#81

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 04.05.2010 15:13
von DresdnerEK89 (gelöscht)
avatar

Zitat von westsachse
@mike

es gab zu meiner Zeit einen Vorfall, bei dem ich die Schüsse gehört habe. Muss um 1985 gewesen sein. Der getötete wurde beerdigt als Uffz. Dittmann (hier Familiennamen klar, da in anderen Seiten nachzulesen). Die, die ihn getötet haben waren nach meinen Informationen Angehörige der GSSD. Ob sie aus dem von mir genanntem Objekt kamen, ist mir nicht bekannt. Der getötete gehörte meines Wissens zu unserem Nachbarabschnitt Neuenhof. Ich "durfte" einige Wochen später in diesem Abschnitt auch mal Streife laufen und habe im Putz vom Mauerwerk einige Einschüsse gesehen, von denen Alteingesessene sagten, dass sie von dem Feuergefecht stammen.

Gruß

westsachse




welche GK warst Du den...Danke


nach oben springen

#82

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 04.05.2010 19:51
von SFGA | 1.519 Beiträge

Wir in Köthen(EDCK) waren der Flugplatz der sofort eingegriffen hätte bei Angriff aus dem Westen.
Zuerst waren Amis da dann die Russen. Die hatten jeden Do Alarmübung gehabt und hatten die beste Technik vor Ort. Aufgrund der Nähe zur Grenze...


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#83

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 04.05.2010 20:12
von Roland 87 | 215 Beiträge

Bei uns in der GK waren öfters die Iwans.Waren an scheind Angehörige einer Einheit die auf dem Öchsen
stadioniert waren.Haben sogar einmal Fußball gegen sie gespielt, in Pferdsdorf.
Gruß Roland 87



nach oben springen

#84

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 04.05.2010 23:19
von Thunderhorse | 4.019 Beiträge

Zitat von Roland 87
Bei uns in der GK waren öfters die Iwans.Waren an scheind Angehörige einer Einheit die auf dem Öchsen
stadioniert waren.Haben sogar einmal Fußball gegen sie gespielt, in Pferdsdorf.
Gruß Roland 87



Eher auf dem Baier.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#85

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 04.05.2010 23:24
von Albatros | 299 Beiträge

Hallo Mike59

Kannst du bitte etwas geaueres darüber schreiben

Gruss Albatros



Zitat von Mike59
In unserem Abschnitt gab es am GSZ eine Beo.-Stelle, angeblich vom 117. Garde Mot. Reg. aus Meiningen. Die waren direkt am Ortsrand/Schutzstreifen/GSZ in einem Erdbunker und einem Schützenloch stehend als Vorgeschobener Si.-/Beobachtungsposten. Stärke - ? - eventuell eine Gruppe.
Ansonsten lebten die im Wald in einem Zelt. Bewaffnet waren die nach meiner Erinnerung nur mit dem Bajonett, der Offz. mit einer Pistole. Die kürzeste Entfernung zur Grenzline 400m Luftlinie.
Die tauchten regelmäßig bei uns auf, und beobachteten den Sichenberg. Dort tauchten ja auch immer wieder Akl Kräfte der US Armee auf.

Als Hinterlandstreife und dann noch mit Hund, waren die Begegnungen immer sehr zwiegespalten. Auf beiden Seiten große Augen - ende der Durchsage. Dank des Hundes hat man die Posten ja schnell aufgeklärt, anscheinend immer schneller wie die Jungens einen selber. Die waren ja auch nicht aus Dummsdorf.

Mike59


nach oben springen

#86

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 05.05.2010 09:56
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Roland 87
Bei uns in der GK waren öfters die Iwans.Waren an scheind Angehörige einer Einheit die auf dem Öchsen
stadioniert waren.Haben sogar einmal Fußball gegen sie gespielt, in Pferdsdorf.
Gruß Roland 87


schon interessant, dass die alle den selben vornamen hatten und nicht sergej, alexej, pjotr oder gregori hiessen...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 05.05.2010 09:56 | nach oben springen

#87

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 05.05.2010 10:21
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Roland 87
Bei uns in der GK waren öfters die Iwans.Waren an scheind Angehörige einer Einheit die auf dem Öchsen
stadioniert waren.Haben sogar einmal Fußball gegen sie gespielt, in Pferdsdorf.
Gruß Roland 87


schon interessant, dass die alle den selben vornamen hatten und nicht sergej, alexej, pjotr oder gregori hiessen...





Gilbert, Roland87, das ist doch ähnlich wie heute mit dem Namen Ali, in ein paar Jahren vielleicht auch schon der Vorname Dschiad...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 05.05.2010 10:23 | nach oben springen

#88

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 05.05.2010 22:07
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Roland 87
Bei uns in der GK waren öfters die Iwans.Waren an scheind Angehörige einer Einheit die auf dem Öchsen
stadioniert waren.Haben sogar einmal Fußball gegen sie gespielt, in Pferdsdorf.
Gruß Roland 87


schon interessant, dass die alle den selben vornamen hatten und nicht sergej, alexej, pjotr oder gregori hiessen...





Gilbert, Hauptsache ist doch daß Du verstehst, wer gemeint ist" Bei uns hießen sie damals generell "Russen" auch wenn sie Schlitzaugen hatten und Wer weiß wo herkammen. Daneben gab es auch noch die Begriffe "Iwan´s" und "Ruski´s" und hinter vorgehaltener Hand waren es die Freunde! Mit ihren richtigen Vornamen hatte sich bei mir nie Einer vorgestellt, obwohl ich tagtäglich mit ihnen Kontakt hatte, da ich direkt neben ihnen am Zaun wohnte!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#89

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 06:36
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Guten Morgen Wolfgang, das mit dem " Nichtvorstellen" kam bestimmt daher, weil du ein sehr gehemmter Junge warst, sehr schüchtern, vielleicht hast du noch gestottert und rot wurdest du zu allem Übel ebenfalls noch beim reden?
Denn normalerweise unterhält man sich doch einmal mit seinem Nachbarn, oder versuchte es zumindest mit seinem Schulrussisch, wenn man Zaun an Zaun wohnte?
War schon gut, das du die Seite gewechselt hast, so hat der " Iwanowitsch" nichts verpasst.
Er dachte wohl: " Wieder so ein junger Fritz, dessen Vater wir damals vor uns her gejagt haben".
So ein kleiner Spass zum frühen Morgen, mein Freund, der wirkt immer Wunder, er lockert den Tag so schön auf, zumal bei uns ein Sauwetter herscht.

R-M-R


nach oben springen

#90

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 08:56
von DresdnerEK89 (gelöscht)
avatar

Wie war das mit deiner Mitgliedschaft in der DSF ...... da konnte man super das gelernte Anwenden..lol


nach oben springen

#91

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 10:21
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Guten Morgen Wolfgang, das mit dem " Nichtvorstellen" kam bestimmt daher, weil du ein sehr gehemmter Junge warst, sehr schüchtern, vielleicht hast du noch gestottert und rot wurdest du zu allem Übel ebenfalls noch beim reden?
Denn normalerweise unterhält man sich doch einmal mit seinem Nachbarn, oder versuchte es zumindest mit seinem Schulrussisch, wenn man Zaun an Zaun wohnte?
War schon gut, das du die Seite gewechselt hast, so hat der " Iwanowitsch" nichts verpasst.
Er dachte wohl: " Wieder so ein junger Fritz, dessen Vater wir damals vor uns her gejagt haben".
So ein kleiner Spass zum frühen Morgen, mein Freund, der wirkt immer Wunder, er lockert den Tag so schön auf, zumal bei uns ein Sauwetter herscht.

R-M-R




Im Gegenteil, lieber Rainer, ich konnte seinerzeit fast ein perfektes "Russisch", sprechen und auch lesen! Du mußt es ja wissen wie mit den "Nachbarn" hinterm Zaun die Konversation betrieben wurde, Du warst damals zwar noch im "Quarkbeutel" bei Papa,aber dafür hast Du ja eine blendene Phantasie! Ich sag dir mal wie es bei uns war: Also der Muschik kam an den Zaun und durch eine Ritze pfiff er dich ran, du hin und er schob dir einen Zehner zu und flüsterte " Butilka, oder Butilku Wodka, dawei-dawei". Danach machte er sich ganz klein, damit er beim Warten auf meine Wiederkehr nicht von irgendwelchen anderen Rotarmisten endeckt wurde. Es mußte Alles ganz schnell gehen. für eine Vorstellung seinerseits war da nie Zeit! Mich hingegen kannten Alle und nannten mich "Wowa", denn ich war bei ihnen bekannt wie ein Bunter Hund, mag ja sein daß ich beim Reden manchmal noch rot geworden bin, wenn auch nur in der Pubertät gegenüber dem weiblichen Geschlecht, das war in dem Alter doch normal, froh bin ich allerdings daß diese Farbe nie meine Gesinnung erreicht hatte!! Ja, schüchtern war ich schon sehr, so schüchtern zum Beispiel, daß ich beim Reden mit Erwachsenen die Hände aus den Hosentaschen nahm, beim Grüßen die Mütze abgenommen- und dabei noch einen Diener gemacht hatte! Was der "Iwanowitsch" gedacht hatte, weißt weder Du noch ich, vielleicht auch nur: "Hoffentlich bin ich bald wieder zu Hause bei Muttern und brauch mir den Schnaps nicht einmal im Monat am Zaun organisieren". Das ich "die Seite gewechselt hatte" war schon gut Rainer, es war das Beste was ich überhaupt machen konnte, ist mir doch Viel dadurch erspart geblieben!! Der "Iwanowitsch" allerdings mußte sich nen neuen Lieferanten für Wodka ( Beschissen haben wir ihn eh, denn statt Wodka bekam er 32 %igen Korn, der Verdienst an der 0,7 l. Flasche betrug 2,95 Mark ) besorgen; er wird mich wohl sehr vermißt gehabt haben, wenn er durch die Ritze "Wowa...Wowa.. Wowa" rief und ich ihn in Hamburg nicht mehr hören konnte!
So Rainer-Maria, mein jüngerer Märchenonkel (Hier in Kassel gibt es übrigens ein "Gebrüder Grimm-Museum" solltest es Dir mal anschauen, kannst da bestimmt noch viel lernen. In diesem Sinne wünsche ich dir einen verregneten 6. Mai, denn nur dann kann man bewerten, wie schön es ist wenn die Sonne wieder scheint!!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 06.05.2010 10:36 | nach oben springen

#92

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 11:54
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

So,nun mal ein bisschen Butter bei die Fische und Jeder mag ja seine eigenen Erfahrungengen gemacht haben.
Ob Ex Huf nun durch den Wald gefahren ist und plötzlich vor einer Raketenstation im Wald stand oder
Wosch billigen Fusel als Wodka verhökert hat,eigentlich egal.
Es waren auch für die Jungs der GSSD harte "kalte Kriegerzeiten" und letztlich, wer will schon über Jahre weg von zu Haus.
Auf alle Fälle,sind es auch stolze Jungs und harte Kämpfer.
Wer einen kleinen Einblick möchte,ich habe mal eine Net Seite herrausgesucht... von den Erinnerungen eines Mitgliedes der 112.Raketenbrigade,(stationiert in Genzrode,Nähe Neuruppin und das war wieso eine markante Gegend) , sich aufgemacht hat,genau wie wir hier,per Internet ein bissle seine Erinnerungen in die Welt
zu tragen.
Viel Spass dabei
http://www.neuruppin.webstolica.ru
P.S.hoffe funtioniert


nach oben springen

#93

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 12:22
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Boelleronkel

Wer einen kleinen Einblick möchte,ich habe mal eine Net Seite herrausgesucht... von den Erinnerungen eines Mitgliedes der 112.Raketenbrigade,(stationiert in Genzrode,Nähe Neuruppin und das war wieso eine markante Gegend) , sich aufgemacht hat,genau wie wir hier,per Internet ein bissle seine Erinnerungen in die Welt
zu tragen.
Viel Spass dabei
http://www.neuruppin.webstolica.ru
P.S.hoffe funtioniert



Hey das wär der richtige für Gilbert, der hat ja eine ganze Waffenkammer daheim und selbst Frau und Tochter ausgestattet.

Danke @Boelleronkel für die tolle Seite, wird mich die nächsten Tage lange beschäftigen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#94

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 12:26
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von Boelleronkel

Wer einen kleinen Einblick möchte,ich habe mal eine Net Seite herrausgesucht... von den Erinnerungen eines Mitgliedes der 112.Raketenbrigade,(stationiert in Genzrode,Nähe Neuruppin und das war wieso eine markante Gegend) , sich aufgemacht hat,genau wie wir hier,per Internet ein bissle seine Erinnerungen in die Welt
zu tragen.
Viel Spass dabei
http://www.neuruppin.webstolica.ru
P.S.hoffe funtioniert



Hey das wär der richtige für Gilbert, der hat ja eine ganze Waffenkammer daheim und selbst Frau und Tochter ausgestattet.

Danke @Boelleronkel für die tolle Seite, wird mich die nächsten Tage lange beschäftigen.




...........................................................................................
Büdde,
die Jungs waren eher locker beim Umgang mit Fotoapparaten.
Guck mal genau hin,Du könntest die eine oder andere Uniform ausmachen.


nach oben springen

#95

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 15:08
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Ach ja...

Hey das wär der richtige für Gilbert,der hat ja eine ganze Waffenkammer daheim und selbst Frau und Tochter ausgestattet.

Diese Seite ist auch ein bissle für den Gilbert,damit er auch mal sehen kann, was des Nächtens und selten am Tage so durch die kleine DDR gefahren ist.
Auch für Ihn viel Spass beim gucken


nach oben springen

#96

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 15:26
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="Boelleronkel"]So,nun mal ein bisschen Butter bei die Fische und Jeder mag ja seine eigenen Erfahrungengen gemacht haben.
Ob Ex Huf nun durch den Wald gefahren ist und plötzlich vor einer Raketenstation im Wald stand oder
Wosch billigen Fusel als Wodka verhökert hat,eigentlich egal.


Gelinde gesagt Boelleronkel, ob es Dir nun egal ist, ist mir wiederum "scheissegal"!!!

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#97

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 15:30
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Jaja Wosch,Du wärst ja nicht du,schon klar...


nach oben springen

#98

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 15:39
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Boelleronkel
So,nun mal ein bisschen Butter bei die Fische und Jeder mag ja seine eigenen Erfahrungengen gemacht haben.
Ob Ex Huf nun durch den Wald gefahren ist und plötzlich vor einer Raketenstation im Wald stand oder
Wosch billigen Fusel als Wodka verhökert hat,eigentlich egal.
Es waren auch für die Jungs der GSSD harte "kalte Kriegerzeiten" und letztlich, wer will schon über Jahre weg von zu Haus.
Auf alle Fälle,sind es auch stolze Jungs und harte Kämpfer.
Wer einen kleinen Einblick möchte,ich habe mal eine Net Seite herrausgesucht... von den Erinnerungen eines Mitgliedes der 112.Raketenbrigade,(stationiert in Genzrode,Nähe Neuruppin und das war wieso eine markante Gegend) , sich aufgemacht hat,genau wie wir hier,per Internet ein bissle seine Erinnerungen in die Welt
zu tragen.
Viel Spass dabei
http://www.neuruppin.webstolica.ru
P.S.hoffe funtioniert





Vielleicht zeigste uns ja auch mal ein paar Fotos auf denen man sieht wie sie ihre Kasernen hinterlassen hatten!!!
Schönen Gruß aus "egal".


nach oben springen

#99

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 15:45
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Aber Herr Wosch,ein bisschen Eigeninitiative ist wohl angebracht....
Guckst du mal bei hidden place unter Neuruppin, Wittstock,oder bei der Kyritz Ruppiner Heide,ein wirklich
weites Feld.
Du kannst dich auch informieren unter Konversionsflächen des Landes Brandenburg,oder als Investor
bist Du dort natürlich auch herrlich Willkommen.
In diesem Sinne und einen feinen tag für Dich.


nach oben springen

#100

RE: Sowjetische Streitkräfte in Nähe der Grenze

in Grenztruppen der DDR 06.05.2010 15:45
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Boelleronkel
Jaja Wosch,Du wärst ja nicht du,schon klar...




Wenn Du Lust hast kannste mir mal nen Elektroherd anschliessen, anstatt.....!
Immer noch einen schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3473 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen