#61

RE: Dr. Hubertus Knabe

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2011 15:18
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von UNGEDIENTER

ich gebe mir ja schon größte Mühe, aber sowie über Machenschaften des DDR-Regimes oder seiner Organe sich jemand erlaubt zu berichten, geraten gewisse User in merkwürdige Aufgeregtheit und versuchen diese Person ( in diesem Fall der Herr Knabe ) als unglaubwürdig erscheinen zu lassen.
Schöne Grüsse aus dem kalten aber sonnigen Niedersachsen




hallo ungedienter,
darf man deinen beitrag so verstehen dass du alle von herrn knape jemals gemachte aussagen über die DDR, Hohenschönhausen, die ehemaligen DDR Bürger, über Auschwitz, Dachau, die 68iger etc. als die absolute erwiesene wahrheit verstehst? und jedes hinterfragen als blasphemie verstanden wird?

ist das der kern deiner aussage? falls nicht bitte ich höflichst um erleuterung.

gruss
SCORN


zuletzt bearbeitet 23.02.2011 15:20 | nach oben springen

#62

RE: Dr. Hubertus Knabe

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2011 18:50
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN

Zitat von UNGEDIENTER

ich gebe mir ja schon größte Mühe, aber sowie über Machenschaften des DDR-Regimes oder seiner Organe sich jemand erlaubt zu berichten, geraten gewisse User in merkwürdige Aufgeregtheit und versuchen diese Person ( in diesem Fall der Herr Knabe ) als unglaubwürdig erscheinen zu lassen.
Schöne Grüsse aus dem kalten aber sonnigen Niedersachsen




hallo ungedienter,
darf man deinen beitrag so verstehen dass du alle von herrn knape jemals gemachte aussagen über die DDR, Hohenschönhausen, die ehemaligen DDR Bürger, über Auschwitz, Dachau, die 68iger etc. als die absolute erwiesene wahrheit verstehst? und jedes hinterfragen als blasphemie verstanden wird?

ist das der kern deiner aussage? falls nicht bitte ich höflichst um erleuterung.

gruss
SCORN




Hallo SCORN,
auch wenn ich das nicht aus meinem Beitrag herauslese, sondern es Deine Lesart ist, will ich doch gerne Deine Frage beantworten. Ich pflege gerade bei politischen Themen möglichst alles zu hinterfragen, denn nirgendwo wird soviel gelogen, versprochen und verklärt wie bei solchen Themen, gleich aus welchem Land und auch aus welcher politschen Richtung) So finde ich Vergleiche mit KZs zum Beispiel völlig unangebracht, was aber nicht heißt, das Knabe keine gute und hartnäckige Aufarbeitung der SED Vergangheit betreibt. Wäre man von dieser Seite endlich mal kooperativ und würde das nun einmal geschehene Unrecht überwiegend eingestehen, könnte man wahrscheinlich schon lange einen Haken dahinter gemacht haben und ein Herr Knabe wäre vielleicht schon überflüssig.
Man sollte als Ursache und Wirkung nicht verwechseln.

Abschließend meine Frage an Dich: Warum kannst Du eigentlich heute alles hinterfragen und kritisieren und konntest es in der Ex-DDR nicht? Warum glaubst Du heute so viele Fehler dieses jetzigen Systems zu erkennen, siehst Dich aber nicht in der Lage, nach mehr als 20 Jahren, offen Fehler des DDR-Regimes zuzugeben? Soll reichen, sonst wird es wieder OT.

Gruß


zuletzt bearbeitet 23.02.2011 18:51 | nach oben springen

#63

RE: Dr. Hubertus Knabe

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2011 23:46
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Ob man in der Doktorarbeit von Hubertus auch nicht gekennzeichnete Zitate etc findet ?


nach oben springen

#64

RE: Dr. Hubertus Knabe

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.02.2011 23:51
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

tja wolle ,

ob wir die jemals zu gesicht bekommen?

ich weiß nur er hat darüber geschrieben:

promotion an der freien universität berlin über umweltproteste in der ddr und ungarn.


nach oben springen

#65

RE: Dr. Hubertus Knabe

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.02.2011 00:49
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar

wosch ,

welches buch von den vielen hast du dir den bestellt ,wenn ich fragen darf?

* (unter dem Pseudonym „Klaus Ehring“) Schwerter zu Pflugscharen. Friedensbewegung in der DDR. Rowohlt, Reinbek 1982, ISBN 3-499-15019-0 (gemeinsam mit Ulrich Mickan unter dem Pseudonym „Martin Dallwitz“)

* Aufbruch in eine andere DDR. Reformer und Oppositionelle zur Zukunft ihres Landes. Rowohlt, Reinbek 1989, ISBN 3-499-12607-9

* Umweltkonflikte im Sozialismus. Möglichkeiten und Grenzen gesellschaftlicher Problemartikulation in sozialistischen Systemen. Eine vergleichende Analyse der Umweltdiskussion in der DDR und Ungarn. Verlag Wissenschaft und Politik, Köln 1993, ISBN 3-8046-8791-1

* Die Rechtsstelle des MfS. Anatomie der Staatssicherheit - Geschichte, Struktur und Methoden (= Klaus-Dietmar Henke, Siegfried Suckut, Clemens Vollnhals, Walter Süß, Roger Engelmann( Hrsg): MfS-Handbuch, Teil III/4.) Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Abteilung Bildung und Forschung, Selbstverlag, o.O., 1995

* West-Arbeit des MfS. Das Zusammenspiel von „Aufklärung“ und „Abwehr“. Ch. Links Verlag, Berlin 1999, ISBN 3-86153-182-8

* Die unterwanderte Republik. Stasi im Westen. Propyläen, Berlin 1999. Taschenbuchausgabe: ISBN 3-548-36284-2

* Der diskrete Charme der DDR. Stasi und Westmedien. Propyläen, Berlin 2001. Taschenbuchausgabe: ISBN 3-548-36389-X

* 17. Juni 1953. Ein deutscher Aufstand. Propyläen, Berlin 2003, ISBN 3-549-07182-5

* Stätten der DDR-Diktatur. Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße, AlliiertenMuseum, Deutsch-Russisches Museum Karlshorst, Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde, Gedenkstätte Berliner Mauer, Museum Haus am Checkpoint Charlie u.a.. Jaron, Berlin 2004, ISBN 3-89773-225-4

* Der verbotene Stadtteil. Stasi-Sperrbezirk Berlin-Hohenschönhausen. Jaron, Berlin 2005, ISBN 3-89773-506-7 (gemeinsam mit Peter Erler)
* Tag der Befreiung? Das Kriegsende in Ostdeutschland. Propyläen, Berlin 2005, ISBN 3-549-07245-7

* Die Täter sind unter uns. Über das Schönreden der SED-Diktatur. Propyläen, Berlin 2007, ISBN 978-3-549-07302-5

* Gefangen in Hohenschönhausen. Stasihäftlinge berichten (Herausgeber). List Taschenbuch, Berlin 2007, ISBN 978-3-548-60741-2

* Honeckers Erben. Die Wahrheit über DIE LINKE. Propyläen, Berlin 2009, ISBN 978-3-549-07329-2

* Die vergessenen Opfer der Mauer. Inhaftierte DDR-Flüchtlinge berichten (Herausgeber). List Taschenbuch, Berlin 2009, ISBN 978-3-548-60883-9



rot markiert = quelle wiki


nach oben springen

#66

RE: Dr. Hubertus Knabe

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.02.2011 01:33
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von HpTGefr82
wosch ,

welches buch von den vielen hast du dir den bestellt ,wenn ich fragen darf?

* (unter dem Pseudonym „Klaus Ehring“) Schwerter zu Pflugscharen. Friedensbewegung in der DDR. Rowohlt, Reinbek 1982, ISBN 3-499-15019-0 (gemeinsam mit Ulrich Mickan unter dem Pseudonym „Martin Dallwitz“)

* Aufbruch in eine andere DDR. Reformer und Oppositionelle zur Zukunft ihres Landes. Rowohlt, Reinbek 1989, ISBN 3-499-12607-9

* Umweltkonflikte im Sozialismus. Möglichkeiten und Grenzen gesellschaftlicher Problemartikulation in sozialistischen Systemen. Eine vergleichende Analyse der Umweltdiskussion in der DDR und Ungarn. Verlag Wissenschaft und Politik, Köln 1993, ISBN 3-8046-8791-1

* Die Rechtsstelle des MfS. Anatomie der Staatssicherheit - Geschichte, Struktur und Methoden (= Klaus-Dietmar Henke, Siegfried Suckut, Clemens Vollnhals, Walter Süß, Roger Engelmann( Hrsg): MfS-Handbuch, Teil III/4.) Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Abteilung Bildung und Forschung, Selbstverlag, o.O., 1995

* West-Arbeit des MfS. Das Zusammenspiel von „Aufklärung“ und „Abwehr“. Ch. Links Verlag, Berlin 1999, ISBN 3-86153-182-8

* Die unterwanderte Republik. Stasi im Westen. Propyläen, Berlin 1999. Taschenbuchausgabe: ISBN 3-548-36284-2

* Der diskrete Charme der DDR. Stasi und Westmedien. Propyläen, Berlin 2001. Taschenbuchausgabe: ISBN 3-548-36389-X

* 17. Juni 1953. Ein deutscher Aufstand. Propyläen, Berlin 2003, ISBN 3-549-07182-5

* Stätten der DDR-Diktatur. Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße, AlliiertenMuseum, Deutsch-Russisches Museum Karlshorst, Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde, Gedenkstätte Berliner Mauer, Museum Haus am Checkpoint Charlie u.a.. Jaron, Berlin 2004, ISBN 3-89773-225-4

* Der verbotene Stadtteil. Stasi-Sperrbezirk Berlin-Hohenschönhausen. Jaron, Berlin 2005, ISBN 3-89773-506-7 (gemeinsam mit Peter Erler)
* Tag der Befreiung? Das Kriegsende in Ostdeutschland. Propyläen, Berlin 2005, ISBN 3-549-07245-7

* Die Täter sind unter uns. Über das Schönreden der SED-Diktatur. Propyläen, Berlin 2007, ISBN 978-3-549-07302-5

* Gefangen in Hohenschönhausen. Stasihäftlinge berichten (Herausgeber). List Taschenbuch, Berlin 2007, ISBN 978-3-548-60741-2

* Honeckers Erben. Die Wahrheit über DIE LINKE. Propyläen, Berlin 2009, ISBN 978-3-549-07329-2

* Die vergessenen Opfer der Mauer. Inhaftierte DDR-Flüchtlinge berichten (Herausgeber). List Taschenbuch, Berlin 2009, ISBN 978-3-548-60883-9



rot markiert = quelle wiki





..............................................Klare Frage, klare Antwort: "Die Täter sind unter uns"
schwarz makiert = von mir
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#67

RE: Dr. Hubertus Knabe

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.02.2011 07:26
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von UNGEDIENTER
versuchen diese Person ( in diesem Fall der Herr Knabe ) als unglaubwürdig erscheinen zu lassen



Wie trägt denn der Umstand dass Herr Knabe sich befleißigte der "Kölnischen Rundschau" ein Interview zu geben, in dem er eine Person öffentlich als "Stasi-Major" hinstellt, was nachweislich falsch ist und zu einem Gerichtsverfahren mit Unterlassungserklärung führte, zu seiner Glaubwürdigkeit bei? Auch werfen solche Äußerungen ein schönes Licht darauf, wie genau er als Historiker scheinbar Fakten prüft. Natürlich gehe ich davon aus, dass in seiner Einrichtung auf einem anderem "wissenschaftlichen" Standart gearbeitet wird und dort alle Fakten stimmen. Oder könnte ich mich da etwa täuschen?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 24.02.2011 07:29 | nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 666 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558545 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen