#41

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 19.06.2011 18:11
von Skydiver (gelöscht)
avatar

So um den 11.12.1981 herum gabs für unser Bataillon (NVA/MSR-1, also nicht GT) völlig unverhofft Gefechtsalarm, Farbe Rot. Keiner hatte die geringste Ahnung was los war, einschliesslich BC. Es wurde durch den OvD nicht besonders zur Eile gemahnt, um sicherzustellen, dass jeder seinen Kram komplett am Mann hatte, zudem mussten auch die Aussenschläfer erstmal einfliegen, denn es war bereits nach Dienstschluss.
Nachdem alles komplett war, fuhren wir unsere SPW in den Bereitstellungsraum und warteten erstmal 3h auf weitere Anweisungen. Noch immer hatte keiner der Offiziere eine Peilung worum es hier eigentlich ging. Nachdem endlich ein entsprechendes Briefing erfolgt war, erhielt jeder einen kompletten Kampfsatz, wobei uns auf Nachfrage mitgeteilt wurde, dass wir uns in Richtung polnischer Grenze bewegen würden, Ziel und Sinn der Aktion vorerst unklar. Einige Gefreite im 3. DHJ meinten spontan, dass sie keine Munition bräuchten, da sie unter keinen Umständen auf polnische Mitbürger schiessen würden. Ich gab dem Polit zu verstehen, dass der Gedanke, deutsche Soldaten sollten in PL für Ruhe und Ordnung sorgen, allein schon aus historischer Sicht völlig abwegig und absurd und alles andere als zielführend wäre. Zudem eindeutig verfassungswidrig. Offenbar war der Polit auch dieser Meinung, jedenfalls versuchte er niemanden bezüglich böser polnischer Konterrevolutionäre etc. zu agitieren. Er nicht und auch kein anderer Offizier. Nach kurzer Zeit war klar, dass praktisch niemand aus der Einheit gewillt war, auch nur einen einzigen Schuss abzugeben, auf wen auch immer, notfalls würde man wegen Befehlsverweigerung eben kollektiv nach Schwedt einrücken (falls sie dort so viel Kapazität hatten).
Wir fuhren noch ca. eine Stunde in Richtung FFO, in einem Sammelraum gabs Tee und was zu essen, die Munition wurde irgendwann eingesammelt, und nach weiteren 2h Rückfahrt waren wir wieder im Objekt. Soweit meine bescheidene Erinnerung.

Hier gibts noch ein vierteiliges arte-Video zum Thema.


nach oben springen

#42

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 19.06.2011 18:59
von Feldhamster | 7 Beiträge

Hi Skydiver,
war im Dez 81 ganz frisch in Halberstadt. Uns sagte man es liefe ein Manöver der NVA und unser Regiment sei die strategische Reserve, wenn andere Einheiten ihren Kampfauftrag nicht erfüllen.
Die LKW waren gepackt, es herrschte erhöhte Gefechtsbereitschaft mit allen Nebenwirkungen, vor Weihnachten war dann zum Glück der große Spuk im Groben vorbei. (Kampfauftrag ist erfüllt worden, so die Nachricht)



nach oben springen

#43

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 19.06.2011 22:36
von küchenbulle | 196 Beiträge

Hallo Leute!

Ich kann mich noch sehr gut an die Polenkrise erinnern. Zu dieser Zeit habe ich als PKW-Fahrer beim Grosshandel -Obst&Gemüse gearbeitet.Da Polen ja ein Bruderland war wurde es natürlich wirtschaftlich unterstützt.Die Wirtschaftskrise der Polen hatte für uns natürlich auch Auswirkungen ! ich weiß noch ,das kaum Fleisch und Wurstwaren in den Läden waren .Ich wohne in Bernau, war damals Bezirk Frankfurt/Oder.Wegen Fleisch oder anderen Sachen bin ich dann nach Berlin reingefahren,komischerweise war dort die Versorgung gesichert.

Im Frühjahr 1981 wurde im Rahmen der Bruderhilfe , auch von unserem Betrieb alle nur entbehrlichen Lebensmittel,ob Frischware oder Konserven die eigentlich auch eine Reserve waren,auf den weg nach Polen gebracht.Dazu wurden Kühlhäuser und andere Lagerflächen beräumt.Es wurden sogar olle Zwiebeln in einem Lager aussortiert,die dann in den Export gingen.Da war ganz schön was los !

Es wurden auch Kartoffeln in riesigen Mengen per Eisenbahn rüber geschafft. Ich wurde zu dem Zweck für einen Monat abgestellt und habe mit einem Dr.soundso vom Rat des Kreises, den Export überwacht und den ganzen Papierkram mit der Güterabfertigung geregelt.
Die Verladung in die Waggons wurde von sowjetischen Soldaten bewerkstelligt.Wir hatten ja genug Kasernen rund um Bernau. Die Kartoffeln wurden von den Russen selber aus den umliegenden Kartoffellagerhäusern mit Ural,s geholt und verladen.Da waren auch Holländische Kartoffeln bei ,die wir ja wiederum selber importtiert hatten.

Die Verlademenge war enorm ,15-20 Waggons täglich waren es im Schnitt . Alles lief natürlich unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit ab.Den Soldaten wurde von ihrem Kommandeur erzählt ,das ganze Zeug geht nach Leningrad in eine Fabrik zur Verarbeitung.Ich denke mal ohne diesen Schwindel ,hätten die Russen keinen Sack angefasst.
Das Verhältnis zwischen Russen und Polen war ohnehin sehr angespannt!

Trotz allem Rummel und Mißverständnissen wegen der Sprache, hat es mir Spaß gemacht.
Alles ist so gelaufen wie gewünscht und alle waren stolz auf ihre Arbeit.

VG
der küchenbulle


nach oben springen

#44

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.10.2012 08:16
von EK82I | 869 Beiträge

Zu meiner Zeit war Polen ein ganz konkretes Thema.Einige Kameraden gingen mit Sack und Pack tatsächlich auf Reisen gen Osten.Weitere wurden schon vorgemerkt. Auch das Szenarium mit den Klamotten packen für die "Reisenden" auf Zeit,alles sehr verwunderlich gewesen.
Zum Glück kamen die Betroffenen wieder recht schnell zurück.
War schon ein mulmiges Gefühl,zumal den zurückgebliebenen nie richtig erzählt wurde,warum das ganze.Das betraf bei uns alle im 3.GB,damals 81,wenn ich mich richtig erinnere.


zuletzt bearbeitet 27.10.2012 08:21 | nach oben springen

#45

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.10.2012 09:08
von schulzi | 1.759 Beiträge

gemunkelt wurde auch schon im frühjahr 80 vor unserer entlassung (streiks in der danziger werft) davon.es wurde hinter vorgehaltener hand erzählt die 1.-3. züge sollten an die polnisch -deutsche(ddr) grenze verlegt werden und die 4. züge bleiben um berlin.sowie das sich die entlassung insoweit verzögern würde bis die jungen genossen aus den ausbildungsreg. nachgerückt sind.diese informationen hatte ich vom polit bekommen da ich mitglied der kompanieparteileitung war .schulzi


nach oben springen

#46

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 12:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Panzer gegen Polen?

So hieß gestern eine Dokumentation,die im MDR lief.
Auch ehem.NVA-Offiziere berichten über Vorgänge und Planungen zu diese Zeit.
Einige wurden geext.........
Brutal ist,als durch die poln."Organe" ein Mensch mit einem LKW absichtlich überfahren wird........
Die friedliebende NVA wäre einmarschiert,....... wenn es nach dem "singenden Saarländer" gegangen wäre......

Wer will, klickt auf den Link und schaut sich die Sendung an.

http://www.ardmediathek.de/mdr-fernsehen...mentId=15780594


nach oben springen

#47

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 16:38
von Alfred | 6.842 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #46
Panzer gegen Polen?

So hieß gestern eine Dokumentation,die im MDR lief.
Auch ehem.NVA-Offiziere berichten über Vorgänge und Planungen zu diese Zeit.
Einige wurden geext.........
Brutal ist,als durch die poln."Organe" ein Mensch mit einem LKW absichtlich überfahren wird........
Die friedliebende NVA wäre einmarschiert,....... wenn es nach dem "singenden Saarländer" gegangen wäre......

Wer will, klickt auf den Link und schaut sich die Sendung an.

http://www.ardmediathek.de/mdr-fernsehen...mentId=15780594



Wie kommst Du denn darauf ?


nach oben springen

#48

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 16:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #47
Zitat von ek40 im Beitrag #46
Panzer gegen Polen?

So hieß gestern eine Dokumentation,die im MDR lief.
Auch ehem.NVA-Offiziere berichten über Vorgänge und Planungen zu diese Zeit.
Einige wurden geext.........
Brutal ist,als durch die poln."Organe" ein Mensch mit einem LKW absichtlich überfahren wird........
Die friedliebende NVA wäre einmarschiert,....... wenn es nach dem "singenden Saarländer" gegangen wäre......

Wer will, klickt auf den Link und schaut sich die Sendung an.

http://www.ardmediathek.de/mdr-fernsehen...mentId=15780594



Wie kommst Du denn darauf ?
Was meinst du mit deiner Frage?


zuletzt bearbeitet 10.07.2013 16:53 | nach oben springen

#49

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 16:54
von Alfred | 6.842 Beiträge

Meine Frage bezieht sich auf diese Passage :

"Die friedliebende NVA wäre einmarschiert,....... wenn es nach dem "singenden Saarländer" gegangen wäre......"


nach oben springen

#50

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 17:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #49
Meine Frage bezieht sich auf diese Passage :

"Die friedliebende NVA wäre einmarschiert,....... wenn es nach dem "singenden Saarländer" gegangen wäre......"
Na siehst du doch im Video.
Entschuldigung,sehe jetzt erst,dass es dieses Thema/Video schon gibt.
Als ich es einstellte und die Suche genau mit dem Text bemuehte,gab es keinen Treffer. Schreibfehler bitte ich zu entschuldigen
,benutze Handy.


nach oben springen

#51

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 17:12
von Alfred | 6.842 Beiträge

Ich kann im Video nichts sehen, was von einen Einmarsch spricht.

Kann man die Themen vielleicht zusammenfügen ?


nach oben springen

#52

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 17:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #51
Ich kann im Video nichts sehen, was von einen Einmarsch spricht.



Der war gut,.....ich glaub es nicht......


nach oben springen

#53

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 17:53
von Alfred | 6.842 Beiträge

Einige Anmerkungen.
In der NVA wurde kein einziges Dokument erarbeitet, dass sich mit einem Einmarsch in die VR Polen befasste. Alle Dokumente befassten sich mit der Vorbereitung der gemeinsamen Übung der Vereinten Streitkräfte auf der Gebiet der VRP.
In dem Beitrag wird wieder mal auf die so geheime und wichtige Sitzung des Politbüros am 28.Noevember 1980 verwiesen. Auch in anderen Veröffentlichungen wird diese Sitzung als der ausschlaggebende Punkt für einen möglichen Einmarsch der NVA in die VRP gesehen. Was war nun am 28.11.1980 im Ministerium für Nationale Verteidigung ( MfNV )wirklich los ?
Am 28. November 1980 beging Armeegeneral Hoffmann seinen 70. Geburtstag und wurde von Gen. Honecker mit dem Ehrentitel Held der DDR und dem Karl - Marx – Orden im MfNV ausgezeichnet. Zu dieser Auszeichnung waren wie immer bei runden Geburtstagen die Mitglieder des Politbüros anwesend. Wie üblich überbrachten Sie als erste ihre Glückwünsche.
Nach dem „Prost“ bat Honecker die MG des PB in einen Nebenraum zu einer Besprechung, Hoffmann durfte weiter feiern, da es sich nur um eine kleine Zusammenkunft des PB handelte.


passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.07.2013 17:53 | nach oben springen

#54

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 19:07
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

!982 und Polen? Ich erinnere mich, das ich arbeiten war. Wie Jeder vernünftige DDR-Bürger. Und zwar von früh 7.00Uhr bis sagen wir 16.00Uhr. So etwa 17.00Uhr Zuhause.Kaffee trinken, was essen. Nach Feierabend gings dann weiter mit der Nebenbeiarbeit, und das mindestens drei Tage in der Woche. Dann gabs da noch ne Familie, und zwar meine eigene, Kinder auch, noch ne Datsche fürs Wochenende. Die brauchte ständig Baumaterial.

Dann gabs da noch Schwiegereltern, Eltern, Freunde, Besorgungen aller Coleur, Kohlenbestellungen für den Winter. Holz einlagern, daneben wilde Feten, Hausfeten, Diskos, Planungen für Urlaube usw.

Wo lag Polen gleich nochmal? Was habt ihr gemacht Mensch, euch mit fremden Ländern beschäftigt? Da war doch in der DDR gar keine Zeit dazu.Da musste der Arsch bewegt werden das am Ende des Tages das Gefühl Einzug hielt...dieser Tag ist dir gelungen.

Aber doch nicht Polen Mensch," das war soweit weg wie der Mond" Kein Wunder das hier Einige einfach nicht mit dem Arsch zu DDR-Zeiten sprichwörtlich an die Wand gekommen sind. Aber meckern heute.Das kann ich leiden.

Lebensläufer....1983 dann, das Jahr der deutschen Welle, da ging das weiter, 84 auch, dann 85......wo lag Polen gleich nochmal?


glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 19:13
von Lutze | 8.035 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #54
!982 und Polen? Ich erinnere mich, das ich arbeiten war. Wie Jeder vernünftige DDR-Bürger. Und zwar von früh 7.00Uhr bis sagen wir 16.00Uhr. So etwa 17.00Uhr Zuhause.Kaffee trinken, was essen. Nach Feierabend gings dann weiter mit der Nebenbeiarbeit, und das mindestens drei Tage in der Woche. Dann gabs da noch ne Familie, und zwar meine eigene, Kinder auch, noch ne Datsche fürs Wochenende. Die brauchte ständig Baumaterial.

Dann gabs da noch Schwiegereltern, Eltern, Freunde, Besorgungen aller Coleur, Kohlenbestellungen für den Winter. Holz einlagern, daneben wilde Feten, Hausfeten, Diskos, Planungen für Urlaube usw.

Wo lag Polen gleich nochmal? Was habt ihr gemacht Mensch, euch mit fremden Ländern beschäftigt? Da war doch in der DDR gar keine Zeit dazu.Da musste der Arsch bewegt werden das am Ende des Tages das Gefühl Einzug hielt...dieser Tag ist dir gelungen.

Aber doch nicht Polen Mensch," das war soweit weg wie der Mond" Kein Wunder das hier Einige einfach nicht mit dem Arsch zu DDR-Zeiten sprichwörtlich an die Wand gekommen sind. Aber meckern heute.Das kann ich leiden.

Lebensläufer....1983 dann, das Jahr der deutschen Welle, da ging das weiter, 84 auch, dann 85......wo lag Polen gleich nochmal?

wo Polen liegt?,ganz einfach,rechts neben deiner Datsche,
wenn man auf die Landkarte schaut
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#56

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 19:17
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #54
!982 und Polen? Ich erinnere mich, das ich arbeiten war. Wie Jeder vernünftige DDR-Bürger. Und zwar von früh 7.00Uhr bis sagen wir 16.00Uhr. So etwa 17.00Uhr Zuhause.Kaffee trinken, was essen. Nach Feierabend gings dann weiter mit der Nebenbeiarbeit, und das mindestens drei Tage in der Woche. Dann gabs da noch ne Familie, und zwar meine eigene, Kinder auch, noch ne Datsche fürs Wochenende. Die brauchte ständig Baumaterial.

Dann gabs da noch Schwiegereltern, Eltern, Freunde, Besorgungen aller Coleur, Kohlenbestellungen für den Winter. Holz einlagern, daneben wilde Feten, Hausfeten, Diskos, Planungen für Urlaube usw.

Wo lag Polen gleich nochmal? Was habt ihr gemacht Mensch, euch mit fremden Ländern beschäftigt? Da war doch in der DDR gar keine Zeit dazu.Da musste der Arsch bewegt werden das am Ende des Tages das Gefühl Einzug hielt...dieser Tag ist dir gelungen.

Aber doch nicht Polen Mensch," das war soweit weg wie der Mond" Kein Wunder das hier Einige einfach nicht mit dem Arsch zu DDR-Zeiten sprichwörtlich an die Wand gekommen sind. Aber meckern heute.Das kann ich leiden.

Lebensläufer....1983 dann, das Jahr der deutschen Welle, da ging das weiter, 84 auch, dann 85......wo lag Polen gleich nochmal?


In deiner Klitsche steht aber kein Arbeiterstandbild von dir, oder?
Wir haben wohl alle gearbeitet um mit dem "Arsch an die Wand" zu kommen, falls wir aber, im Gegensatz zu anderen, auch mal über den Tellerand rausgeschaut haben, braucht man ja deswegen ja nicht gleich in Schnappatmung zu verfallen, nicht jeder ist halt die gegenständliche Inkarnation des deutschen Spießers


zuletzt bearbeitet 10.07.2013 19:56 | nach oben springen

#57

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 19:24
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #56
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #54
!982 und Polen? Ich erinnere mich, das ich arbeiten war. Wie Jeder vernünftige DDR-Bürger. Und zwar von früh 7.00Uhr bis sagen wir 16.00Uhr. So etwa 17.00Uhr Zuhause.Kaffee trinken, was essen. Nach Feierabend gings dann weiter mit der Nebenbeiarbeit, und das mindestens drei Tage in der Woche. Dann gabs da noch ne Familie, und zwar meine eigene, Kinder auch, noch ne Datsche fürs Wochenende. Die brauchte ständig Baumaterial.

Dann gabs da noch Schwiegereltern, Eltern, Freunde, Besorgungen aller Coleur, Kohlenbestellungen für den Winter. Holz einlagern, daneben wilde Feten, Hausfeten, Diskos, Planungen für Urlaube usw.

Wo lag Polen gleich nochmal? Was habt ihr gemacht Mensch, euch mit fremden Ländern beschäftigt? Da war doch in der DDR gar keine Zeit dazu.Da musste der Arsch bewegt werden das am Ende des Tages das Gefühl Einzug hielt...dieser Tag ist dir gelungen.

Aber doch nicht Polen Mensch," das war soweit weg wie der Mond" Kein Wunder das hier Einige einfach nicht mit dem Arsch zu DDR-Zeiten sprichwörtlich an die Wand gekommen sind. Aber meckern heute.Das kann ich leiden.

Lebensläufer....1983 dann, das Jahr der deutschen Welle, da ging das weiter, 84 auch, dann 85......wo lag Polen gleich nochmal?


In deiner Klitsche steht aber kein Arbeiterstandbild von dir, oder?
Wir haben wohl alle gearbeitet um mit dem "Arsch an die Wand" zu kommen, falls wir aber, im Gegensatz zu dir, auch mal über den Tellerand rausgeschaut haben, brauchst du deswegen ja nicht gleich in Schnappatmung zu verfallen, nicht jeder ist halt die gegenständliche Inkarnation des deutschen Spießers

Trotzdem ist der Beitrag klasse.



Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 19:34
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Na klar Grenzwolf, fiel dir nichts mehr anderes ein als mich einen "ostdeutschen"Spießer zu nennen mit...

"Wir haben wohl alle gearbeitet um mit dem "Arsch an die Wand" zu kommen, falls wir aber, im Gegensatz zu dir, auch mal über den Tellerand rausgeschaut haben, brauchst du deswegen ja nicht gleich in Schnappatmung zu verfallen, nicht jeder ist halt die gegenständliche Inkarnation des deutschen Spießers "

"Tellerrand?" Ich schrieb es schon, was war wichtig in dieser DDR? Der Tellerand der Polen oder mein eigener? Ich münze das mal um auf nen gefüllten Teller. Meiner war immer gefüllt. Und mit Egoismus hatte das nun wieder überhaupt nichts zu tun, eher mit vernünftigem Menschenverstand. Genau so wie heute.

Aber nu ja, du weißt, wir Beide haben halt ne sehr unterschiedliche Weltanschauung. Belassen wirs besser dabei.

Lebensläufer


nach oben springen

#59

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 19:37
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #58
Na klar Grenzwolf, fiel dir nichts mehr anderes ein als mich einen "ostdeutschen"Spießer zu nennen mit...

"Wir haben wohl alle gearbeitet um mit dem "Arsch an die Wand" zu kommen, falls wir aber, im Gegensatz zu dir, auch mal über den Tellerand rausgeschaut haben, brauchst du deswegen ja nicht gleich in Schnappatmung zu verfallen, nicht jeder ist halt die gegenständliche Inkarnation des deutschen Spießers "

"Tellerrand?" Ich schrieb es schon, was war wichtig in dieser DDR? Der Tellerand der Polen oder mein eigener? Ich münze das mal um auf nen gefüllten Teller. Meiner war immer gefüllt. Und mit Egoismus hatte das nun wieder überhaupt nichts zu tun, eher mit vernünftigem Menschenverstand. Genau so wie heute.

Aber nu ja, du weißt, wir Beide haben halt ne sehr unterschiedliche Weltanschauung. Belassen wirs besser dabei.

Lebensläufer


Richtig lesen, ich schrieb "deutscher Spießer", nix mit Ost und wenn sich mir halt mit, ich bescheiß für meinen Vorteil und was interessiert mich weiter die Welt, dieser Eindruck aufdrängt kann ich es auch nicht ändern.


CASI hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.07.2013 19:41 | nach oben springen

#60

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?-Panzer gegen Polen-

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.07.2013 19:52
von kassberg | 91 Beiträge

@Alfred

"In der NVA wurde kein einziges Dokument erarbeitet, dass sich mit einem Einmarsch in die VR Polen befasste. Alle Dokumente befassten sich mit der Vorbereitung der gemeinsamen Übung der Vereinten Streitkräfte auf der Gebiet der VRP. "

Recht hast Du ! Wenn Du nach Mitternacht jemand , den Du nicht kennst, in Deiner Wohnung ertappst, dann ist das keinesfalls ein Einbrecher. Nein !
Es ist eine Person, die sagt, sie wäre lediglich auf der Suche nach einer Party und neuen Bekanntschaften.



nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 3100 Gäste und 190 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558105 Beiträge.

Heute waren 190 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen