#21

RE: Führungsbunker der DDR

in Presse Artikel Grenze 13.05.2010 13:32
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Wibi, noch Einer, der Zement geklaut hatte, muss ich da schmunzelnd schreiben, aber dafür ging man doch in der DDR nicht gleich in den Knast. Man musste bloß ein helles Köpfchen sein, und sich nicht erwischen lassen.
Übrigens gab es in der Großstadt Leipzig und schade, mir fehlen Bezugspunkte zu anderen Städten und Dörfern...also, da gab es eine Zementtankstelle, in der Schomburgstraße, da konnte "der letzte Dreck", die Bevölkerung wie du sie nanntest jede Menge Zement kaufen. Soviel, mein Freund, das ich mir drei Motoren und ein Getriebe von Trabant und Wartburg ruiniert habe, weil im Hänger das dreifache zulässige Ladegewicht eingesackt war.
Hattest du Papiersäcke mit, bekammst du noch mehr von dem Zeug, von deinen Rüdersdorfer Zement, aber leider hatte ich als Normalo keinen LKW.
Soviel noch zur "Zementknappheit" in der schönen DDR. Wo hast du bloß gelebt, doch nicht etwa im Bunker?

R-M-R


nach oben springen

#22

RE: Führungsbunker der DDR

in Presse Artikel Grenze 14.05.2010 12:33
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Wibi, noch Einer, der Zement geklaut hatte, muss ich da schmunzelnd schreiben, aber dafür ging man doch in der DDR nicht gleich in den Knast. Man musste bloß ein helles Köpfchen sein, und sich nicht erwischen lassen.
Übrigens gab es in der Großstadt Leipzig und schade, mir fehlen Bezugspunkte zu anderen Städten und Dörfern...also, da gab es eine Zementtankstelle, in der Schomburgstraße, da konnte "der letzte Dreck", die Bevölkerung wie du sie nanntest jede Menge Zement kaufen. Soviel, mein Freund, das ich mir drei Motoren und ein Getriebe von Trabant und Wartburg ruiniert habe, weil im Hänger das dreifache zulässige Ladegewicht eingesackt war.
Hattest du Papiersäcke mit, bekammst du noch mehr von dem Zeug, von deinen Rüdersdorfer Zement, aber leider hatte ich als Normalo keinen LKW.
Soviel noch zur "Zementknappheit" in der schönen DDR. Wo hast du bloß gelebt, doch nicht etwa im Bunker?

R-M-R



....................................................................................................................................
Na Mahlzeit RMR,
Nur damit ich das mit dem hellen Köpfchen und der Zementversorgung in der DDR richtig auf die Reihe bekomme.
(Sicher allein der Bau eines Bunkers sollte eine funktionierende Wirtschaft nicht gleich "Unhauen")----A b e r..
wenn mir hier im Forum ein User erklären will,Zement wäre genug vorhanden gewesen,um die berechtigten Bedürfnisse der Bevölkerung
zu befriedigen,dann ist das schlichtweg falsch,man kann auch gelogen sagen!
Das eine Zementausgabestelle in einer Strasse in Leipsch vorhanden war RMR,das mag sein,aber bleib mal bitte auf dem Boden der Realität,wenn das nicht
zu viel verlángt ist.
http://www.uni-leipzig.de/fernstud/Zeitzeugen/zz196.htm


nach oben springen

#23

RE: Führungsbunker der DDR

in Presse Artikel Grenze 14.05.2010 16:09
von grenzergold | 187 Beiträge

Mal nebenbei,der Zement für den Kanaltunnel(Eurotunnel)war aus der DDR.Daraus lässt sich eine gewisse Knappheit ableiten.Und zum Zementklau muss ich schreiben,ich kannte jemannden(Vater von meinen Freund),der hatte als Abteilungsleiter eines Baukombinates Kies verschoben für nachweislich 300000-DDR Mark.Dass hat für 8 Jahre Zuchthaus Brandenburg/Havel gereicht
grenzergold


nach oben springen

#24

RE: Führungsbunker der DDR

in Presse Artikel Grenze 14.05.2010 16:32
von Büdinger | 1.504 Beiträge

Hallo @ all ,

und ich dachte, es gab da noch so ein Wohnungsbauprogramm in der DDR - welches aber mit der Zeit auch immer mehr hinter den Planvorgaben her hinkte. Hieß es da nicht: Jedem bis 1990 seine Wohnung - und wurde dann abgewandelt in: Jedem eine Wohnung? Ich nehme mal an, dass da mit Beton (Bestandteil u.a. Zement) gebaut wurde.

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#25

RE: Führungsbunker der DDR

in Presse Artikel Grenze 14.05.2010 17:02
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzergold
Mal nebenbei,der Zement für den Kanaltunnel(Eurotunnel)war aus der DDR.Daraus lässt sich eine gewisse Knappheit ableiten.Und zum Zementklau muss ich schreiben,ich kannte jemannden(Vater von meinen Freund),der hatte als Abteilungsleiter eines Baukombinates Kies verschoben für nachweislich 300000-DDR Mark.Dass hat für 8 Jahre Zuchthaus Brandenburg/Havel gereicht
grenzergold


...............................................................................................
Schaun wir mal.. der Eurotunnelbau startete so um 1986/1987,die kleine DDR hat schon etwas länger bestanden(ist aber nur eine Idee).
Der hohe Exportanteil an fast Allem was produziert wurde, brachte allerdings immer Probleme,unter anderem,weil die lieben Genossen keine Traute hatten,die wahren Zahlen auf den Tisch zu packen.

(Ist immer ein Problem,wenn in einem Land,die Realitäten nicht mehr von der Führung eines Landes wahrgenommen werden.)


nach oben springen

#26

RE: Führungsbunker der DDR

in Presse Artikel Grenze 14.05.2010 17:17
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Boelleronkel, ich schrieb von Leipzig, "der Großstadt und Messestadt Leipzig" und nicht von irgendeiner Kuhklitsche im Rest der DDR. So wie dieser schöne Bungalow in deinem eingestellten Link aussah, so sah meiner 1988 aus, ein Jahr, nachdem ich vom Kanten wieder zu Haues war.
Der stand übrigens in einer Neugartenanlage mit Grundstücksgrößen bis 500qm, der Erholungsoase des gemeinen Mannes, du "Boellerpfeife". Ich kam und komme vom Bau, mein großes Glück, kann ich da nur sagen und klaute logischerweise keine 300000 Zentner, so wie der Dussel von Betriebsdirektor im Text von Grenzergold.
Wer den Rand nicht voll bekommt, der hatt nicht gerade mein Mitleid, nur mein müdes Lächeln für seine Dummheit.
Deswegen schrieb ich erklärend, für den Rest der DDR fehlen mir jegliche Erfahrungswerte. Übrigens, auch damals galt der alte Satz: " Jeder ist seines Glückes Schmied oder, bin ich zu blöd, mit dem Hintern an die Wand zu kommen...Pech gehabt". So sehe ich es noch heute, mein Boellerfreund.
Deswegen habe ich die alte DDR geliebt...siehe Leben und Leben lassen, wenn du nicht zu blöd warst, ihr auf den Schlips zu treten.

R-M-R


nach oben springen

#27

RE: Führungsbunker der DDR

in Presse Artikel Grenze 14.05.2010 17:26
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Halt, kleine Berichtigung, so sah meine Datsche 1980 aus, wurde logischerweise bis zum Ende der DDR immer schöner. Habe sie dann versilbert,so 19991 und schade um den schönen Bau für sage und schreibe 16000 DM, harte DM und das in einer ehemaligen DDR-Kleingartenanlage und nicht Schrebergartenklitsche, wie ich sie oft nach der Wende in den alten Bundesländern gesehen habe.Wo Einer dem anderen auf den Kaffeetisch glotzen konnte, so glitzeklein waren die Parzellen. Ja, wir hatten die Zukunft in der Hand, und schade, wir konnten sie doch nicht festhalten.
Aber keine Träne der alten DDR, blicken wir nach vorn und nehmen uns das, was uns zusteht.Ja, geben tu ich logischerweise auch, da bin ich fair, so wie in der DDR.

R-M-R


nach oben springen

#28

RE: Führungsbunker der DDR

in Presse Artikel Grenze 14.05.2010 17:29
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

War zwar nicht selten in Leipsch,aber eine "Zementschwemme"wär mir schon aufgefallen.
Vielleicht hattest Du da besonders in dieser Strasse extra Kenntnisse,das mag sein.


nach oben springen

#29

RE: Führungsbunker der DDR

in Presse Artikel Grenze 14.05.2010 17:41
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

So gut ist mein Gedächtnis auch nicht mehr, Boelleronkel, aber soweit ich mich erinnere, war dieser Zementverkauf einmal/ zweimal in der Woche und du musstest logischerweise Früh dasein...also Urlaub nehmen.
Dies war aber relativ unkompliziert, nicht so bescheiden wie heute, wo mein Arbeitgeber die Augenbrauen hochzieht, wenn sein Lieblingsarbeiter Rainer-Maria das Wort " Urlaub"in den Mund nimmt.
Nochmal, der Bungalow in deinem Link, der sah richtig gut aus, Hut ab, zumal die Leute Laien waren.

R-M-R


nach oben springen


Besucher
19 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1218 Gäste und 88 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558216 Beiträge.

Heute waren 88 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen