#21

RE: Träume von einem besseren Sozialismus

in Das Ende der DDR 04.11.2009 19:57
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von turtle

Zitat von Mongibella

Zitat von Pitti53
mara geld ist nicht alles.mir geht es genau wie feliks



Ja Pitty...ich schnall et....ihr braucht natürlich auch ein Volk zum liebhaben....

Nehmt mich bitte nich sooooo seriös...

Meinste mir gefällt dieser absolute Kapitalismus in dem immer mehr gestrichen wird und in dem alles immer teurer wird, man aber stets härter um sein Geld kämpfen muss....nee, mir gefällt dat kein Stück....

Übrigens, ich leb sehr bescheiden....ich hab noch nich ma nen eigenes Haus und so.....nee, ich leb inna WG mit genauso gestörten Leuten wie ich....und arbeite mir nen Wolf....

Mara





Ja Mara ich lebe auch nur in einer Mietwohnung.Meine Frau findet auch keinen Job ihr Diplom aus der Ukraine zählt genauso
viel wie das Papier auf dem gewissen Örtchen. Trotzdem unzufrieden bin ich nicht, und trotz allem Negativen in unserem Land möchte ich keine DDR zurück. Nicht einmal zur Probe!! Gruß Peter(turtle)




Wir sind aus einer Fiktion (Sozialismus) in der Realität (Freie Marktwirtschaft) angekommen. Alles andere hat nicht funktioniert, damit müssen wir uns leider abfinden.

Uwe
http://www.Oderbruchfotograf.de


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#22

RE: Träume von einem besseren Sozialismus

in Das Ende der DDR 04.11.2009 20:30
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle
Ja Mara ich lebe auch nur in einer Mietwohnung.Meine Frau findet auch keinen Job ihr Diplom aus der Ukraine zählt genauso
viel wie das Papier auf dem gewissen Örtchen. Trotzdem unzufrieden bin ich nicht, und trotz allem Negativen in unserem Land möchte ich keine DDR zurück. Nicht einmal zur Probe!! Gruß Peter(turtle)



Neeejjj joh...unzufrieden bin ich auch nich....wäret mir echt ums Geld gegangen, dann wär ich heut sicher nich am kutschen.....ich hätt dat Zeug gehabt für ne klassische Karriere....ich wollt aber nich und ich bin in Prinzip glücklich mit meiner Situation.....

....alle Lehrer sachten dat ich studieren muss....ich hatte echt immer nen sehr guten Notendurchschnitt und bezeichne mich eselber auch nich als dumm....aber ich wollt nich....inne jute alte GDR war et für mich nich möglich zu studieren, ich wär sicher nich in die Partei gegangen und verpflichtet zum (Ä)Ehrendienst hätt ich mich schonma gleich garnich....ich und Soldat.....neeeee....echt nich....

.....naja, später in Halver/Sauerland....hmmm ich wär zwei Jahre nache Grenzöffnung da schon zum Meister ernannt worden in der Spritzgussfirma die mich ohne zögern mit meinen DDR-Diplomas eingestellt hat und die ziemlich viele bekannte Verpackungen gemacht hat.....se waren begeistert von mir und schickten mich schonmal auf Kurse....neeee, wollt ich aber nich....meine Punkseele hat damals erstma anders entschieden und ein auf leb-in-den-Tag-hinein-leben befohlen.....geschadet hattet mir nich, ich hab davon genossen....wer von euch kann sowas behaupten einfach mal ganz ohne Sorgen einfach nur drei-vier Jahre so ins Blaue gelebt zu haben mit allem wat dazu gehört....jaja, hab auch zwei Wochen davon im Winter auf na Parkbank gelebt und war trotzdem glücklich....

...wisst ihr, ich karre noch ne Weile bis zur Pension und dann geh ich nach Thailand, hab ich zumindestens vor....und vielleicht sogar schon früher....ich kenn da Leute, Einheimische wie Zugereiste.....zwei von den Zugereisten haben mal bei Roelofs gearbeitet, bzw kommen ab und an mal für ein paar Monate bei uns arbeiten und gehen dann wieder dahin nach Hause und haben dann genug um da rum zu kommen....

Wat will ich damit allemal sagen....hmmm, et is doch immer dat wat man draus macht.....

Ja hoor, ich bin superglücklich, das der Betrieb der DDR eingestellt wurde....ey, dat war et echt nich.....klar, wir hatten da kein schlechtet Leben, im Gegenteil....wir ham alle hart gearbeitet und nach den bürgerlichen Vorstellungen da konnte man da schon ordendlich leben....mein Vater hatte nebenher ne hochsubventionierte Biber(Nutria)zucht.....er hat damit zu DDR-Zeiten richtig gutes Geld verdient....zusammen mit der Westverwant- und Bekanntschaft haben wir echt über Durchschnitt gelebt....ich hab ohne Probleme auch ne echt gute Anstellung gefunden.....aber ich heul et keine Träne nach....et gibt nur eine Richtung....zeitlich nach vorn....und dabei nie vergessen, das leben zu geniessen, egal wie elend et geht.....ich hab nen Haufen Freunde und Bekannte im Ruhrpott und ich will et erstma garnich anders so....später ja, aber jetz bin ich hiermit erstma echt zufrieden.....aber Thailand kommt....muss wohl, da kann ich zumindestens noch wat reissen mit meiner Rente nachher.....

Mara


nach oben springen

#23

RE: Träume von einem besseren Sozialismus

in Das Ende der DDR 04.11.2009 20:52
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von ABV
Wir sind aus einer Fiktion (Sozialismus) in der Realität (Freie Marktwirtschaft) angekommen. Alles andere hat nicht funktioniert, damit müssen wir uns leider abfinden.



Tu ich Uwe, ich find mich super damit ab, das es heute anders ist wie damals.....ich gehörte aber auch nich zu denen, die am Anfang gedacht haben, jetzt kommt allet gut.....nee, ich bin schon mit ziemlich realistischen Ansichten in den Westen gekommen....

....ich sach ja auch, et is immer was man draus macht und ich sach auch, das es heut kein Zuckerschlecken is aber man kann einen Weg finden glücklich und zufrieden zu sein....

...Weisst du, unsere Firma fährt ja nun jedes Jahr die Monaco-Yacht-Show....is schon krass, wir sind dann immer drei Tage zum Ausladen und drei Tage zum wieder Aufladen....schön und toll zu sehen, was man alles mit Geld kaufen kann....aber es macht mich echt nich gross neidisch und es spornt mich auch nich gross an mal selber mit dem Hintern hoch zu kommen um selber mal wat mehr Geld inne Tasche zu haben.....

....puhh, ich weiss noch meine Tante und der Onkel da im Sauerland wo ich als erstes ankam im Westen....ja se lebten auch auf gut bürgerlich und so und hatten schon meine Pläne geschmiedet.....hahahaha, nach zwei Monaten bin ich da aber rausgeflogen wegen meiner grossen Schnauze....nee hoor, ich kann auch mit wenig glücklich sein und hab esrtma aufe Strasse gelebt, bis mich ein paar Punks zu sich genommen haben....ich hatte dann ne sehr sehr geile Zeit gehabt....und irgendwie dauert die noch immer an....nur is dat Sauerland jetzt Bochum geworden....mit Rückzugswohnung in Holland und da im alpinen Zuid-Limburg....sehr touristisch.....ich kann mich halt nich entscheiden....nee ich bin schon zufrieden mit alles so wie et is.....

DDR-NIE WIEDER!!!!

Als Punk in 1990 bin ich übrigens aufm Römerplatz in Frankfurt am Main nassgespritzt worden durche Polizei bei der Nie-wieder-Deutschland-Demo.....die Demo wurd ja mit einem grossen polizeiaufgebot niedergewalzt.....war nich schön.....aber et zeigte mir, das nich nur die DDR sch***e sein kann.....da sag ich dann wieder, siehste inne DDR waren se schon wat weiter, da ham se früher aufgehört Gewalt aus zu üben.....hahahahaha.....

In dem Sinne, die besten Grüsse an alle vom Parkplatz Moselbrücke aufa A61 bei Koblenz....

Mara


nach oben springen

#24

RE: Träume von einem besseren Sozialismus

in Das Ende der DDR 04.11.2009 21:42
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Drewitz
Damals glaubte auch ich noch an die Möglichkeit der Reformen im Sozialismus und hatte Hoffnung,daß doch noch was
aus dem Gesellschaftsmodell werden könnte.So mit Glasnost und Perestroika...
Am 09.11. starb dann diese Hoffnung.



In der DDR hätten Reformen zwangsläufig die Maueröffnung beinhalten müssen, das war ja eine der Hauptforderungen der Demonstranten.

Daß mit der Maueröfnung dann die DDR (in jedweder Form) am Ende war, ist sicherlich so --- auch wenn es damals noch nicht jeder gleich so gesehen hat.

Aber auch in der Sowjetunion haben Glasnost und Perestroika im Endeffekt ja zu ziemlich anderen Ergebnissen geführt, als Gorbatschow das ursprünglich gewollt hatte.


nach oben springen

#25

RE: Träume von einem besseren Sozialismus

in Das Ende der DDR 05.11.2009 12:32
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von ABV
(Auszug)

Wir sind aus einer Fiktion (Sozialismus) in der Realität (Freie Marktwirtschaft) angekommen. Alles andere hat nicht funktioniert, damit müssen wir uns leider abfinden.

Uwe
http://www.Oderbruchfotograf.de




Mein lieber ABV,

da muß ich Dich doch leider mal etwas verbessern!
Immer noch beindruckt von FSK Veteran`s Statment vom gestrigen Tag (zum ähnlichen Thema "9. November...") möchte ich zu Deiner angesprochenen Realität sagen, wir sind im November 1989 bzw. am 03.10.1990 noch in einer größtenteils funktionierenden freien (sozialen) Marktwirtschaft angekommen. Mit der Wende und dem Beitritt der DDR zur BRD (ich hatte es schon mal niedergeschrieben) ist die letzte Hemmschwelle der Moral den berühmten Bach runtergegangen und es wurde der rasante Übergang zum Raubritterkapitalismus eingeläutet, siehe auch Altbundeskanzler Helmut Schmidt`s Memoarien.

Das aktuellste Beispiel ist der geplatzte Verkauf von Opel, der Rückzieher von GM vom gestrigen Tage.

Es ist kaum vorstellbar, eine Bundeskanzlerin weilt bis kurz vor der Bekanntgabe dieser Nachricht zum Staatsbesuch in den USA, hält vor beiden Häusern des US- Parlaments eine dort gut angekommene Rede, ist kaum wieder in Deutschland und dann dieser Dolchstoß...und noch lautstarke Forderungen nach noch mehr (Steuer-) Geld...!

Ein Dolchstoß in den Rücken der Kanzlerin, ein Dolchstoß in den Rücken aller deutschen und europäischen Opelaner, ein Dolchstoß in den Rücken Europas.

Was will man dazu noch sagen, freie Marktwirtschaft, entartete Globalisierung = Schürung globaler Konflikte, neuer kalter Krieg gegen Europa...

Jeder mag sich seinen Teil dazu denken...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 05.11.2009 12:39 | nach oben springen

#26

RE: Träume von einem besseren Sozialismus

in Das Ende der DDR 05.11.2009 14:40
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Auch diese beiden Vertreter der DDR haben ihre Träume vom Sozialismus gehabt, heute haben sie dazu eine andere Meinung:

Das Schicksal jeder Diktatur ist das, wenn sie anfangen die Diktatur durch gewisse Reformen zu lockern, dann zeigt sich, dass diktatorische Regime durch Reformen nicht zu verbessern oder zu veredeln sind, sie sind durch Reformen nur abzuschaffen.
Günter Schabowski


Ich bin froh, das wir heute 20 Jahre nach der Wende leben. Bei allen Widersprüchen, die die neue Gesellschaftsordnung für mich darstellt, bin ich froh, dass es den 9. November gegeben hat. Denn wer die DDR so hat kennengelernt, wie ich sie habe kennenlernen müssen, vom 1. Jahr an bis zum bitteren Ende, der ist froh das die DDR nicht mehr existiert, ich möchte sie nicht mehr wiederhaben.
Harald Jäger

Quelle: Schabowskis Zettel, ARD
http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3300510


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Reiseverbot nach BRD trotz "Überlegenheit des Sozialismus"
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Collinz
17 12.05.2016 17:34goto
von SET800 • Zugriffe: 813
Prost, oder die etwas andere Seite des Sozialismus
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Grenzwolf62
133 10.01.2014 15:23goto
von der glatte • Zugriffe: 5122
Sozialismus ohne "Diktatur"
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von utkieker
304 15.05.2014 09:15goto
von Barbara • Zugriffe: 15127
Die 10 Gebote des Sozialismus
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
16 12.11.2010 13:25goto
von Rabe • Zugriffe: 1658
demokratischer Sozialismus
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von turtle
30 08.08.2010 10:51goto
von SkinnyTrucky • Zugriffe: 1765
Mythos Kuba - ein gelungener Versuch des Sozialismus?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Berliner
28 17.03.2010 09:50goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 2462

Besucher
9 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 51 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558535 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen