#41

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.08.2011 17:41
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von StabsfeldKoenig
Durfte bei Beschuß aus dem Westen das Feuer erwiedert werden, oder war erst ein Befehl einzuholen?



Auf das Gebiet der BRD durfte grundsätzlich nicht geschossen werden....aber es kam sicher vor




Kannste Glauben!!

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#42

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.08.2011 18:29
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von StabsfeldKoenig
Durfte bei Beschuß aus dem Westen das Feuer erwiedert werden, oder war erst ein Befehl einzuholen?



Auf das Gebiet der BRD durfte grundsätzlich nicht geschossen werden....aber es kam sicher vor




Liess sich ja schwer vermeiden wenn ein Flüchtling am letzten MGZ war und er Feuer bekam.



nach oben springen

#43

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.08.2011 18:34
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von Zermatt

Zitat von Pitti53

Zitat von StabsfeldKoenig
Durfte bei Beschuß aus dem Westen das Feuer erwiedert werden, oder war erst ein Befehl einzuholen?



Auf das Gebiet der BRD durfte grundsätzlich nicht geschossen werden....aber es kam sicher vor




Liess sich ja schwer vermeiden wenn ein Flüchtling am letzten MGZ war und er Feuer bekam.




In einigen Fällen war/-en die Person/-en bereits auf dem Gebiet der Bundesrepublik angelangt.
Dabei kam es auch zu Rückholungen.
Z.B. Fall des Pioniers Preußner.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 26.08.2011 18:35 | nach oben springen

#44

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.08.2011 21:48
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Zitat von Thunderhorse
In einigen Fällen war/-en die Person/-en bereits auf dem Gebiet der Bundesrepublik angelangt.
Dabei kam es auch zu Rückholungen.
Z.B. Fall des Pioniers Preußner.


Interessantes Ereignis..
http://books.google.ch/books?id=Sc1U7c0U...3%9Fner&f=false
Theo


nach oben springen

#45

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.08.2011 23:07
von Tonberg | 24 Beiträge

Hallo Leute hier ist Tonberg!Also zu den Spielfilmen die im Fernsehen gezeigt werden oder gezeigt wurden wo grenzdurchbrüche nachgestellt werden ,kann ich nur sagen wer das alles glaubt das das so abgelaufen ist wie es gezeigt wird der irrt sich.da ist viel von den
Filmemachern dazu gedichtet .im grunde kann es diese Fluchten gegeben haben aber einst ist fakt wer so einen illegalen grenzübertritt vor
hatte musste sich sehr genau mit dem Grenzregime und den Geländebedingungen auskennen ohne vorbereitungen ging das zu 100% in die
Hose.mfg Tonberg



nach oben springen

#46

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.08.2011 11:22
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von Tonberg
Hallo Leute hier ist Tonberg! aber einst ist fakt wer so einen illegalen grenzübertritt vor
hatte musste sich sehr genau mit dem Grenzregime und den Geländebedingungen auskennen ohne vorbereitungen ging das zu 100% in die
Hose.mfg Tonberg



Und manchmal wars Spontan bzw aus der Situation heraus und ist auch gut gegangen!!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#47

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.08.2011 21:20
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Zitat von resi88
wo der offizier herkam weiss ich nicht.das er vom gkm war hab ich erst nach dienstende erfahren.welcher postenbereich ausser führungspunkt noch besetzt waren kann ich heute nicht mehr sagen.war in diesem bereich nur an diesem tag.der offizier schimpfte nur auf die bootsbesatzung.die hatte den fehler begangen das ostufer zu betreten und versucht die vier gv dort zu stellen.



Aha, die Bootsbesatzung hatte vorher das ostufer betreten!

Geglückte Flucht am Reichstag


zuletzt bearbeitet 28.08.2011 21:22 | nach oben springen

#48

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.08.2011 21:33
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von GZB1

Zitat von resi88
wo der offizier herkam weiss ich nicht.das er vom gkm war hab ich erst nach dienstende erfahren.welcher postenbereich ausser führungspunkt noch besetzt waren kann ich heute nicht mehr sagen.war in diesem bereich nur an diesem tag.der offizier schimpfte nur auf die bootsbesatzung.die hatte den fehler begangen das ostufer zu betreten und versucht die vier gv dort zu stellen.



Aha, die Bootsbesatzung hatte vorher das ostufer betreten!

Geglückte Flucht am Reichstag



Und kam dann vermutlich deswegen mit dem Boot zu spät in Richtung Westufer.

Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#49

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.08.2011 21:40
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Wenn das wirklich so gewesen wäre, hätte die Bootsbesatzung tatsächlich einen großen Fehler gemacht, denn im Boot wäre sie handlungsfähiger gewesen. Ich habe allerdings gehört, das Boot lag noch hinter der Wassersperre der Wasser-Güst Marschallbrücke und die Wassersperre mußte erst geöffnet werden.

Aber wir haben ja hier nen Augenzeugen, der im Film unmittelbar hinter dem Grenz-Zaun zu sehen (und zu hören?) ist , oder?

Zitat
Zitat resi88
...die flucht durch die spree am reichstag gab es wirklich.1988 im august.ich war zu diesem zeitpunkt mit einem soldaten als kradstreife im abschnitt unterwegs.vom führungspunkt bekam ich order besagten abschnitt zu kontrollieren.als wir dort ankamen waren die 4 schon im wasser.der ks war spurenfrei.die müssen also ausserhalb des sperrgürtels am ostufer der spree lang sein.die flucht war am abend auch in den westnachrichten.da war ein grenzer mit df am zaun zu sehen.das war ich....


zuletzt bearbeitet 29.08.2011 11:44 | nach oben springen

#50

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.08.2011 19:27
von resi88 | 53 Beiträge

zu hören war ich garantiert nicht.war ja froh nur unbeteiligter zuschauer zu sein.ausserdem war auf westseite so viel puplikum die uns beschimpften das wir auch nicht zu hören gewesen waren.noch mal zur boots besatzung.als die ankamen waren die flüchtigen noch auf dem ostufer.die bootsbesatzung wollte sie dort festsetzen.die flüchtlinge sprangen erst ins wasser als bootsbesatzung an land war.war totale fehlentscheidung der besatzung.bootsführer musste nun auf besatzung warten .durfte ja nicht alleine fahren.und hinterher die flüchtigen unterpflügen bei der zuschauermenge war unmöglich.


nach oben springen

#51

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.08.2011 21:34
von GZB1 | 3.286 Beiträge



Dann scheint die Person, welche auf dem vorgelagerten DDR-Uferstreifen geht und ruft: "Stehenbleiben.....Kommen Sie zurück..", ein Mitglied der Bootsbesatzung zu sein.

Das Boot macht, wie an den Strömungen zu erkennen ist, eine Wende, vermutlich weil es sich vorher in Ufernähe in Nähe des alten Ufer-Brückenwiderlagers Kronprinzenbrücke befand. Im Boot erkenne ich nur den Bootsführer deutlich.


zuletzt bearbeitet 31.08.2011 07:13 | nach oben springen

#52

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.08.2011 18:48
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von GZB1


Dann scheint die Person, welche auf dem vorgelagerten DDR-Uferstreifen geht und ruft: "Stehenbleiben.....Kommen Sie zurück..", ein Mitglied der Bootsbesatzung zu sein.

Das Boot macht, wie an den Strömungen zu erkennen ist, eine Wende, vermutlich weil es sich vorher in Ufernähe in Nähe des alten Ufer-Brückenwiderlagers Kronprinzenbrücke befand. Im Boot erkenne ich nur den Bootsführer deutlich.



Hätten die Grenzer auf dem Boot wirklich auf die Frau,die sich am Ufer festhielt,geschossen? Vor dieser Menge von Leuten ?
Kaum vorstellbar..in solch extremen Situation lieber einen Flüchtling durchlassen..der Schaden für Honecker wäre groß geworden.



nach oben springen

#53

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.08.2011 18:55
von 94 | 10.792 Beiträge

Spätsommer '88? Sag jetzt mal vorsichtig nö ... Änderung der Schusswaffenanwendungsordnung im Sommer 1988


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#54

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.08.2011 19:44
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von resi88
zu hören war ich garantiert nicht.war ja froh nur unbeteiligter zuschauer zu sein.ausserdem war auf westseite so viel puplikum die uns beschimpften das wir auch nicht zu hören gewesen waren.noch mal zur boots besatzung.als die ankamen waren die flüchtigen noch auf dem ostufer.die bootsbesatzung wollte sie dort festsetzen.die flüchtlinge sprangen erst ins wasser als bootsbesatzung an land war.war totale fehlentscheidung der besatzung.bootsführer musste nun auf besatzung warten .durfte ja nicht alleine fahren.und hinterher die flüchtigen unterpflügen bei der zuschauermenge war unmöglich.



rot markiert
was ist denn das für ein menschenverachtendes Vokabular ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#55

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 01.09.2011 06:43
von ahlbecker (gelöscht)
avatar

flüchtigen unterpflügen bei der zuschauermenge war unmöglich.


wenn keine zuschauer da gewesen wären, dann wär das möglich gewesen??????????
ich will das nicht glauben. wie kann man diesen satz nur schreiben


nach oben springen

#56

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 01.09.2011 07:04
von Pit 59 | 10.125 Beiträge

flüchtigen unterpflügen @resi88

Resi88 erläutere doch Bitte mal,was damit gemeint ist,und wie das vonstatten gegangen wäre.Mich schaudert es jetzt schon wenn es das ist was ich mir vorstelle.


nach oben springen

#57

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 01.09.2011 17:03
von Grstungen386 | 597 Beiträge

Das Dämlichste kam kürzlich pünktlich zum 13.8.,"DIE GRENZE", der PF kann einen anderen PF "vertreten" im selbst gewählten Postenbereich, weil dort seine Freundin nebst Brüderchen einen Grenzdurchbruch machen wollen. Warum haben diese Flachzangen vom ZDF nicht ehemal. KommSiabschnitt gefragt, dass jedes Postenpaar inclusive Postenbereich von der Abt. 2000, der Firma, bestätigt werden musste..... Euer Ex-Grenzer Gerstungen 386



nach oben springen

#58

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 01.09.2011 17:45
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Zitat von Grstungen386
Das Dämlichste kam kürzlich pünktlich zum 13.8.,"DIE GRENZE", der PF kann einen anderen PF "vertreten" im selbst gewählten Postenbereich, weil dort seine Freundin nebst Brüderchen einen Grenzdurchbruch machen wollen. Warum haben diese Flachzangen vom ZDF nicht ehemal. KommSiabschnitt gefragt, dass jedes Postenpaar inclusive Postenbereich von der Abt. 2000, der Firma, bestätigt werden musste..... Euer Ex-Grenzer Gerstungen 386



Wie der Nikolaus in einer Doku, der den Kinder im Heim an der Glienickerbrücke ein freudiges Weihnachten bereitete, um anschliessend nicht in den Wald zu entschwinden, sondern in einer Hütte. Und der sogleich in FDU wieder herauskam und den Grenzdienst antrat. Das fand ich irgendwie süß und sympathisch. Aber vermutlich auch "künstlerische Freiheit" der Filmschaffenden.
Theo


nach oben springen

#59

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 01.09.2011 17:50
von Kimble | 397 Beiträge

"Grenzverletzer sind zu stellen oder zu vernichten" so heißt es zwar,

jedoch schätze ich mal als Laie,
daß trotz angelerntem Feindbild,
und der durch die Soldaten- Ausbildung reduzierten Tötungshemmung gegenüber genau diesem Feind,
(das meine ich jetzt nicht negativ, ist bestimmt in jeder Soldatenausbildung auf der Welt EIN Ausbildungsziel)
kein Grenzer scharf darauf war, jemanden mit dem Motorboot unterzupflügen oder über den Haufen zu fahren.

Ich könnte mir höchstens vorstellen, daß man den flüchtenden Schwimmern den Weg abgeschnitten hätte.
Wie rohe Eier hätte man die hierbei natürch auch nicht behandelt. Aber unterpflügen...... ? Nee !


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 01.09.2011 17:52 | nach oben springen

#60

RE: Gab es diese Flucht wirklich?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 01.09.2011 18:58
von resi88 | 53 Beiträge

sorry hab mich etwas unglücklich ausgedrückt.aber ich kann mir vorstellen das es ohne zuschauer anderst gelaufen wäre.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Flucht eines Angehörigen der GT auf der "Gobert" im Eichsfeld.
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von CAT
4 19.03.2014 20:23goto
von CAT • Zugriffe: 2408
Flucht in den Osten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
96 16.05.2013 08:18goto
von Jobnomade • Zugriffe: 10338
Beschreibung einer Flucht / erfolgreicher Grenzdurchbruch
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Sachse
0 21.08.2010 22:44goto
von Sachse • Zugriffe: 4270
Tödliche Flucht bei Offleben
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von feldwebel88
1 04.08.2010 11:25goto
von feldwebel88 • Zugriffe: 1756
Eine wahre Geschichte,über eine gescheiterte Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
43 07.02.2010 21:15goto
von Pitti53 • Zugriffe: 7697
Frank Lippmann- eine Recherche seiner Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
0 13.12.2009 21:28goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 3717
Meine (Fahnen)Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Mongibella
170 19.08.2011 14:10goto
von SkinnyTrucky • Zugriffe: 16414
Spektakuläre Fluchten bzw. Versuche
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Wartburgfahrer
65 24.08.2009 14:26goto
von Ari@D187 • Zugriffe: 4822
Die erstaunliche Flucht aus der DDR einer Familie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
3 08.05.2009 18:20goto
von Wolfgang B. • Zugriffe: 6659

Besucher
38 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1960 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556999 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen