#1

Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 10:51
von Patriot (gelöscht)
avatar

Da ich einige Anfragen erhielt, daß so brisante Veranstaltungen wie Petershagen, Strausberg aber auch letzte Woche zur "Stürmung der MfS-Zentrale" relativ spät hier eingestellt worden, verweise ich auf den 13. November 2009 in die alte und neue Agentenhaupstadt Europas.

Um 16:30 wird wie der Spiegel schreibt "gefährlichste Agent der DDR, Deckname Topas" in der Torstraße 203-205 in 10115 Berlin-Mitte sprechen über NATO heute - Anfang vom Ende?

Zitat: "von 1977 bis 1989 lieferte Rainer Rupp höchst geheime Dokumente aus dem Brüsseler Nato-Hauptquartier nach Ost-Berlin - und verhinderte damit womöglich einen Atomkrieg".

Am 30. Juli 1993 wurden Rupp und seine Ehefrau in Saarburg verhaftet und 1994 vom OLG Düsseldorf zu zwölf Jahren bzw. 22 Monaten Gefängnis verurteilt. Angefügtes Bild von einer Veranstaltung im Haus der Russischen Kultur, links von ihm Generaloberst a.D. Werner Großmann, letzter Chef der HVA und Stellv. Minister für Staatssicherheit.


http://einestages.spiegel.de/static/topi...m_nato_rat.html

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 31.10.2009 11:04 | nach oben springen

#2

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 12:46
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Der Abschnitt aus dem Artikel ist doch interessant.

Schon aus dem Saarbrücker Gefängnis, wo Rupp einsaß, arbeitete der Ex-Spion regelmäßig als Autor für die Tageszeitung "Junge Welt", die in der DDR das Zentralorgan der SED-Jugend FDJ war. Seinen antiimperialistischen Kampf führt er dort bis heute als Kommentator weiter. Im Juli 2000 wurde Rupp auf Bewährung aus der Haft entlassen. Ende der neunziger Jahre, noch als Freigänger im offenen Vollzug, diente Rupp der PDS-Fraktion im Bundestag zeitweilig als Berater für Außen- und Sicherheitspolitik. Aus der PDS ist er jedoch 2003 ausgetreten, weil sie, so Rupps Begründung, "zu einer von Grund auf bürgerlichen Partei" geworden sei.

Aha, PDS war zu bürgerlich? Aber im Brüsseler Diplomatenviertel hatte sich doch Rupp ganz bürgerlich wohlgefühlt...
Man bekommt hier auch einen Einblick in die Möglichkeiten im Strafvollzug eines rechtskräftig Verurteilten in Deutschland.
Wenn ich das so lese, frage ich mich nach dem Sinn der Strafe. Wie wäre das wohl umgedreht 1988 in der DDR abgelaufen.....sicher mit lebenslang Bautzen.....Ob das allen so klar ist, glaube ich nicht.


nach oben springen

#3

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 13:07
von SCORN (gelöscht)
avatar

Wenn Herr Rupp der PDS seinen Rücken gedreht hat wird er seine Gründe haben.
Unbestritten sollte jedoch seine Lebensleistung bleiben. Auch wenn es vielen nicht schmeckt und schon gar nicht in das offizielle Geschichtsbild ala‘ Hubertus K. paßt: den Männer und Frauen die ihre Freiheit, ihre Gesundheit und auch ihr Leben für diese DDR in die Waagschale geworfen haben gebührt uneingeschränkter Respekt.

Ihnen ist zu verdanken, daß aus einem kalten Krieg kein heißer geworden ist.

Ich höre schon die entrüsteten aufschreie bezüglich der verachtungswürdigen da unmenschliche „STASI“! diesen kann ich gleich entgegenhalten, daß mittlerweile selbst Ranghohe Angehörige westlicher Geheimdienste das so sehen und durchaus auch verlautbaren lassen.


zuletzt bearbeitet 31.10.2009 13:10 | nach oben springen

#4

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 13:12
von Patriot (gelöscht)
avatar

Ja, was wäre wenn die Henne aber nun kein Ei gelegt hätte .. komm wenn Du dienstlich darfst und zeitlich kannst einfach hin, informier Dich, trink ein gemeinsames Bier auf alte Zeiten und dann schreib einen Beitrag.


nach oben springen

#5

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 13:12
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Wenn ich das so lese, frage ich mich nach dem Sinn der Strafe.



Schau mal Augenzeuge, ein führender Vertreter der CIA, Milton Bearden, sieht das so:
"Ehrlicherweise muss die Rolle der Nachrichtendienste beider Seiten - lassen Sie mich noch hinzufügen: aller Nachrichtendienste in Ost und West - als Beitrag dazu gesehen werden, dass der 45 Jahre dauernde Kalte Krieg kalt blieb und nicht heiß wurde. Ich denke, dass es eine Untertreibung wäre, wenn ich sage, dass mein Freund Markus Wolf während dieser gesamten Periode die NATO recht gut abgedeckt hatte."

Ich interpretiere die Aussage des CIA-Manns Beardens so, dass Rainer Rupp einen Anteil daran hatte, dass aus dem Kalten Krieg kein heißer wurde. Daher stellt sich mir aus moralischer Sicht die Frage nach dem Sinn der Strafe ?



nach oben springen

#6

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 13:38
von Patriot (gelöscht)
avatar

Ähh, das kleine Schoßhündchen von Eva Braun hörte auf den Namen "Stasi", wir meinen wohl das Ministerium für Staatssicherheit und damit schwupps noch ein Verweis auf die Buchquelle "Der letzte Zeuge" von Rochus Misch ..

Entspannte Grüße von ganz oben während Flug über die Hohe Düne!!!

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 31.10.2009 13:45 | nach oben springen

#7

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 15:27
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN
Wenn Herr Rupp der PDS seinen Rücken gedreht hat wird er seine Gründe haben.
Unbestritten sollte jedoch seine Lebensleistung bleiben. Auch wenn es vielen nicht schmeckt und schon gar nicht in das offizielle Geschichtsbild ala‘ Hubertus K. paßt: den Männer und Frauen die ihre Freiheit, ihre Gesundheit und auch ihr Leben für diese DDR in die Waagschale geworfen haben gebührt uneingeschränkter Respekt.
Ihnen ist zu verdanken, daß aus einem kalten Krieg kein heißer geworden ist.
Ich höre schon die entrüsteten aufschreie bezüglich der verachtungswürdigen da unmenschliche „STASI“! diesen kann ich gleich entgegenhalten, daß mittlerweile selbst Ranghohe Angehörige westlicher Geheimdienste das so sehen und durchaus auch verlautbaren lassen.



Naja, scorn. Deine Begründungen kann ich nur mit einem Schmunzeln lesen. Aber deine meinung sei dir gegönnt. Hoffentlich gönnst du mir auch meine....

Ich meinte nur, dass man doch die PDS nicht mit "zu bürgerlich" bezeichnen kann. Die wahren Gründe des Hn. Rupp interessieren mich nicht.

Was schreibst du da von Freiheit in die Waagschale geworfen? Gut, der Rupp hatte sie, 17 Mio anderen wurde sie ja verweigert. Denn Freiheit gab es in der DDR ja nun wirklich nicht, die konnte man sich nicht leisten- bei diesem Volk.

Nun, zu den Strafmassnahmen der DDR gegen Agenten etc. haben wir schon viel hier geschrieben. Lies die alten beiträge, dann weisst was man mit denen gemacht hat. Teske hat man noch in den 80ern dafür erschossen. Aber sicher findest du das dann wieder ok, denn in deinen Augen waren das bestimmt Verräter, die aus dem kalten Krieg einen heissen machen wollten....Und wer in Bautzen als Agent sass, der konnte natürlich auch politische Artikel schreiben und sie im Spiegel vermarkten, so wie dies Rupp tun konnte.


nach oben springen

#8

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 16:19
von Alfred | 6.853 Beiträge

Augenzeuge,

Herrn Rupp, wie allen anderen Kundschaftern war immer klar, dass wenn sie erwischt werden mit hohen Strafen zu rechnen haben. Ihnen war aber auch klar, dass sich die DDR als ihr Auftraggeber um sie kümmern wird und dass sie nach Ableistung der Strafe nicht in ein Loch fallen.

Aber was war denn nach 1989. Die Personen die für die verschiedensten Dienste der DDR tätig waren wurden bestraft, die Personen die für die Dienste West tätig waren wurden amnestiert und entschädigt.

Auch ist es eine Tatsache, dass die Strafen für die Kundschafter wesentlich höher ausgefallen wären, hätte es noch beide deutschen Staaten gegeben.

Das konntest Du den Aussagen der Staatsanwälte und der Richter entnehmen.

Und was der Spiegel druckt, bestimmt der Spiegel selbst und nicht Herr Rupp......


nach oben springen

#9

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 16:26
von SCORN (gelöscht)
avatar

@augenzeuge : deine meinung sei dir unbenommen. um mal auf dass thema zurück zu kommen, wie siehst du die menschen die für die DDR als kundschafter gearbeitet und ziemlich viel riskiert haben ?





nach oben springen

#10

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 17:24
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Kundschafter für den Frieden - das klingt für mich wie "Gliedermaßstab" oder ähnliche sprachlichen Erfindungen oder Umbenennungen des Soz.
Agent bleibt Agent und Spitzel bleibt Spitzel.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#11

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 17:45
von Patriot (gelöscht)
avatar

@ Augenzeuge, Du schreibst "denn Freiheit gab es in der DDR ja nun wirklich nicht, die konnte man sich nicht leisten- bei diesem Volk" Wo hast Du denn das abgeschrieben? Meinst Du etwa, daß hier noch einer einen guten Spruch für die DDR übrig hätte, wenn Du wirklich recht hättest? Im Zweifelsfall sprich mal mit Ostdeutschen und versuche nicht zu beleidigen. Dies spricht fast immer für eine schlechte Kinderstube und damit bist Du auf der nach oben offenen Richterskala relativ weit unten gelandet. Jeder hat aber eine zweite Chance ..












nach oben springen

#12

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 18:02
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN
@augenzeuge : deine meinung sei dir unbenommen. um mal auf dass thema zurück zu kommen, wie siehst du die menschen die für die DDR als kundschafter gearbeitet und ziemlich viel riskiert haben ?



Diese Menschen sind für mich keine Kundschafter. Sie sind genau solche Agenten bzw. Spitzel, wie sie jedes Land hat.
Sie waren Vertreter einer kranken uneinsichtigen Führung, der die Probleme ihres Volkes nicht am Herzen lagen. Damit sind sie keinen Deut besser als diese.

Für mich haben sie auch im größeren Massstab Wirtschaftsspionage betrieben. Der Frieden musste dafür immer herhalten. Wie so oft in der DDR. Haben sie nicht gegen die Demokratie gearbeitet? Sie beschimpfen alle, die gegen sie gearbeitet haben als Verräter, sie selbst wollen nun als die Heilbringer einer besseren Gesellschaft behandelt werden, und das gerade von der Gesellschaft, der sie mit allen Mitteln versucht haben zu schaden? Dabei erkennen sie noch nicht einmal heute ein Unrechtsbewusstsein.
Viel riskiert? Was denn? Sie lebten gut in der BRD, genossen Freiheit und Wohlstand, liessen sich ihr Doppelleben von beiden Seiten gut bezahlen, ganz im Gegensatz zu dem Volk, für das sie den Job eigentlich machen sollten.
Klar war ihnen bewusst, was ihnen droht, wenn sie gefasst würden. Ihnen war auch klar, dass die Strafen für ihre Gegenspieler in der DDR viel schlimmer waren, als das was sie im Westen zu erwarten hätten. Was hätte die DDR mit Stiller gemacht? Hatte der nicht den gleichen Job, nur für die andere Seite gemacht? Der hätte das nie überlebt, wie wir heute wissen. Also wer hatte das größere Risiko?


nach oben springen

#13

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 18:13
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Patriot
@ Augenzeuge, Du schreibst "denn Freiheit gab es in der DDR ja nun wirklich nicht, die konnte man sich nicht leisten- bei diesem Volk" Wo hast Du denn das abgeschrieben? Meinst Du etwa, daß hier noch einer einen guten Spruch für die DDR übrig hätte, wenn Du wirklich recht hättest? Im Zweifelsfall sprich mal mit Ostdeutschen und versuche nicht zu beleidigen. Dies spricht fast immer für eine schlechte Kinderstube und damit bist Du auf der nach oben offenen Richterskala relativ weit unten gelandet. Jeder hat aber eine zweite Chance ..




Ach, patriot, nun komm mal wieder vom Berg der Erregung runter. Kannst du mich nicht verstehen? Sicher nicht. Wieso ist der Satz von mir eine Beleidigung? "...bei diesem Volk..."- Ja es war zu schlau, als das es nicht die machenschaften durchschaute. Damit habe ich doch nur das ausgedrückt, was '89 passiert ist. Das Volk rannte weg, nachdem es frei war..... Und es wäre schon immer weggerannt, hätte man nicht diese Grenze errichtet. Aber das ich das jetzt nochmal erwähnen muss.....
Übrigens, ich brauche das nicht abschreiben, es steht sicher so auch nirgends und du brauchst mir nicht zu erklären, was ich selbst erlebt habe.


zuletzt bearbeitet 31.10.2009 18:14 | nach oben springen

#14

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 18:13
von Merkur | 1.021 Beiträge

[quote="Augenzeuge

Was hätte die DDR mit Stiller gemacht? Hatte der nicht den gleichen Job, nur für die andere Seite gemacht? Der hätte das nie überlebt, wie wir heute wissen. Also wer hatte das größere Risiko?
[/quote]

Hätte, wenn, aber...Spekulationen, die völlig wertlos sind.
Nein, Stiller hat nicht denselben "Job" gemacht wie ein Kundschafter. Stiller war ein Überläufer, mehr nicht.



nach oben springen

#15

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 18:20
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Merkur

Nein, Stiller hat nicht denselben "Job" gemacht wie ein Kundschafter. Stiller war ein Überläufer, mehr nicht.



Ok, merkur, er war ein Überläufer. Aber er brachte auch Informationen mit, wie es auch Rupp getan hatte.....
Du kennst doch sicher auch einen Kundschafter der Demokratie in der DDR, ach, die hiessen anders.....


nach oben springen

#16

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 18:35
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Augenzeuge

Zitat von Merkur

Nein, Stiller hat nicht denselben "Job" gemacht wie ein Kundschafter. Stiller war ein Überläufer, mehr nicht.


Ok, merkur, er war ein Überläufer. Aber er brachte auch Informationen mit, wie es auch Rupp getan hatte.....
Du kennst doch sicher auch einen Kundschafter der Demokratie in der DDR, ach, die hiessen anders.....




Hi Augenzeuge,

etwas zur Aufklärung.

Äpfel und Birnen sind beides Obst, aber verschiedene Obstarten.

Überläufer:
Person, die auf die Seite des Gegners wechselt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Überläufer_(Nachrichtendienst)

Agent bzw. Kundschafter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Agent_(Nachrichtendienst)

http://de.wikipedia.org/wiki/Kundschafter
http://de.wikipedia.org/wiki/Kundschafter_des_Friedens

Astronauten, Taikonauten, Spationauten, Angkasawan und Kosmonaut sind ein und das Selbe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Raumfahrer

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 31.10.2009 18:37 | nach oben springen

#17

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 18:41
von Patriot (gelöscht)
avatar

Mensch thunderhorse, wenn der das versteht rutscht er ja gleich drei Stellen nach oben ..










zuletzt bearbeitet 31.10.2009 18:42 | nach oben springen

#18

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 18:57
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Oss`n
Kundschafter für den Frieden - das klingt für mich wie "Gliedermaßstab" oder ähnliche sprachlichen Erfindungen oder Umbenennungen des Soz.
Agent bleibt Agent und Spitzel bleibt Spitzel.

Oss`n




Nö, agenten sind die von der Gegenseite, die bei mir genau das machen, was meine Kundschafter bei denen machen. Und wäre es nicht so, dann wäre es genau anders herum.
Spitzel sind die eigenen Leute im eigenen Lager, die rauskriegen sollen, wer denn nun der Agent ist. Während die gleichen Leute im anderen Lager von der gegnerischen Abwehr sind. Oder anders herum? egal, wenn man sich lange genug im Kreise dreht, kommt man immer irgendwie an.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#19

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 18:59
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Patriot
Mensch thunderhorse, wenn der das versteht rutscht er ja gleich drei Stellen nach oben ..











ein oder zwei smylies reichen auch


nach oben springen

#20

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.10.2009 18:59
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat TH

Hi Augenzeuge,

etwas zur Aufklärung.

Äpfel und Birnen sind beides Obst, aber verschiedene Obstarten.

Überläufer:
Person, die auf die Seite des Gegners wechselt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Überläufer_(Nachrichtendienst)

Agent bzw. Kundschafter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Agent_(Nachrichtendienst)

http://de.wikipedia.org/wiki/Kundschafter
http://de.wikipedia.org/wiki/Kundschafter_des_Friedens

Astronauten, Taikonauten, Spationauten, Angkasawan und Kosmonaut sind ein und das Selbe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Raumfahrer

TH

[/quote]
[quote="Patriot"]Mensch thunderhorse, wenn der das versteht rutscht er ja gleich drei Stellen nach oben ..


Hat Augenzeuge kein Problem mit,
dann wär er ja dein Vorgesetzter


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Machtfülle der Geheimdienste und Auswirkungen auf die Politik
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von IM Kressin
27 13.06.2016 16:47goto
von Kalubke • Zugriffe: 1310
Der Agent - Verrat und Doppelspiel bei der Stasi
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
22 20.11.2013 19:29goto
von SET800 • Zugriffe: 1248
DDR-Agent aus dem US-Hauptquartier Ramstein in die DDR flüchtete
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Schlutup
10 06.04.2015 21:36goto
von damals wars • Zugriffe: 1721
Flucht in den Osten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
96 16.05.2013 08:18goto
von Jobnomade • Zugriffe: 10378
Klaus Benjowski - Stasi Agent im Bundestag
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Wanderer zwischen 2 Welten
1 18.01.2012 19:57goto
von Huf • Zugriffe: 1123
Buchtipp Im Schatten des Dritten Reiches: Der BND und sein Agent Richard Christmann
Erstellt im Forum Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse von Polter
8 31.01.2012 10:07goto
von Gert • Zugriffe: 913
DDR Agenten im Kalten Krieg TV Doku
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 11.12.2013 12:02goto
von VNRut • Zugriffe: 2353
Glienicker Brücke Agenten tausch Ost West
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
8 10.02.2016 02:54goto
von Major Tom • Zugriffe: 2848
Bernauer Str. / Marienborn und kleine Agenten- ein Video von 1957
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Augenzeuge
1 14.02.2010 09:21goto
von S51 • Zugriffe: 391

Besucher
2 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 432 Gäste und 26 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558384 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen