegen ihrer Frage. Dies ist ein ganz entscheidener Unterschied und ob dieser Frage würde sie bei Thyssen sicher auch ausgelacht werden . Genau hinhören


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#134

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 18:14
von Onkel Hu (gelöscht)
avatar

Sowohl die "Neue Heimat" als auch die staunende Oma sind nun grad keine Beispiele, die mich von meiner Meinung abbringen. Ersteres unterstützt eher meine Signatur und letzteres unterstützt geradezu meine Thorie, denn wir hatten faktisch kein Volkseigentum in der DDR, sondern Staatseigentum. Da konnten die Leute lachen über die Oma, wobei ich Felix zustimme, dass sie eher über die frage an sich lachen.

OH


nach oben springen

#135

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 18:19
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Es geht doch um etwas ganz Anderes, Felix. Die Arbeiter bei Thyssen machen ggf. eine andere Tätigkeit, wenn die Anlage still steht (je nach Dauer), in Henningsdorf war dies nicht unbedingt so....
Aber das hat mit dem Thread nichts mehr zu tun. Deshalb schnell zurück, zur geschicktesten Demagogin der Linken:

http://www.welt.de/politik/bundestagswah...t-aussehen.html


nach oben springen

#136

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 18:36
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Die Dame erzählt aber leider Müll @berliner. wenn bei Thyssen die Walzanlage still steht, dann bekommen die Arbeiter auch ihren Lohn gezahlt. Insofern ist das jetzt nen schlechtes Beispiel gewesen.


Hallo Feliks D.,

Du hast einen richtigen Punkt gemacht, wieso die Damen wahrscheinlich gelacht haben. M.E. sollte das Beispiel dazu dienen, den Begriff "Volkseigentum" in der DDR als Worthuelse zu enthuellen. Das deckt sich mit der Meinung von Onkel Hu und mir, sonst waeren die Damen nicht nur dagestanden.

Der Unterschied zu Thyssen liegt darin, dass Thyssen nie vorgegeben hat "Volkseigentum" zu sein (siehe Signatur von Onkel Hu).

Berliner


zuletzt bearbeitet 12.01.2010 18:37 | nach oben springen

#137

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 18:36
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Deshalb schnell zurück, zur geschicktesten Demagogin der Linken:

http://www.welt.de/politik/bundestagswah...t-aussehen.html



Das Wort hast du aber geschickt abgeschrieben bei der Welt, nichtsdestotrotz ist es ob der doppelten Wiederholung immer noch fehl am Platze. Insgesamt besticht dieser Artikel durch eine feindlich negative Einstellung zum Thema, welche auch subtil, gerade durch Verwendung solcher Begriffe, zum Ausdruck gebracht wird.

Zitat
Das Bankenrettungsgesetz sei von den Banken selbst geschrieben, ruft sie den Zuschauern zu. Das sei ungefähr so, als ob man die Mafia beauftrage, selbst ein Gesetz für ihre Bekämpfung zu entwerfen. Den Staat vergleicht Wagenknecht mit einem Menschen, in dessen Haus eingebrochen wurde und der sich jetzt beim Einbrecher, den Banken, Geld leihe, um das Haus wieder einzurichten



Hat sie Unrecht? Meines Wissens haben Ackerman und andere aktiv darin mitgewirkt und es durch ihre Berater begleiten lassen! Erst zahlt der Staat hier Milliarden und dann steigen die Staatsschulden auch noch bei eben diesen Banken. Das hier ein marginaler Prozentsatz zurückgezahlt wird/wurde ist bei dieser Diskussion wohl zu vernachlässigen.

Zitat
Mit der Wahl der Linken allein sei es nicht getan, sagt Wagenknecht: „Das Mittel des politischen Streiks muss wieder ein Kampfmittel werden“.



Die Franzosen fahren ganz gut damit, nur der deutsche Michel bekommt seinen Arsch nicht hoch und das ohne Institution die ihn daran zu hindern sucht.

Zitat
Das kommt beim Publikum an. Er habe bislang immer aus Tradition die CDU gewählt, sagt ein junger Mann später in der Diskussion. Aber nun frage er sich, warum sich sein Chef ein Mehrfamilienhaus leisten könne, sein eigenes Gehalt aber seit Jahren nicht erhöht worden sei.



Jeder einzelne der zum Nachdenken über seine Situation und die der Arbeiterklasse angeregt wird, ist ein Gewinn für unsere Sache und wird helfen, eines Tages auch hier wieder gewaltige Veränderungen zu bewirken.

Zitat
Nur einer wagt Kritik. Was denn das Gysi-Wahlplakat mit dem Slogan „Reichtum für alle“ solle, fragt der Mann sichtlich irritiert. Natürlich könne man nicht alle zu Millionären machen, erwidert Wagenknecht. Doch sei dies ein Versuch, den anderen „ihre verlogenen Parolen wegzunehmen“. Reichtum bestehe doch letztlich auch darin, einen guten und günstigen öffentlichen Nahverkehr zu haben.



Wo sie recht hat, hat sie Recht!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 12.01.2010 18:39 | nach oben springen

#138

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 18:39
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Augenzeuge

Aber das hat mit dem Thread nichts mehr zu tun. Deshalb schnell zurück, zur geschicktesten Demagogin der Linken:

http://www.welt.de/politik/bundestagswah...t-aussehen.html


...und warum ist sie nun eine demagogin @augenzeige? das erschliesst sich mir aus dem beitrag nicht. komisch, dass keiner von den hardtlinern hier, bisher den beitrag mit dem krabbenessen der sarah wagenknecht brachte


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#139

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 18:51
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen, habe heute mal in meinem Büchern gekramt und ein gutes Buch gefunden: Unternehmer Staat, Zur Rolle der Staatskonzerne in Westdeutschland, vom Dietz Verlag Berlin 1962
Autoren Lutz Maier/ Ladislav Ivanek
Nun bin ich ja kein Ökonom, nur ein einfacher Arbeiter aber wenn ich da drin so lese, sind wir ja fast schon verstaatlicht inclusive Rüstungsbetriebe.
Die paar Hanseln noch, wo der Staat seine Finger nicht im Spiel hatte und das war erst 1962, alles verflochten und verschachtelt, ineinander verwickelt.
Mich wundert hier garnichts mehr und was wollte die Sahra " Verstaatlichung?"ha,ha,ha.
Aber mal zu der anderen interessanten Sache mit dem Volkseigentum, des Volkes Eigentum.
Können wir da nicht ein Extrathema aufmachen?
Mein Vorschlag, wir nennen es : Eigentum des Volkes, Genossenschaften. Neue Wege oder Sackgasse?...oder jemand hat andere Vorschläge.
Habe auch das mit den schiefgegangen Versuchen" Neue Heimat etc."noch nicht gelesen. Das könnte man ebenfalls darin unterbringen, mit der guten Frage: Warum ging es denn schief?

R-M-R


nach oben springen

#140

RE: Linkspartei überwachung durch Verfassungsschutz ?!

in Themen vom Tage 12.01.2010 18:58
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Einfach machen das mit dem Thema @Rainer, wenn es keiner will verschwindet es ganz von allein


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 12.01.2010 18:58 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 322 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen