#21

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 08:36
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von Angelo

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Augenzeuge
Ach merkur,
dein Buch wurde heute insbesonders wegen der Infragestellung der Erlebnisse der Opfer von Hohenschönhausen gelöscht.
Die Meinung tausender Opfer zählt mehr als die 2 hochrangiger MFS-Personen. Zumindest hier.
Bitte merke dir das!
Augenzeuge


Wow!!!!!!!!!!!!!!!!!



@Merkur
@Seaman
@Thunderhourse
Ihr seid hier im Thread >Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock<. Haltet euch bitte daran und kommt auf das Thema
zuück.




Uff, wie die Indianer sagen!!!!!!!!!!!!!!!!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#22

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 09:35
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Pitti53
ging es hier nicht um zollkontrolle?also zurück zum thema bitte




Gerd Reinicke:

+++ÖFFNEN++AUSWERTEN++SCHLIESSEN+++.
Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock.

Ich hab das Buch gelesen und kann es jedem empfehlen, der sich für diese Problematik interessiert.

Lesen bildet bekanntlich!!!!!

TH





Ich werde es mir garantiert zulegen...

seaman


nach oben springen

#23

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 09:46
von Patriot (gelöscht)
avatar

Zeitzeugen der Geschichte sind mir persönlich, vor allem wenn sie einen sachlichen und faktisch fundierten Kenntnisstand besitzen weitaus lieber, als selbsternannte Augenzeugen oder gar Besserwisser, die wie die Erfahrung zeigt, oftmals aus einigen hundert Kilometern Entfernung und über Mauer und Stacheldraht hinweg, die wahre Geschichte besser kennen wollen oder es zumindestens vorgeben. Wäre übrigens genauso vermessen, wenn ich als Mitteldeutscher über das Tätigkeit westdeutscher Kollegen objektiv informieren oder gar werten würde und dann sogar noch hinschriebe des Patrioten Meinung ist ab jetzt für alle verbindlich ... wer sich also gelassen aus erster Hand informieren möchte und dabei nicht seine ideologische Auffasung an der Garderobe abgeben muß, den trifft man am 1.12. bei der Buchvorstellung des Verlages edition-ost hier in Berlin in der Torstraße 1 in der Ladengalerie der Zeitung Junge Welt und sieht sich die Auffassungen der beiden Herren einfach mal näher an.


nach oben springen

#24

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 09:53
von seaman | 3.487 Beiträge

Habe hier noch ein interessantes Buch zum Thema Grenze gefunden:

Staatsgrenzen

Klaus Emmerich

Staatsgrenzen
Rechtliche Aspekte von Grenzen

ISBN 978-3-89793-223-4
Verlag am Park
sofort lieferbar
Preis 16,90 €

Ich lese gerne und viel.
seaman


zuletzt bearbeitet 23.10.2009 09:54 | nach oben springen

#25

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 10:03
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman
Habe hier noch ein interessantes Buch zum Thema Grenze gefunden:

Staatsgrenzen

Klaus Emmerich

Staatsgrenzen
Rechtliche Aspekte von Grenzen

ISBN 978-3-89793-223-4
Verlag am Park
sofort lieferbar
Preis 16,90 €

Ich lese gerne und viel.
seaman



Sind wir in einem Forum wo laufend nur Bücher vorgestellt werden ?
Wenn Du gern und viel lesen möchtest, empfehle ich Dir Bertelsmann!
Gruß aus Berlin


nach oben springen

#26

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 10:13
von seaman | 3.487 Beiträge


Alles klar.
seaman


nach oben springen

#27

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 10:19
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von Patriot
Zeitzeugen der Geschichte sind mir persönlich, vor allem wenn sie einen sachlichen und faktisch fundierten Kenntnisstand besitzen weitaus lieber, als selbsternannte Augenzeugen oder gar Besserwisser, die wie die Erfahrung zeigt, oftmals aus einigen hundert Kilometern Entfernung und über Mauer und Stacheldraht hinweg, die wahre Geschichte besser kennen wollen oder es zumindestens vorgeben. Wäre übrigens genauso vermessen, wenn ich als Mitteldeutscher über das Tätigkeit westdeutscher Kollegen objektiv informieren oder gar werten würde und dann sogar noch hinschriebe des Patrioten Meinung ist ab jetzt für alle verbindlich ... wer sich also gelassen aus erster Hand informieren möchte und dabei nicht seine ideologische Auffasung an der Garderobe abgeben muß, den trifft man am 1.12. bei der Buchvorstellung des Verlages edition-ost hier in Berlin in der Torstraße 1 in der Ladengalerie der Zeitung Junge Welt und sieht sich die Auffassungen der beiden Herren einfach mal näher an.



Nicht das sich die beiden Herren noch verlaufen, die Torstr. war zu DDR-Zeiten die Wilhem-Pieck-Str., und die Nr.1, war früher "Spitzbart" sein Domizil,
Gruß aus Berlin


nach oben springen

#28

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 10:25
von Patriot (gelöscht)
avatar

Die gelegte Tretmine hast Du so eben ideologisch reflexartig ausgelöst. Die Anschrift lautet Torstraße Nummer 6 Sani!!!!!!!!!!!!!!!


nach oben springen

#29

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 10:36
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von Patriot
Die gelegte Tretmine hast Du so eben ideologisch reflexartig ausgelöst. Die Anschrift lautet Torstraße Nummer 6 Sani!!!!!!!!!!!!!!!



Will mich hier nicht über "Ideologie" auslassen, und zu "Reflexartig", lese Dir vorher selbst durch was Du schreibst:
[quote="Patriot"]
Buchvorstellung des Verlages edition-ost hier in Berlin in der Torstraße 1 in der Ladengalerie der Zeitung Junge Welt

War auch nur als Hinweis gedacht damit die Herren sich nicht in der Großstadt verlaufen, wenn Du noch mehr zur Nr.1 wissen möchtest, nur Fragen,
Gruß aus Berlin


nach oben springen

#30

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 11:37
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

für mich stellt sich die Frage wie dieser Buchtipp von @Merkur überhaupt zustande kam?

Persönlich halte ich den Verweis auf ein Buch im Zusammenhang mit "Fragen innerhalb einer Diskussion" zwar für Legitim, allerdings nicht für besonders "Kommunikationsfreundlich". Schließlich wollen wir miteinander reden, auch über "schwierige" Themen und uns nicht gegenseitig mit, ich nen's mal "Fachliteratur" zusch...

Ich habe das "ungute" Gefühl, auch durch solche Buchtipps, dass wir im Forum in schleichender Form immer mehr auf die rein "fachlich, technisch, bürokratische" Ebene geführt werden sollen. Meinungen, Grundsätze, Einstellungen sollen anscheinend hier keinen Platz mehr finden. Darauf wird ja tatsächlich bei fast allen Gelegenheiten hingewiesen.


nach oben springen

#31

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 11:43
von Angelo | 12.391 Beiträge

Zitat von Wolfgang B.
Hallo zusammen,

für mich stellt sich die Frage wie dieser Buchtipp von @Merkur überhaupt zustande kam?

Persönlich halte ich den Verweis auf ein Buch im Zusammenhang mit "Fragen innerhalb einer Diskussion" zwar für Legitim, allerdings nicht für besonders "Kommunikationsfreundlich". Schließlich wollen wir miteinander reden, auch über "schwierige" Themen und uns nicht gegenseitig mit, ich nen's mal "Fachliteratur" zusch...

Ich habe das "ungute" Gefühl, auch durch solche Buchtipps, dass wir im Forum in schleichender Form immer mehr auf die rein "fachlich, technisch, bürokratische" Ebene geführt werden sollen. Meinungen, Grundsätze, Einstellungen sollen anscheinend hier keinen Platz mehr finden. Darauf wird ja tatsächlich bei fast allen Gelegenheiten hingewiesen.




@Merkur
@Seaman
@Thunderhourse
@Wolfgang B

Ihr seid hier im Thread >Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock<. Haltet euch bitte daran und kommt auf das Thema
zuück.


nach oben springen

#32

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 11:47
von Patriot (gelöscht)
avatar

Schön, daß Du auch meinen Humor verstanden hast. Sieh mal, das schöne an diesem Forum ist doch, daß vergleichbar dem voll gefüllten Wartezimmer einer Tierarztpraxis, auch hier alle Lebewesen ausgesprochen friedlich beieinander sitzen und sich zwar nicht immer lieben, aber zumindestens tolerieren können. Die Masken der ideologischen Programmierung sind auf beiden Seiten der Grenze zumindestens bei den professionellen Dienstverrichtern meist noch sehr fest gezurrt und manch einer möchte sogar auf den Straßen verlorene Schlachten wenigstens im Internet gewinnen ..

Bücher lesen bildet, möchte ich einem anderen Vorschreiber sagen und wenn ich z.B. gerade von Rochus Misch aus dem Pendoverlag "Der letzte Zeuge" lese, erfahre ich da mehr über die Denkweise und das Umfeld von Adolf Hitlers Führung, als wenn ich mich in den sicher aufrichtigen Vortrag eines kommunistischen Widerstandskämpfers setze, der den Führer seinerzeit nur aus hundert Metern Entfernung auf einem Marktplatz gesehen hat und bis 1945 größtenteils im KZ saß. Solche einfachen Weisheiten erfährt man aber auch nicht bei einer Postkontrolle, sondern die schreibt das Leben.


nach oben springen

#33

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 12:00
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo

Zitat von Wolfgang B.
Hallo zusammen,

für mich stellt sich die Frage wie dieser Buchtipp von @Merkur überhaupt zustande kam?

Persönlich halte ich den Verweis auf ein Buch im Zusammenhang mit "Fragen innerhalb einer Diskussion" zwar für Legitim, allerdings nicht für besonders "Kommunikationsfreundlich". Schließlich wollen wir miteinander reden, auch über "schwierige" Themen und uns nicht gegenseitig mit, ich nen's mal "Fachliteratur" zusch...

Ich habe das "ungute" Gefühl, auch durch solche Buchtipps, dass wir im Forum in schleichender Form immer mehr auf die rein "fachlich, technisch, bürokratische" Ebene geführt werden sollen. Meinungen, Grundsätze, Einstellungen sollen anscheinend hier keinen Platz mehr finden. Darauf wird ja tatsächlich bei fast allen Gelegenheiten hingewiesen.





@Merkur
@Seaman
@Thunderhourse
@Wolfgang B

Ihr seid hier im Thread >Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock<. Haltet euch bitte daran und kommt auf das Thema
zuück.




und weg


nach oben springen

#34

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 12:53
von Angelo | 12.391 Beiträge

Danke Wolfgang


nach oben springen

#35

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 19:45
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Pitti53
ging es hier nicht um zollkontrolle?also zurück zum thema bitte


Gerd Reinicke:
+++ÖFFNEN++AUSWERTEN++SCHLIESSEN+++.
Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock.
Ich hab das Buch gelesen und kann es jedem empfehlen, der sich für diese Problematik interessiert.
Lesen bildet bekanntlich!!!!!
TH




Hallo Thunderhorse,

kannst du etwas mehr über den Inhalt erzählen, du hast es ja gelesen. Ein paar Zahlen zum Umfang der Kontrollen wären auch nicht schlecht.


nach oben springen

#36

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 20:19
von Alter_Fritz (gelöscht)
avatar

Täglich trafen dort die langen Güterzüge aus Westdeutschland ein, deren verplombten Waggontüren durch Zollbeamte geöffnet und im anschließenden Akkord entladen wurden. Als DDR Bürger brachte ich den frischen Geruch, der den geöffneten Güterwagen entströmte sofort mit Weihnachten in Verbindung. Ich wusste auch, dass sich in den Paketen Dinge befanden, die in der DDR kaum, oder gar nicht zu haben waren. Als Berufssoldat bei den Grenztruppen hätte ich sowieso keine Pakete empfangen dürfen. Außerdem hatte sich das Problem von selbst erledigt, denn es gab keine Verwandten von mir im Westen. Über lange Transportbänder wanderten die vielen tausenden „Westpakete“ weiter in Richtung einer riesigen Lagerhalle, wo sie durch Mitarbeiter eingelagert wurden. Besonders vor den Weihnachtsfeiertagen stapelten sich die Pakete bis unter das Hallendach. Wer von den Angestellten das Paket vom Förderband nicht schnell genug auffangen konnte, dem fiel es in der Regel vor seine Füße. Oft platzten dabei die Verpackungen und der gesamte Inhalt, wie Kaffee, Parfüm, Schokolade, Cremes usw. verteilten sich auf dem Hallenboden. Postsendungen aus dem Westen wurden generell durch das MfS im Zusammenarbeit mit dem Zoll überprüft. Es waren weibliche Postangestellte, welche die Aufgabe hatten, Pakete durch eine Öffnung in der Hallenwand zu reichen, hinter der sich die Röntgenapparate des MFS/Zoll befanden. Sämtliche Pakete wurden durchleuchtet und per Knopfdruck aussortiert, wenn den Kontrolleuren der Inhalt verdächtig erschien.
Danach durften nur bestätigte Postangestellte die aussortierten Pakete öffnen, traten anschliessend beiseite, um den Weg für einen weiteren Uniformträger frei zu machen. Der prüfte den Inhalt, nahm den Gegenstand an sich und reichte das Paket an andere Frauen weiter, die Aufgabe hatten, das geöffnete Paket zu verschnüren und es mit dem Stempelaufdruck „Geöffnet“ zu versehen.


zuletzt bearbeitet 23.10.2009 20:21 | nach oben springen

#37

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 20:26
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Passend zum Thema:

http://www.bstu.bund.de/cln_030/nn_71256...abteilung_m.pdf

Abteilung M
MfS-Handbuch, Teil III/19
INHALT
1 Einführung 3
2 Überblick 4
3 Endphase 6
3.1 Schwerpunktaufgaben und Organisationsstruktur 6
3.2 Mitarbeiter 11
4 Entwicklungsgeschichte 12
4.1 Vorgeschichte 12
4.2 Gründung und Entwicklung der Abteilung M in den Jahren 1951 bis
1965 14
4.2.1 Aufgaben 14
4.2.2 Struktur 18
4.2.3 Mitarbeiter 20
4.3 Entwicklung der Abteilung M von 1965 bis 1970 22
4.3.1 Aufgaben 22
4.3.2 Struktur 24
4.3.3 Mitarbeiter 25
4.4 Entwicklung der Abteilung M von 1970 bis zum Herbst 1983 26
4.4.1 Aufgaben 26
4.4.2 Struktur 28
4.4.3 Mitarbeiter 29
4.5 Entwicklung der Abteilung M vom Herbst 1983 bis 1988 30
4.5.1 Aufgaben 30
4.5.2 Struktur 32
4.5.3 Mitarbeiter 32
5 Die Linienarbeit der Abteilung M 33
6 Die Abteilung M als Devisenquelle der DDR 37
7 Zusammenarbeit mit Ostblockstaaten 40
8 Auflösung der Abteilung M 42
Anhang 45
I Mitarbeiter der Abteilungen M in den Bezirksverwaltungen für Staatssicherheit
1953, 1972, 1980, 1983, 1984 und 1989 45
II Altersstruktur der Abteilung M 1989 46
III Abkürzungen 47


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#38

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 20:28
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

hab vor kurzem einen filmbeitrag gesehen,der zoll macht das auch heute noch


nach oben springen

#39

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 20:30
von Alter_Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von Augenzeuge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Pitti53
ging es hier nicht um zollkontrolle?also zurück zum thema bitte


Gerd Reinicke:
+++ÖFFNEN++AUSWERTEN++SCHLIESSEN+++.
Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock.
Ich hab das Buch gelesen und kann es jedem empfehlen, der sich für diese Problematik interessiert.
Lesen bildet bekanntlich!!!!!
TH




Hallo Thunderhorse,

kannst du etwas mehr über den Inhalt erzählen, du hast es ja gelesen. Ein paar Zahlen zum Umfang der Kontrollen wären auch nicht schlecht.




Zitat von Pitti53
--------------------------------------------------------------------------------
ging es hier nicht um zollkontrolle?also zurück zum thema bitte

Pinglicher gehts wirklich nicht mädscher



nach oben springen

#40

RE: Gerd Reinicke Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock

in DDR Grenze Literatur 23.10.2009 20:35
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von Alter_Fritz

Zitat von Augenzeuge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Pitti53
ging es hier nicht um zollkontrolle?also zurück zum thema bitte


Gerd Reinicke:
+++ÖFFNEN++AUSWERTEN++SCHLIESSEN+++.
Die Postkontrolle des MfS im Bezirk Rostock.
Ich hab das Buch gelesen und kann es jedem empfehlen, der sich für diese Problematik interessiert.
Lesen bildet bekanntlich!!!!!
TH




Hallo Thunderhorse,

kannst du etwas mehr über den Inhalt erzählen, du hast es ja gelesen. Ein paar Zahlen zum Umfang der Kontrollen wären auch nicht schlecht.




Zitat von Pitti53
--------------------------------------------------------------------------------
ging es hier nicht um zollkontrolle?also zurück zum thema bitte

Pinglicher gehts wirklich nicht mädscher


na der beitrag is wohl laaange her,was willste mir damir sagen?





nach oben springen



Besucher
38 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1960 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556999 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen